was macht ihr gegen milchschorf?

Sternchendeluxe
Sternchendeluxe
04.09.2013 | 7 Antworten
hallo, meine kleine ist jetzt 9 Wochen und hat Milchschorf, schon recht viel. hinterm ohr und am augenbraun ist sie auch rauh, weiss nicht ob das mit zusammen hängt.
sie bekommt aptamil AR. haben schon das normale aptamil, milumil, bebivita und milasan ausprobiert, auf alles reagiert, in dem sie es ausgebrochen hat. aber das verträgt sie gut.
habe es schon mit öl probiert, vor jeden baden. sehe aber nicht wirklich Besserung.kann ich es abkluppern, oder was habt ihr gemacht
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Für dich kommt der Tipp zu spät, aber vielleicht hilft es anderen: Osa Schorf Spray aus der Apotheke hat nach einigem Herumexperimentieren endlich geholfen! Hat mir eine HebAmme empfohlen.
Lemonie231
Lemonie231 | 19.02.2019
6 Antwort
PS: achja: Öl nahm ich nur Mandelöl aus der Apotheke, das ist auch für Allergiker gut geeignet - aber zum Massieren, nicht wegen des Schorfes.
BLE09
BLE09 | 04.09.2013
5 Antwort
Da hilft nichts - bei meinem Kind war es nur im Haarbereich, aber dort heftig. Ich habe es großteils in Ruhe gelassen, denn sonst können kahle Stellen am Kopf bleiben, da die Haare oft mitgehen. Er hatte auch im Wangenbereich trockene Haut und bekam dort Neugeborenenakne - da haben wir mit einer Salbe vom Hautarzt geschmiert, das wurde zügig besser. Wenn mal Milchschorf im Haarbereich zufällig gut eingeweicht war, weil er lange im Wasser war, dann hab ich vorsichtig die bereits von allein gelösten Schuppen im Haar mit einem Nissenkamm entfernt, damit die Haare sauber bleiben. Aber alles, was fest auf der haut war hab ich gelassen. Bei meinem Sohn wurde es im 2. Lebensjahr langsam besser, jetzt ist er 3, 5 und man sieht es nur, wenn man danach sucht... Und er hatte mit 2, 5 eine leichte Neurodermitis in den Kniekehlen, da war zeitgleich auch der Milchschorf wieder verstärkt da.
BLE09
BLE09 | 04.09.2013
4 Antwort
Ach, sorry, ich habe falsch gelesen. Ich dachte, sie hätte "nur" hinterm Ohr Milchschorf. Den Milchschorf lässt du einfach in Ruhe. Wenn dein Kind älter als ein Jahr ist, kannst du mal die Kopfhaut mit dick Olivenöl einreiben, einwirken lassen und dann mit einem feinzackigen Kamm den Milchschorf vorsichtig lösen. Hab ich nur zweimal machen müssen, da war es bei beiden Kindern weg. Dieses teure Gel von Avene hatte ich auch beim ersten Kind und es hat überhaupt nichts genützt. Ich habe den Milchschorf dadurch nicht abgekriegt. Olivenöl ist billig und geht mindestens genauso gut, wenn nicht besser. Für die trockenen Stellen empfehle ich, wie unten schon geschrieben, Eubos Haut Ruhe Creme. Die ist nicht billig, aber sie ist die beste gegen trockene Haut. Ich habe einiges durch, mir vieles andrehen lassen, was angeblich genauso gut und billiger ist. Nichts hat auch nur annähernd so gut geholfen wie die Haut Ruhe. Gibt es als Lotion für den ganzen Körper und als Creme für entsprechend trockenere Stellen, auch als Gesichtscreme, aber da nehme ich die normale Creme. Bei uns hilft sie super, denn meine Jüngere leidet auch hin und wieder an roten, trockenen Stellen, die mit normalen Cremes nicht weggehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2013
3 Antwort
Ich mag falsch informiert sein, aber Milchschorf ist nur auf dem Kopf und nicht hinter den Ohren und an den Augenbrauen. Das, was du beschreibst, hört sich eher nach etwas anderem an. Aus der Ferne natürlich nicht zu diagnostizieren. Wenn es ein Ekzem ist, wäre es wichtig zu gucken, wo es her kommt. Manche Säuglinge haben das und es geht von alleine wieder weg. Bei anderen deutet es auf eine Unverträglichkeit oder Neurodermitis hin . Du kannst es einfach mal mit einer Creme, z.B. Hautruhe von Eubos versuchen - die einzige, die bei uns an sehr trockenen, schuppenden Stellen hilft. Aber wenn sich die Stellen nicht auf die Kopfhaut begrenzen , dann würde ich einen Kinderarzt mal darauf schauen lassen. Vielleicht ist es Milchschorf, aber vielleicht auch ein Ekzem und wenn dein Baby so schlecht die Babynahrung verträgt, wäre es schon mal wichtig, das herauszufinden. Vielleicht verträgt sie auch kein Milcheiweiß oder anderes.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2013
2 Antwort
Hallo, das es nicht mehr kommt da kannst nicht viel machen. Abkluppern solltest es nicht da du die Kopfhaut dadurch verletzen könnstest. Es geht nach und nach von selber weg. Aber meist erst im Kleinkindalter so mit 3-4 Jahren. In der apotheke gibt es aber von der Firma Avene pädiatril ein Gel dagegen. halbe stunde vor dem Baden auftragen, einwirken lassen und dann kannst viel davon mit dem Haarwäsche wegwaschen. Hab ich benutzt hat super geklappt
Sabi77
Sabi77 | 04.09.2013
1 Antwort
da kann man nicht viel machen mein großer ist 5 und hat es noch stellenweise und meine kleine ist 2 und hat es auch stellenweise und ich habe auch schon mit öl usw versucht nichts hilft geht nach und nach selber weg
papi26
papi26 | 04.09.2013

ERFAHRE MEHR:

milchschorf
11.03.2012 | 7 Antworten
Milchschorf
28.01.2012 | 15 Antworten
was kann man gegen milchschorf machen?
18.10.2010 | 8 Antworten
Welcher Kamm bei Milchschorf?
18.04.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading