Was tun wenn der Freund nur noch zockt?

Fleurrebelle234
Fleurrebelle234
29.05.2018 | 16 Antworten
Hallo,


Ich bin seit knapp 5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit ca 3 Jahren wohnen wir zusammen. Ich könnte ihn nur noch erwürgen weil er nur noch am zocken ist. Egal ob Handy, Switch oder ps4.

Sein Alltag sieht so aus:
Er geht Arbeiten (in Schichten)
Kommt nachhause setzt sich hin und zockt bis er ins Bett geht. Und das sind meist 6 h am Stück.


Ich bin total ahnungslos was ich tun soll um ihn einfach mal von der Konsole wegzuholen. Ich habe schon vieles ausprobiert wie zb mit ihm reden, ihn überraschen mit einem Ausflug, etc ... aber nichts hilft.
Was würdet ihr tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was sagt er denn wenn du mit ihm geredet hast?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.05.2018
2 Antwort
@Isa_s Er meint, das wäre garnicht so. Er stellt dann oft auf stur und verlässt das Gespräch.
Fleurrebelle234
Fleurrebelle234 | 29.05.2018
3 Antwort
@Fleurrebelle234 Dann würde ich ihm mal einen Kompromiss Vorschlagen. Das er mindestens 3x die Woche was mit dir Unternehmen soll ohne die Konsole. Oder du setzt ihm die Pistole auf die Brust und sagst zocken oder du.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.05.2018
4 Antwort
Ich würde dann ganz einfach mal mein eigenes Leben führen. Laß´ ihn hocken, mach Dich hübsch und ab die Post. Wenn er fragt wohin Du willst, sag´ganz einfach: "Ich geh´raus, wenn Du möchtest, kannst Du ja mitkommen." Wenn er dann ablehnt, geh´einfach ohne weiteren Kommentar. Irgendwann wird es ihm vielleicht zu dumm werden und er überlegt. Wenn er aber weiterhin Dich so komplett ignoriert würde ich mir echt überlegen, ob er der Richtige ist. Ich würde ihm dann ganz deutlich sagen, daß ich noch zu jung bin um nur im Haus zu hocken und ihm beim Zocken zuzuschauen und andere Interessen habe und er jetzt in diesem Moment die Chance hat, die Beziehung noch zu retten und mit Dir zu reden . Man kann über alles reden, aber wenn er nicht will und weiter stur bleibt, , wäre hier für mich dann wirklich Schluß. Ab und zu mal ein bißchen zocken ist ja okay, aber es muß im Rahmen bleiben. Leidet die Beziehung darunter muß man sich einschränken. Beim Zocken verliert man gern mal die Zeit aus den Augen, das geht schnell wenn ein Spiel Spaß macht. Da muß man dann eben mal aufpassen. Du kannst ihm ja auch einen Kompromiß vorschlagen: Ihr könnt ja mal gemeinsam ein Spiel spielen, dafür geht er dann mal mit Dir raus.
babyemily1
babyemily1 | 29.05.2018
5 Antwort
Ich fürchte, da wird wenig helfen. Ich würde es wohl damit ausprobieren, dass ich dem Mann einen Wecker stelle auf jede Stunde. Als Nachweis, dass er eben wirklich so viel dran sitzt. Aber naja, was nützt das außer dass Du Recht hast. Sucht ist Sucht und ich fürchte, da ist der Mann schon drin. Wäre gut wenn Du ihn zu einer Beratung kriegtest ... Nur wie - ich weiß es nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.05.2018
6 Antwort
Seit wann hat es denn angefangen? meiner spielt auch 1 Spiel im Jahr durch. Aber dann hat er wieder genug. Das kann man aber wohl nicht vergleichen. Entweder steckt was dahinter, oder er ist wirklich schon süchtig. Wie wäre es mit Frontalangriff und dann aber vorurteilsfrei. " schatz, gibt es einen Grund für dein stundenlanges spielen? Gibt es stress auf der Arbeit? "
isi_maus
isi_maus | 29.05.2018
7 Antwort
dich trennen, spielsucht ist ganz schwer heilbar.
eniswiss
eniswiss | 30.05.2018
8 Antwort
Das wichtigste ist, dass du ihm klar machst wie sehr es dich stört. Da hilft nur ehrlich und offen miteinander zu sprechen. Spielesucht ist ein schwieriges Thema und sollte ernst genommen werden. Er wird sicher erst in einigen Jahren merken was er alles verpasst hat, weil er jetzt so in der Spielesucht gefangen ist. Ich würde auch erstmal mein eigenes Leben leben, vielleicht merkt er ja was. Leider ist aber wahrscheinlicher, dass er sich eher freut ohne "Störung" zocken zu können. Versuch doch wirklich ganz sachlich mit ihm zu reden und ihn nicht einfach während des Gesprächs gehen lassen. Das gehört zu einer Beziehung dazu dass man über alles spricht, besonders eben auch über Unangenehmes. Ansonsten musst du die Konsequenzen ziehen.
BellaSamui
BellaSamui | 30.05.2018
9 Antwort
Also als ich ihn kennengelernt habe, hat er auch schon gespielt aber evtl am Wochenende . Erst seit knapp 1 Jahr ist das so schlimm geworden. Er hat halt auch viele Kumpels die auch zocken aber keine Freundin haben. @isi_maus
Fleurrebelle234
Fleurrebelle234 | 30.05.2018
10 Antwort
Genau das ist das nächste Problem. Ich fange demnächst ein abendstudium an, das berufsbegleitend ist. Ich bin dann wirklich öfters mal nicht da. Und er sieht nur für sich selber den Vorteil das er ungestört und allein zocken kann. Was aber auch nicht der Sinn der Sache ist, da ich vllt auch etwas Unterstützung gebrauchen kann, wie zb Haushalt, essen machen, Hund etc ... Und wenn ich dann versuche mit ihm zu reden meint er „wir kriegen das schon hin“ dreht sich um und schaut wieder auf dem Bildschirm. Da denke ich echt ich rede mit einer Wand. @BellaSamui
Fleurrebelle234
Fleurrebelle234 | 30.05.2018
11 Antwort
Hi, ich war vor 5 Jahren genau in der selben Situation wie du, außer, dass wir 7 Jahre zusammen waren. Mein ex Freund hat damals vor der Kiste gegessen, getrunken, geraucht, .. Kam von der Arbeit, PlayStation an, bis nachts.. Jeden Tag.. Habe auch mit diversen Aktionen und Drohungen jahrelang versucht ihn davon wegzukommen, entweder erfolglos, es klappte für n paar Tage oder es machte ihn wütend und noch sturer. Mir blieb nichts anderes übrig als mich zu trennen. Es war die richtige Entscheidung.. hatte zwar Angst vor dem allein sein, aber jetzt 5 Jahre später, bin ich glücklich verlobt und habe eine kleine Tochter. Das hätte mit einem zockenden Partner so nie geklappt. Trau dich, sowas hast du nicht nötig. ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2018
12 Antwort
Genau das ist das nächste Problem. Ich fange demnächst ein abendstudium an, das berufsbegleitend ist. Ich bin dann wirklich öfters mal nicht da. Und er sieht nur für sich selber den Vorteil das er ungestört und allein zocken kann. Was aber auch nicht der Sinn der Sache ist, da ich vllt auch etwas Unterstützung gebrauchen kann, wie zb Haushalt, essen machen, Hund etc ... Und wenn ich dann versuche mit ihm zu reden meint er „wir kriegen das schon hin“ dreht sich um und schaut wieder auf dem Bildschirm. Da denke ich echt ich rede mit einer Wand. @BellaSamui
Fleurrebelle234
Fleurrebelle234 | 30.05.2018
13 Antwort
Wenn es ihm wirklich egal ist, ob Du da bist oder nicht, dann kann es sein, daß seine Liebe zu Dir nicht so groß ist wie Deine zu ihm. Dann solltest Du wirklich überlegen, ob Du weiterhin "nur mal so nebenher" laufen möchtest oder es doch besser wäre, hier einen Schlußstrich zu ziehen und Dir einen Partner suchen, der Dich mehr respektiert und beachtet. Vielleicht braucht er auch mal den berühmten "Schuß vor den Bug" um zu merken, was er verliert, wenn er einfach Deine Bitten und damit auch Dich ignoriert. Möglicherweise "wacht" er dann ja auf. Wenn nicht, weißt Du auf jeden Fall, daß bei ihm kein echtes Interesse mehr an Eurer Beziehung war. Es ist hart, so eine lange Beziehung beenden zu müssen, aber besser jetzt, wo Du noch jung bist und alle Zeit der Welt hast, Dich wieder neu zu finden und zu orientieren, als wenn Du noch mehr Zeit vergeudest, wenn die Situation eigentlich doch schon so verfahren und aussichtslos ist.
babyemily1
babyemily1 | 30.05.2018
14 Antwort
Ich habe auch gerade gesehen, daß Du mit 15 Jahren ihn kennengelernt hast. Das war ja noch sehr jung und ich gehe dann mal ganz frecht davon aus, daß es Dein erster Freund ist. Toll, daß die Beziehung so lange gehalten hat. Und Du bist ja dann auch mit 17 Jahren schon mit ihm zusammengezogen. Vielleicht ist es jetzt auch der Alltag, der sich einschleicht. Dann lernt man auch erstmal die anderen Seiten des Partners kennen. Das Verliebtsein, schweben auf rosa Wolken geht so langsam in eben diesen Alltag über. Auch vermute ich mal, daß er wahrscheinlich dann auch noch sehr jung ist. Möglicherweise war trotz allem alles einfach zu früh und zu schnell. Ihr seid sehr jung zusammen in eine Wohnung gezogen. Bei einigen Paaren mag es klappen, aber bei vielen geht´s leider schief. Schichtarbeit ist sehr kräftezehrend. Auch als Frau bzw. Lebensgefährtin eines Schichtarbeiters muß man damit umgehen können, daß so eine Arbeit sehr belastend für eine Partnerschaft/Familie sein kann durch die häufig wechselnden Arbeitszeiten und Gewohnheiten. Nicht jede/r kann damit leben. Auf jeden Fall solltest Du wie gesagt überlegen, ob die Partnerschaft noch wirklich Sinn macht.
babyemily1
babyemily1 | 30.05.2018
15 Antwort
So hart wie es ist, aber ich würde in dem Fall dann auch einen Schlusstrich ziehen. Du hast dein leben noch vor dir und wirst dich sicherlich wieder verlieben und hast dann die Chance, den richtigen Partner an deiner Seite zu finden.
isi_maus
isi_maus | 30.05.2018
16 Antwort
Hey Fleurrebelle234, was ist nun dabei rausgekommen? Ist zwar schon ein Jahr her, aber ich habe nun dasselbe Problem und es würde mich sehr interessieren wie es weiter ging. Gruß
julitschki
julitschki | 08.05.2019

ERFAHRE MEHR:

Schwanger / Freund sehr Unreif
20.01.2016 | 7 Antworten
Wie überrasche ich meinen Freund?
22.09.2013 | 6 Antworten
Freund regt mich zurzeit total auf :-/
12.04.2013 | 15 Antworten
Freund bleibt oft über Nacht weg..
16.02.2013 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading