⎯ Wir lieben Familie ⎯

Es reicht mit der Übelkeit.

OoLotteoO
OoLotteoO
21.10.2015 | 15 Antworten
Hallo hier lieben, ich bin in der 14 ssw und habe die Übelkeit ca. seit der 6 ssw. Sie belastet mich, ich kann mein leben nicht mehr wahr nehmen bin schon seit 2 Monaten zuhause und kann nicht mehr arbeiten. zu dem lag ich jetzt in den 2 Monaten 4 mal im Krankenhaus wegen der starken Übelkeit/ Erbrechen.ich habe jetzt zwar Tabletten bekommen die die Übelkeit unterdrücken soll aber so richtig klappt das nicht statt 6 mal am Tag mich zu Übergeben sind es nur noch 3 mal. naja wenigstens etwas. aber wie soll es weiter gehen? am besten fühle ich mich wenn ich liege und nix mache. die kleinsten Sachen wie aufräumen, abwaschen oder um sich selber kümmern ist mit riesen viel Anstrengung verbunden und meistens mit ein Eimer unter dem Arm, weil ich es nicht kontrollieren kann wenn es kommt. Von mein FA hab ich nur zu hören bekommt das jede Schwangere da durch muss, ABER die freunde in mein umkreis können das nicht sagen und hatten das auch nicht.
Vielleicht wisst Ihr ja was oder kennt welche bei den das auch so ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Uäh, Du Arme . ich hatte das auch ganz fies-in der 15 SSW wars schlagartig gut. Mir half Ingwer . und Mandeln
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2015
2 Antwort
hallo, mit Ingwer wird alles nur noch schlimmer und mandeln hab ich noch nicht probiert.
OoLotteoO
OoLotteoO | 21.10.2015
3 Antwort
Probier das mal, nimm aber die ungeschälten/braunen Mandeln, und die ganz langsam essen und gut durchkauen. Die Stoffe, die bei Übelkeit helfen, sind da hauptsächlich in dem braunen Häutchen drin. Ich hatte zwar "nur" Sodbrennen Hast du schonmal geguckt, ob du vielleicht viel Säurehaltiges noch isst? Auch wenns gesund ist, die meisten Obstsorten haben noch sehr viel Fruchtsäure, und auch Dinge, von denen man es nicht gleich vermutet, z.B. Tomaten. Mir hat es sehr geholfen, meinen geliebten Fruchtsaft wegzulassen. Eventuell nimmst du auch zuviel Folsäure Und noch so ein üblicher Verdächtiger, der die Magensäure antreibt, ist die Kohlensäure. Falls du nciht eh schon stilles Wasser trinkst, vielleicht da einfach mal wechseln.
StefansMami
StefansMami | 21.10.2015
4 Antwort
In meiner letzen ss mit den zwillingen ging es mir auch sehr schlecht. von anfang an bis zum ende war mir übel. Dauerübel sehr stark mit häufigem erbrechen, konnte nix zu mir nehmen, kreislauf. manchmal lag ich tage im bett u kam nur zum klo. Ich hab täglich vomex genommen, meist mit wenig erfolg. Die Retard Tabletten haben am ehesten geholfen so aber 20.ssw! davor gabs infusionen im kh u ambulant!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2015
5 Antwort
hallo, ich kenne das Problem und kann dir nachfühlen wie es dir geht. ich habe trotz Tabletten bis einschliesslichen 6. Monat kaum essen können ohne mich zu übergeben. Der Körper reagiert auf das Hormon HCG ich bin nach dem 3. Monat auf Vomex Zäpfchen umgestiegen da die schneller aufgenommen werden, ich weniger bracuhte undnicht so müde und schlapp machen wie vomex dragees. ich hab in dieser Zeit hauptsächlich kalt gegessen, warm eigentlich nur Suppen aus dem Päckchen und ganz leichte sachen mit wenigen versch. Zutaten, und wenig gewürzt damit der Magen nicht zusätzl gereizt wird. Wirklich geholfen hat mir keins der vielen Hausmittelchen die angeblich helfen sollen hab ich alles erfolglos versucht. wenn ich unterwegs war hatte ich immer irgend ein bobon im mund um den brechreiz zu unterdrücken. Getrunken habe ich nur noch wasser naturell oder Karamalz. das hab ich zum glück gut vertragen so dass es mir auch ein paar nährstoffe geliefert hat. Da es mein 4. kind war, war es besonders unangenehm. auch wenn meine 2 grossen bereits im teenageralter waren musste ich mich dennoch um sie kümmern. zum glück haben sie mich gut unterstützt da mein mann in 12-stunden schichten arbeitet. aber ich hatte auch noch unseren anderen Zwerg mit 3 jahren , das war manchmal schon eine herausforderung. Tips gibt es viele, aber wie gesagt am besten möglichst so essen und trinken dass es den magen nicht zusätzlich reizt und die vomex Zäpfchen und dragees kann man nehmen denn sie schaden dem Baby nicht. wünsch dir alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2015
6 Antwort
Du arme, ich fühle mit dir. Hatte die ersten Wochen auch damit zu kämpfen. Ich habe mir eine Liste gemacht mit lauter Dingen die "angeblich" helfen sollen. Lustigerweise war das einzige was mir half Wassereis. Ist vielleicht jetzt nicht der vielversprechendste Tipp, aber zuuverlieren hast ja nix. Vielleicht bringt es ja bei dir auch was. Ansonsten wurde mir vomacur verschrieben was ich aber dann nicht mehr ausprobiert habe da es ab der zwölften ssw bei mir Gott sei dank vorbei war. Eine bekannte von mir hatte leider die neun Monate durch das Problem. Aber genauso gut kann es von heute auf Morgen vorbei sein. Alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2015
7 Antwort
Och Mensch das tut mir leid!! Ich hatte die ersten Wochen auch sehr damit zu kämpfen natürlich nicht so krass wie du. Mit hat Wasser mit einem Spritzer frischer Zitrone und einer zitronenscheibe drin
melina87
melina87 | 21.10.2015
8 Antwort
Hallo hier alle, ich bedanke mich für die ganzen Tips. Ein paar hab ich schon ausprobiert leider ohne Erfolg. So wie Vomex in allen Variante hab ich probiert leider ohne Erfolg. Zur Zeit ernähre ich mich von salzstangen und Pfefferminztee. Nicht viel und es macht auch nicht satt aber ich hab was im Bauch. Leider nimmt man auch so viel ab und die Schwangerschaft kann ich so nicht genießen
OoLotteoO
OoLotteoO | 21.10.2015
9 Antwort
Ich wünsche dir das es schnell besser wird, bei mir hat es mit der 16 Woche von einen Tag auf den anderen plötzlich aufgehört.
melina87
melina87 | 22.10.2015
10 Antwort
Hast Du mal Nux vomica probiert? Normalerweise rate uich nicht su Eigentherapie mit Homöopathika, aber in dem Fall passt es halt. Nux vomica D6, jede Stunde 5
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2015
11 Antwort
Pfefferminztee in der Schwangerschaft ist aber schlecht. Weich lieber auf Rotbusch/Hibiskus/Hagebutte aus. Vor allem Rotbusch ist bei Übelkeit hilfreich. Pfefferminz hat medizinische Wirkung, unter anderem senkt er diverse Schwangerschaftshormone basisch, was der Magen dann durch zunehmende Säureproduktion auszugleichen versucht. Damit machst es - entgegen der Volksmeinung - nur noch schlimmer.
StefansMami
StefansMami | 22.10.2015
12 Antwort
Ich habe damit auch sehr sehr stark zu kaempfen, bis zur 20sten ssw musste ich sogar nachts aufstehen und mich uebergeben . jetzt gehts, bin "nur"noch 2 mal am tag ueber der schuessel . mir hat ingwer im tee ziemlich gut geholfen, vielleicht wirkt es auch bei dir :-)
kelly101
kelly101 | 22.10.2015
13 Antwort
Oh je, ja das gleiche hatte ich auch durch, die Übelkeit war nach dem 4 Monat besser, gebrochen habe ich trotzdem bis nach der Geburt noch. Ich habe diverse Sachen gekauft bzw ausprobiert damit mir nicht mehr übel wird aber geholfen hat überhaupt nichts. Ich kann die nur raten, mache das was dir am besten tut, bleib liegen, esse und trinke das worauf du Lust hast. Mehr kannst du nicht machen leider. Ubd glaub mir die Zeit wird Rennen. Es ist schwierig, aber man schafft es.
Saki1988
Saki1988 | 23.10.2015
14 Antwort
@OoLotteoO Von Pfefferminztee muss man sich ordentlich übergeben. Wenn mir übel ist trinke ich ihn und ein paar Minuten später kommt es heraus. Iss vernünftig, alleine schon wegen der Schwangerschaft und hol dir etwas was den Magen entspnnt und nicht noch mehr in Aufruhr versetzt
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 26.10.2015
15 Antwort
Ich Danke euch für die Ratschläge
OoLotteoO
OoLotteoO | 26.10.2015

ERFAHRE MEHR:

37.SSW starke Übelkeit
22.09.2015 | 3 Antworten
Kreislaufprobleme und Übelkeit :(
05.12.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x