Was tun gegen Allergien auf Tierhaare?

notyourmama
notyourmama
12.06.2020 | 14 Antworten
Hallo Mädels,
Ich hatte mein ganzes Leben lang gar keine Allergie, zumindest hat sich nichts allergieähnliches jemals bemerkbar gemacht. Vor einigen Tagen war ich aber mit meiner Tochter in einem Tierheim, da sie schon lange eine Katze als Haustier haben möchte. Während dem Besuch musste ich verwunderlicherweise des Öfteren niesen und habe auch ein leichtes Kratzen im Rachen verspürt. Als wir das Tierheim dann verlassen haben, waren zudem meine Augen rötlich und haben ein wenig getränt. Das sind laut meiner Recherche vermutlich Anzeichen auf eine Katzenallergie. Ich will natürlich nicht der Grund dafür sein, weshalb meine Tochter keine Katze als Haustier haben kann, vor allem da es sicher wirksame Wege im Kampf gegen Allergien auf Tierhaare geben muss! Könnt ihr da was empfehlen? Danke schon mal für eure Erfahrungsberichte und Tipps! Alles Liebe
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Es gibt die Möglichkeit der Hypersensiblisierung. Leider hilft es nicht unbedingt bei jedem. Ich würde aber an Deiner Stelle vielleicht erstmal einen Test beim Allergologen machen und da überprüfen lassen, ob Du wirklich eine Allergie gegen Katzenhaare hast oder ob es nicht doch etwas anderes war.
babyemily1
babyemily1 | 12.06.2020
2 Antwort
Ich schließe mich babyemely1 an. Und es gibt Allergieker Katzen und nackthaar Katzen
Phoebs
Phoebs | 12.06.2020
3 Antwort
Allergien können wirklich lästig sein. Aber auch wenn die Symptome eher leichter sind, würde ich es nicht unbedingt auf die leichte Schulter nehmen. Hypersensibilisierung ist sicher eine Option, bei leichten Allergien kann man oft aber auch sanfter gegensteuern. Man muss halt ausprobieren, was hilft. Lass aber vielleicht erst mal austesten, ob es wirklich eine Allergie gegen Katzen ist oder vielleicht auch gegen Duftstoffe von einem Putzmittel, das im Tierheim verwendet wird, oder so. An sich gibt es aber wirklich auch Katzen, die für Allergiker eventuell geeignet sein könnten. Neben Nackis gibt es auch ein paar Katzenrassen mit sehr kurzen, gelockten Haaren, die auch oft besser vertragen werden. Muss halt im Fall der Fälle individuell ausgetestet werden, ob es geht, weil die Allergene meist im Katzenspeichel sind und nur über die Haare in der Umgebung verteilt werden.
lottchen87
lottchen87 | 14.06.2020
4 Antwort
Danke euch für die Einblicke in das Thema und die Tipps! Ich habe mir gleich mal einen Termin beim Allergologen für diese Woche noch ausgemacht. Mal sehen, was dabei rauskommt. @babyemily Hmm, habe nun ein wenig über Hypersensibilisierung gelesen, und das klingt nach einem sehr langwierigem Prozess. Ich müsste da noch tiefer recherchieren, ob es nicht „einfachere“ Methoden gibt. Aber ich warte mal bis zum Allergietest ab. @lottchen87 Ich hoffe sehr, dass die allergische Reaktion meines Körpers möglicherweise durch ein Putzmittel hervorgerufen worden ist! Was aber genau meinst du mit „bei leichten Allergien kann man sanfter gegensteuern“? @Phoebs Bezüglich Allergiker Katzen: Gut zu wissen, dass auch diese Möglichkeit besteht!
notyourmama
notyourmama | 16.06.2020
5 Antwort
Ja, war jetzt auch nur als mögliche Option gedacht, weil Du ja nach Möglichkeiten gefragt hast was man machen kann. Leider gibt es nichts, was jetzt SOFORT und UMGEHEND helfen könnte bei einer tatsächlichen Allergie gegen Katzen. Der Tipp "Katzen für Allergiker" ist auch gut. Siamkatzen sind hier sehr gut geeignet. Das sind wirklich tolle Tiere. Ich hatte selber auch mal einen Siamkater und dieses Tier war wirklich einmalig. Sie "reden" zwar viel , sind aber ansonsten sehr elegante und anschmiegsame Wesen mit wunderschönen Augen. Für Allergiker geeignet wären auch noch Rex- und Bengalkatzen. Oder auch Burmas. Schaut Euch diese Rassen einfach mal an. Vielleicht gefällt Euch ja eine davon. Was noch wichtig wäre: Katzen am besten immer mindestens zu zweit halten wenn es irgendwie möglich ist . Sie fühlen sich in Gesellschaft von Artgenossen normalerweise einfach wohler. Gerade wenn sie auch öfter mal alleine bleiben müssen, weil die "Dosenöffner" arbeiten gehen müssen oder ähnliches.
babyemily1
babyemily1 | 16.06.2020
6 Antwort
Mein Schwager hat eine Katzenallergie und wir haben drei Katzen. Er muß jedesmal bevor er zu uns kommt seine Tabletten nehmen, dann geht es eine Zeitlang. Ohne Tabletten keine Chance. Das ist aber keine Lösung für Euch jetzt. Ständig Tabletten schlucken zu müssen nur um den Stubentiger ertragen zu können wäre nicht sinnvoll. Ich würde da dann wirklich auch mal an Deiner Stelle mit Deiner Tochter drüber reden vielleicht ein anderes Haustier anzuschaffen. Du kannst ja jetzt beim Termin beim Allergologen schauen wogegen Du nicht allergisch bist und dann dementsprechend schauen welches Tier für Euch geeignet wäre. Es ist zwar schön, daß es sogenannte Allergiker-Katzen gibt , wo keine Allergie dann stören kann.
babyemily1
babyemily1 | 16.06.2020
7 Antwort
Der Tipp Katzen nach Möglichkeit nur zu zweit zu halten, ist auch ein wichtiger. Gerade bei Kitten! Wenn es eine Einzelkatze werden soll, würde ich gezielt nach einer ebensolchen im Tierheim suchen. Also sofern eine Katzenhaarallergie ausgeschlossen werden kann! Und wenn nicht, kann man es ja vielleicht so ähnlich machen, wie der Schwager von babyemiliy? Anstatt Tabletten kann man auch Alleovite ausprobieren, das sind natürliche Kapseln, die bei Allergien auch gut helfen können. Und falls es keine eigene Katze werden kann, könntet ihr so vielleicht ab und an Freunde mit Katzen besuchen, damit deine Tochter dort mit ihnen spielen und sie streicheln kann?
lottchen87
lottchen87 | 19.06.2020
8 Antwort
Naja, ich weiß nicht ob es so toll ist ständig Tabletten schlucken zu müssen. Mein Schwager nimmt sie ja nur kurz bevor er uns besucht. Aber jeden Tag dann welche nehmen zu müssen weil die Katzen ja dann 24/7 da sind fände ich persönlich nicht ganz so prickelnd. ;-) Dann lieber nach einem anderen Tier schauen was keine Allergie auslöst.
babyemily1
babyemily1 | 19.06.2020
9 Antwort
So, ich war nun beim Allergologen und der Hauttest hat tatsächlich eine Katzenallergie bestätigt. @babyemily1 Ich bin dir auf jeden Fall dankbar für den Tipp, babyemily! Siamkatzen finden meine Tochter und ich persönlich auch sehr schön, sie wirken ziemlich friedlich und wie du schon sagst, elegant. Wären also, neben der Bengalkatze, auch unsere Top 1. Denke so ein Wesen, beziehungsweise zwei davon, würden auch einfach von der Art gut in unsere Familie passen. Der Arzt hat allerdings gemeint, dass man die Allergene in allen Katzen findet, auch in den „Allergiker Katzen“. Das heißt ich würde einfach mal abchecken wie ich mit dieser Art von Katze auskomme. Schlimmstenfalls werden wir uns wahrscheinlich für ein anderes Haustier entscheiden, aber da die Katze noch immer als Priorität gilt möchte ich die Hoffnung noch nicht aufgeben, dass es mit einer „Allergiker Katze“ klappen könnte. @lottchen87 Ich denke, es würde dann in der Tat darauf hinauslaufen, dass wir zwei Katzen zu uns nehmen wenn ich sie allergietechnisch vertrage! Habe auch schon ein wenig darüber im Internet recherchiert. Danke dir für die Empfehlung! Um Medikamente mit Nebenwirkungen würde ich, wenn ich ehrlich bin, schon gerne herumkommen. Hast du aber mit diesen Alleovite Kapseln auch schon selbst Erfahrungen gemacht? Soll man die, ähnlich wie babyemily bei den Tabletten gemeint hat, länger einnehmen um eine gewisse Zeit lang mit der Katzenallergie besser auszukommen?
notyourmama
notyourmama | 21.06.2020
10 Antwort
@notyourmama Wie genau möchtest du das denn ausprobieren, ob es mit einer sogenannten Allergiker-Katze klappt? Weil du kannst dir ja nicht eine holen und dann wieder zurückgeben, wenn du auch bei dieser Art allergische Reaktionen haben solltest. Weißt du, wie ich meine? Ich habe vor etlichen Jahren eine Hypersensibilisierung auf Hausstaub/-milben gemacht. Ging glaube ich über 2, 5 Jahre und in der Zeit durfte ich nicht schwanger werden. Hat bei mir super geholfen. Aber der Zeitraum ist halt ziemlich lang. Ist bei mir aber schon ewig her, vielleicht hat sich da in der Zwischenzeit auch schon etwas geändert. Wenn du schon im Tierheim allergische Reaktionen zeigst, obwohl du kaum mit den Tieren in Berührung gekommen bist, würde ich schon meinen, dass du ziemlich stark allergisch bist. Ich selbst hatte auch 2 Katzen und habe im Laufe der Jahre tatsächlich eine allergische Reaktion entwickelt. Zum Glück nur eine leichte und so sind meine Mädels bei mir 17 und 19 Jahre alt geworden. An deiner Stelle würde ich eher nach einem anderen Haustier Ausschau halten. Ich denke, dass das mit einer Katze auf Grund deiner Allergie nichts wird.
andrea251079
andrea251079 | 21.06.2020
11 Antwort
Ich wüßte auch nicht wie Du das ausprobieren könntest. Man kann ja nicht mal eine Katze sozusagen "auf Probe" holen und sie dann wieder abgeben. Ein Tier ist ja kein Spielzeug, daß man testen kann und wenn es nicht passt, wieder zurückgeben kann. Wenn Du wie andrea251079 schon schrieb beim Tierheimbesuch so stark auf die Tiere reagiert hast solltest Du auch wenn es sehr schwerfällt auf den Kauf einer Katze verzichten. Es bringt absolut nichts wenn ihr Euch ein Tier anschafft und dann wieder abgeben müßte weil Deine Allergie komplett durchschlägt. Wie der Allergologe schon sagte, es gibt keine Garantie darauf, daß Deine Allergie nicht auch bei einer sogenannten Allergiker-Katze durchschlägt. Es wäre weder für Deine Tochter noch für Dich noch für das Tier wirklich schön wenn da so ein Hin und Her gemacht wird. Das wäre für das Tier wirklich Quälerei und das muß ja echt nicht sein. Die Tabletten müßtest Du dann ständig einnehmen und auch trotz der Tabletten wird Deine Allergie dann nicht unbedingt komplett weg sein. Es kann trotzdem passieren, daß noch Symptome auftauchen obwohl Du diese nimmst. Sie könnten dann nur gemildert auftauchen. Los wirst Du die Allergie durch die Tabletten auf keinen Fall. Ich glaube kaum, daß es da Sinn macht täglich mehrere Tabletten schlucken zu müssen nur damit Ihr Euch eine Katze oder sogar zwei anschaffen könntet. Wenn dann auch noch trotzdem sich die Allergie nur mildern lässt wäre damit keinem geholfen. Stell Dir mal vor, ihr kauft zwei Katzen, Du nimmst jeden Tag mehrere Tabletten, die nur mildern und ihr müßt die Tiere nach kurzer Zeit wieder abgeben. Damit würdest Du erstens Deiner Tochter das Herz brechen und auch die Tiere wären total durch den Wind. Bitte, bitte keine Experimente machen!! Schaut Euch lieber jetzt direkt nach einem anderen Tier um wogegen Du keine Allergie hast. Deine Tochter wird sich auch darüber mit Sicherheit freuen. Es ist dann zwar keine Katze, aber auch andere Tiere sind wirklich super für Kinder und sie wird Spaß daran haben genauso wie Du auch. Für alle wirklich die beste Lösung! Darf ich fragen wie alt Deine Tochter ist?
babyemily1
babyemily1 | 22.06.2020
12 Antwort
@andrea25079 & @babyemily1 Ihr Lieben, Ich möchte euch versichern, dass ich keinesfalls vorhabe mit Tieren herum zu experimentieren oder sie „auf Probe“ zu uns nachhause zu holen. Das könnte ich selber nicht übers Herz bringen! Ich danke euch aber trotzdem, dass ihr hier eure Stimmen für das Wohl der Tiere einsetzt, finde ich super und bin dankbar dafür. Viel zu viele Menschen sind da leider nicht so empathisch wenn es um den richtigen Umgang mit Tieren geht. Also bitte keine Sorge! Ein Bekannter hat allerdings selbst Siamkatzen und ich meinte, ob ich ihn mal besuchen könnte, um ein paar Mal mit der Katze zu spielen und zu sehen, wie mein Körper darauf reagiert. Ich habe mir jetzt auch von der Apotheke das natürliche Mittel geholt, welches @lottchen87 empfohlen hat. Der Apotheker hat mich darauf hingewiesen, dass ich die mal ein paar Monate lang einnehmen und dann auch schauen soll, wie ich die Siamkatzen meines Bekannten vertrage. Habe deshalb beschlossen, diese Allergiesituation für ein halbes Jahr zu beobachten und wie das mit den Besuchen bei den Siamkatzen funktioniert, bevor tatsächlich eine Entscheidung über ein Haustier getroffen wird. Jedenfalls weiß meine Tochter auch über die Allergie Bescheid und zeigt viel Verständnis. Das heißt ein anderes Haustier ist ebenso eine Option für uns über die wir reflektieren werden. Aber wie gesagt, das alles eilt auch gar nicht so sehr! @babyemily1 zu deiner Frage: Meine Tochter ist 6 Jahre alt.
notyourmama
notyourmama | 29.06.2020
13 Antwort
Mit 6 Jahren ist eine Katze denke ich mal sowieso ziemlich viel Verantwortung für ein Kind. Katzenklo sauber machen, wenn die Katze mal geko..t hat muß das auch weggemacht werden und vieles mehr. Ich würde da sowieso überlegen ein anderes Tier anzuschaffen. Die Versorgung der Katze wird da größtenteils an Dir hängenbleiben, da gehe ich mal von aus. Das solltest Du hier dann auch nicht vergessen. Die Kleine wird zwar mit der Katze schmuse oder sie vielleicht auch mal füttern, aber um den Rest wirst Du Dich dann kümmern müssen. Wir haben ja selber Tiere . Daher kenne ich das Wesen von Siamkatzen auch sehr gut. Es sind wirklich wunderbare Wesen und ich habe diesen Kater damals abgöttisch geliebt. Ein Leben ohne Tiere könnte ich mir nicht mehr vorstellen. Ich finde es toll, daß Du Dich hier so informierst und alles versuchst, Deiner kleinen Maus ihren großen Wunsch zu erfüllen. Es ist immer wirklich schade, wenn gerade solchen Menschen es dann nicht möglich ist, sich um ein Tier zu kümmern und Menschen, die ein Herz aus Stein haben Tiere anscheinend nur besitzen um sie zu quälen oder mit ihnen irgendwelchen Blödsinn zu machen . Laß mal wieder von Dir hören ob das Mittel dann geholfen hat. Ich drück Dir und Deiner kleinen Maus die Daumen.
babyemily1
babyemily1 | 29.06.2020
14 Antwort
@notyourmama Ich finde deine Einstellung super und ich finde auch die Idee gut, das bei einem Bekannten zu testen. Ich drücke dir und deiner Tochter die Daumen, dass die Allergie nicht so stark ausgeprägt ist, dass ihr verzichten müsst. Es klingt, als wäre so eine Miez gut bei euch aufgehoben :)
andrea251079
andrea251079 | 02.07.2020

ERFAHRE MEHR:

Nuss-Allergie?
20.05.2014 | 9 Antworten
0% chance auf Arbeit wegen Allergien?
06.04.2014 | 42 Antworten
allergie gegen tampons?
08.05.2011 | 10 Antworten
gegen Brustwarzenentzündung
07.10.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading