Wer von euch hatte geburtsvorbereitende Akupunktur?

vero90
vero90
12.04.2012 | 16 Antworten
huhu :)

hab heute zum 2 mal eine bekommen von meiner hebi ... so nun meinte die in einer woche ist es schon das letzte mal-- also am 19.04 ... mein -ET ist erst der 06.05..hmmm..find das irgendwie komsich

hab immer ca 4 nadeln in jedes bein bekommen - und jetzt beim letzten mal soll noch eine in den fuß

wie wars bei euch? wie oft hab ihr das bekommen???und denkt ihr dass es was gebracht hat?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich habs 3 mal bekommen und meine geburt ging sehr schnell.1, 5 std dann war mein Sohn da.ob es jetzt wirklich von der akupuktur kam weiß man nicht.;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
2 Antwort
huhu.. ich weiß gar ned wie oft ich war.. ich glaube drei oder vier mal, aber angenehm fand ich das ned und nochmal machen werd ich das auch ned.. habs einfach mal ausprobieren wollen :-) ich hatte am 2.4.2010 errechneten termin, gekommen ist er ein paar tage früher, am 29.3 ... meine hebi sagte, es KANN geburtsfördernd sein.. also das bedeutet ned, das das baby schneller kommt normalerweise macht die hebi das erst ab der 36./37. woche, ich glaube, ich habe das in der 37. woche angefangen.. zu früh sollte man damit ja nicht beginnen, nicht das wirklich zu früh die wehen losgehen.. aber selbst wenn, isses ja nich gesagt, das das dann wirklich durch die akupunktur geschehen ist ... bewiesen is dat ja nich ne.. naja, wat soll ich sagen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
3 Antwort
Ich hab die Akupunktur bei beiden geburten machen lassen. Ich mußte 4 Wochen vor et zur hebamme, 1 x die woche. Die ersten 2 termine waren es, glaub ich drei nadeln. Bei den letzten zwei terminen waren es vier, also auch im kleinen zeh. Wenn ich übertragen hätte, müsste ich nochmal kommen. War aber nicht nötig. Die erste tochter kam am et und die zweite kam 2 wovhen früher.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 12.04.2012
4 Antwort
Meine Hebamme hat damit erst angefangen, als ich kurz vor ET war und hat die beiden Nadeln in den kleinen Zeh gesetzt, als ich 7 Tage drüber war. Die wollen Wehen auslösen. War bei mir auch so, aber ob das daher kam, lässt sich schwer sagen. So früh damit aufzuhören, versteh ich nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
5 Antwort
Ich hatte bei beiden Kinder die geburtsvorbereitende Akupunktur und zwar jeweils immer ab der 36.ssw. und dann 4 mal. Ich würde es immer wieder machen, denn die erste Geburt war nur 5 Std. lang und die 2. knapp eine Stunde nur. Bezahlt habe ich je Sitzung 15€. Und es waren 8 Nadeln immer und bei den letzten beiden Sitzungen nochmal jeweils 2 mehr.
alinkaaa1
alinkaaa1 | 12.04.2012
6 Antwort
@alinka1 ´das bezahlt eigentlich die krankenkasse ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
7 Antwort
also meine hat 4 wochen vor et begonnen, bis et wöchentlich, danach alle 2 tage . gebracht hat es glaub ich nicht viel , maus kam et+8 und gerissen bin ich auch reichlich ... aber schon komisch, dass deine hebi so zeitig damit angefangen hat und nun wieder aufhört. ich glaub da ist ja der witz an der ganzen sache weg ...
ostkind
ostkind | 12.04.2012
8 Antwort
@knisterle zahlt sie nicht, die meisten hebis rechnen es nur über andere leistungen ab!
ostkind
ostkind | 12.04.2012
9 Antwort
ab der 36. ssw 1x wöchentlich. die ersten beiden male in knie höhe und fußgelenkhöhe und danach zusätzlich kleiner zeh und hand und das bis zur gebur. also ca. 4-6 sitzungen, jenachdem.
nancyciara
nancyciara | 12.04.2012
10 Antwort
@ostkind ja, dann hat se halt ne falsche hebamme gehabt.. gezahlt hätte ich dafür jedenfalls ned..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
11 Antwort
@knisterle ich hätte das geld von ihr zurückgefordert bzw sie während der 30h wüst beschimpft
ostkind
ostkind | 12.04.2012
12 Antwort
30h wehen sollte das heißen
ostkind
ostkind | 12.04.2012
13 Antwort
@ostkind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2012
14 Antwort
also meine hats auch anders abegrechnet. und sie hat 6 wochen vor et angefangen erstmal wegen wasser und sodbrennen. hat wahre wunder gewirkt. dann 1 woche vor et hat sie angefangen einen punkt zu pieksen, der die wehen auslösen kann. und 2 tage nach der akkupunktur gingen die wehen langsam los. dann nochmal 3 tage vor et. am nächsten tag fingen die wehen an und am 12.12. kam der kleine, einen tag vorm et :)
alexandersmami
alexandersmami | 12.04.2012
15 Antwort
:) erinnere mich nicht daran, habe eigentlich echt angst vor nadeln, habe mir das aber trotzdem angetan und fand es schon schlimm, bei mir waren das nicht nur vier nadeln in jedem bein und auch öfters als nur 3mal. war echt froh, als es vorbei war, aber was macht man nicht alles für eine schnelle geburt ... ;) abgerechnet wurde das auch irgendwie anders, hab nix bezahlt. haha dafür war die geburt auch gar nicht schnell, hat 12 stunden gedauert, habe zwischendrin dann doch noch wehentropf bekommen, ich wurde unten geschnitten und der kleine wurde mir der saugglocke geholt ... : ( eigentlich alles was nicht sein sollte, dem kleinen ging es aber super, der wäre auch noch länger drin geblieben.
kleenemausi
kleenemausi | 12.04.2012
16 Antwort
Also ich hatte die bei beiden Kindern, mein großer kam in 5 Stunden, meine kleine in 2, 5 Stunden ... wenn also net geholfen hat, geschadet hat's bestimmt net :) hatte auch 4 Nadeln insgesamt und beim letzten mal noch in die kleine Zehe aber bei waren es so 5 mal und das ca ab 6 Wochen vor dem geburtstermin also eher mehr gegen Ende noch als bei dir
DestenyHope
DestenyHope | 12.04.2012

ERFAHRE MEHR:

wehen anregen mit akupunktur
22.10.2014 | 7 Antworten
Akupunktur in der ssw
06.04.2011 | 12 Antworten
Geburtsvorbereitende Akupunktur?
18.11.2010 | 12 Antworten
Akupunktur : Rausschmeißer gepiekst
03.11.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading