Oma ist zu übergriffig

Sternstunden
Sternstunden
03.05.2016 | 33 Antworten
Hallo, ich könnte mal wieder platzen vor Wut. Meine SM ist in Sachen Enkel so übergriffig und es nervt! Sie hat meinen Sohn (4) 1x in der Woche. Und meint seit letztem Jahr immer mal wieder seinen besten Freund einladen zu müssen, wenn mein Sohn bei ihr ist. Wir haben von Anfang an angedeutet dass uns das nicht gefällt. Aber wenn sie etwas nicht kapieren will, stellt sie auf durchzug. Vor 6 Wochen hat es dann gekracht, weil mein Sohn seinen Freund einladen wollte, und das ging nicht, weil seine Mama gesagt hat: Oma hätte ihn schon eingeladen, da bin ich deutlich geworden. War dann auch mal kurz Funkstille, aber ich dachte, jetzt hat sie es kapiert. Heute wollte dann mein Sohn seinen Freund wieder einladen und seine Mutter sagt: die beiden spielen doch morgen schon bei der Oma zusammen!
Das ist wieder typisch ihr Profilierungs - Drang.Damit sie wieder Fotos von den spielenden Kindern machen und jedem zeigen kann und jeder sieht: "ich bin die tolle super Oma".
Wie gesagt, sie hat meinen Sohn 1x in der Woche - sie besteht darauf! Warum muss sie also seine Freunde einladen, anstatt sich selbst mit ihm zu beschäftigen. Während ich meinen Sohn 6 Tage in der Woche irgendwie beschäftigen 'muss' und es unheimlich entlastend ist, wenn er mal nen Freund einläd und die Woche drauf dann zu dem Freund geht. Abgesehen davon, dass ich jetzt schon mehrfach das heulende Kind zu Hause hatte, weil sein Freund eben nicht zu ihm nach Hause kommen kann. Mein Mann sieht es genauso, sagt aber nichts zu seiner Mutter, weil: wir könnten sie ja mal brauchen. Außerdem hat mein Sohn ein gesundheitliches Problem, heißt er darf Süßes in jeder Form nur in Maßen essen. Das haben wir ihr seit der letzten U schon mehrfach gesagt, sie hält sich mal ne Woche dran und meint dann sie könnte entscheiden, dass das Verbot wieder aufgehoben wurde. Mein Mann sagt also, es bringt ja doch nichts was zu ihr zu sagen, deswegen sagt er auch hier wieder nichts. Und was ich sage, ignoriert sie ja auch offensichtlich! Außerdem meint sie neuerdings sie müsste ein Foto meines Sohns als WhatsApp Profilbild hochladen. Wenn sie ja wenigstens mit drauf wäre, aber bloß ein Foto von ihm. Das machen nicht mal wir Eltern, weil es sich nicht gehört! Ich bin nur noch genervt von der Frau!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn Machtworte nichts bringen, was ja scheinbar der Fall ist, würde ich da meine Konsequenzen draus ziehen, die bei mir dann so aussähen, dass sie den Kurzen eben nicht mehr kriegt. Klar kann mal was sein, wo man auf sie "angewiesen" ist, aber das ist ja nun kein Argument. Was sollen andere denn sagen, die gar keine Familie in der Nähe haben und somit nicht die Möglichkeit haben, das Kind im Notfall bei der Oma zu parken. Die müssen auch zusehen, wie sie das anders geregelt kriegen. Da würd ich kurzen Prozess machen, wenns anders nicht geht und sie kein einsehen hat. Entweder es ändert sich was, oder sie bekommt den Kurzen eben nicht mehr 1x die Woche, sondern in längeren Abständen und/oder nur noch in deiner Anwesenheit. Oder sie bewegt sich mal zu euch nach Hause um ihren enkel zu sehen, ohne Freund und co., damit sie auch mit ihm spielt.
gina87
gina87 | 03.05.2016
2 Antwort
Sie bekäme mein Kind nicht mehr und gut isses
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2016
3 Antwort
Ich verstehe Dich nicht. Was ich gut verstehe ist die Sache mit dem Essen, also den Süßigkeiten. Wenn er die nicht darf, wegen Gesundheit, dann ist das so und basta, zero tolerance. Geht gar nicht, sich da drüber hinweg zu setzen. Man verliert zu schnell die Kontrolle über sowas. Was ich nicht kapiere: Also, Deine Schwiegermutter erlaubt Deinem Sohn auch dann, mit seinem BESTEN FREUND zu spielen, wenn er bei ihr ist. Das finde ich normal. Warum soll er das nicht dürfen? Warum muss er, wenn er bei Oma ist, unbedingt alleine da sein? Warum darf der Freund nicht bei euch spielen, wenn er auch bei der Oma war? Darf der nur einmal in der Woche raus oder wie? Warum muss sie ein Whatsapp Foto haben wo sie selbst unbedingt auch mit drauf ist? Da hättest Du nichts dagegen, wenn Dein Sohn abgebildet wäre? Bist Du einfach eifersüchtig? Was soll der Vorwurf, sie wolle sich profilieren, nur weil sie Fotos schickt, auf denen es eurem Kind gut geht??? Ich kenne es so, dass beste Freunde was feines sind und würde mich freuen, wenn meine Kleine später mal auch bei ihren Eltern alle ihre Freunde treffen kann. Liebend gern. Egal ob bei meinem Ex-Schwieso oder meiner Tochter. Was mir auch merkwürdig vorkommt: "Mein Mann sieht es genauso, sagt aber nichts zu seiner Mutter, weil: wir könnten sie ja mal brauchen." Das finde ich dreist der Schwiemu gegenüber. Ihr schleimt euch ein und fügt euch, falls ihr sie mal braucht. Und hintenrum regt ihr euch auf. Wenn sie ne doofe Kuh ist, der ihr das Kind nicht geben wollt, und die seine Gesundheit gefährdet, dann lasst es und seid gefälligst ehrlich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2016
4 Antwort
Ich bin ganz schön perplex. Ich finde es total super, dass sie seinen besten Freund einlädt. Wo ist denn das Problem? Gerade so ist doch sichergestellt, dass es über alle Maßen interessant für ihn wird. Das mit den Süßigkeiten verstehe ich, den Rest nicht.
andrea251079
andrea251079 | 03.05.2016
5 Antwort
@GollumXXL Dem schließe ich mich an. Das mit dem freund spielen verstehe ich auch nicht. Bei uns war schon 3-4 x die woche der nachbarsjunge hier, deswegen bringe ich ja meinen sohn nicht die woche darauf auch 3-4 x hin ... Das mit dem übergriffig kenne ich von meinen Schwiegereltern, das lief bei uns aber so, dass die unseren habdwerkern einfach andwre Aufträge hinter unserem rücken gaben oder ich mir pflanzen bestellt habe und meine schwieger mutter meinte sie müsse sie pflanzen, oder mein mann und ich sagen es gibt nur 1 Süßigkeit und zuhause hatte er die taschen voll ...
Steff201185
Steff201185 | 03.05.2016
6 Antwort
Naja, kommt drauf an, wie weit die Kinder auseinander wohnen. Ich hätte auch wenig Lust, mein Kind jeden Tag durch die halbe Stadt zu karren zum spielen und nochmal die Tour, um es wieder abzuholen. Lebt ja nicht jeder aufm Dorf, wo der beste Freund 3 Querstraßen weiter wohnt. Und ich kann es insofern verstehen, wenn der Kleine dann heult, weil der Freund nciht zu ihm nach Hause darf, weil das der Mutter des Freundes warumauchimmer zu viel ist. Ein heulendes Kind hat wohl keiner gern zuhause, und wenn sich das verhindern lässt, dann verhindert man das. Und wenn es sich eben dadurch verhindern lässt, dass die Oma nicht wöchentlich besagten besten Freund zu sich einläd, so dass man da als Mama auch mal einladen kann, dann sollte man das einer erwachsenen Frau und Oma auch begreiflich machen können. Allerdings seh ich es so, wie manch andere hier: Wenn Oma es mit reden nciht lernt, dann kriegt sie das Kind halt mal 4 Wochen lang nicht. Und wenn sie Terror deshalb macht, kommt eine ANsage: "Jedes Mal, wenn du jetzt deshalb rumnervst, verlängert sich das um eine Woche". Wenn sie sich wie ein erwachsener Mensch nicht benehmen kann, dann muss man sie halt wie ein Kind erziehen. Stress hin oder her, brauchen können hin oder her.
StefansMami
StefansMami | 03.05.2016
7 Antwort
Ich verstehe nur das Süßigkeiten Problem! Der Rest ist unverständlich! Du könntest ja auch sauer auf die Mutter des Freundes sein, warum darf er nur einmal die Woche kommen? Daran ist ja auch nicht deine Schwiegermutter schuld?! Auch WhatsApp verstehe ich nicht! Wenn du gesagt hättest, keine Fotos von deinem Sohn bei WhatsApp, hätte ich es verstanden, aber du sagst wenn sie drauf wäre, wäre es euch recht! Ich finde es komisch, sei doch froh, daß sie stolz auf ihn ist
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 03.05.2016
8 Antwort
"Das machen nicht mal wir Eltern. Das gehört sich einfach nicht." Warum? Ich habe auch fast ausschließlich Bilder von meinem Sohn als Profilbild wo ich nicht mit drauf bin. ??? Bei dem Rest sehe ich auch nur bei den Süßigkeiten wirklich ein Problem. Ich kenne das aber auch. Meine Oma und mein Vater wollen auch nicht hören wenn ich sage:"Nein, keine Süßigkeiten!" Ist wohl so eine Omamacke. Das müsst ihr aber wenn es wirklich um die Gesundheit geht mal konsequent sein. Ich mein, Süßigkeiten in maßen gilt ja eigentlich für alle Kinder. Das sollte also möglich sein. Und da er eh nur einmal die Woche da ist und dein Mann offenbar die Ruhe weg hat ist es wohl nicht so schlimm Warum will denn die andere Mutter nicht dass er zweimal die Woche sich mit eurem Sohn trifft? So wie du das schreibst, klingt das ein bisschen so, als warst du nur stinkig, weil du dich dann mit deinem Kind beschäftigen musst. Ich kann nur sagen: seid froh dass ihr so eine Oma habt. Mich hat noch NIE jemand aus meiner Familie gefragt ob er meinen Sohn mal für einen Nachmittag nehmen darf. Ich muss mich also JEDEN Tag mit meinem kleinen beschäftigen , aber seid doch erstmal froh dass ihr zumindest einen Tag Entlastung habt Und edie restlichen Probleme llassen sich doch durch Konsequenz und reden lösen. Aber wenn du dich beschwerst dass sie darauf besteht ihm einmal die Woche zu haben, dann weiß ich nicht warum du dich aufregst wenn du den kleinen bespaßen musst weil der Freund nicht kann Überleg dir zusammen mit deinem Mann was ihr eigentlich wollt und seid konsequent wenn ihr etwas nicht wollt. Aber überleg mal ob viele Dinge die sie macht nicht eigentlich doch gut und normal sind für mich klingt das nach einer super engagierten, offenen und stolzen Oma.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2016
9 Antwort
Also ich finde es von deiner Schwiegermutter nicht in Ordnung, wenn sie immer wieder den besten Freund deines Sohnes einlädt! Als Ausnahme ist das ok, aber die Regel sollte das nicht sein. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber bei uns sind die Kinder ziemlich beschäftigt am Nachmittag und mit einigen Freunden müssen die Zusammenkünfte gut geplant und organisiert werden: jedes Kind hat andere Interessen und Hobbys und dementsprechend an nur an gewissen Tagen zeit ... Meine Kinder haben jeweils eine beste Freundin die sie fast täglich sehen können: egal ob bei uns oder bei ihnen. Dann haben sie sehr gute Freunde Ich würde es auch nicht wollen, dass die Freunde immer wieder zur Oma eingeladen werden und sie nie zu uns kommen können. Es entlastet schon sehr, wenn die Kinder zu Hause jemanden zum spielen haben!!! Das mit dem Foto verstehe ich auch: ich mag es auch nicht, wenn Fotos von meinen Kindern irgendwo herumschwirren! Ich mache viele Fotos von den Kindern, die sind aber nur fürs private Familienalbum gedacht. Gottseidank sieht das unsere gesamte Familie genauso. Und mit den Süßigkeiten: da bin ich etwas entspannter, weil sie zu Hause so gut wie keine Süßigkeiten bekommen. Dafür dürfen sie bei beiden Omas&Opas zuschlagen Wenn ich genervt bin, dann lasse ich meine Kinder für eine gewisse Zeit zu Hause. Sogar Erwachsene können lernen, sich zurück zu nehmen und die Entscheidungen ihrer Kinder / Schwiegerkinder zu respektieren. LG
cesarica_1
cesarica_1 | 03.05.2016
10 Antwort
naja..mal daran edach , dass es für sie einfch einher is , wenn er einen Spielkamerad hat ? und was spricht dagegen , wenn Du den freund zu Euch einlädst ? dürfen freunde nur 1 mal / Woche miteinander spielen ? und weißt Du was , an Deiner Stelle würde ich ihn nicht mehr der Oma geben , dann darfst du Dich nämlich 7 mal / Woche mit Deinem Sohn beschäftigen ... mit dem Photo stimme ich Dir zu ... und alles andere ist einfach überzogen ... man kann sich echt an Dinge hochziehen ...
130608
130608 | 03.05.2016
11 Antwort
= gedacht ... einfacher ist ... sorry Tastatur klemmt ...
130608
130608 | 03.05.2016
12 Antwort
Naja, es ist eben so dass auch der Freund 'Verpflichtungen' hat. Auch er hat zwei Paar Großeltern die ihn in der Woche sehen wollen. Dann kommt ein Verein, eine andere Verabredung und/oder noch ein Termin dazu, und schwupp ist die Woche rum. Andere Kindergartenfreunde sind eben auch nicht immer spontan verfügbar. Und wenn er nun mal seinen besten Freund am liebsten zu Hause haben möchte ist das so. Ich beklage mich ja nicht, dass ich mein Kind die ganze Woche um mich hab' deswegen das 'muss' in Anführungszeichen, ich kann nur nicht nachvollziehen warum man sich noch fremde Kinder aufhalst, anstatt den einen Tag mit dem Enkel zu verbringen, den man nur 1x in der Woche sieht! Während der dann wiederholte heulend zu Hause sitzt, weil sein Freund die Woche keine Zeit mehr hat. Und es ist ihr offensichtlich egal. Sonst hätte sie es ja nicht wieder gemacht, wo sie genau wusste wie enttäuscht er beim letzten Mal war.
Sternstunden
Sternstunden | 03.05.2016
13 Antwort
und die Frage ist , warum die Mutter vom Freund der Oma immer zusagt und der Freund darf dann nicht zu Euch ? ... anstatt mit Om sauer sein , vielleicht solltest Du da mal eher mit der Mutter sprechen ...
130608
130608 | 03.05.2016
14 Antwort
geht es bei dem Freund nur an diesem Tag ? wieso nimmt die Oma ihn denn 1 mal / Woche ? arbeitest Du da ? ... wenn ja ist es für sie ja eine Verpflichtung ... ansonsten kann die Oma ja frei wählen , ob sie ihn 1 mal / Woche haben möchte ... dann könntest Du ihn an diesem Tag auch zuhause lassen , damit er an diesem Tag mit seinem Freund spielen kann und dafür an einem anderen Tag zu Oma gehen ...
130608
130608 | 03.05.2016
15 Antwort
Vielleicht fragt er ja bei der Oma auch immer nach seinem Freund und weint da ebenfalls. Das wäre ja eine Erklärung. Letztendlich ist es ja halt mal so dass der andere nicht immer kann und da muss dein Sohn dann halt auch durch. Ist es nicht eigentlich egal ob er ihn bei der Oma trifft oder bei euch zuhause? Wenn der Freund so verplant ist könnte er doch eh nicht zu euch oder wie kommts dass er nur Zeit hat wenn edein Sohn bei der Oma ist? Steig da irgendwie nicht hinter, aber sprich nochmal ruhig und deutlich mit der Oma, nenne ihr die Konsequenzen, versuch es erstmal ohne Vorwürfe. Vielleicht begreift sie euer Problem nicht weil die Folgen für sie nicht fassbar/sichtbar sind. Ich weiß ja nicht wann du mit ihr sprichst, ob am Telefon, zwischen Tür und Angel, zuhause? Ich denke sie merkt ja auch dass sie mit vielem durchkommt, also bitte deinen Mann dir den rücken zu stärken, Polster bist du nur die zicke. Aber entspann dich in ein paar punkten auch mal und schau mal auch darauf was sie gutes macht. Was sagt sie denn wenn ihr ihr mitteilt was euch stört. Vielleicht ist die Gesprächsführung nicht optimal für eure Situation. Aber sie wird doch auch Argumente haben, oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2016
16 Antwort
Polster=sonst Und wenn ihr mal konsequent sagt, sie bekommt ihn zwei Wochen nicht, bis sie das mit den Süßigkeiten einhält, dann entzieht ihr ihr ja nicht dauerhaft den kleinen. Oder ihr bleibt dabei. Es geht ja nur darum dass sich jeder wohlfühlt mit der Situation und sie wird bestimmt nicht auf Grund dessen Nein sagen, wenn ihr sie mal wirklich braucht, aber wann kommt man als paar schon mal in so eine ausweglose Situation? Zur Not engagiert ihr einen babysitter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2016
17 Antwort
@130608 Oma hat beruflich bedingt feste Termine und nennt immer nen Tag an dem sie Zeit hat. Bevor ich überhaupt die Gelegenheit hätte, die Mutter seines Freundes zu fragen, ob die zwei spielen können hat mein SM meisten schon alles in trockenen Tüchern. Das macht sie ja meistens aus, bevor sie mich nach dem Omatag fragt, hab ich mittlerweile rausbekommen. Warum soll dann die Mutter vom Freund zu meiner SM sagen, dass ihr Sohn da keine Zeit hat, wenn wir eben nicht schon Wochen vorher Verabredungen treffen. Ein anderer Freund hat sehr wenig Zeit, weil die Mutter ihn so zustopft mit Hobbys, da muss man Verabredungen 2-3 Wochen vorher treffen und da hab' ich auch schon ein paar mal erfahren, das Oma wieder schneller war. Und Söhnchen steht dann enttäuscht da, weil auch der nächste nicht zu ihm nach Hause kommen kann. Und er möchte nunmal die Kinder zu sich nach Hause einladen und das möchte er mit seinen 4 Jahren selber tun und entscheiden. Ich hab' es in den letzten Wochen schon so gemacht, dass ich den von ihr gewünschten Tag wegen angeblicher Verabredungen nicht einhalten konnte. Und spontan verschieben oder absagen musste. Aber auf Dauer hab' ich auf so ein Theater keine Lust. Sie hat gesagt bekommen, dass wir das nicht wollen und sie hat sich schlicht und ergreifend daran zu halten, ob es ihr gefällt oder nicht!
Sternstunden
Sternstunden | 03.05.2016
18 Antwort
@Honigkatze Wir haben ja Gott sei Dank noch ne Oma und nen tollen Babysitter und auch Paten die im Notfall einspringen würden. Es ist also tatsächlich nicht so, dass wir von ihr abhängig wären. Aber es sind seine Eltern, da möchte mein Mann keinem vor den Kopf stoßen. Ich bitte schon seit geraumer Zeit nicht mehr um Hilfe von dieser Seite, weil ich nichts schuldig bleiben möchte was dann später mal gegen mich verwendet wird. Was Gespräche betrifft haben wir schon alles durch. Zu Erst einfach mal rein informtiv per WhatsApp. Dann als längere Email, gefolgt von einem Telefonat, gefolgt von einem persönlichen Gespräch alles wird dann bestätigt und abgenickt und ne Woche später ist es, als hätte man nie eine Unterhaltung geführt. Auch die Sache mit dem Süßzeug geklappt zu haben. Und nach dem ich heute Mittag heulend vor Wut bei ihm an der Arbeit angerufen hab', war er vorhin bei seinen Eltern. Mal gucken, wie lange es diesmal anhält, bis sie wieder macht was sie will ...
Sternstunden
Sternstunden | 03.05.2016
19 Antwort
aber mal ganz ehrlich ... findest Du es nicht komisch , dass Deine Schwiegermutter die Verabredungen zustande bekommt und Du nicht ? ... normalerweise geht es doch über Mütter und nicht über die Omas warum so kompliziert ? es geht auch einfach ... wenn es Euch nicht passt , dann bringt Euren Sohn einfach nicht mehr hin , dann geht es halt mal nicht an diesem Tag, dafür braucht man keine Drohungen aussprechen ... was sollen dann diejenigen Eltern sagen , die Oma und Opa im Haus haben ?
130608
130608 | 04.05.2016
20 Antwort
Naja ich hätte auch keine Lust mein Kind hier mehrmals die Woche durch die Gegend zu fahren, ums zu freunden zu bringen oder abzuholen, was auch für eingeladene Freunde gilt, die ja auch irgendwie nach Hause kommen müssen..auch da haben die Eltern in dem ausmaß keine Zeit für. Ergo sagen wir uns, die Kids sehen sich privat, wenns mal passt, egal ob in der Woche, oder am WE Mausis Freundin wohnt gut 15km entfernt von hier..Eltern arbeiten beide Vollzeit, n älteres Geschwisterkind is auch noch da. Würden die hier in direkter Nachbarschaft wohnen okay..das is wieder was anderes, aber is nun mal nicht Und wenn freunde eingeladen werden, dann zu uns nach hause und nicht zur Oma Wenn sie schon "nur" diesen einen tag in der Woche hat, dann kann sie sich auch allein mit ihm beschäftigen, anstatt noch nen freund einzuladen um ja wenig arbeit haben zu müssen, da die Kids sich ja meist zusammen beschäftigen, um sich dann am ende noch mit Fotos zu rühmen ala was bin ich für ne super Oma, obwohl sie an dem tag kaum arbeit mit dem kurzen hatte, da ja der freund da war wie gesagt, ich würde das Gespräch nochmal suchen..notfalls auch ohne deinen mann, wenn der es nich fertig kriegt, dir dahingehend dauerhaft den rücken zu stärken..du kannst doch trotzdem deine eigene Meinung haben und wenn das nich fruchtet, dann muss sie eben mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen und damit leben, bis sies vielleicht mal kapiert hat
gina87
gina87 | 04.05.2016

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kinder unsympathisch finden? Schlimm?
13.08.2017 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading