Überlastung-wie meistert ihr den Alltag?

dreimalmami
dreimalmami
21.01.2009 | 5 Antworten
Hallo!
ich bin hier neu und möchte mich mal vorstellen:Wir haben 3 kinder im alter von 2 einhalb, 5 einhalb und neuneinhalb jahren.habe einige haustiere, und wohne mit meiner familie in einem haus.manchmal frage ich mich, wo meine eigene zeit denn so bleibt, haushalt, hobbys der kinder etc. \'fressen viel zeit auf\'.außerdem wohnen wir etwas weg von Schuß, also muß ich meine kids fast überall hinkutschieren.
vor einigen wochen wurde mir alles zu viel und ich bin in ein loch gefallen.ich wäre anderen mehrfachmuttis dankbar für einige tips, die mir vielleicht weiterhelfen könnten!
vielen dank im voraus
dreimalmami (family)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
willkommen im Leben
mir hat vor kurzem ein wichtiger Mensch gesagt er könne sich nicht vorstellen das Eltern ihr Kinder überall hinkutschieren ?!? Na der hat eine Ahnung .Ich mußte früher meine Strecke laufen und in der Schule wurde bereits ausgemacht was mittags ansteht geht heute gar nicht mehr , die werden sich nicht einig und somit läuft der ganze Tag davon .von a- nach Z und wieder zurück und zwischendurch noch Haushalt, Schreibkram doch zeit für sich selbst bleibt eigentlich nur nachts :0) wenn alles schläft Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2009
4 Antwort
Überlastung
Hallo, willkommen im Club. Habe auch drei Monster und das angeheiratete Monster ist zur Zeit auch noch krank. Ich sitze den ganzen Tag im Auto und fahre - zur Schule, in den Kiga, zum Arzt und falle abends, nachdem ich noch 5 Stunden geputzt und gebügelt habe, tot ins bett. Was mir wirklich geholfen hat, war die Mutter-Kind-Kur, die ich letztes Jahr gemacht habe. Die haben mir ganz schön den Kopf gewaschen. Seitdem weiß ich, daß das Haus nicht steril sauber sein muß und daß ich nicht der Animateur für meine Kinder sein muß. Ich muß nicht die perfekte Hausfrau und Mutter sein - bin auch nur ein Mensch! Nimm dir mal einen Tag frei, lass alles liegen und stehen, geh in die Badewanne, etc - und vor allem überleg dir dann mal, was für Aufgaben vielleicht deine Kinder und/oder dein Partner in Zukunft übernehmen können, um dich zu entlasten. Schönen Gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
3 Antwort
Hallo
Kann Dich verstehen. Geht mir manchmal auch so. Habe auch 3 Mädels - 9 J. fast 7 J. und knapp 22 Monate -! Eigentlich hab ich auch nur noch für Haushalt und Kinder funktioniert. Mama Taxi und Hotel. Inzwischen nehme ich mir die Freiheit das alle 2 Wochen ne Putzfrau kommt - in der Zeit gebe ich dann den Zwerg zur Tagesmutter und ICH mache was MIR gefällt!!! Wenn du Familie im Haus hast ist es doch bestimmt mal möglich die Kinder ein wenig "abzuschieben"!? Oder. Wir lassen auch ab und zu Samstag nen Babysitter kommen bzw. geben die Kinder weg - damit die Partnerschaft nicht voll und ganz auf der Strecke bleibt. LG
chantal-mausi
chantal-mausi | 21.01.2009
2 Antwort
...
Hallo Du, ich hab zwar nur ein Kind bin mit dem zweiten schwanger, hab aber schon mit meiner Schwester zusammen gewohnt, die noch 2 im selben Alter hat und ich hatte die oft. Ich denk Du solltest Dir schon mal ne Auszeit gönnen und wenn es nur eine Stunde oder ne halbe am tag ist. Das hört sich viel an, aber Du hast Dir das auch mal verdient, das Du mal was für Dich tust und wenn es nur mal in die Wanne schmeißen ist, oder Dich mal mit ner Freundin treffen um nen Kaffee zu trinken.Versuch mal abzuschalten und nicht gleich zu rennen wenn die Kids rufen, hört sich blöd an aber die haben den selben weg zu Dir wie Du zu ihnen...Ich biete auch immer ner Freundin an, ihre Kids zu nehmen damit die mal was machen kann. LG bleib stark...
mamitasha
mamitasha | 21.01.2009
1 Antwort
also da ist verständlich...
geht mir manchmal genauso! aber ich muss sagen, das ich nicht nur nahe am wasser gebaut bin, sondern eher im wasser und wenn mal wieder richtig trubel ist und ich merke nun gehts nicht mehr, geh ich, so blöds sich anhört, einfach ins schlafzimmer, schliesse kurz zu und heul mich richtig aus. das hilft mir richtig dolle. dann hab ich wieder genug kraft und werd viel ruhiger! das klappt bestimmt nich bei jedem, aber mir hilft das total! ansonsten geh ich einfach aus der situation raus, wenn ich merke ich werde zu laut oder unruhig! ausserdem muss man auch als mutti nicht perfekt sein, wir sind auch nur menschen! lg
SusiTwins
SusiTwins | 21.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Alltag mit 3 Kindern
26.10.2015 | 6 Antworten
alltag mit gips und kind
30.12.2010 | 1 Antwort
neuer alltag mit 2kindern
04.07.2009 | 8 Antworten
Sehnsucht nach nem Wackelzahn
14.07.2008 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading