⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kind (15 Monate) weist Papa zurück

Schwarzhoererin
Schwarzhoererin
19.11.2010 | 5 Antworten
Hallo

ist es gerade ein Autonomieschub oder stimmt da was nicht?
Unser Kleiner schiebt seinen Papa regelrecht weg, wenn er ihm nahe kommt. Er möchte nicht mehr abends mit ihm ins Bad zum Zähneputzen etcpp.
Ich erlebe ihn momentan eh verändert.
Der Kleine motzt viel, will sich durchsetzen, kommt weniger zum kuscheln.
Aber warum reagiert er so heftig auf den wirklich sehr bemühten Papa?
Ich frage mich schon, ob der Kleine merkt, daß ich momentan durch allgemeine Unzufriedenheit etc vielleicht etwas distanzierter und gestreßter zu meinem Partner bin. Guckt er sich das ab?
Uns belastet das sehr.
Was können/sollten wir tun?
Sollte ich mich abends nun vermehrt einbringen und der Papa sich eher zurückziehen? Ich meine, die Distanzwünsche eines Kindes sollten schon akzeptiert werden, oder?
Ach Mensch, mich macht das so traurig ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wir machen das gleiche seit etwa 1monat
auch durch ich dachte bisher dass es daran liegt weil der Papa bei uns über die Woche nicht zuhause ist aber wenn es bei dir genauso läuft . *nachdenk* Vllt ist es tatsächlich nur eine Phase
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
2 Antwort
**
Wir hatten das auch, aber es hat sich i-wie wieder von alleine gelegt . es kann alles immer, einen Grund haben . Aber wenns tatsächlich mehrere haben kann es, doch gut sein das es nur eine phase ist . Bei mir hat sich aufjedenfall einiges wieder geändert-
bebiehgirL
bebiehgirL | 19.11.2010
3 Antwort
Hi
keine Panik! Hannah auch 15Monate macht das gleiche mit ihrem Papa!! Ist laut KiA normal, soll so eine Phase sein und nach einigen Tagen vorbei sein! Wenn es aber länger dauert KÖNNTE etwas anderes dahinter stecken! Im Augnblick macht sie das nicht mehr, wir haben an unseren Ritualen Abends festgehalten und auch wenn sie auf Abstand aus war hat er sie gebadet uns ins Bett gebracht!! Ich bin auch morgens nicht mehr als erstes in ihr Zimmer sondern hab ihn vorgelassen, scheint ja geholfen zu haben! Viel Glück hoffe wird auch bald wieder alles ok sein! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
4 Antwort
Danke
Euch erstmal für Eure Aufmunterung. Wir werden sehen. Aber ich denke doch, daß ich ihn abends dann wieder übernehmen werde. Wenn er schreit und sich an mir festklammert, kann ich ihn nicht auf Krampf zum Papa schicken.
Schwarzhoererin
Schwarzhoererin | 19.11.2010
5 Antwort
Hallo
Bei uns ist das komischerweise komplett umgekehrt seit ein paar Wochen . ich mache bei Sophia sitzt sie Minuten vor der Türe und weint und schreit ihm nach, also komplett umgekehrt aber trotzdem total anstrengend. Wird einfach eine Phase sein, denk ich mal. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010

ERFAHRE MEHR:

8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x