Warum stillen heute so wenig Frauen und wenn ja,dann nur kurz?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.01.2009 | 60 Antworten
Ich bin überzeugte Stillmammi(zum 3. Mal).
Mich interessiert mal aus welchen Gründen nicht gestillt wird.
Fehlte die notwendige Unterstützung oder hatte jemand ein Problem damit ein Baby"an der Brust hängen" zu haben?

Wenn dann doch gestillt wird, erlebe ich häufig, dass die Hürde der Wachstumschübe nicht genommen werden.
Es heißt dann, dass das Kind nicht mehr satt wird.
Statt häufiger anzulegen, wird zugefüttert..schade, denn damit ist das Ende der Stillzeit fast schon besiegelt.

Ich denke, es gibt auch eine Manipulation durch die Säuglingsnahrungsindustrie.
Was ist eure Meinung?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

60 Antworten (neue Antworten zuerst)

60 Antwort
@sarahmaus
Ich glaube, dass du mit einer Stillberaterin gut beraten wärst. La Lech-Beratung ist kostenlos....googel mal nach einer in deiner Nähe . lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2010
59 Antwort
ich bin von natur aus
ziemlich empfindlich an den brustwarzen....und die sind auch ziemlich flach sagte die hebamme nach meiner ersten geburt. habe es probiert weil ich es wollte....aber es hat irgendwie nicht funktioniert....und irgendwann nach ner zeit waren sie total wund und es tat einfach nur noch weh.... nach meiner zweiten geburt....habe ich gesagt ich will die flasche geben ...musste aber als ich daheim war vom arzt aus , weil ich total viel milch hatte, trotz abstilltabletten, versuchen zu stillen....er wollte dann nicht und hat nur noch geschrien und sobald er die flasche bekam war er ruhig. . überlege aber jetzt ob ich nicht doch nochmal versuche zu stillen.......diese stillhütchen zb. kenne ich auch aber find die doof....
sarahmaus
sarahmaus | 06.10.2010
58 Antwort
Stillen ja oder nein
Also ich bin in der 23. ssw und ueberlege mir zu stillen nach der geburt meine schwester stillt nicht sie sagt die brust wird dann klein und haengt ..nun ich bin der meinung das es gesund sein wird so ihr baby gerade 4 tage alt wurde von anfang an mit aptamil pre ernaehrt und hat staendig blaehung ... durch das stillen sollen babys keine blaehungen haben die gebaermutter soll schneller heilen und das kind soll alle wichtigen naehrstoffe abbekommen stimmt es ??? und was ist wenn mal keine milch kommen sollte ???? mh so viele fragen
playagirl333
playagirl333 | 22.08.2009
57 Antwort
...
ich denke das es nicht das gleuche ist da man diesen körper kontakt hat!!
lady_pack
lady_pack | 10.01.2009
56 Antwort
...
ich rauche seit 2 jahren nicht mehr. solange ich ein kleines kind zu hause habe trinke ich auch keinen alkohol. ich stille immernoch nicht. mein kind liegt auch ganz nah an mir und kuschelt und schläft beim trinken ein. er sieht mir auch immer in die augen wenn er trinkt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
55 Antwort
...
vllt sind die ersten tag nicht so rosig aber dann wenn sich alles eingependet hat ist es echt super. alleine das du nur windeln, feuschttücher und klamotten brauchst...man muss nicht sein ganzen haus stand mit schleppen, es ist sehr günstig und das gesündeste überhaupt.nicht nur für dein schatz sondern auch für dich denn es beugt brustkrebs vor. wenn ich unter wegs bin und denn kleinen stillen muss dann gehe ich in die apotheke oder gucke immer das ich verdeckt bin. mag es auch nicht so gerne wenn jeder auf mich glotzen würde. viele sagen immer das ihre brustwarze entzündet waren meine war nicht einmal entzündet, habe nämlich stilleinlagen aus schafswolle benutzt und nicht die von budni oder so. mein kleiner schatz hat 2 zähne und er hat mir 2 mal in die warze gebissen und jetzt weiss er das es mir weh tut. ich wurde auch sehr gut im VK übers stillen aufgeklärt und eine sehr gute hebamme gehabt! ich kann das stillen nur weiter empfehlen!!!!
lady_pack
lady_pack | 10.01.2009
54 Antwort
@Heikili68
oh ja des is echt des schönste. Und wenn se dann satt sind und sich ankuscheln und einschlafen. Und des mal 2x is doppelt so toll.
Carina82
Carina82 | 10.01.2009
53 Antwort
@skyxx
Es ist so toll das Wissen, dass ICH mein Baby satt mache, dass ICH ihm alle Imunstoffe mit auf dem Weg gebe.... Wenn dein Baby an dich gekuschelt da liegt und dir tief in die Augen schaut.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
52 Antwort
Also
ich hab meinen Ältesten 6 Monate voll gestillt und ihm dann Brei angeboten, den er nicht wollte. Er nahm, bis er 11 Monate alt war, NUR Muttermilch, er wuchs und gedieh und KiA meinte, es wäre alles ok. Mit 11 Monaten aß er dann auf einmal Brei . Ich hab ihn weitergestillt, bis er mit fast 2 Jahren nicht mehr wollte. Mein Zweiter bekam 6 Monate Brust, dann Brei und wurde auch bis fast 2 weitergestillt. Mein Kleiner ist jetzt 5, 5 Monate alt, bekommt Brust und bald seinen ersten Brei. Werde ihn dann auch noch weiterstillen. Wir haben noch nie Fertigmilch gebraucht, obwohl Schwiegermutter und Schwägerin schon manchmal schief gucken. Wachstumsschübe waren kein Problem, hatte vorher darüber gelesen und war vorbereitet. Bei meinem nächsten Kind, so es denn noch eins gibt, werde ich es genau so machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
51 Antwort
@purzel1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
50 Antwort
Hi
Ich durfte bei meinem ertsen Kind nicht stillen da verdacht auf eine Krankheit . Aber ich denke so war es gut da mein Freund auch mal dich mahlzeiten übernehmen konnte und ich mich mit dem großen beschäftigt habe. Lg
JuJaMami
JuJaMami | 10.01.2009
49 Antwort
...........
Habe was vergessen: was ich auch verstehen kann ist, wenn eine Mutter ganz klar sagt, daß sie nicht stillen will - ist für mich eine andere Geschichte, schließlicht ist man deshalb keine schlechtere Mama. Inzwischen gibt es ja soviel Baby-Milch, die für Allergikerkinder geeignet ist....
purzel1
purzel1 | 10.01.2009
48 Antwort
@ichelchen
Natürlich sind Flaschenmammis keine schlechten Mütter....so eine Behauptung-wär ja noch schöner. Aber es muss doch Gründe geben, warum heutzutage so viel Frauen nicht stillen wollen, oder zu rasch aufgeben. Ich denke, die Werbung tut das ihre dazu.....Babys die mit "Gute Nachtseelig schlummern.... ???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
47 Antwort
stillen
also ich habe meine tochter bis zum 10 monat gestillt - 4 monate voll und dann langsam dazugefüttert - aber nur selbstgekochtes! aber nicht weil ich wollte sondern weil sie schon immer so auf unser essen gesteuert hat! sie hat auch nie ein fläschchen bekommen - ich habe das stillen immer genossen - es war nicht immer leicht da sie oft stündlich oder alle 2 stunden trinken wollte - aber als mutter hat man ja den ganzen tag zeit!
dani777
dani777 | 10.01.2009
46 Antwort
AW an skyxxx
Ich finde es total in Ordnung, dass du nicht stillen wolltest. Das muss jeder selber wissen. Ist ja heute wirklich kein Problem mehr. Aber wenn man nicht selber stillt, kann man wahrscheinlich gar nicht verstehen, was daran schön ist. Ist halt etwas Besonderes, wenn das Baby so nah bei einem liegt und beim Trinken genießt. Ich empfinde dann eine besonders intensive Bindung zu meiner Süßen. Ich würde zwar mal gerne wieder richtig die Sau rauslassen und mal mit meinen Freunden kräftig anstoßen und deswegen hardere ich manchmal damit, dass ich stille, aber der Gedanke, das aufzugeben, nur um wieder ab und an Alkohol zu trinken, ist richtig unangenehm. Ich weiß, es wird mir schwer fallen, mein Kind nicht mehr an der Brust trinken zu lassen, wenn es irgendwann so weit ist. Aber meine Brust tut mir nicht weh und auch meine Brustwarzen sind nicht mehr wund. Das ist nach ein paar Tagen erledigt. Und dann ist es schön. Finde ich wenigstens. Aber das empfindet wohl jeder anders.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
45 Antwort
Hängebusen
Sicher sollte jede mama selber entscheiden, ob sie stillt oder nicht- heutzutage kann man das ja, vor 50 Jahren sah das noch anders aus. Allerdings muss ich mal was zu dem Busen sagen. Viel Frauen wollen nicht stillen, weil sie keinen Hängebusen wollen. Soweit ich gehört habe- von meinem Arzt- ist das Blödsinn. Die veränderte Busenform kommt von der Schwangerschaft an sich und nicht vom Stillen. Im Gegenteil- nach einem Test war klar, daß der Busen einer stillenden Frau nachher weniger hängt, als der einer Frau, die nicht gestillt hat.
Molo79
Molo79 | 10.01.2009
44 Antwort
Ich wollte so gern stillen und freute mich regelrecht, dass ich während der SS schon viel Milch hatte
Meine Milch lief schon ab dem 7. Monat raus und ich war mir sicher, meine Tochter wird auf jeden Fall immer satt bei so viel Milch. Und dann, als sie da war, da war die Milch plötzlich weg. Melissa war dazu noch so schwach und schaffte es irgendwie nich, trotz grösster Bemühungen meinerseits. Die Milch versiegte komplett und ich musste ihr das Fläschchen geben. Hab mich tierisch geärgert und meine Hebamme sagte mir dann, dass sowas öfter vorkommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
43 Antwort
.........
Ich glaube, daß tatsächlich viele Frauen ihrem Körper zu wenig vertrauen
purzel1
purzel1 | 10.01.2009
42 Antwort
Ich finde
des schrecklich wenn es gleich negativ aufgefasst wird. Es ist echt jedem selbst überlassen aber viele lassen sich zu viel von der Umwelt beeinflussen. Wie wenn meine Mutter sagen würde ich hab ihr alles undgekaut. Es ist nicht immer alles gleich und bei jedem Kind ist es anders. LG und jetzt nicht mehr alles negativ auffassen.
Carina82
Carina82 | 10.01.2009
41 Antwort
Die Frauen brauchen mehr Vertrauen in ihre Stillfähigkeit
Tja, hab es selber auch beim 3. Kind gemerkt. Am Anfang hatte ich IMMER Probleme. Zum Glück wußte ich:ES GEHT!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

stillen - busen kurz vor explosion
26.07.2012 | 8 Antworten
Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
mein baby trinkt zu wenig was machen?
12.11.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading