Mama, darf mein Freund bei mir schlafen?

Waikiki
Waikiki
08.04.2013 | 28 Antworten
Irgendwann kommt die Zeit, wo Mama, bzw. Papa nicht mehr die größte Liebe ist, sondern der Teeny sich verliebt.

Unweigerlich wird irgendwann die Frage kommen, wann der Freund, bzw. die Freundin bei uns übernachten darf.

Ab wieviel Jahren würdet ihr Eurern Kindern erlauben, daß der Freund/Freundin mit im Zimmer schläft, bzw. wie würdet ihr ein Nein begründen?

Worüber würdet ihr vorher mit Eurem Kind sprechen?

Der Themenvorschlag kam von Chrissi1410, danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
Meine Tochter 13 und ihr Freund 14 stellen mir auch dauernd diese Frage. Aufgeklärt sind beide! Tagsüber darf er auch bei uns sein, obwohl ich nicht zu Hause bin.Ich würde auch nicht dauernd vor der Tür stehen oder noch schlimmer durchs Schlüsselloch blinzeln.Ich vertraue beiden.Übernachten habe ich bisher nicht erlaubt. Sie soll erst mal 14 Jahre sein. Aber ehrlich ... wenn die wollen, dann haben sie Sex. Welche Uhrzeit auch immer. Es geht beim Übernachten wohl ehr darum, das eigene Gewissen zu beruhigen, der Öffentlichkeit gegenüber.Da halte ich mich ein wenig an die Gesetzgebung, das habe ich meiner Tochter auch so erklärt.Wofür gibt es Jugendschutz - das habe ich auch zu lesen gegeben.
Kind01
Kind01 | 21.08.2015
27 Antwort
Wenn mütter ihre kinder viel zu früh hinsetzen oder in einen gehfrei setzen, was raten wir dann immer? "Nein, bitte bloß nicht. Dein baby muss seine eigenen erfahrungen, erst wenn es sich von selbst hinsetzen kann, darf es sitzen" Auch denken wir uns oft auf dem spielplatz, warum jene mutter so vorsichtig ist, wenn ihr kind nicht von allein auf die rutsche klettern darf. Dann kommt direkt der gedanke " wie soll fas kind im klettern sicherer werden, wenn wir ihm nicht vertrauen?" Wenn meine kinder als später soweit sind und auch die jeweiligen freundinnen und alle gut aufgeklärt, ja warum eigentlich dann nicht. Ich frag meine mutti ja auch nicht, wann und wie oft ubd wo ich gv praktizieren darf. Verbieten kann ich es eh nicht. Und auch hier sind wir wieder an einer stelle, wo die teenys ihre eigenen erfahrungen sammeln müssen und auch da gilt, sie werden nur miteinander schlafen, wenn sie sich dessen sicher sind. Ich hoffe nur, ich werde nun nicht gesteinigt.... LG
teeenyMama
teeenyMama | 14.04.2013
26 Antwort
Daran mag ich jetzt noch gar nicht denken aber auch das gehört zum erwachsen werden und im endeffekt liegt die entscheidung ja nicht allein bei mir, sondern auch bei der jeweils anderen mutter. Würde ich es nicht erlauben, so würde ich meinem kind vermitteln, dass ich kein vrrtrauen zu ihm habe, daher ist das ein heikles thema. Jetzt im kleindkindsalter bis grundschulalter vllt auch noch 5. Und 6. Schuljahr würde ich das undbedenklich machen. Wobei, situationsbedingt kann sich meine meinung auch wieder ändern. Die aufklärung über gv und verhütung sollte daher am besten früh genug angesprochen werden. Und wenn ich doch bedenken hab, tja entweder geh ich dann noch mal auf mein kind zu oder alternative wird ne pyjama party mit mehreren freunden meines kindes gefeiert. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen das ES dann passiert. Aber es gibt nirgends ein gesetz, das erlaubt, das ich meinem kind vorschreiben darf ob es sex haben darf. Fortsetzung folgt
teeenyMama
teeenyMama | 14.04.2013
25 Antwort
Ich bin ein Papa von vier mittlerweile großen Kindern. Unser Großer ist nun 21, die beiden Mädels sind 19 und 17 und der "jüngste" Große ist in einigen Tagen 16 Jahre alt :-) Wir sind schon immer sehr offen mit dem Thema umgegangen. Bei unserem Großen haben wir uns keine Sorgen gemacht, da er sich schon früh von uns aufklären ließ und auch durch seinen Freundeskreis viel wusste. Unsere 19 jährige ist mittlerweile seit 6 Jahren mit ihrem jetzigen Freund zusammen. Und unsere 17 jährige hat seit 2 Jahren einen Freund. Beide Mädels haben uns recht früh ihre Freunde vorgestellt und die Pille recht zeitnah verschrieben bekommen..wobei die Große schon Sex hatte bevor sie die Pille bekam, aber der Umgang mit Kondomen war beiden bekannt. Wir haben nie ein großes Theater um das Thema Schlafen gemacht, denn wenn es nicht nachts passiert, dann tagsüber. Man kann es einfach nicht verhindern und die Kinder werden nun mal groß :-) Deshalb gab es bei uns nie das Verbot...
super-daddy
super-daddy | 11.04.2013
24 Antwort
@susepuse Ich gehe mal von aus das mein Sohn gerade keine Freundin hat, mit der er schon so weit gehen würde. Momentan haben wir mit ihm solche probleme, das er überhaupt keinen Anschluss in der Schule hat. Er geht zwar in einer sozialen Gruppe, dort sind aber momentan keine Mädels. Er hat zwar in der Kinderklinik, wo er von dezember bis Februar war, eine Freundin gehabt, aber das war streng unter beobachtung. Wir hatten mit ihm auch schon Gespräche über das Thema Sex, das es zu früh wäre, das er noch sehr Jung ist. In der Schule reden Sie gerade über das Thema. Er kam Entsetzt zu mir und meinte, "Mama, es gibt schon Mädchen in meinem Alter die sind Schwanger". Da habe ich die möglichkeit genutzt und ihm klar gemacht, das er jetzt in seinem Alter schon Kinder zeugen kann usw. Das Kondom würde ich anhand einer Babane erklären, oder mein Mann übernimmt das Thema, wenn es ihm mit mir zu peinlich sein sollte! LG netty80
netty80
netty80 | 11.04.2013
23 Antwort
Als ich 16 / 17 Jahre alt war, beneidete ich Freundinnen, die bei ihrem Freund schlafen durften. Bei uns gab es das nicht. Ich bekam mit 15 ungefragt die Pille verpasst, ohne damals überhaupt einen Freund zu haben und trotzdem ich diese zuverlässig nahm, war die Frage nach einer Übernachtung bei meinem Freund tabu. Als seine Eltern nicht zu Hause waren, durfte ich bis 1:00h bei ihm bleiben und am nächsten Morgen gegen 6:00h wieder zu ihm. Aber ganz dort bleiben.... Um Gottes Willen, nein, das ging gar nicht! Wir hätten ja Sex haben können.... Was wir übrigens sehr oft hatten und aus der Tatsache heraus, dass wir nicht beieinander übernachten durften, sehr erfinderisch waren. Mit diesen Erinnerungen wollte ich nicht, dass es meinen Kindern ebenso ergeht, wenn es Möglichkeiten zur Übernachtung gibt und sie ein Alter haben, indem sie vernünftig mit dem Thema Sexualität umgehen können. Meine Älteste war 15, als ihr Freund zum ersten Mal bei uns übernachtete. Sie schliefen am WE mal bei ihm, mal bei uns. Für mich war es natürlich nicht nur angenehm, mich mit dem Gedanken auseinander zu setzen, dass mein Kind nun sexuell aktiv ist. Welche Mutter tut sich damit leicht? Aber ich empfand es als großen Vertrauensbeweis, dass sie uns ihren Freund vorstellte und lieber bei uns mit ihm übernachten wollte, als sich irgendwo draußen mit ihm herum zu drücken. Aus meiner eigenen Erfahrung wusste ich ja noch, dass es beim Übernachten nicht um den Sex allein ging, sondern dem Menschen, in den man verliebt ist, die ganze Nacht nah zu sein. Und daran ist ja nun auch nichts Verwerfliches.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 11.04.2013
22 Antwort
Mein großer ist 13 Jahre alt und hat seit 10 Monaten eine feste Freundin. Sie durfte bei uns auch schon öfters übernachten, ich habe da auch nichts dagegen. Habe mit beiden auch darüber geredet, wegen Sex&Verhütung und vertraue Ihnen zu 100%. Lieber sollen Sie hier bei uns zuhause ihr erstes mal haben, anstatt irgendwo anders.
Judithdiva
Judithdiva | 10.04.2013
21 Antwort
wenn man mit seinen kindern anständig reden kann und es in der familien kein tabutheme gibt dann muss man sich da keine gedanken machen... ich hatte zb einfach freunde bei denen ich schon als kind übernachtet hab mit 10/11 da war kein hintergedanke und bei denen auch mit 16 immer nochnicht... da durfte ich immer bleiben... und auch wenn ich bei meiner freundin weiter weg war ab 13 wusste meine oma das da auch jungs übernachten. Sie wusste aber auch das ich da nichts machen werde weil man mit mir spricht und so sachen wie dein erstes mal hast du mit jemanden den du liebst, so war das bei uns auch und die vernünftige erklärung warum man das so macht, war die größte sicherheit und viel effektiver als jedes verbot... das erste mal hatte ich mit dem mann mit dem ich dann mit 16 über ein jahr zusammen war, und da haben wir schon monate jede nacht in einem bett geschlafen. Ich werde dieses modell von erziehung eins zu eins übernehemen...
mami0813
mami0813 | 09.04.2013
20 Antwort
ich war anfang 15 als mein damaliger freund bei mir übernachten konnte..vorher hatte ich keinen freund..und meine Eltern hatten damit nie Probleme und mischten sich da auch nirgendwo ein..ich war aufgeklärt, nahm bereits die pille, hatte Kondome zuhause usw usw..da musste mir vorher keiner noch ne predigt halten...derjenige wurde meinen Eltern vorgestellt, man quatschte kurz und dann ließ man uns aber auch in ruhe.. wie gesagt..meine Eltern waren da immer recht locker drauf und haben sich nie groß eingemischt was irgendwelche Beziehungen/Bekanntschaften zum anderen Geschlecht angingen..wie sagte mein vater immer? wo ein wille, da auch ein Gebüsch..sie hättens ja eh nich verbieten können, nur weil derjenige nich bei mir übernachten durfte
gina87
gina87 | 09.04.2013
19 Antwort
Also ich denke es kommt auch auf die Jugendlichen drauf an, meiner wird jetzt 12 , eine Kumpelinne hat schon öfters bei uns übernachtet.Und wenn mein Sohn mit 15 fragen würde, würde ich das auch erlauben.Aber mit den Eltern des Mädchen gerne vorher sprechen.Ich finde es besser wenn sie bei uns zu Hause schlafen als irgentwo rum zu hängen.Ich konnte mit meinen Eltern nie darüber reden.
veilchen76
veilchen76 | 09.04.2013
18 Antwort
Da es bei mir selber noch nicht so lange her ist das ich diese Diskussion mit meinen Eltern hatte, weiß ich wovon ich spreche und verbieten ist definitiv der schlechteste weg, ich hab meinen Eltern damals gesagt das ich bei einer Freundin übernachte und habe dann bei meinen freund geschlafen. i-wann durfte er dann mal bei uns schlafen, aber nur in getrennten zimmern die Begründung das ich nicht bei meinem freund schlafen durfte, war damals, das ich keine pille nehmen würde und meine Eltern waren wohl der Meinung, das man nur nachts sex haben kann Wie gesagt, ich habe heimlich bei ihm geschlafen und wir hatten auch sex und ich konnte mit meinen Eltern nicht darüber sprechen, denn wenn ich das getan hätte, hätten wir uns nicht mehr treffen dürfen. Klar versteh ich, das man sich als Eltern sorgen macht und wenn meine kleine soweit ist, dann werden wir auch nicht jeden x-beliebigen bei ihr schlafen lassen aber wir sind offen dafür und ich werde es definitiv anders machen
Sophie3010
Sophie3010 | 09.04.2013
17 Antwort
Meine Tochter wird im Juni 15 jahre, vor ein paar monaten hat ihr Freund bei uns übernachtet..aber auch nur weil ich ihr und ihn 100% vertrauen kann.sie ist auf den stand vor 17 keinen Sex zu haben..
big-family
big-family | 08.04.2013
16 Antwort
bei uns ist es noch gaaanz lang hin, aber so ganz blauäugig würd ich mal sagen, ich wär froh, wenn meine tochter das vertrauen zu mir hätte und mich fragen würde, ob ihr freund hier schlafen darf. aber fragt mich in 10 jahren nochmal
ostkind
ostkind | 08.04.2013
15 Antwort
Ich als Mama hoffe, dass das noch gaaaaaaaaaaaaaanz lange dauert bis der Moment da ist. Normalerweise dürfen die Freunde, ob Mädchen oder Junge schon bei uns schlafen seit Kindergartenalter. Wieso auch nicht. Wenn aber die Zeit kommt wo das alles andere Qualitäten bekommt wird selbstverständlich das Thema Verhütung an erster Stelle stehen. Ich denke das wird in den nächsten 3-5 Jahren NICHT der Fall sein Sobald ich aber merke, dass aus einer Kinderfreundschaft mehr wird, sie entsprechend körperlich auch entwickelt ist und man einfach merkt, es ist an der Zeit, dann steht der Gang zum FA an und es wird für die passende Verhütung gesorgt. Ein bestimmtes Alter fürs Erlauben kann ich jetzt nochnicht sagen - kommt Zeit, kommt Rat. Ich setze da auf AUFKLÄRUNG UND VERTRAUEN !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.04.2013
14 Antwort
@netty80 "...Meinen Sohn würde ich vorher das Kondom erklären, .." Wann ist für dich -vorher-? Ich meine mit 13 ist es schon höchste zeit.
susepuse
susepuse | 08.04.2013
13 Antwort
Also eine Freunin durfte Franzi schon miot 6 mit im zimmer schlafen lassen. Einen jungen mann ..Hmm, sie wird im sommer 15, nein das würde ich nicht erlauben. Ab 16/17 vllt. mit einer gewissen -kennlernphase-.
susepuse
susepuse | 08.04.2013
12 Antwort
hallo... also ich habe es meiner tochter mit 15 Jahren erlaubt das ihr freund bei ihr schlafen darf...aber auch nur weil ich mich auf meine tochter 100% verlassen kann...und mir war es lieber sie schläft hier mit ihm gut das es jeder für sich selbst entscheiden kann... lg
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 08.04.2013
11 Antwort
Also ich denke bevor ich den Freund nicht gut genug kenne und sie keine 15/16 ist nirgends.
JACQUI85
JACQUI85 | 08.04.2013
10 Antwort
mein Großer ist 13 Jahre und seit fast einem Jahr mit einem Mädchen zusammen... die Frage kam allerdings noch nicht auf, ob sie mal gemeinsam übernachten dürfen, ich würde es auch nicht erlauben... noch reichen den beiden die gemeinsamen Besuche in der Schlittschuhhalle Paule ist zwar schon recht reif für sein Alter und genau das, würde mir Angst machen... wie würde ich dieses "nein" begründen...?? ich hab keine Ahnung, ich würde wohl nach ner Ausrede suchen... ich weiß aber auch, das ihre Eltern dies nicht erlauben würden... von daher stellt sich die Frage hoffentlich nicht so schnell ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2013
9 Antwort
mein großer sohn 11j ist grad schwer verliebt..naja die ersten spinnerein halt. mein sohn will sicher nicht das ein mädl bei ihm schläft weil er sich das zimmer mit seinem bruder teilt lol... würe es denke ab 15/16j erlauben.
keki007
keki007 | 08.04.2013

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Schwanger / Freund sehr Unreif
20.01.2016 | 7 Antworten
Wie überrasche ich meinen Freund?
22.09.2013 | 6 Antworten
Freund regt mich zurzeit total auf :-/
12.04.2013 | 15 Antworten
Freund bleibt oft über Nacht weg..
16.02.2013 | 16 Antworten
ich bin eine böse mama
15.05.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading