⎯ Wir lieben Familie ⎯

7 Monate schreit bei Großeltern

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.12.2019 | 6 Antworten
Hallo zusammen,

Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und wir haben sie von Anfang an daran gewöhnt auch ab und an mal bei meinen Eltern zu übernachten.
Nicht weil ich kein Bock hab oder feiern gehn will, im Gegenteil ich kann ohne meine Tochter überhaupt nicht schlafen.
Aber meine Eltern wünschen sich die Zeit mit ihrem ersten und bislang einzigen Enkelkind und betteln förmlich dafür.
Mit 3 Wochen hat die kleine Maus also noch bei meinen Eltern übernachten und es hat immer super funktioniert.
Außer die letzten beide Male, da hat sie ganz schlimm geweint nachts und ist erst morgens um 6 Uhr eingeschlafen.
Das macht sie bei uns NIE.
Wenn sich mal wach wird dann trinkt sie was oder spielt mit ihrem kuscheltuch und schläft recht schnell wieder ein.
Kann mir jemand sagen was sie hat, fremdelt sie jetzt?
Sie sieht meine Eltern auch regelmäßig und sie passen auch oft auf wenn ich mal was erledigen muss und da weint sie auch nie.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Zum einen kann es natürlich sein dass sie fremdelt. Zum anderen ist das schon sehr früh und viel für die Kleine. Bei aller Liebe, aber in dem Alter sollten Erwachsene sich noch an die Bedürfnisse des Kindes anpassen und nicht umgekehrt. Sie haben doch gerade im ersten Lebensjahr so viele Schübe, wo sie einfach nur bei Mama sein wollen. Ich würde mich da nicht zu sehr bedrängen lassen und deinen Großeltern klar machen, dass die Kleine einfach noch zu jung ist. Überleg mal: das Mama zum Einschlafen nicht da ist, kann für die Kleinen schon echt hart sein, gerade wenn ihre Welt mal wieder Kopf steht. Dann aber in einer anderen Wohnung, andere Gerüche, Geräusche etc. Das finde mit drei Wochen schon echt heftig. Sorry. Dazu hätte ich mich nie überreden lassen. Dann die Kleine da noch bis sechs Uhr in der Früh das aushalten zu lassen, anstatt sie lieber abzuholen . nee, da musst du klarer die Grenzen abstecken und lernen "Nein" zu sagen. An sich ist es super, dass die Großeltern so engagiert und verliebt in die Kleine sind, aber lasst die Maus doch erstmal in der Welt ankommen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 16.12.2019
2 Antwort
Erstmal ein kleiner Tipp voran: Ändere bitte Deinen Nick in einen erfundenen Nick um. Sonst kann jeder, der Deinen Namen bei Google eingibt Deine Fragen hier im Forum lesen. Dann zu Deiner Frage: Deine Maus ist einfach noch viel zu klein um woanders zu übernachten. Es ist toll, daß Deine Eltern so vernarrt in sie sind, aber sie ist nunmal ein lebendiges Wesen und hat ihre Bedürfnisse, auf die man eingehen muß. Und dazu zählt, daß so ein kleines Baby nicht einfach durch die Verwandtschaft gereicht werden kann in dem Alter. Ich finde es ehrlich gesagt schon sehr dreist von Deinen Eltern zu verlangen, daß Du das Baby mit 3 Wochen schon zu ihnen geben solltest. DAS ist einfach noch VIEL zu FRÜH. In dem Alter braucht ein Säugling nur eine Bezugspersonen und das sind dann MAMA und PAPA. Du merkst doch an dem Verhalten Deiner Tochter, daß sie damit nicht klarkommt und ihr das Ganze einfach zuviel ist. Das würde ich an Deiner Stelle Deinen Eltern sehr deutlich klarmachen. Es geht hier nicht darum, was sie als Großeltern sich wünschen, sondern darum, was DEINE TOCHTER braucht. Es ist einfach nicht umsetzbar, daß sie in ihrem Alter schon alleine bei den Großeltern bleibt, auch wenn sie sich noch so gut um sie kümmern würde. Sie braucht einfach ihre MAMA. Du schreibst auch, die Großeltern passen OFT auf, wenn Du was erledigen mußt. Warum nimmst Du die Kleine nicht mit? Man kann auch seine Dinge MIT Baby erledigen und muß es gerade in der ersten Zeit nicht abgeben. Habe ich bei meinen vier Kindern auch so gemacht . Daher weiß ich, daß man seine Termine auch mit Baby wahrnehmen kann. Einen Säugling von wenigen Wochen kann man nicht einfach abgeben wie ein Spielzeug bzw. wie eine Puppe. Sprich mit Deinen Eltern und erkläre ihnen, daß Du es zwar toll findest, daß sie ihr Enkelchen so gerne haben und sich so kümmern möchten, aber daß Deine Kleine einfach noch nicht bereit dafür ist ohne Dich zu sein. Es kann dann u.U. sogar im schlimmsten Fall später zu Schwierigkeiten im Verhältnis Mama-Tochter kommen, wenn sie so früh schon ständig abgegeben wird, weil diese Verlustängste sich dann vielleicht auch mal festsetzen können und dann eben - wenn sie dann mal älter ist - für Probleme sorgen könnte zwischen Euch. Setz Dich bei Deinen Eltern durch und kümmer Dich ein bißchen mehr selber um Dein Kind. Es ist schön, Eltern zu haben die unterstützen und helfen möchten, aber es muß auch in einem gewissen Rahmen bleiben.
babyemily1
babyemily1 | 17.12.2019
3 Antwort
Ich finde alleine schon den Eingangssatz schlimm: " . wir haben sie von Anfang an dran gewöhnt auch ab und an mal bei meinen Eltern zu übernachten." Ein frisch geborener Säugling braucht sich auf GAR KEINEN FALL daran zu gewöhnen irgendwo anders als bei Mama und Papa zu übernachten. Das Einzige was ein Säugling wie gesagt in der Hinsicht braucht sind seine ELTERN. Egal wie sehr die Großeltern betteln oder ähnliches: Die höchste Priorität haben nicht sie, sondern einfach schlicht und ergreifend die Bedürfnisse des Babys! Es kann sein, daß sie jetzt mit 7 Monaten fremdelt, aber ich denke da wirklich eher, daß sie total überfordert ist mit dem ständigen Wechsel ihrer Bezugspersonen. Es ist einfach zuviel für sie. Zumal würde mich doch interessieren, wann und zu welchen Gelegenheiten Du sie dann zu Deinen Eltern gibst. Was sind das für Dinge bzw. Termine, wo Du sie Deiner Meinung nach nicht mitnehmen kannst? Viele Kinder sind erst ab Kindergartenalter .
babyemily1
babyemily1 | 17.12.2019
4 Antwort
lasst es halt bleiben . es wird immer mal Phasen geben , da klappt es mal besser , mal weniger gut . hört sich nach fremdeln an . allerdings muss ein Kind ja nicht zwingend irgendwo anderst übernachten . egal ob die Großeltern betteln . es ist doch Euer Kind .
130608
130608 | 17.12.2019
5 Antwort
Fremdeln ist normal und auch, dass Kinder in Schüben Vor- und auch vermeintliche Rückschritte machen. Das gehört dazu. Dass ihr den Großeltern eine gute Bindung ermöglichen wollt, finde ich richtig schön. Aber Sinn und Zweck der Sache kann es ja nicht sein, dass die Kleine sich stundenlang in den Schlaf brüllt. Ich würde eine Art Reset versuchen. Erst mal keine Übernachtungen alleine bei den Großeltern, nur wenige Wochen nicht. Dann ein paar Mal gemeinsam mit den Eltern. Dann wieder alleine, aber nur unter der Voraussetzung, dass die Großeltern euch anrufen, wenn sie nicht einschlafen kann. In dem Fall würde ich sie an eurer Stelle abholen kommen. Schließlich sollen die Besuche bei den Großeltern ein schönes Erlebnis sein und keine Qual.
lottchen87
lottchen87 | 21.12.2019
6 Antwort
@babyemily1 Danke für die ausführliche Antwort darauf.
Ninchen86
Ninchen86 | 09.03.2020

ERFAHRE MEHR:

15 monate kind schreit nachts immer
10.09.2017 | 4 Antworten
9 Monate altes Baby schreit sehr viel
14.02.2014 | 12 Antworten
baby 4,5 monate schreit sehr viel
26.02.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x