Haltet ihr euer Kind bei Impfen auf dem Arm?

Drulla
Drulla
14.05.2009 | 15 Antworten
Mein Sohn hat nächste Woche einen Impftermin. Ich habe mal gehört, dass es besser wäre, wenn eine Arzthelferin oder eine andere Person, ausser die Mami, das Kind beim Impfen festhält.. damit das Kind nicht denkt, meine Mami tut mir was Böses! Was meint ihr dazu? Haltet ihr eure Kinder beim Impfen auf dem Arm?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
hallöchen
ich finde es super, dass mit auf dem arm nehmen ich nehme meine kleine auch auf den arm und sie hat beim 1. mal impfen nicht geweint und letzte woche waren wir zum 2. mal zum impfen und da hat sie sich ganz fest an mich geklammert nach dem impfen, hat kurz geweint und dann war gut. ich finde es so viel besser, denn dann merkt sie, dass mama da ist und ihr bei steht ich würde auch niemals aus dem raum gehen und mein kind mit leid alleine lassen, es ist doch mein ein und alles und als ich klein war, hat es mir kraft gegeben, wenn meine mutter immer bei mir war
Monchichi08
Monchichi08 | 14.05.2009
14 Antwort
...
unsere lag beim Impfen auf der Wickelkommode und ich habe ihre Hand gehalten und mit meiner anderen Hand habe ich mit Spielzeug vor ihr gespielt um sie abzulenken. Nach jeder Spritze wurde sie dann von mir getröstet . Ich selber hätte sie gar nicht auf den Arm nehmen können, da ich dann wohl mitweinen würde.
Trami
Trami | 14.05.2009
13 Antwort
Ich
hatte meinen Sohn immer beim impfen auf dem Arm und der Kinderarzt ist einfach super. der kleine hat bei keiner einzigen Impfung geheult.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
12 Antwort
hmmm
warum soll das kind das denken? in welchem alter? es müsste dann noch ein sehr kleines baby sein, denn wenn es größer ist weiss es ja schon dass es der arzt ist der ihm weh tut und mama die, die tröstet. und die babies die vergessen es doch eh sofort wieder. glaube nicht dass mein kleiner gedacht hat dass ich ihm weh tue, bei der ersten impfung hat er keinen ton von sich gegeben u bei den anderen nur ein bisschen geweint.
Moemelchen
Moemelchen | 14.05.2009
11 Antwort
@susepuse
Das Kind bekommt garantiert kein "Trauma" von so einem Pieks. Diejenigen, die so ein Trauma verursachen, sind meistens die Mütter, die das ganze überbewerten und dramatisieren. Am besten zu Hause noch sagen: "Der böse Doktor, hat der dir weh getan!" Dann ist die weitere Angst vorprogrammiert. Geht doch einfach mal gelassen an die Sache ran. Sorry, soll jetzt nicht böse klingen, obwohl sich jetzt garantiert welche angegriffen fühlen und mich als schlechte Rabenmutter bezeichnen werden. Ich denke nur, dass man es auch übertreiben kann. Wenn ein Kind sich den Kopf stößt und kurz weint, macht keiner so ein Bohei. Und das mit gutem Grund. Warum wird so ein Tamtam um eine Spritze gemacht? Die Folge ist, dass fast alle Kinder danach Angst davor haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
10 Antwort
Alle 4 Kinder habe ich bei den Impfungen....
im Arm gehalten.Es gibt den Kindern auch ein Gefühl von Sicherheit, wenn Mama oder Papa ganz nah sind. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
9 Antwort
am schoß und ablenken
mit traktor oder buch, aber unserer schaut meist zu und weinte bisher erst einmal.
Pilli
Pilli | 14.05.2009
8 Antwort
Das Kind
bekommt bei einer Impfung in beide Oberschenkel eine Spritze. Es ist fraglich, ob man das Kind dabei auf dem Arm halten kann und sollte. Grundsätzlich erschrecken die Babys sich natürlich, weil es piekst. Sie schreien dann in der Regel wie am Spieß auf. Danach nimmst du deinen Kleinen sofort auf den Arm, streichelst ihn und redest ein paar beruhigende Worte und dann ist das ganze innerhalb von Sekunden vergessen und erledigt. Ich habe meine KA mal gefragt, ob es für sie nicht frustrierend ist, die kleinen Babys immer zum Weinen zu bringen, wenn sie sie impft. Da meinte sie, das schöne sei doch, dass die Kleinen das sehr schnell wieder vergessen hätten und sie manchmal schon zwei Minuten später wieder anstrahlen. Mach dir nicht so viele Gedanken. Wenn du ihn halten willst und der Arzt das erlaubt, dann tu das. Aber ich glaube eher, dass du als Mutter größere Probleme mit der Impfung hast als dein Kind. Jedenfalls schließe ich das daraus, dass du dir offenbar sehr viele Gedanken darum machst. Kleiner Tipp: Je ruhiger und selbstverständlicher du die Impfung siehst und dich dabei verhältst, desto schneller wird dein Sohn sich auch danach wieder beruhigen. Lass deinen Sohn deine Unsicherheit nicht spüren!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
7 Antwort
also
ich hatte meinen kleine auf dem arm und er hat sich ganz arg an mir festgehalten.er hat eh angst vor dem arzt und er hat es ganau unterschieden ob der arzt ihn angefasst bzw dann gepickst hat.sobald der arzt weg war wars wieder gut.also bei uns wars so ok.
caranzo08
caranzo08 | 14.05.2009
6 Antwort
Die Mutter sollte auf
jeden Fall mit festhalten. Das Kind bekommt doch sonst voll das Trauma, wenn Mama daneben steht und "ihm" nicht hilft. Oder keinen Körperkontakt hat, auf welche Weise auch immer.
susepuse
susepuse | 14.05.2009
5 Antwort
am anfang hatte ich ihn auf den schoß
und die ärztin und ne schwster haben alles gemacht ich glaub bei den letzten beiden impfungen hab ich sein bein festgehalten und die ärztin hat geimpft... und trotzdem hat mein sohn mich noch lieb ;-)
Taylor7
Taylor7 | 14.05.2009
4 Antwort
Immer !
ich hatte sie bei jeder Impfung auf dem Arm. Hätte sie keinem anderen gegeben und hätte auch niemals den Raum verlassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
3 Antwort
Ja meine sitzt auf meinen Schoß
denn sie hat die Impfungen in den Oberschenkel bekommen.
jukele
jukele | 14.05.2009
2 Antwort
impfen
also seit eric nun etwas größer ist hab ich ihn zum impfen auf dem schoß und kann ihn so ein wenig ablenken und zur not auch ein wenig mit festhalten aber dass er dann denkt mami will ihm was böses nein das glaub ich net lg claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
1 Antwort
Also meiner sitzt bei der Impfung immer auf der Liege und ich halte ihn fest
er lässt sich das auch gefallen, weint nicht usw...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Nach Impfen Spazieren gehen?
18.03.2010 | 4 Antworten
was haltet ihr davon 4 kinder zu haben?
19.10.2009 | 35 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading