Nackenschmerzen/-verpannung in der Schwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.08.2010 | 7 Antworten
Hallo Mädels (wink)

Habe ein kleines Problem. Offenbar machen meine Bänder in dieser zweiten SS nicht mehr so gut mit und so habe ich bereits früh (so 24. SSW) Probleme mit der Hüfte bekommen. Dass das passieren kann, weiß ich und ich versuche halt, mich zu schonen.

Aber nun hatte ich in den letzten 4 Wochen drei echt schlimme Nackenverspannungen, wo ich kaum meinen Kopf drehen oder heben konnte. Mein Frauenarzt erlaubte mir beim ersten Nackenschlag, ein paar Tage Voltaren Tabletten zu nehmen (niedrig dosiert) und nach drei Tabletten hatte ich das Schlimmste überstanden. Keine zwei Wochen später der nächste Nackenschlag. Diesmal nahm ich nicht gleich was ein (man versucht es ja in der SS erst mal ohne) und ich hatte vier Tage richtig Freude damit. Das ist jetzt keine Woche her und heute wache ich wieder mit solchen Schmerzen auf. Ich will aber nicht schon wieder was nehmen. Voltaren darf ich schmieren, das kommt wohl nicht beim Kind an und ich habe außerdem eine Salbe von Tetesept, die wärmt und entspannt.

Meine Frage ist aber eher, ob jemand weiß, wo das herkommen kann. Ich habe sonst nie Probleme damit und meine Muskulatur wurde auch vor ein paar Monaten getestet, die ist gut. Kann es davon kommen, dass meine Wirbelsäule sich durch den Bauch im Bett ungünstig verbiegt? Oder hat jemand eine andere Idee? Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, das ist so schmerzhaft, dass ich den Kopf kaum oben halten kann.

Massagen sind momentan wat schlecht, ich kann ja nicht mehr auf dem Bauch liegen. Und der Chiropraktiker hat ja erst vor vier Monaten meine Muskeln getestet. Wie kann ich bloß verhindern, dass das jetzt ständig wieder passiert? (traurig01)

(danke) für jede Hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Also in der Schwangerschaft hatte ich das Problem kaum
... da habe ich täglich eine Yoga-Übung gemacht, um die Muskulatur zu lockern. Einfach den Kopf von der Mitte aus nach Rechts drehen so weit es geht , warten, beim Einatmen wieder zur Mitte und das gleiche Spiel zur anderen Seite. Ebenso nach oben und unten mit der Rübe oder besser mit dem Kinn. Dass du noch mehr dehnst, indem du einfach mal die entsprechende Hand auf den zu Seite geneigten Kopf legst und ein gaanz bisschen mit dehnst, brauch ich dir wohl nicht extra zu sagen . Hat bei mir gut geholfen ... tut aber jetzt, da du die Schmerzen schon hast, sicher etwas weh. Massieren kann dein Liebster dich übrigens auch, wenn du auf einem Stuhl sitzt ... also keine Ausreden, bitte! Und wenn du es mal natürlicher willst, nimm Pferdesalbe. Die kühlt erst und dann wird es wunderbar warm. Hoffentlich findest du deinen Weg, damit es schnell besser geht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
6 Antwort
Danke
Allein, dass ich nicht die einzige bin, zeigt mir, dass es wirklich mit der SS zusammen hängt. Ich werde mir Ibuprofen besorgen, obwohl mein FA mir die Voltaren erlaubt hat. Und ich muss sagen, die helfen bei mir wirklich schnell. Wenn ich eine genommen habe, hatte ich innerhalb weniger Stunden deutlich weniger Schmerzen. Aber das Gewissen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
5 Antwort
...
Ich habe das gleiche Problem. Ich war beim Chiropraktiker. Der hat festgestellt, dass die Kleine mit ne Rippe rausgehauen hat und das auf meinen Nacken geschlagen hat. Er hat mir die Rippe wieder reingemacht, dann meinen Nacken eingerenkt und nun habe ich Ruhe. Davor hatte ich auch jeden Tag Kopfweh und Nackenverspannungen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
4 Antwort
das
hatte ich auch und vermehrt kopfschmerzen.Laut krankenhaus durfte ich die ipropropen nehmen und hatte mir massagen verschreiben lassen.Das hat sogar mein fa gemacht.Aber mit den tabletten frag lieber nochmal nach.Gute besserung
sandy05
sandy05 | 30.08.2010
3 Antwort
Nackenschmerzen
Hallo! Leider haben sehr viele in der Schwangerschaft Rücken-/Nackenschmerzen. Das einzige, was hilft ist wohl ein Besuch beim Physiotherapeuten. Das hat mir geholfen. Lass Dir also manuelle Therapie verschreiben. Und was daheim noch hilft ist Wärme . Gute Besserung!
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 30.08.2010
2 Antwort
das hört sich echt aua an
ich kenne das nur von der Zeit nach meinen Geburten, Voltaren habe ich auch geschmiert und versucht meine Haltung zu verbessern. wenn deine Muskulatur erst getestet wurde habe ich leider auch keinen Plan warum dich das so plagt mir haben auch Wärmeumschläge und Bestrahlung mit Rotlicht geholfen . hoffe es wird schnell besser lg Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 30.08.2010
1 Antwort
hi
du, ich glaub das ist das leid der schwangerschaft! Ich hatte das auch schlimm....das kommt vom dicken schweren bauch, du bist eher immer nach vorn gebeugt anstatt gerade zu laufen, das schadet halt auf dauer deinen gelenken! schmerzmittel sind leider gesamt schlecht in der schwangerschaft und helfen tut auch nicht wirklich was!! naja die letzten wochen hatte ich ja die gürtelrosse und das ist in der schwangerschaft sooo schlimm weil du sowiso schon schmerzen hast, und dann aber auch noch den sch....konnte meinen kopf gar nicht mehr bewegen und das in verbindung mit der brechkrankheit, ich hätt sterben können!! also fühl dich mal gedrückt, kenn das nur zu gut und das beste mittel dagegen ist das kind zur welt bringen und das dauert ja nicht mehr lang bei dir!! lg und alles gute!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading