Wer hat erfahrung mit ADHS

daniela321
daniela321
30.03.2009 | 11 Antworten
Hallo Mamis,
ich habe einen 5Jährigen Sohn bei dem ADHS festgestellt wurde und er jetzt in die schublade Retalin gesteckt werden soll!
Hallo er ist erst 5! Sicher sein verhalten treibt einen schon mal in den Wahnsinn aber gleich so ein starkes Mittel wenn es erst mit 6 zugelassen ist? Er steht sich selber im Weg, das weiß ich! Er fängt was an bringt es nicht zu ende, er stört wenn es nicht angebracht ist, er sucht streit, und ich kann gegen eine Wand reden die mir genausoviel antwort gibt wie er, aber es ist doch mein kind!
Wer hat Ideen was man ausprobieren kann!
Zappelin habe ich schon probiert hilt nicht!
An die Frische Luft gehe ich jeden Tag!
Was kann ich noch tun, er soll endlich sein gleichgewicht finden!
Bitte gebt Ihr mir ein paar Ideen !
Vielen Tag im vorraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo,
mein sohn hat auch adhs. ich antworte später nochmal. muss jetzt leider raus. gruß petra
Petra69
Petra69 | 30.03.2009
2 Antwort
hm...
wenn du das so schreibst, da erkenne ich meinen sohn wieder, denke auch ihm würde man etwas geben wenn ich sein verhalten einem arzt erklären würde!! hm, es muss andere lösungen geben ...
Maleeya
Maleeya | 30.03.2009
3 Antwort
therapie
fällt mir da so ganz spontan ein ... und dann mal gucken ob man überhaupt noch ein medikament braucht ... es gibt auch medis die nicht solche hammer sind wie ritalin, aber genausogut wirken ...
bineafrika
bineafrika | 30.03.2009
4 Antwort
adhs
hallo, mein sohn hat auch adhs, er ist jetzt neun und hat auch schon mit fünf ritalin bekommen. ich war am anfang auch dagegen aber ich habs ausprobiert. es hilft wirklich und er kam wieder zur ruhe und war wieder ausgeglichen. hab auch andere mittel ausprobiert hat aber alles nicht geholfen. die kinder mit adhs brauchen auf jeden fall einen gut geregelten tagesablauf und eine gesunde ernährung, nicht so viel süßes dann drehen sie noch mehr auf. viel bewegung und vielleicht eine sportart wie zb. karate. hat meinem sohn sehr geholfen denn dort lernen sie disziplin und das brauchen diese kids. lg moni
mmonika74
mmonika74 | 30.03.2009
5 Antwort
:o)
hallo also ich habemal gehört das mn da auch bestimmte entspanngsübungen machen kann, ... wenn man dies eine weile macht schaffen es die kinder "sich zurück zuholen" ... musst mal fragen
bine3krause
bine3krause | 30.03.2009
6 Antwort
Homöopathie
Hat zumindest bei dem jüngeren meiner besten Freundin geholfen. Wobei ich auch heute noch der Meinung bin daß es auch viel mit Reizüberflutung zu tun hat und nicht ausschließlich eine Krankheit ist ...
Aziraphale
Aziraphale | 30.03.2009
7 Antwort
adhs
hallo, mein sohn hat auch adhs, er ist jetzt neun und hat auch schon mit fünf ritalin bekommen. ich war am anfang auch dagegen aber ich habs ausprobiert. es hilft wirklich und er kam wieder zur ruhe und war wieder ausgeglichen. hab auch andere mittel ausprobiert hat aber alles nicht geholfen. die kinder mit adhs brauchen auf jeden fall einen gut geregelten tagesablauf und eine gesunde ernährung, nicht so viel süßes dann drehen sie noch mehr auf. viel bewegung und vielleicht eine sportart wie zb. karate. hat meinem sohn sehr geholfen denn dort lernen sie disziplin und das brauchen diese kids. lg moni
mmonika74
mmonika74 | 30.03.2009
8 Antwort
************
Mein Sohn hat auch ADHS. Wir haben im KIndergarten mit ca. 4 Jahren feststellen müssen dass irgendwas nicht stimmt. Habe viel unternommen: Erziehungsberater und was weiß ich noch alles. Meine größte Angst war auch, dass er in irgendeine Schublade gesteckt wird und da sein Leben lang nimmer raus kommt. Doch irgendwann war ich total am Ende, egal was ich erzieherisch in Angriff genommen habe: es war sinnlos. Bis wir die entscheidende Dianose auf dem Tisch liegen hattem, war viel Zeit vergangen und er mußte viele Tests über sich ergehen lassen. Aber: es hat sich gelohnt! Okay, er bekommt jetzt Methylphenidat morgens und mittags, aber ohne dem würde er in der Schule nich mitkommen. Er braucht eh bei den schriftlichen Aufgaben viel länger als alle anderen. Ich bin froh, dass ich mich doch dazu entschlossen habe. Denn wenn ich es nicht getan hätte, dann hätte ich ihm den Weg in die Zukunft verbaut. Seh es als Chance für dein Kind, für eure gesamte Familie. Auch wenn es noch keine 6 ist, ohne Grund handelt kein Kinderarzt / Kinderpsychologe schon jetzt. Können uns gern weiter per Mail austauschen. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2009
9 Antwort
du
mein Sohn hast auch ADHS Es gibt hier die Gruppe von chantal-mausi ihre Kleine bekommt auch Medikamente Du kannst mit mir Chetten Leben mit ADHS das kann jeder der es will immer Abendes Mutter 61
Mutter61
Mutter61 | 30.03.2009
10 Antwort
adhs
hallo guten morgen daniela321, meine tochter hat auch adhs, sie nimmt medikinet und zusätzlich noch mineralstoffe. das medikinet alleine wirkt nicht so gut. habe schon mit mehreren müttern gesprochen und die haben mir folgenen tip gegeben: ESPRICO Kaukapseln 120 Stück Konzentration Apotheke Efalex 150 ml NEUREXAN Tabletten 250ST / HEEL eines dieser präperate zusätzlich zu nehmen, das hilft. sind allerdings nicht ganz billig und gibt es alle in der apotheke. gruß und hoffe es war eine kleine hilfe. gaby
gabsy2008
gabsy2008 | 30.03.2009
11 Antwort
da bin ich wieder,
ist es schon in der schule oder bzw. wann wird er eingeschult? wir haben unseren sohn vor der schule diagnostizieren und dann medikamentös einstellen lassen, denn sonst hätte er die schule nicht "überlebt" ohne in die nächste schublade gesteckt zu werden. einmal in der schublade drin, kommen sie nicht mehr so schnell heraus und oft eilt ihnen der ruf dann schon voraus! durch die medis hat er jetzt wieder eine neue chance. so viel ich weiß, wird methylphenidat sehr skeptisch gegenüber. solang er nicht in die schule muss würde ich auch erst alternativen ausprobieren. allerdings kommt es auch auf den schweregrad des ADHS an. unser bekam schon "vorbeugend" ergotherapie. weitere möglichkeiten sind: elterntraining, token-system, strukturpläne, nährstofftherapie. wichtig sind kurze klare ansagen, konsequenz, regeln. liebe grüße petra
Petra69
Petra69 | 30.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Hund für ADHS-Kind
02.08.2009 | 6 Antworten
Mein Sohn (4Jahre) hat ADHS
07.02.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading