Geburtsvorbereitungskurs sinnvoll?

Zenit
Zenit
14.05.2013 | 15 Antworten
Hallo ihr Lieben,
habt ihr einen GV Kurs gemacht und wie sinnvoll war er für euch für die Geburt? Da es die KV übernimmt würd ich eigentlich schon gern einen machen, schon allein um mal ein paar andere Mamis kennen zu lernen, aber ich hab das Gefühl ich würde mir da albern vorkommen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
also ich geh nun zum dritten abend hin sogar ein partner abend am donnerstag freu mich schon mich lenkt es ab und die enspannungsuebungen tuen der kleine gut das merkt man immer tinelo21 mit sophia 31 ssw
tinelo21
tinelo21 | 14.05.2013
14 Antwort
ich denke, wenn man sich nicht zu sehr auf gewisse vorstellungen versteift, kann ein geburtsvorbereitungskurs sehr hilfreich sein! man sollte sich trotzdem darauf einstellen, dass jede geburt völlig anders ist und dass es gut sein kann, dass man sich unter der geburt ganz anders fühlt, als man es gedacht hat! also sollte man sich auf eine geburt immer flexibel drauf einlassen können und sie so nehmen wie sie kommt. ich habe mich "nur" mit yoga auf die geburt vorbereitet und es war alles was ich brauchte! ich ging völlig unvoreingenommen an meine geburten und liess es auf mich zukommen! die yoga-und atemübungen haben mir dabei bestens geholfen!
tate
tate | 14.05.2013
13 Antwort
mein rückbildungskurs fand dann auch in der gleichen gruppe statt...wir hatten ja alle recht nah beieinander liegende entbindungstermine und so trafen wir uns im rückbildungskurs dann alle wieder..und auch danach blieben wir noch ne Zeitlang in kontakt und trafen uns einmal die Woche bis die kinder etwa 1 jahr alt waren..dann gingen die meisten wieder arbeiten, manche zogen auch weg..da schlief das dann alles bißchen ein wegen zeitmangel usw..aber war echt ne tolle zeit vom alter her zählte ich auch zu den jüngsten..die meisten waren mitte/ende 30, 2 40 und 41..aber keiner hat irgendwem schief angeschaut oder blöde sprüche abgelassen.. und, niemand, weder Hebamme noch mamas ausm kurs die schon kinder hatten, erzählten irgendwelche Horrorgeschichten oder so...
gina87
gina87 | 14.05.2013
12 Antwort
Ich hab das nie gemacht da ich soll unvoreingenommen wie möglich an die Geburt ran gehen wollte u totale angst vor den Horrorgeschichten hatte so war auch meine geburt ich hab einfach das gemacht was mein Instinkt mir sagte u hatte eine tolle hebi die mich unterstützte u bei fragen nach der Geburt hatte ich ja eine hebi die regelmäßig kam u Freunde u bekannte mir Kindern u beim ruckboldingskurs hatte ich dann echt nette mamis getroffen u was es Fa sonst noch so gibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
11 Antwort
ich hab damals auch einen gemacht und da lief nix hinsichtlich evtl. Klischee ala hechelkurs oder so...ich fand den kurs toll..man lernte andere werdende mamis kennen, man konnt sich austauschen und die Hebamme alles fragen..an jedem kursabend gabs n anderes Thema was wir drangenommen haben, einen abend haben wir die bäuche bemalt und konnten dafür Partner, Geschwister, Geschwisterkinder, mutter oder sonste wen mitbringen oder man bemalte sich gegenseitig wenn man niemanden dabei hatte, beim Thema babypflege durften die väter generell mit wenn sie lust hatten, wo dann gezeigt wurde, wie man die Babys richtig hält, wäscht und anzieht usw.. ganz zum schluss der kursabende gabs dann ne kurze entspannungszeit in der wir alle auf matten aufm boden lagen, augen zu und uns einfach zu leiser musik entspannen konnten..mehr nich.. am letzten kursabend, wo wir schon nich mehr vollzählig waren, gabs dann lecker Pizza in gemütlicher runde und wir quatschten einfach nur..war echt toll
gina87
gina87 | 14.05.2013
10 Antwort
@lucamama88 Ich war mit 21 Jahren damals auch die jüngste aber ich persönlich fand es nicht schlimm. Kommt immer drauf an, schwarze Schafe gibt es überall
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
9 Antwort
ich kann dich verstehen ich habe meinen damals mit 21 jahren gemacht und bei mir waren auch alle älter über 30 ... ich war sozusgaen gesprächsthema nummer 1 in der gruppe , so jung , unvernünftig , dann nicht verheiratet ... bla bla bla ... ich konnte mich mit denen nicht austauschen deren blicke sagten immer einiges und auch bin ich nicht taub wenn sie über mich gesprochen haben wärend des kurses ... jetzt bekomm ich mein 2. werde dieses jahr 25 und werde keinen mehr machen zu schlecht sind die erfahrungen vom ersten mal , dass will ich mir nicht nochmal antun klar lernt man auch sinnvolles aber die blicke als haben genervt so das ich mich eh nicht konzentrieren konnte und gebraucht habe ich es erlich gesagt auch nicht 6 stunden wehen dann 5 presswehen und mein kleiner schatz war da ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
8 Antwort
@Zenit Na es werden nicht nur Atemübungen gemacht. Und außerdem ... besser man kann mit einem Lachen da wieder rausgehen, als wenn man nachher total gelangweilt oder gequält aus dem Kurs kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
7 Antwort
Ich hab meinen letzten Kurs mit 25 gemacht, und außer einer anderen 25 jährigen waren die anderen sechs über 30, aber es hat überhaupt nichts ausgemacht. Wir haben uns auch danach immer mal wieder getroffen. Jetzt bin ich 27 und gespannt ob ich wieder zu den jüngsten gehöre, aber mir doch egal.
Leyla2202
Leyla2202 | 14.05.2013
6 Antwort
Ich kann Atemübungen einfach nicht ernst nehmen, da kommt dann immer so ein bisschen das Kind in mir durch :P aber Leyla hat recht, wir sind dann ja alle in der gleichen Situation... Und ich mach mir ein bisschen Sorgen, dass die anderen Mamis mich nicht akzeptieren, bin mit meinen 25 ja noch relativ jung...
Zenit
Zenit | 14.05.2013
5 Antwort
Ich habe auch einen gemacht und fand den auch sinnvoll. Zum einen gab es doch einige sinnvolle Infos und zum anderen kann man dort den ein oder anderen Kontakt knüpfen. Unsere Gruppe hat danach auch komplett die Rückbildung zusammen gemacht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
4 Antwort
Ich habe damals einen gemacht und will auch jetzt wieder einen machen.fand es toll sich mit anderen auszutauschen.
Sahri24
Sahri24 | 14.05.2013
3 Antwort
Wieso albern?! Ich würde an Deiner Stelle einen machen. Die Tipps die Du da bekommst und dabei auch andere Mütter Deiner nähe kennenzulernst ist doch gut. Bin selbst auch in einem Kurs, auch deshalb weil meine erste Schwangerschaft schon 12 Jahre her ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2013
2 Antwort
Albern musst du dir nicht vorkommen, sind da alle in der gleichen Situation. Man kann natürlich auch ohne entbinden, das Baby kommt ja trotzdem raus, aber es macht Spaß sich mit den anderen Schwangeren oder Paaren auszutauschen. Ich mache jetzt den zweiten. Bei dem bleiben die Partner mit den Erstgeborenen Zuhause und Mama geht einfach zum quatschen und entspannen dahin :)
Leyla2202
Leyla2202 | 14.05.2013
1 Antwort
Ich hab bei beiden Kindern einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht. Du lernst ja nicht nur werdene Mamis kennen, sondern nimmst auch für dich noch ein paar wichtige Informationen mit.
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.05.2013

ERFAHRE MEHR:

Solarium- 1 jahres Vertrag sinnvoll?
27.07.2014 | 11 Antworten
angelsound sinnvoll?
14.05.2013 | 14 Antworten
Gartentrampolin,ab wann sinnvoll?
17.02.2011 | 15 Antworten
geburtsvorbereitungskurs ja oder nein?
23.10.2009 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading