Kann man Taufpaten "entlassen"?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.09.2009 | 14 Antworten
Hallo, ich ein sehr brisantes Problem.Und zwar möchte ich die Taufpatin von meinem Sohn "entlassen".
Es ist nicht eine spontane Idee von mir, es geht mir schon lange durch den Kopf.
Mein Sohn ist 6 Jahre alt und damals zur Taufe habe ich meine beste Freundin ( kennen uns 15 Jahre) und meinen Bruder als Paten eingetragen.Mein Bruder wohnt ca.40 Km von uns enfernt aber er und seine Frau kümmern sich sehr gut um ihren Neffen.Mit der anderen Patin sieht es leider ganz anders aus. Sie wohnt nur eine Straße von uns entfernt und will gar nichts von ihm wissen.Das fing vor einem Jahr an, von heute auf morgen keinerlei Kontakt mehr.Ich hab immerwieder den Kontakt gesucht aber nie eine Antwort bekommen!Bis heute nicht!Wir werden komplett geschnitten.Ich muss ein paar mal am Tag an ihrem Haus vorbei und mein Sohn fragt ständig nach seiner "Tante".Aber bei ihr gehen dann die Fenster zu wenn sie uns sieht und hört wie mein Sohn nach ihr ruft! Das tut mir so wwh für meinen Sohn .. er versteht es noch nicht warum sie nichts mehr mit ihm zu tun haben will .. ich weiß es ja selber nicht .. !Mir geht es nicht um Geschenke für ihn, aber hätte sie sich an seinem sechten Geburtstag nicht mal melden können? Zwei Wochen später hatte er seine Einschulung und von war nichts zu sehen und zu hören..
Jetzt meine Frage: Kann man einem Taufpaten das Patenamt entziehen lassen? Wir sind evangelisch und bevor ich zur Kirche gehe wollte ich mal fragen ob jemand von euch schon mit diesem Thema erfahrungen hat!
Ich danke euch schon mal im vorraus für die Antworten und das ich mich mal ausheulen konnte ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@MircosMammi
Der Meinung bin ich auch. Ach ich hab mich damit abgefunden. Meine Tochter war ein Extremfrühchen und war sehr lange im KH. Da war Sie immer da und hat sich auch gekümmert. Aber als ich vom Erzeuger weg bin war es aus. Das ist jetzt schon 5 Jahre her und mir geht Sie am A... vorbei. Alles Gute Euch. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 01.09.2009
13 Antwort
@wassermann73
Die Geschenke waren immer unwichtig für uns! Wir kaufen unserem Sohn selber die Sachen die er braucht oder möchte.Wir haben nie etwas von ihr verlangt, sie hat nur ein kleines Friseuringehalt und kam auch nur mit kleinen Geschenken an.Aber das reichte vollkommen!!! Hauptsache sie war da!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
12 Antwort
.....
es geht ..du musst nur zu der kirchengemeinde gehn in der dein sohn getauft wurde....ihnen die sache erklären ..dann kann ein neuer pate eingetragen werden... lg tina
Zoey
Zoey | 01.09.2009
11 Antwort
@xavida
bei mir müsste das auch per mail geschehen, da sie keine Telefonate von mir entgegen nimmt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
10 Antwort
hab
mich auch schon mal erkundigt. Wir sind zwar katholisch und die Patin meiner Tochter kümmert sich auch nicht mehr seit ich mit dem Erzeuger meiner Tochter NICHT mehr zusammen bin. Ich find es zwar traurig weil Kinder können nix dafür. Mir geht es auch nicht um Geschenke. Einfach mal nachfragen oder kommen das wäre ja schon schön. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 01.09.2009
9 Antwort
Du kannst aber
eine/nen zusätzlichen Taufpaten "nachnominieren" lassen. Meine Schwester wurde auch längere Zeit nach der Taufe noch Patentante.In einer kleinen Feier in der Kirche-mit Urkunde und so.Vielleicht wäre das eine Alternative für dich.
leni-2231
leni-2231 | 01.09.2009
8 Antwort
werde ich machen
das werde ich jetzt auch machen, hab wirklich die Nase voll... werde euch auf dem laufenen halten wenn ich eine Antwort habe! Scheint doch ein nicht zu seltenes Thema zu sein... Danke für Eure Antworten....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
7 Antwort
NEIN,
es ist deine freie entscheidung.aber mitteilen solltest du es ihr und vllt. auch begründen. ich habe es leider per mail machen müssen, da wir persönlich auch keine kontakt hatten. mittlerweile ist er wieder gut, aber patin ist sie nur noch auf dem papier, mehr nicht. wenn sie nicht mit dir reden will, dann lass es und meide jegliche diskussion, denn es geht um dein kind. und ja, die urkund ist entgültig und man kann sie leider nicht ändern.
xavida
xavida | 01.09.2009
6 Antwort
...
bei uns machen die das kostet aber 15 euro denn sie müssen ine neue geburtsurunde machen....15 euro pro parte der raus soll
sweetheart3103
sweetheart3103 | 01.09.2009
5 Antwort
hy
frag doch einfach mal bei deinem zuständigen pfarrer nach und erklär ihm die situation
alisha-sasi
alisha-sasi | 01.09.2009
4 Antwort
@xavida
sie lässt ja gar nicht mehr mit sich reden! Komplette Blockade!Muss ich denn ihre Einwilligung haben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2009
3 Antwort
es hieß damals nur
also vor 6 jahren, dass es eine endgültige urkunde sei
Niki82
Niki82 | 01.09.2009
2 Antwort
Das gleiche Problem hab ich auch mit dem Taufpaten meines Sohnes
Habe auch schon oft überlegt, schon jahre zur kirche gegangen und gefragt hab ich allerdings noch nicht. .. würd mich auch interessieren. ... Liebe Grüße
Niki82
Niki82 | 01.09.2009
1 Antwort
...
das problem hatte ich letztes jahr auch. auf dem papier kann man es leider nicht ändern oder raus nehmen.du kannst es der person nur aussprechen.leider
xavida
xavida | 01.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Witzig Aufgaben für Taufpaten
03.06.2010 | 4 Antworten
Taufpaten
13.02.2010 | 6 Antworten
Frage zur Taufe und Taufpaten
15.04.2009 | 7 Antworten
müssen taufpaten in der kirche sein?
23.08.2008 | 7 Antworten
oma und opa als taufpaten?
07.04.2008 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading