Was ist der Unterschied Strattera morgens oder Abends zugeben?

Delphin05
Delphin05
10.09.2013 | 10 Antworten
Mein Sohn (11) hat ADHS, heute hat sich der Arzt entschieden ihm das Medikament Abends zu verabreichen, sonst hat er es morgens bekommen. Es hat eine Dosierdauer von 24 Std..
Meine Frage: was ist der Unterschied ihm die Abends zugeben statt frühs???
Bitte helft mir!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wir geben es morgens... haben es anfangs abends gegeben und darauf hat unser grosser geschlafen wie ein murmeltier... aber jetzt wird er nicht mehr so müde davon und es klappt gut mit der frühdosis... aber welchen unterschied das machen soll kann ich dir auch nicht genau sagen... oder habt ihr ne höhere dosierung bekommen?
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 10.09.2013
2 Antwort
weil es nach der Einnahme offensichtlich müde macht, und da gibt man es eben eher abends. Kenn mich damit nicht aus, aber mit Antihistaminen ist es ähnlich. Die Kids sind dann morgens fitter und nicht so k.o.
BLE09
BLE09 | 10.09.2013
3 Antwort
er bekommt zur zeit 40 mg Strattera u. 0.5 mg Risperidon , die haben festgestellt, das die Tabletten Entwicklungshemend sind. In 1.5 Jahren hat er 14 kg zugenommen, jetzt mit 11J. - 37 kg
Delphin05
Delphin05 | 10.09.2013
4 Antwort
Dazu sage ich nur eins: http://pravdatvcom.wordpress.com/2013/05/09/beichte-auf-dem-sterbebett-adhs-gibt-es-gar-nicht/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2013
5 Antwort
@Maulende-Myrthe wenn du meinst, hast du mit sowas zu tun gehabt? Kennst du Kinder od. Erwachsene die sowas haben? Um sonst war mein Kind nicht in einer Spezialklinik, wir sind bei 5 Ärzten gewesen, komischer weise sagten alle, er hat es, .
Delphin05
Delphin05 | 10.09.2013
6 Antwort
@Delphin05 Es ist mir klar, dass du das so nicht sehen und stehen lassen kannst. Dein Kind verhält sich anders als andere, es geht dir an die Nerven, du weißt nicht mehr, was du tun sollst. Dein Sohn leidet gleichsam, weil er merkt, dass er dir Stress macht, dass er in dieser Welt, in dem er anders zu sein hat, weil es anders "normal" ist, nur Probleme kriegt. Zig Ärzte, die alle das gleiche gelernt haben, nämlich, dass ADHS das Krankheitsbild ist, das dem Verhalten deines Kindes entspricht, diagnostizieren das, was bei immer mehr Kindern, die nicht funktionieren, diagnostiziert wird. Sie haben es so gelernt, sie wissen es nicht besser. Dein Sohn entspricht nicht der Norm und muss sich anpassen, damit er so funktioniert, wie alle das von ihm erwarten. Das kann er aber nicht, weil er anders tickt. Also muss man ihn durch Medikamente ruhig stellen, die ihn so schläfrig machen, dass man es abends geben muss, damit er tagsüber noch genug von seiner Wachzeit mitbekommt. Und keine Sau weiß, was für Spätfolgen diese Medikamente haben werden - man ahnt es, dass es nicht ohne Folgen bleibt, aber man weiß es nicht. Und was soll man auch tun? Irgendwie muss man diese Störenfriede ja ruhig stellen, sonst wird man ja irre, nicht wahr? Ja, ich habe beruflich mit "solchen Kindern" zu tun und nein, ich möchte nicht in deiner Haut stecken. Ich bin sicher, du hast lange mit dir gekämpft, bevor du deinen Sohn unter Drogen gesetzt hast. Und ich bin sicher, augenscheinlich geht es deinem Sohn nun besser und euch auch. Das was unter der Oberfläche steckt, sieht aber ganz anders aus. Leider wollen das viele nicht wahr haben. Ich werde da nicht weiter ins Detail gehen, aber ich weiß, dass ich nur sehr, sehr schwer damit leben könnte, meinem Kind die Gewalt solcher Medikamente anzutun, um es zu jemand anderem zu machen, als es ist. Leider bietet uns die heutige Gesellschaft keine Alternativen, als Kinder, die anders sind, wenn es sein muss mit Gewalt so zu verändern, dass sie ins Schema passen. Ich verstehe dich, aber ich finde es dennoch unglaublich schrecklich und schmerzhaft, was Kindern, die angeblich ADHS haben, angetan wird, damit sie in unserer Gesellschaft leben können. Sorry für meine offenen Worte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2013
7 Antwort
ADHS gibt es nicht-Das musste ich mir am Wochenende von unserer guten Bekannten bei einer Feier auch anhören. Ich bin ziemlich wütend geworden.So eine dumme Behauptung habe ich noch nie gehört.Solche Leute behaupten auch, dass die Welt eine Scheibe ist^^ Ich denke nicht, dass der Kerl das auf seinem Sterbebett gesagt hat.Das klingt sehr unglaubwürdig. Verstehe auch nicht, was die Leute immer für eine Horrorvorstellung von dem Strattera oder Ritalin haben. Das stellt nicht ruhig!Das macht aus einem Kind keinen willenlosen Zombie! Das behaupten nur die, die absolut keine Ahnung davon haben. Das Medikament ersetzt lediglich einen fehlenden Botenstoff, der bei ADS/ADHS fehlt, mehr nicht. Mein Sohn nimmt es auch ein, er hat trotzdem Spass am Leben.Ist aber nicht mehr ganz so , , aufgedreht'' dabei, konzentrierter würde ich es nennen.Ansonsten ist er weiterhin ein lebendiger, sehr fröhlicher Junge. Dabei bin ich auch nicht Fan von dem Medikament. Wenn es ADHS nicht gäbe sässen die, die es haben in der Klapse und die Menschen würden sie als bekloppte Spinner bezeichenen. @Delphin05 Bist du bei rehakids.de angemeldet? Vielleicht können sie dir da eine sinnvollere Antwort geben. Mein Sohn bekommt seine Tablette immer morgens vor dem Frühstück. Meine Tante hat für ihren Sohn der ADHS hat eine Pflegestufe bekommen, sie bekommt die Therapien damit bezahlt. Wenn es ADHS nicht gäbe dann hätte sie die wohl nicht bekommen. Was ich allerdings auch nicht versthe ist, wenn Kinder mit der Diagnose einfach so abgestempempelt werden nur weil sie lebendiger sind als andere Kinder. ADHS/ADS macht nämlich viiieeell mehr aus als nur diese Lebendigkeit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013
8 Antwort
Meine Tochter hat auch ADHS, sie soll demnächst das Strattera bekommen.Wie sie es einnehmen wird weiss ich noch nicht. Mein Mann überlegt auch ob er sich etwas verschreiben lässt, er hat einen neue Arbeitsstelle und die hat hohe Anforderungen. Ich selber kann mit meinem ADS ganz gut leben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013
9 Antwort
@HelenaundEric Du hast mir echt bei dieser Diskussion gefehlt und dein Satz mit der Klappse zeigt, dass du überhaupt nicht verstanden hast, worum es mir geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013
10 Antwort
@Maulende-Myrthe du auch nicht.Es war nur rein theoretisch gemeint
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Warum abends keine Milch?
21.12.2011 | 6 Antworten
Pille abends oder morgens nehmen?
03.09.2011 | 7 Antworten
Warum schreit mein Baby immer abends?
21.02.2011 | 8 Antworten
Wann morgens wieder hell?
19.01.2011 | 2 Antworten
Abends füttern
03.11.2010 | 14 Antworten
Unterschied zw HIV-1 und HIV-2
24.10.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading