Schwiegermutter - vorneherum ultranett, aber im Verhalten trotzdem hinterhältig

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.08.2013 | 21 Antworten
Ich habe schon viele Threads hier gelesen, die mit einer Schwiegermutter zu tun habe, die einen nicht mag. Aber mein Problem ist: Da ging es immer um Schwiegermütter, die einen OFFENSICHTLICH nicht mochten! Bei mir ist das anders.

Meine Schwiegermutter ist vorneherum superlieb zu mir. Sie schenkt uns Geld, Geschirr, Kleidung, Essen. Was das Materielle angeht, überhäuft sie uns mit Geschenken.

ABER: Ihre Art, ihr Charakter, ihr Wesen und auch ihr Verhalten sind absolut inakzeptabel!

Mein Problem ist, dass ich nichts dagegen tun kann, weil sie nach außen hin ja großzügig und nett ist!

Sie ist einfach die Art Frau, die mit einer zuckersüßen Stimme und einem Lächeln auf den Lippen kritisiert und sich einmischt. Und weil ich sie dann nicht offensiv angreifen, bzw. mich direkt wehren kann, macht mich das noch wütender.

Ich sage immer zu meinem Mann: "Meine Zuneigung kann man mit allem Geld der Welt nicht kaufen. Egal, w ei viel sie uns schenkt, wenn sie so weitermacht wie bisher, dann werde ich sie nie mögen!" Er versteht das, aber weiß nicht, w as er machen soll.

Er hat schon mit ihr geredet, dass sich ihr Verhalten ändern muss. Dass sie gewisse Dinge lassen soll. Dass sie ruhiger bleiben soll und sich nciht soviel einmischen soll. Damals hat sie einen auf verständnisvoll gemacht, aber sie hat sich kein Stück geändert.

Kennt ihr das, wenn die Chemie zwischen ienr Person und euch absolut nicht stimmt, sodass ihr niemals etwas mit der Person zu tun haben wollt? Genauso ist es mit ihr. Das Problem ist nur, dass sie meine Schwiegermutter ist. Und die Uneinigkeit zwischen mir und ihr belastet meinen Mann sehr.

Was auch noch problematisch ist, ist, dass sie behauptet alles wäre super. Nur ich bin diejenige, die sagt, dass es so nicht geht. So stehe ich natürlich immer als der Schwarze Peter da.

Kein Wunder ist bei ihr alles okay! Ich reiß mich ja auch zusammen ihr gegenüber! Meinem Mann zuliebe lächle ich, wenn ich traurig bin. Schlucke meine Wut hinunter, wenn sie mal wieder nen absoluten Oberhammer bringt. Sage nie etwas zu ihr, wenn sie so schrecklich respektlos ist. Das macht mich zusätzlich fertig. Habe deshalb schon öfter geheult und ich bekomme deshalb auch Bauch- und Kopfschmerzen.

Ich weiß einfach nhicht, ws ich tun soll. Die Frau nimmt schon seit Jahren Medikamente, ist alkoholabhängig, hat psychische Probleme. Jeder weiß das. Aber keiner tut was. Weil sie zu feige sind. Oder sie zu sehr lieben. Was weiß ich. Aber mich macht das fertig.

Ich hatte auch mal psychische Prbleme, aber ich hab es zugegeben damals und bin ich Behandlung gegangen. Un heute geht es mir besser als je zuvor und mein Psyche ist gesund und stabil. Nur ihr will niemand sagen, dass sie eine akute ehandlung dringend nötig hätte.

Was soll ich nur tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@Lexina1987 ja, DAS ist ja immer das schönste - wenn die kinder klein sind, dann rennen sie dir hier alle mehrfach die woche fast die bude ein, aber wehe, der erste geburtstag ist vergangen, dann fängt es an und wird von mal zu mal weniger. meine s-mutter ist bei fiona teilweise 4mal die woche gekommen. HEUTE kommt sie, wenn man glück hat, 1. wenn´s geht NUR am we, 2. wenn man anruft und 3. oft auch mit aussagen wie "och, für 1-2 std komm ich vorbei" !!! schöööön - oma auf ziet, sag ich dann gerne zu meinem mann ! das schöne war ja, als felix kam, war es ja schon weniger mit den besuchen, von seiner geburt an wurde es wieder mehr und schlach 1. geb.-tag fiel es ab ! da kriegt man echt einen an der waffel. ich könnte raaaaasend werden, wenn ich dann am telefon mithöre, wie sie sich sachen zurecht denkt. das geht dann so... mein mann : "und was amcht ihr heute noch so?" noch was im haus machen. also heute geht da gar nix." da sträuben sich bei mir alle zellen auf. mein mann hat es dann auch schon mal fertig gebracht und ist dann trotzdem hin, weil er sehen wollte, m ob er seinem vater helfen könnte und dann lief das NIX NIX und wieder NIX ! das ist alles nur luftdickreden - das zieht bei mir ja nicht. ich sag ihr das dann auch schon mal, dass ich die ausreden nicht mehr hören kann !
mama-mia82
mama-mia82 | 21.08.2013
20 Antwort
@Zenit ja, das stimmt.
mama-mia82
mama-mia82 | 21.08.2013
19 Antwort
Achso und eig ist noch nie was vorgefallen ich habe sie immer auf nen kaffee eingeladen und sie blockte immer ab und war desinteressiert. Sogar wenn ich ihr was von meiner tochter erzaehlt habe. Null intersse. Ausser einmal da hatten wir einen mega streit mit ihr und sie war so unverschaemt und beleidigend zu meinem mann kurz vor unserer hochzeit, da rief ich sie an und sagte ihr was sie fuer eine eiskalte schreckliche mutter ist und sie gar keine kinder verdient habe usw... was der wahrheit auch entspricht!! Ja seit dem ist es noch schlimmer... aber ich brauche sie nicht und habe sie noch nie gebraucht!!
Lexina1987
Lexina1987 | 21.08.2013
18 Antwort
Meine schwiegermutter ist auch so ne eiskalte frau. Als meine tochter noch ein bqby war wollte sie sie immer sehen und redete schlecht ueber meine eltern dass sie die kleine ja sehen konnte aber meine eltrrn nicht Und jetzt meine tochter wird 4 hat sie kei interesse daran. Zuerst waren die stiefgeschwister die ausrede dass die kleine nicht hin konnte, jetzt sind sie nicht mehr da hat sie die ausrede sie gehe die ganze woche arbeiten. Und mein mann und ich waren seid ueber einem jahr nicht mehr dort weil die keine zeit oder sonst was haben. Meine vater geht auch arbeite und hat sehr viel stress, aber wenn es um seine ekelnin geht ist ihm nichts zu schade, sogar nach nem 12 std tag freut er sich wenn er sie sieht oder wenn sie am we da ist. Schade dass die anderen das nicht so sehen. Mittlerweile ist es soweit das meine tochter nicht mehr zur schwiegermutter will sondern nur noch mit ueberreden weil ihre freundin nebenan wohnt und die patentante dort lebt aber zu dieser person hat sie keinen einzigeb bezug und kein interesse, so sieht sie sie alle 4-8 wochen und das beste: sie wohnt nichtmal 5 min entfernt von uns!!! Meine eltern sind fast 20 km weg von uns uns meine mutter faehrt manchmal 4 mal die strecke am tag!! Nur um uns zu helfen Das tollste vor ein paar tagen hat sie mal wieder nach laaaanger zeit nach ihr geguckt und als sie sie abends brachte fragte ich ob si rein moechte um was zu trinken tja und wie immer keine lust. Warum sind schwiegernuetter so unleidvolle schreckliche menschen!!!
Lexina1987
Lexina1987 | 21.08.2013
17 Antwort
@mamamia: Ja, darauf wird es bei mir auch hinauslaufen! :( Schade wenn man kein normales Verhältnis haben kann. Aber dann lieber gar keins!
Zenit
Zenit | 20.08.2013
16 Antwort
@Zenit ja, auch davon haben wir eine hier ;-) meine mutter sind auch so kandidaten, die zu allem ne meinung haben und es sie auch wenig juckt, was der andre davon hält. meine mutter hatte mir mal ihre meinung am telefon gegeigt und legte danach auf !!! sollt ich mit fertig werden. wenn ich ihr aber sage, dass ich nen problem mit so manchen sahcne in und aus meiner familie habe und ich beim gespräch bis zum ende da war, dann braucht SIE nochmal ein gespräch, weil sie es nicht schön findet, wenn ich sowas sage. DAS geht dann in ihren augen nicht. wir haben seit ich kind bin immer wieder reibereien, wo sie mich bevormundet haben, als ich ausgezogen bin und als ich meinen mann geheiratet habe, als ich schwanger war und und und ... das endet NIE ! ich habe und werde es auch wohl wieder tun, den kontakt ganz unterbinden. denn es tut mir nicht gut und das hab ich nicht nötig, mich von meiner eigenen mutter schikanieren zu lassen !!!
mama-mia82
mama-mia82 | 20.08.2013
15 Antwort
Ja, ich habe auch entschieden, dass wir sie nicht alle zwei Wochen besuchen müssen, so wie das bisher war. Das ist mir echt zuviel. Zumal das jedesmal 60 km sind und Sprit gibts auch nicht umsonst. Wenn sie uns sehen will, soll sie gefälligst herkommen in mein Haus. Aber hier gelten meine Regeln, dann muss sie sich auch benehmen. Am Samstag kommt sie wieder und wenn sie wieder so respektlos ist - egal ob ein Grinsen davor ist oder nicht - dann werd ich es ihr sagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2013
14 Antwort
Bei mir ist das meine Mutter. Zu meinem Mann ist sie kacken-freundlich. Sie hat uns einen großen Teil der Hochzeit bezahlt, schenkt uns auch sonst viele schöne Sachen... Aaaaber, sie mag ihn nicht, stichelt und macht, ist auch emotional gar nicht an mir und meiner Familie interessiert. Sie mischt sich ein und wenn es nicht läuft wie sie es sich vorstellt, dann gibts emotionale oder finanzielle Erpressung :( Ich hab mich jetzt dafür entschieden, den Kontakt auf ein Minimum zurück zu fahren! Und ich hab ihr mal ein paar Ansagen gemacht. Mal sehen ob es sich jetzt bessert.
Zenit
Zenit | 20.08.2013
13 Antwort
och, so nen stückweit ist da wohl die rede von meiner s-mutter ;-) ich hasse es, wenn sie ausreden erfindet, nur um bloß nicht her kommen zu müßen. da kann man auch schon mal zu hören bekommen, dass sie wäsche und einkäufe tätigt . sie muß auch regelmäßig nen großputz machen, rührt dann aber allem anschein nach keinen finger - denn es sieht immer gleich bei ihr aus - nämlich nicht wirklich ordentlich. was mich zuletzt so RICHTIG sauer gemacht hat, ist, dass sie meinen mann für nen vorstellungsgespräch für über 500 € eingekleidet hat und ich gehe absolut leer aus. gut, ich bin nicht ihr kind und ich hab es auch nicht nötig, dass sie mir derart sachen schenkt, aber doof und verletzt ist man ja dennoch. auch, dass sie nicht mehr hier anruft, sondern nur noch auf dem handy meines mannes. mit mir redet sie wohl nicht gerne. ich bin aber auch eine, die den mund aufmacht und nicht alles duldet. das stinkt ihr natürlich. denn bei ihr ist auch immer ALLES okay und sie ist die totale JA sagerin !
mama-mia82
mama-mia82 | 20.08.2013
12 Antwort
@gina87 du hast recht. ohne eigene einsicht ist alles reden und überzeugen und versuchen zum scheitern verurteilt. @Tinus79 Eben, den Kontakt meinem Mann verbieten kann ich ja schlecht. Es ist und bleibt seine Mutter. Das macht die ganze Situation ja noch belastender. Er empfindet ja trotz allem noch Mutterliebe zu ihr, auch wenn ich es nicht verstehen kann. @Wichtelchen Eben, wenn sie dann zu meinem Kind genauso ist, spätestens dann werde ich was sagen und zwar direkt. Denn genau deshalb beschäftige ich mich zurzeit ja auch mit diesem Problem mit ihr, weil ich nicht erwarten kann, dass mein Baby so einer Person ausgesetzt wird. Haltet mich für übertrieben, aber ich finde alleine die negativen Energien, die diese Frau ausstrahlt, sind einem Kind und erst Recht einem Baby nicht zuzumuten. Und ich werde mein Baby beschützen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2013
11 Antwort
@katheh soryy wegen den rechtschreibfehlern, war in rage :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2013
10 Antwort
ich kenn das auch. meine ist auch extrem schlimm... wenns mal zuraussprache kommt dann schickt sie ihren mann vorbei, de3nn sie verträgtt so ne aufregung nicht... ich bin auch immer die böse und sie denkt nur an sicvh, will mit unserer kleinen nix zu tun haben, aber zu runden gtebuertstagen von opa oder so, dann zeigt sie sie rum und stellt sich als gute ama dar... ich kann das auch gar nicht ab, aber sie ist jha nie an was schuld... da gibts endlos viele geschichten... einfach nervig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2013
9 Antwort
Meine ist aber auch so. Ich hasse Menschen deren Welt Rosa mit Blümchen ist, die immer meinem alles ist ganz toll und sich damit rausreden: ich wollt doch mit helfen, so das mir dann jeder sagt: Mensch nina sie meinst doch nur gut. Ja ganz geschickt die gute Frau, sie meint es nur gut und rechtfertigt damit ihre absolut ich bezogenen Aktionen. Ich bin die doofe, die nicht danke sagt Super Aktion! Und dann macht sie was ich sage, Lässt uns in Ruhe, sagt aber zu jedem, ja ich seh meinen Enkel ja auch nciht und son Blödsinn. Dennis geht jeden Tag mit ihm runter und gibt ihn ihr auf den Arm, damit Ruhe ist. Sie räumt das Kinderzimmer um, Kauft Sachen die ich nicht haben will und als selbst meine Freundin ihr gesagt hat sie soll meine Möbel in Ruhe lassen hat sie nachher zu mir gesagt ja es wäre ihr von selbst aufgefallen, das die Möbel vorher doch besser standen. Als ob ich nicht vorher schon die Geschichte von meiner Freundin gehört hätte...
mami0813
mami0813 | 20.08.2013
8 Antwort
solange sie selber kein einsehen hat das sie hilfe braucht und suchtkrank is, wird da alles reden nichts nutzen...sie zu Therapien zwingen funktioniert nich.. ich hät auch gesagt, geh du zur suchtberatung..die bieten sowas auch für angehörige an..dort können dir leute vom fach sagen, wie man damit am besten umgehen kann/sollte...
gina87
gina87 | 20.08.2013
7 Antwort
Bei mir ist es der Schwiegervater mit seinem "Helfersyndrom" und seinem Besserwissen. Aber das ist ein Kapitel für sich. Zu Deiner Schwiegermutter: Ich denke mal, ihr Verhalten ist durch die Sucht stark verändert. Ihre eigenen Probleme sieht sie nicht als solche an, weil ihr es ja gut geht... und da kommen solche Vorschläge bzgl. einer Therapie nicht an. Das muß sie selbst erkennen. Ich würde Dir vorschlagen, eine Suchtberatung aufzusuchen. Die kann Dir Tipps an die Hand geben, wie Du Dich ihr gegenüber verhalten kannst und was Du für Möglichkeiten hast. Vielleicht mag Dein Mann ja auch mitgehen. Alles Gute und viel Kraft!
sonnenkopp
sonnenkopp | 20.08.2013
6 Antwort
@SusannaHD was meinste, was ich und viele andere schon versucht haben, bei meiner schwiegermutter, sie hat ihren hof versoffen, aber sie ist nur sauer auf den der es gekauft hat. das sie schuld hat sieht sie nicht ein. ich hab sie angezeigt, als sie mit auto besoffen ankam, seit dem bin ich nur die böse. sie hat ihren alkohol im griff. jaja klar, kann man es mit reden versuchen, aber helfen tuts selten
Tinus79
Tinus79 | 20.08.2013
5 Antwort
Mach den Mund auf, sonst wird das doch nie was???!!! Wer soll dir denn jetzt hierbei helfen??? Manchmal muss man den Leuten vor den Kopf stoßen, wovor hast du Angst, dass sie noch schlimmer wird als vorher??? Ich glaub es wird sie erstmal umhauen, wenn jemand zu ihr ehrlich ist und ihr sagt, dass sie hilfe braucht, wobei sie das bestimmt sepber weiß aber es nochmal von jemand anderes zu ören kann auch seinen vorteil haben, also sprech mit ihr über alles!!! lg
SusannaHD
SusannaHD | 20.08.2013
4 Antwort
Sprichst du von meiner Schwiegermutter? Ich wußte gar nicht, das mein Mann nen Bruder hat. Meine ist auch Alkoholabhängig. Die ganze Stadt weiß es . Natürlich auch die Familie. Sie hat auch schon Entgiftungen und Therapien hinter sich. Aber ohne durchschlagenden Erfolg. Sie meint auch, sie könne uns kaufen. Ich nehme schon gar nix mehr von ihr. Wenn dann soll sie das Geld auf das Sparbuch meiner Tochter einzahlen. Wichtig ist das dein Mann zu dir steht. Wende dich von ihr ab, aber unterbinde nicht den Kontakt deines Mannes zu seiner Mutter. Es ist immerhin die Mutter. Egal was gewesen ist. Verstehen kann ich es auch nicht, aber aktzeptiere es trotzdem. Auch wenn man ihr sagt das eine Behandlung nötig ist, würde sie es nicht einsehen. Das ist bei Suchtkranken so. Verstehe ich auch nicht.
Tinus79
Tinus79 | 20.08.2013
3 Antwort
hmm ja das klingt nicht schön wenn ich das so lese. hat dein mann vielleicht noch einen bruder oder schwester? vielleicht könnten die sich mal zusammen setzten und dafüber reden was für die eigene mama das beste ist? da musst du dich dann ja nicht einmischen nicht dass es zuletzt noch von dir aus kommt und du wiedermal aufs neue die böse bist?
piccolina
piccolina | 20.08.2013
2 Antwort
Wenn dich etwas stört oder verletzt, hast du und auch jeder andere Mensch, das Recht, dies zu äußern, natürlich in einem normalen und NICHT ausfälligen Ton. Meine Schwiegermutter ist fast genauso. Bei uns ist das Problem, dass ich aus dem Westen bin und eher ein moderner Typ, der mit der Zeit geht, und sie ist aus dem Osten, der dort vor dreißig Jahren stehen geblieben ist. Sie kennt bestimmte Dinge nicht, interessiert sich nicht für Mode oder legt Wert auf ihr Äußeres, säuft jeden Abend ihr Bier, was mich anwidert, lallt immer den gleichen Mist und hat einfach eine verkorkste und altmodische Einstellung. Ich habe Anfangs auch nie was gesagt, aber als sie meine damals 10 Monate alte Tochter aufs Töpfchen gesetzt hat und meinte sie müsse jetzt mal langsam trocken werden, habe ich mein Mund aufgemacht und ihr die Meinung gesagt. Vornerum lacht sie auch mit mir, aber ich habe sie schon oft erwischt, wie sie zu ihrem Mann abfällige Äußerungen über Wessis gemacht hat und das wäre ja "typisch Wessi" und so. Das liegt daran, dass sie die Scheuklappen nicht abnimmt und nichts von der Welt mitbekommt. Also, lass dir nichts gefallen und bleib sachlich.
Wichtelchen
Wichtelchen | 20.08.2013

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

meine schwiegermutter nervt immer mehr
27.05.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading