stimmt das?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.03.2010 | 11 Antworten
unser kleiner hat ziemlich oft ne mittelohrentzündung. es hat jetzt mal einer gesagt kinder die nicht gestillt worden, bekommen öfter eine mittelohrentzündung. habt ihr das auch schon mal gehört?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Quatsch
mein kleiner wurde 9 Monate gestillt und hats trotzdem ständig. Es gibt halt Kinder, wie auch Erwachsene, die da anfällig sind. Ich habs auch immer wieder.
psonne
psonne | 04.03.2010
10 Antwort
Hallo!
Also ich und meine Schwester wurden nicht gestillt, ich nicht, weil ich meiner Mama die Brust so wund gebissen habe, das sie eine Entzündung bekam und meine Schwester hat die MuMi ausgespuckt. Wir waren aber nie krank als Kinder, nur die üblichen Kinderkrankheiten und das wars. Meine Kleine konnte ich auch nicht lange stillen, sie ist jetzt 6 Monate alt und hat jetzt leider das erste Mal eine leichte Erkältung, aber schon beim besser werden. Aber ich war mind. schon 4x krank seit Sophia da ist, habe sie aber nie angesteckt. Ich gehe aber auch täglich mit ihr raus schon seit Anfang an, das hat meine Mama auch so mit uns gemacht, ich glaube, das wir deshalb nicht krank wurden. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010
9 Antwort
Ohren
Klar heißt es immer, die Stillkinder haben allgemein eine bessere Abwehr. Aber dass Flaschenkinder deshalb öfter speziell Mittelohrentzündung bekommen sollen - also ich weiß nicht. Man hört oft, dass es eben Kinder gibt, die dazu neigen, und andere eben nicht. Jeder Körper hat seine Schwachstellen, wo er angreifbar ist. Bei den einen sind es die Bronchien, bei den anderen der Kehlkopf, wieder andere bekommen es immer gleich am Magen und manche eben immer an den Ohren. Meine Tochter ist auch so ein Kandidat. Sie ist sehr sehr selten krank. Aber wenn, dann trifft es eigentlich immer die Ohren. Und ich habe sie 7 Monate voll gestillt und ganz abgestillt erst mit gut 14 Monaten. Soviel zum Thema Ohren und Stillkinder...
sophiesmama08
sophiesmama08 | 04.03.2010
8 Antwort
...
er ist sonst fast nie krank. hat aber oft die mittelohrentzündung, doch er gibt auch nie schmerzen an oder weint oder so. finde das komisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010
7 Antwort
...
also ich hab nicht stillen können und mein sohn war das erste jahr, bis auf einmal einen babyschnupfen, nie krank. seit er seit ende august bei der tagesmutter ist, hat er dauernd irgendwas, angefangen mit einer einer nicht erkannten bronchitis über schnupfen bis hin zum 3-tage-fieber inkl. mittelohrentzündung und vor kurzem eingefangenem scharlach. seit letzter woche ist er wieder verschnupft und hat auch bisserl husten ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010
6 Antwort
???
nö, das hab ich noch nicht gehört. kann aber nur soviel dazu sagen: ich bin ein stillkind und hab und hatte immer mal wieder mittelohrentzündung. elias hab ich 5 monate vollgestillt und er hatte mittlerweile auch schon 2x mittelohrentzündung. ich denke das ist veranlagung! so wie andere ganz leicht blasenentzündung bekommen, bekomm ich mittelohrentzündung.... was besser ist, weiß ich nicht, blasenentzündung hatte ich in fast 31 lebensjahren noch nie ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010
5 Antwort
hmmmmmm...
hab das auch schon gehört aber ob es stimmt kann ich nicht sagen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010
4 Antwort
...
meine bekamen nur die ersten 3 monate mm. aber über die flasche. tabea hat bis jetzt eine ohrentzündung gehabt und ihre zwillingschwester noch nie. sie sind jetzt 26 monate jung. zu einer mittelohrentzündung kommt es gerne bei einer erkältung. forallem wenn die nebenhöhlen zu sind.
swisslady
swisslady | 04.03.2010
3 Antwort
so ein schwachsinn!
wenn er ins kiga geht, dann kann es daran liegen. weil keiner passt auf, wie die kleinen sich anziehen. als mein sohn ins kiga ging, da wurde er auch ständig krank. seit einem jahr hat es sich normalesiert, aber früher wars schlimm.
kuschel82
kuschel82 | 04.03.2010
2 Antwort

habe ich noch nicht gehört. man sagt im allgemeinen dass stillkinder bessere abwehrkräfte haben, aber ich glaube da nicht so recht dran. von meinem bruder die tochter ist ein stillkind und alle paar tage krank mit schnupfen usw. meine kleine ist auch ein stillkind und so gut wie nie krank. meinen großen konnte ich nur 2 monate stillen und hat danach folgemilch bekommen und ist auch wo er frisch in den kiga kam, so gut wie nie krank. kommt immer auf das kind selber an.
suse_83
suse_83 | 04.03.2010
1 Antwort
also...
es wird ja grundsätzlich gesagt, dass kinder die gestillt wurden seltener krank werden. vom ding her finde ich das total logisch, weil die natur sich sicher was gedacht hat bei der muttermilch...allerdings habe ich 9 monate gestillt, mein sohn war die ersten 3 monate ständig richtig krank und nun ist er eineinhalb und seit einem halben jahr bei der tagesmutter und er ist nie kerngesund.....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Stimmt das?
25.06.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading