Verkalkt,wenig fruchtwasser komm gerade von der ärztin

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.07.2009 | 13 Antworten
hallo mädels..
komm gerade von der frauenärztin ..
ich bin in der 38 woche (37+5) .. und hatte heute auch us.
sie sagte meine gebährmutter is verkalt.man sehe richtige kalk straßen auf dem us.und ich hab zu wenig fruchtwasser.aber sie meinte es sei kein grund zur sorge.
na die sagt das so einfach.herztöne waren zwar perfekt aber es waren auf dem wehen schreiber ganz leichte zacken zu sehen also , leichte wehen tätigkeit.

so meine frage : würdet ihr euch sorgen machen? naja die ärztin meinte, kein grund zur sorge .. aber als werdende mutti sieht man das schon mal schnell anders, oder?
vielleicht habt ihr ja erfahrung damit? oder war eure gebährmutter auch verkalkt, was heißt das?

freu mich auf erfahrene antworten, bitte nicht in panik aus brechen und nur schreiebn sofort ins kh .. (danke)

lg sandra (kuessen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
13 Antwort
huhu
hallo kiwu maus keine sorge süße das ist ganz normal . das ist weil die ss dem ende zugeht und alles langsam schon verbraucht ist.mit dem fruchtwasser hatte ich auch aber keie sorge das passt schon liebe grüße von nici und
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
12 Antwort
hi
bei mir war auch die Plazenta verkalkt und hatte wenig Fruchtwasser.Meine Ärztin hat mich aber sofort ins krankenhaus überwiesen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
11 Antwort
verkalkt
Hi, bei mir war es zwar nicht verkalkt, aber ich hatte zu wenig Fruchtwasser. Sie haben die geburt dann am selben Tag eingeleitet. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
10 Antwort
...
Ich will dir keine Angst machen. Bei meinem Großen war die Plazenta schon sehr verkalkt und ich konnte kaum noch Kindsbewegungen spüren. Ich bin dann in die Klinik gefahren und die Ärzte meinten entweder sofort einleiten, oder spätestens nächsten Morgen. Und so war es dann auch. Aber ich denke meine FÄ hätte eher mal ragieren können. Er hat dann unter der Geburt ziemlich zu kämpfen gehabt, so dass ich kurz vorm Notkaiserschnitt stand, aber er kam dann doch noch mit Hilfe eines Dammschnittes. Ich hatte ganz schön Angst. Die Ärzte meinten, das wäre nicht passiert, wenn eher eingeleitet worden wäre. Der Kleine wurde schon nicht mehr ausreichend versorgt und hatte für die Geburt keine Kraft mehr. Aber ich wünsch Dir alles Gute und eine schöne Geburt.
Lausbuben3
Lausbuben3 | 03.07.2009
9 Antwort
hallo,
ich hatte das problem auch , ich war nur verkalt und da sagte mein fa zu mir sofort ins Kh !!!! er sagte machen sie sich keine sorgen, den baby geht es gut aber sicher ist sicher und sie sind im Kh gut aufgehoben im Kh mußte ich 3-5 an ctg und sogar nachts, ob wirklich dem baby gut geht. ich war nur eine nacht da, aber ich würde grundlich untersucht ich weißt nicht ob das bei jeder frau so ist ich wünsche dir auch alles, alles gut und paß auf dein baby auf wenn du dir etwas unsicher bist fahr nochmal zum arzt
monik30
monik30 | 03.07.2009
8 Antwort
du meinst bestimmt die plazenta
die verkalkt ist und das kann zum ende der schwangerschaft vorkommen da sie ja auch nur für den zeitraum von 40 wochen gedacht ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
7 Antwort
Hi
sehe ich auch so wie Quappi. Wenn du dir Sorgen machst sprich mit deiner Ärztin. Wenn sie gut ist dann hat sie Verständnis dafür und kann dir genauer erklären warum sie sagt du brauchst keine Angst zu haben. Generell würde ich auch davon ausgehen das sie dich ins KH geschickt hätte wenn Gefahr bestünde, kein Arzt möchte ein Baby ernsthaft gefähren und somit sind sie eigentlich eher übervorsichtig.
Jojena
Jojena | 03.07.2009
6 Antwort
Die Gebärmutter...
...verkalkt nicht, sondern die Plazenta am Schluss der Schwangerschaft, was völlig normal ist. Die Plazenta ist ein Organ, das für 10 Monate gemacht ist dann ist sie eine alte Frau und hat so ihre Alterserscheinungen. Das tolle an diesem Organ ist, das die Arbeit die von den verkalkten Gebieten nicht mehr geleistet werden kann, von den unverkalkten übernommen wird. Sie ist ebenfalls für die FW-Menge verantwortlich und produziert am Ende weniger, wahrscheinlich um dem Kind zu sagen:" du mach dich mal langsam auf die Socken, draußen gibt es auch etwas zu essen." Ausreichend trinken, 2-3l am Tag ist wichtig, um dein Blut fließfähig zu halten und um die alte Frau Plazenta die Arbeit etwas zu erleichtern Es gibt keinen Grund sich Sorgen zu machen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
5 Antwort
Hallo
mal sehn, ob ich Dich beruhigen kann, wenn ich Dir sage, das es völlig normal ist, wenn die Platzenta am Ende der Schwangerschaft verkalkt ist. Hat ja auch ganz schön arbeiten müssen. Das mit dem Fruchtwasser ist auch normal, weil die Platzenta nicht mehr auf Vollgas arbeitet. Dein Körper stellt sich jetzt auf die Geburt ein, da gibt es jetzt wichtigere Dinge für ihn.
lalotta
lalotta | 03.07.2009
4 Antwort
verkalkt
Hallo, das die Plazenta zum ende der Schwangerschaft verkalkt, das ist eigentlich normal.Sie ist halt für die Dauer der Schwangerschaft ausgelegt und sogesehen in der 38SSW schon Steinalt.Dein Kind wird aber trotzdem bis zur Geburt weiterhin ausreichend versorgt.Sonst hätte dein FA schon etwas gesagt.Mach dir nicht so viele Gedanken, sondern genieß die letzte Zeit u ich wünsch dir viel Spaß mit deinem Mäuschen, wenns denn bald da ist. LG Ilona
RI666
RI666 | 03.07.2009
3 Antwort
Hallo
Du meinst eher die Plazenta ist verkalkt, ist wirklich kein Grund zur Sorge, ist nämlich normal am Ende der Schwangerschaft.Und wenns ein Problem gegeben hätte, hätte deine Fa dein Baby schon auf die Welt geholt.Ist ja im grundegenommen schon "fertig", da würde sie kein Risiko eingehn. Lg
loewenmami2008
loewenmami2008 | 03.07.2009
2 Antwort
Hallo
Also ich hatte auch 38+0 SSW Wassereinlagerungen, hohen Blutdruck, Eiweiß im Urin und so Späßchen. Mein FA meinte auch, nee Sie müssen nicht ins Krankenhaus, warten Sie noch was ab... Ich hab dann im KH angerufen und die meinten ich sollte kommen. Am nächsten Tag haben die eingeleitet. Wenn ich nochmal schwanger werden sollte, dann geh ich nicht nochmal zu dem FA.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2009
1 Antwort
...
Nein..keine Panik ! Ich habe zwar keine Erfahrung damit..aber wenn Du sonst deiner FA vertraust...dann kannst Du es sicher jetzt auch. Ruf doch noch mal bei ihr an und sag dass Dich diese Diagnose verunsichert hat und Du dir Sorgen machst... Alle Gute
Quappi
Quappi | 03.07.2009

ERFAHRE MEHR:

wenig Fruchtwasser in 20. SSW
26.07.2016 | 3 Antworten
wenig fruchtwasser 36+1 ssw
03.11.2014 | 10 Antworten
einleiten wegen zu wenig fruchtWasser?
30.07.2012 | 13 Antworten
Sie hat nur noch wenig Fruchtwasser!
24.07.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading