Schwangerschaftsvergiftung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.02.2013 | 11 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

ich (2. SS, 26. SSW) habe mich vor ein paar Tagen mit einer guten schwangeren Bekannten unterhalten und wir sind auf das Thema Schwangerschaftsvergiftung gekommen.
Bei ihr besteht derzeit der Verdacht darauf und da es für mich absolutes Neuland ist, habe ich dazu nun mal eine Frage:

Welche Symtpome treten hierbei auf und sind die bei jeder Schwangeren gleich?

Liebe Grüße,
Claudi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
11 Antwort
@Blue83 und hatte dein kind dann anpassungsstörungen, da ich in meiner 3 ss auch die gleichen symptome hatte die kleine dann 6tage auf intensivstation war, die hebi meinte ist wegen ss vergiftung u auch der kia im kh aber gyn. und kh verneinten es...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2013
10 Antwort
bei mir wäre et+3 eingeleitet worden wegen ner ss vergiftung. ich hatte zum schluss sehr hohen Blutdruck, herzrasen, Eiweiß im urin und die blutwerte waren auch schlecht. aber meine maus kam dann von alleine 40+2. also an dem tag wo ich die Überweisung für die Einleitung bekomme hab.
sabrinaSR
sabrinaSR | 19.02.2013
9 Antwort
ich lag jetzt 4tage mit verdacht auf hellpsyndrom im kh bin seit sonntag wieder zuhause, hatte sehr viel eiweiß im urin erhöhte leberwerte, sie haben bei mir 24h blutdruckmessung gemacht das war ok, 24h sammelurin war leicht erhöht also eher grenzwertig und die leberwerte sind auch nur noch wenig erhöht dafür schießt der harnsäurespiegel ständig auf und ab, nehme jetzt viel eiweiß zu mir was sie mir im kh mitgegeben haben und geh nächsten dienstag wieder zum großen blutbild, den zwillingen geht es super da haben sie 3mal tgl ctg geschrieben, bin jetzt 32ssw und muss es wenigstens bis zur 36ssw schaffen um spontan zu entbinden
pink-lilie
pink-lilie | 19.02.2013
8 Antwort
ich hatte zum Glück in den 2 Folgeschwangerschaften keine Vergiftung mehr und hoffe natürlich diesmal wo ich wieder durch den Sommer gehe, das ich diesmal auch verschont bleibe.
Blue83
Blue83 | 19.02.2013
7 Antwort
ich hatte das Hellp Syndrom im Endstadium, und es wurde bei mir erst während des Not-KS von unserem großen damals erkannt weil meine Leberwerte da drastisch abgesackt sind. Ich hatte NIE Bluthochdruck, hatte nur 1x Eiweiß im Urin aber hatte ganz massive Wassereinlagerungen, die mein FA '08 aufs heiße Sommerwetter schob. Im KH haben mir die Ärzte nach dem KS gesagt, das ich Gott danken soll, das ich ein Blasensprung hatte 24 Std. länger im Bauch und mein Sohn wäre verstoben. Also man muß nicht zwingend alle Anzeichen dafür haben, hat man es aber 1x gehabt, besteht ein erhöhtes Risoko von 25% bei Folgeschwangerschaften wieder daran zu erkranken, daher hab ich immer peinlichst genau auf alles geachtet und meine Hebi sagte mir wenn mir was komisch vorkommt soll der FA mir Blut abnehmen und die Leberwerte kontrollieren, aber das ist auch so ne Sache, bei der Blutabnahme kanns dir noch super gehen und wenn du 2-3 Tage später das Ergebniss bekommst, kannst du schon dran erkrankt sein.
Blue83
Blue83 | 19.02.2013
6 Antwort
mein frauenarzt hatte nur den bluthochdruck die wassereinlagerungen festgestellt. meine hebamme hatte den urin untersucht und das festgestellt. da der blutdruck sehr hoch war mußte meine maus in der 33. ssw geholt werden.
Bienchen76
Bienchen76 | 19.02.2013
5 Antwort
@CrashKidClaudi Mir wurde bei jedem Arztbesuch der Blutdruck gemessen und Urin untersucht. Dabei fällt es meist auf. Ich hatte eine Frühgestose.
deeley
deeley | 19.02.2013
4 Antwort
@deeley Dankeschön....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2013
3 Antwort
Es gibt erste ANzeichen, wie Bluthochdruck, Eiweiß im Urin - wenig Urin, trotz normalem Trinkverhalten, Wassereinlagerungen , plötzlich starke Gewichtszunahme, Erbrechen, Übelkeit und Kopfschmerzen. Weiterer Verlauf: Danach können sich etliche schwerere Erkrankungen entwickeln - etliche Syndrome. Guck mal hier: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_gestose-krankheitsbild_897.html
deeley
deeley | 19.02.2013
2 Antwort
@Bienchen76 Hat man das entdeckt, weil Du mit bestimmten Symptomen zum Doc bist? Denn Eiweiß im Urin zb merkt man so nicht, oder? Also ging es Dir irgendwie nicht gut?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2013
1 Antwort
ich hatte eine schwangerschaftsvergiftung bei meiner tochter. die symtome waren folgende wassereinlagerungen eiweis im urin und bluthochdruck.
Bienchen76
Bienchen76 | 19.02.2013

ERFAHRE MEHR:

schwangerschaftsvergiftung?
13.06.2011 | 10 Antworten
Schwangerschaftsvergiftung
13.05.2010 | 4 Antworten
Schwangerschaftsvergiftung
29.05.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading