Hat jemand ein Kind, welches bei starker Aufregung und Anspannung erbricht?

mumdad
mumdad
07.03.2009 | 8 Antworten
Habe in Problem mit unserer 4-jährigen Tochter. Bei starker Erregung, Angst, Unsicherheit, Zorn, Wutausbrüchen etc. erbricht sie (sozusagen ihr Ventil, um die innere Anspannung zu lösen). Waren schon im Krankenhaust. Sie ist völlig gesund. Hat jemand Erfahrung mit so einem Problem?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erbrechen
Hi, mit 4 Jahren ist sie schon alt genug für Entspannungsübungen. Bring ihr bei, in solch belastenden Situationen tief ein zu atmen und mehrmals hintereinander durch die Nase ein und durch den Mund auszuatmen, dabei die Fingerspitzen aneinanderzudrücken, also Daumen an Daumen, Zeigefinger an Zeigefinger, usw. Sie kann auch mit dem Nagel ihres Fingernagels in die Nagelhaut des Daumens der gleichen Hand drücken, dieser kruzzeitige Schmerz kann ablenkend wirken. Auf Dauer würde ich aber einen Psychologen mit einschalten, der kennt sich besser aus mit solchen Problemen. Liebe Grüße und alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2009
2 Antwort
hi
meine war so hat so lange geschrien mit 3 jahren bis sie erbrochen hatte .zuerst habe ich immer sofort reagiert, danach immer weniger, habe den tip.dann von der erzieherin bekommen, zuerst bin ich immer mit ihr zur toilette gegangen, und habe ihren kopf festgehalten, irgentwann habe ich ihren kopf nicht mehr gehalten, und dann bin ich garnicht mehr mit ihr auf die toilette gegangen, ich habe nur zu ihr gesagt , ich komme nicht mit , du weisst wo die toilette ist, das hat dann irgentwann gewirkt ... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2009
3 Antwort
vielleicht bekommt sie
auf die art aufmerksamkeit die ihr fehlt? habt ihr mehrere kinder oder viel stress, streit? das kann alles damit zu tun haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2009
4 Antwort
Hey...
..meine Tochter ist auch sehr Impulsive und so was von Tempramentvoll das sie auch anfängt mit so was duch zu kommen sie bricht zwar nicht aber sie tut so und ich denke das machen die einfach um mehr aufmerksamkeit zu bekommen ... es soll sich alles nur um sie drehen und wollen das mit aller kraft durch setzten ... das mit den brechen ist ja noch hamlos kenne eine deren Kind das mit Luftanhalten versucht..wirklich bis sie blau wird!Das ist manchmal nicht so einfach aber ich würde auch vorschlagen das du ihr genau sagst das sie damit nicht weiter kommt und sie dann nicht weiter beachten bei meiner hat das auch funktioniert!
sweety84
sweety84 | 07.03.2009
5 Antwort
............
Hey, ich würde auch auf die fehlende Aufmerksamkeit tippen. Was heißt fehlende Aufmerksamkeit, das kann ich nicht beurteilen. Ich sage mal lieber sie will damit die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Von meiner Cousiene der kleine macht es JEDEN Abend wenn er ins Bett soll. Er weiß genau wenn ich kotze kommt Mam und holt mich wieder raus aus meinem Bett. Von einer Freindinn die kleine hatte es auch. Jeden Abend beim ins Bett gehen wurde gebrochen ...
Flo80
Flo80 | 07.03.2009
6 Antwort
mein kleiner hat
ganz früher immer gebrochen, weil er so viel geschrien hat. das war total schlimm für mich ... waren natürlich auch beim arzt - völlig gesund! aber der meinte, dass er durch das schreien ne menge luft schluckt und deswegen dann so oft und dolle brechen muss ... is zum glück schon lange nicht mehr passiert. aber ab und zu würgt es ihn, wenn er ganz doll weint ... weiß auch nicht, woran das liegt. ich glaube, ich würde das mal von einem kinderpsychologen untersuchen lassen, wenn das öfter passiert. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2009
7 Antwort
ja
ich war so und es war schlimm für mich. alltäglich sachen sind für mich zum riesen problem geworden und so kam das dann weil meine mutter mir das anfangs nicht glauben wollte. ich bin dann so mit 4 oder 5 jahren frühs vor dem kiga zusammengebrochen und hab gebrochen und ganz doll geweint. dann erst ist meiner mutter in den sinn gekommen das sie mir vielleicht doch glauben sollte und ich bin in einen anderen kindergarten. aber sobald etwas war wo ich "angst" vor hatte hab ich gebrochen. hat sich auch erst in der 6te oder 7ten klasse wieder gelegt. vielleicht ist es bei deiner maus ähnlich das sie was zu verarbeiten hat aber nicht drüber reden mag. versuche sie mal zu beobachten. und mache ihr viel mut bzw beruhige sie wenn du merkst das es sonst wieder soweit kommen könnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2009
8 Antwort
Das ist schwer für Euch beide!
Schau Dir Dein Kind an! Egal aus welchem Grund sie erbricht, sie braucht Dich und sie braucht Bestätigung! Natürlich musst Du den Teufelskreis durchbrechen, dass kann sie nicht alleine - selbst wenn sie das Erbrechen angefangen hat um Deine Aufmerksamkeit an sie zu binden - die Hemmschwelle zu Erbrechen sinkt und sie kann es dann nicht mehr wirklich steuern! Meine Tochter war auch als Säugling schon sehr willensstark und eigen, sie hat gebrüllt bis zum Blauwerden, wenn ihr etwas nicht gefiel und dann Das hört irgendwann auf! Je mehr es nicht zu einem gewünschten Erfolg führt und je mehr positive Erlebnisse sie ohne dieses Erbrechen hat Kinder können auch vergessen sich zu übergeben! Hört sich einfach an, ist es nicht - was Du brauchst ist eine irre Menge Geduld! Die wünsche ich Dir! Patricia
He-Scha
He-Scha | 07.03.2009

ERFAHRE MEHR:

14ssw und starker schnupfen und husten
03.11.2013 | 4 Antworten
14 ssw starker druck nach unten
01.10.2012 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading