Wie lange dauern 3 Monats Koliken an? Hilfe!

I3eautiful
I3eautiful
24.12.2008 | 8 Antworten
Ich weiß nicht mehr weiter .. ! Meine Kleine wird jetzt am 28.12. 4 Monate alt und hat immer noch Koliken und Blähungen. Ich habe alles schon versucht von Tropfen und Zäpfchen über Tee, Massagen usw. Aber nichts scheint zu helfen. Sie schreit von morgens bis abends! :-( Habe gedacht das würde sich nach 3 Monaten legen, aber bis jetzt hat sich noch nix gebessert.
Was sind eure Erfahrungen? Wisst ihr wie lange so was andauern kann?

Lg :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
danke
danke schon mal bis hier hin für eure antworten :-)
I3eautiful
I3eautiful | 26.12.2008
7 Antwort
hi
meine tochter hat von abtei kinder blähzeug erhalten. gibt es bei dm.
Kaetzchen123
Kaetzchen123 | 24.12.2008
6 Antwort
Ich will dir ja nicht die Hoffnungen nehmen...
aber so wie dir ging es mir vor langer Zeit auch.Mittlerweile ist Mausi 16 Mon. und hat das Problem immer noch fast jede Nacht, tagsüber nicht mehr.War auch jetzt erst vor kurzem beim Doc. zum Blutziehen, aber da ist nichts bei rausgekommen.Auf der einen Seite bin ich froh, dass sie auf nichts allergisch reagiert , andererseits bin ich genau so schlau wie vorher.Naja das hilft dir auch nicht grade weiter.Meine Erfahrungen sind, dass die Koliken weniger durch Essen/ Trinken ausgelöst werden, sondern eher durch Aufregung od. ein nervöses Umfeld. D.H. je genervter /aufgeregter ihr seid, um so schlimmer.Am Anfang hat immer ein warmes Kirschkernsäckchen geholfen, Ruhe und Lefaxtropfen.Auf jeden Fall kann ich deine Verzweiflung verstehen.Kennst du den Fliegergriff? Da liegt das Baby mit dem Bauch nach unten auf deinem Unterarm, der Kopf in deiner Ellenbeuge und in der Hand hast du das Pamperspaket, da gehen die Blähungen gut ab. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
5 Antwort
Hmmm...
Bisher dachte ich, dass die Kolliken nach drei Monaten aufhören. Bei meinem Sohn hatte ich nur wenige Probleme damit. Stillst Du denn, oder bekommt Dein Kind Fertigmilch? Wenn Du stillst, würde ich alle blähenden Lebensmittel komplett vom Speiseplan streichen. Von meiner Hebamme hatte ich eine sehr lange Liste erhalten von Lebensmitteln, die beim Stillen besser gemieden werden. Im Moment bin ich im Urlaub und habe die Liste nicht dabei. Wenn Du die Liste haben möchtest, dann schick mir doch einfach eine Mail. Ich schicke Dir die Liste dann in ca. einer Woche. Wenn Du Fertigmilch gibst, dann würde ich schnellstmöglich die Milch umstellen und Milch von einem anderen Hersteller verwenden. Außerdem: mein Sohn hatte riesige Probleme mit Fencheltee, obwohl der ja eigentlich Blähungen unterbinden sollte. Bei ihm hat der Tee zu Blähungen geführt. Euch frohe Weihnachtsfeiertage !!!!
Sylviax
Sylviax | 24.12.2008
4 Antwort
Hallo
Also ich kenne es von vielen, das es nach den 3 Monaten aufgehört hat. Arg viel läner darf das auch nicht gehen dann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
3 Antwort
Rat
Hallo eigentlich ist es selten das Mädchen sie bekommen ich würde noch etwas warten und dann mal zum Dock gehen mein Sohn hatte ca 6 Monate lang Kolicken und dann wurde es besser aber es ist immer unterschiedlich oft ist es sehr Nervig weil mann nicht so recht weis was mann machen soll wie gesagt einfach mal nachfragen es kann ja auch was mit der Nahrung sein das du ihr eventuell was anderes geben kannst.Viel Erfolg das wird schon wieder.Schöne Weihnachten wünscht Nicki.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
2 Antwort
Ach....
.... und noch eins: Pucken hat Ben immer gut beruhigt ! Versuch es doch mal..... Eingepuckt auf dem Arm von mir ist er immer gut eingeschlafen u hat nicht mehr geweint.......... Alles Gute
Kaddien
Kaddien | 24.12.2008
1 Antwort
...
.... bei Ben haben die Koliken 3 1/2 Monate gedauert..... entscheidend ist ja auch nicht das Alter des Kindes - sondern wann die Koliken angefangen haben......... Es ist eine super schwere Zeit - ich kenne das ! Ich habe auch gedacht, dass das nie aufhört, aber es war wirklich von einem Tag zum anderen weg.... Und bei Ben hat auch nichts geholfen von den Mittelchen, Zäpfchen etc. Das einzige, was ihn beruhigt hat, war Tragen ! Also Fliegergriff oder an meine Brust gelehnt....Und ab und an hat Wärme geholfen..... Wünsche Euch dennoch ein schönes Weihnachtsfest ! Liebe Grüße
Kaddien
Kaddien | 24.12.2008

ERFAHRE MEHR:

sab simplex vs Lefax Pump-Liquid
07.12.2011 | 13 Antworten
wie lange dauern rastas am ganzen kopf?
11.05.2010 | 5 Antworten
wie rechnet man bei frühchen?
02.10.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading