hilfe, mein ADHS kind macht mich wahnsinnig

michaela0705
michaela0705
12.02.2009 | 16 Antworten
hallo an alle ADHS mamis. ich kann momentan nicht mehr. ich sitze hier und weine.

mein sohn ist 6 jahre alt und bekommt seit einem halben jahr medikamente wegen ADHS. er hat immer mal wieder schubweise ganz schlimme verhaltensmuster die aber nach 2 - 3 tagen wieder weg gehen!
eigentlich braucht er dann nur wieder mal über die zeit sehr konsequente massnahmen und dann gehts wieder!

momentan ist es aber so schlimm dass uns nicht mal mehr die ärztin und der psychologe weiter helfen kann. nico bekommt bereits die höchst dosis und weiter hoch gehen können und wollen wir nicht!

er ist sehr aufsässig, sagt immer nein zu allem und jedem und das schlimmste ist dass er mich dauernd fragt warum er denn lebt denn er ist eh anderst als andere kinder! (wir haben ihm nicht gesagt dass er ADHS hat denn die meisten kinder nehmen dass dann als ausrede und das will ich ganz bewusst nicht)

ich bin grad total am ende und weiss nicht was ich machen soll!

PS: ich brauch grad keine beleidigungen und beschimpfungen ich möchte nur von mamis denen es genau so geht/ging einen rat, denn das ADHS ist nachgewiesen und an der diagnose kann man nicht rütteln, wir haben es auch schon mit alternativen heilmethoden probiert, doch das hat alles nicht geholfen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
adhs
hallo, ich bin neu da im forum ... ich bin jeden tag am verzweifeln und am weinen ... mein 1. sohn ist jetzt 5 1/2 jahre alt kommt im herbst in die schule. nach allem , was ich so gelesen habe, hat mein kind auch adhs. ich bin in behandlung bei psychologen , musiktherapie, ergotherapie, die leider nie zustande kommt, kinderarzt und so weiter, jetzt gehe ich mal wieder zur osteopathin, die mir auch wiederum IHR psychologenteam vorschlägt. also bis jetzt hat mir noch keiner konkret gesagt, dass er adhs hat, aber ich erlebe ihn jeden tag und alle dinge, die da beschrieben werden treffen auf ihn zu. es kommt noch dazu, dass er sich wenn er frustriert ist, mit der faust auf den kopf schlägt, das sicherlich irgendwann mal folgen hat, so was kann ja nicht gesund sein!!! und ausserdem macht der kleine 2 jahre, ihm alles nach. also wie gesagt, ich hab noch von keinem die diagnose bekommen, aber so wie ich das sehe ... ich bin also eher am anfang dieser sache, es dauert eine zeit bis man da draufkommt, was da los ist, obwohl man ja eig. sich nie in das kind hineinversetzen kann. noch was wollte ich sagen, ich hab gelesen, dass man "diese kinder" nicht bestrafen soll, sonder immer aufmuntern und eher belohnen ... mir fällt das sehr schwer, ich muss den ganzen tag schimpfen und komm aus der schimpferei nich mehr heraus ... zudem ist der 2jährige auch sehr schlimm und sehr zornig ... ich hoffe, ich mach das ganze nicht mit ihm auch noch mit ... ich kann mich oft nicht zusammenreissen, ich bin auch schon sehr genervt und schlaflos und verzweifelt ... ich melde mich wieder ... liebe grüße
mimi_70
mimi_70 | 14.02.2009
15 Antwort
hallo,
erst mal sende ich dir ganz viele tröstis! ich bin selbst adhs-mami und kann deine verzweiflung gut verstehen. unser sohn hat auch mit 6 jahren angefangen medis zu nehmen. allerdings half ihm das retardprodukt allein nicht, sondern er bekam zusätzlich noch unretardiertes methylphenidat dazu. vielleicht ist er mit medikinet retard allein nicht richtig eingestellt. wieviel bekommt er denn? ich habe meinem sohn gesagt, dass er adhs hat. kinder sind sehr sensibel und er weiß sowieso, dass er anders ist als andere und kinder spüren, wenn man was vor ihnen verheimlicht oder sie anlügt. denk daran, dass auch wieder gute zeiten kommen. es gibt immer ein auf und ab. in schlechten phasen versuch ich viel für mich zu tun und kraft zu tanken auch wenn der haushalt leiden muss. lieber ne unaufgeräumte "hütte" als eine kaputte mutter. da hat keiner was von. ich wünsch dir viel kraft liebe grüße petra
Petra69
Petra69 | 12.02.2009
14 Antwort
liebe Ma
schade das nichts bei euch mehr hilft Frage nimmst du dir auch etwas zeit für dich?????????????? Du brauchst all die kraft für Nico mich machts trauchig zu hören wenn Kinder fragen warum lebe ich dein Sohn ist liebens werd eine kleine Persönlichkeit hat wie jedes Kind sterken und schwechen viel kraft unser Daniel 12 jetzt in der pupertät er weiss das er ADHS hat er sagt zu allen ich bin nicht krank!!!!!!!!!!!!!!!!! Daniel bekommt beziehungs weiss braucht keine Medikamente!!!!!!!!!!!!!!!! Beim Jugendamt bekommt mann Erziehungshilfe alles gute
Mutter61
Mutter61 | 12.02.2009
13 Antwort
anfangs hat nico
amphitaminsaft bekommen, der hat aber nicht geholfen und seit dem bekommt er medikinet retard. das ist das gleiche wie ritalin retard, nur eben von einer anderen firma!
michaela0705
michaela0705 | 12.02.2009
12 Antwort
und
welche medikamente nehmt ihr????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
11 Antwort
hier im mamiweb
gibt es eine oder sogar meherere gruppen für sowas....vielleicht können dir die ja weiter helfen....trotzdem wünsche ich dir sehr viel kraft und nervn....
dahotmomy
dahotmomy | 12.02.2009
10 Antwort
damit meine ich
dass man dann halt in dieser zeit sehr konsequent sein muss, also sich gut überlegen was man ihm als strafe machen könnte denn das muss man dann auch umsetzen können und das eben konsequent.
michaela0705
michaela0705 | 12.02.2009
9 Antwort
Hallo
Ich hab keine Ahnung von ADHS, aber ich drück Dir ganz fest die Daumen, das es bald besser wird! Alles, alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
8 Antwort
ADHS
Versuch´s mit viel Geduld und Liebe. Ich habe zwar keine Erfahrungen mit ADHS, weiß aber, dass es manchmal einfach Sinn macht zum Ritalin o.ä. zu greifen. Kein Elternteil macht das gerne, aber wenn es nicht anders geht, muss das halt mal eine gewisse Zeit lang sein. Ich könnte mir vorstellen, dass man irgendwann so dermaßen genervt und am Rande seiner Kräfte ist, dass man ganz vergisst dem Kind Geduld und Liebe zu geben. Vielleicht durchbricht das den "Teufelskreis". Halte durch! Es ist dein Goldschatz!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
7 Antwort
hast du schonmal überlegt,
ob in eurem fall ein aufenthalt in einer kinderpsychiatrischen klinik gut wäre!? dort könnte man neben den verschiedenen therapieformen.. auch noch testen, auf welches medikament er gut anspricht und ihn dementsprechend einstellen. vielleicht iss das jetztige einfach nicht das richitge für ihn!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
6 Antwort
was meinst du
mit:"eigentlich braucht er dann nur wieder mal über die zeit sehr konsequente massnahmen und dann gehts wieder"????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
5 Antwort
Hallo
Ich habe zu diesem Thema eine Gruppe gegründet. Schau mal rein - da sind nur betroffenen Mamas und dort kann man sich ungestört "unterhalten" ohne von Über-Mamas angegriffen zu werden!!! LG Schreib Dir auch gleich noch ne PN
chantal-mausi
chantal-mausi | 12.02.2009
4 Antwort
ADHS
ist ein Aufmerksamkeits-defizits-hyperaktivitäts-Syndrom. kurz erklärt ist das eine stoffwechselerkrankung im gehirn! lg, micha
michaela0705
michaela0705 | 12.02.2009
3 Antwort
meine
kids haben das nicht, ich kann mir nur vorstellen wie es ist.... wollte dir trotzdem sagen das ich dir ganz viel kraft wünsche glg mandy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
2 Antwort
ich kenn mich da gar nicht aus
aber ich wünsche dir trotzdem ganz viel kraft!!!!!!!!!!!!!!! mehr kann ich dir leider nicht dazu sagen!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
1 Antwort
was
ist das genau enn ich fragen darf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Ich bin Ratlos!
12.06.2011 | 10 Antworten
Hund für ADHS-Kind
02.08.2009 | 6 Antworten
Ich verliere den verstand
06.05.2009 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading