Berufstätige Mütter

finnmalte
finnmalte
26.11.2007 | 8 Antworten
Wenn ich daran denke, dass ich wenn mein Sohn ein Jahr alt wird , wieder arbeiten muss, überkommt mich ein total schlechtes Gewissen, obwohl ich weiss, dass er auch wenn ich nicht da bin gut versorgt wird.Ich versuche in der uns verbleibenden Zeit so viel wie möglich mit ihm zu unternehmen und muss doch aufpassen ihn nicht zu überfordern.Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Lg Sabine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Mach dir keine Sorgen
das ist nicht so tragisch, wie dein Gefühl das du jetzt hast. Ich gehe täglich 5 Stunden arbeiten, seit mein Kleiner 3 Monate alt war. Er ist auch bei einer sehr lieben Tagesmutti. Anfangs hatte ich auch ein total schlechtes Gewissen, aber mittlerweile ist für mich die Arbeit ein guter Ausgleich und es tut mir gut das Gefühl zu haben, auch dort gebraucht zu werden. Dein Kleiner ist doch bei deiner besten Freundin gut aufgehoben. Den Nachmittag verbringt ihr dann gemeinsam und macht was schönes. LG und guten Start ins Berufsleben
YoungMami2007
YoungMami2007 | 26.11.2007
7 Antwort
........
so geht es mir auch.Finn ist jetzt 8 Monate alt und diese Zeit ist so schnell vergangen.Ich habe Angst , dass mein Kind irgendwann, wenn ich komme, fremdelt oder ich seine ersten Schritte nicht mitgekomme.Diese Gedanken machen mich ganz mürbe.Lg Sabine
finnmalte
finnmalte | 26.11.2007
6 Antwort
...Verständnis
Ich kann dich sehr gut verstehen. Mein Kleiner ist noch nicht auf der Welt, aber ich weiß, dass ich nach einem halben Jahr wieder stundenweise arbeiten gehen werde und nach einem Jahr Teilzeit. Mir grauts jetzt schon bei dem Gedanken!!!! Ich würde so gerne die ersten Jahre bei meinem Kind bleiben.... :-(
blackbutterfly
blackbutterfly | 26.11.2007
5 Antwort
........
Finns Tagesmutter ist meine beste Freundin, aber ich wäre lieber mit meinem Kleinen zu Hause geblieben.Ich weiss natürlich, dass es Finn bei ihr an nichts fehlen wird.Sie holt ihn morgens bei uns ab und ich kann, wenn ich mit meiner Arbeit fertig bin, ihn bei ihr wieder abholen.Besser könnte es nicht laufen, aber mein schlechtes Gewissen plagt mich sehr !!!!!Lg Sabine
finnmalte
finnmalte | 26.11.2007
4 Antwort
wenn du
eine liebevolle tagesmutter findest der du echt zu 100% ohne zweifel vertrauen kannst warum nicht?
piccolina
piccolina | 26.11.2007
3 Antwort
.........
Ich arbeite in der ambulanten Krankenpflege und bin morgens von 7.00 Uhr bis ca. 12.30. Uhr unterwegs.Finn bleibt solange bei einer Tagesmutter.Habe leider keine Oma, die auf ihn aufpassen kann, ist halt das Los älterer Mütter, denn dann sind auch die Omas älter.
finnmalte
finnmalte | 26.11.2007
2 Antwort
arbeiten!
ich finde das überhaupt nicht schlimm! ich ging als die kleine 1 1/2 war auch wieder arbeiten allerdings 50% ich finde das total supi. ist auch wie einen ausgleich für eine mutter. ich denke irgendwann fällt einem wie eine decke auf n kopf weil du hast jahre lang nur dein kind im kopf und überhaupt gar nichts anderes mehr! meine tochter ist in der zeit wo ich arbeite supi aufgehoben. und wenn ich sie frage wies ihr geht und obs toll ist wenn ich mal nicht da bin ...höre ich nie was negatives! finde ich echt toll und freut mich.so kann eine mutti auch beruhigt arbeiten gehen. ich glaube du wirst beides geniessen! und wenn dein baby gut aufgehoben ist sowiso! wenn mein 2tes kind da ist jetzt 31ssw werde ich dann auch wieder aufhören für eine weile...vielleicht diesmal etwas länger...möchte mit 2 kiddies nicht arbeiten. ausser abends wenn mein männchen zuhause ist und auf die 2 aufpassen kann:) viel glück wünsch ich
piccolina
piccolina | 26.11.2007
1 Antwort
Noch nicht!
Ab Mai08 geh ich wieder arbeiten und freu mich auch drauf! Mein Zwerg ist in dieser Zeit bei meiner Mama und ist bestens versorgt; gehe allerdings auch wieder nur 2volle Tage in der Woche, wie vor der SS auch! Vor der SS hatte ich meine Schwiegermutter pflegen müssen und konnte deshalb auch nicht mehr Vollzeit arbeiten Sie ist aber leider letzten September verstorben! Haben auch schon unseren Zwerg daran gewöhnt, daß er öfter mal länger Er freut sich immer, wenn er seine Oma sieht; Deswegen hab ich da auch keinerlei Bedenken!
FaMel
FaMel | 26.11.2007

ERFAHRE MEHR:

Wohngeld alleinerziehend berufstätig
11.03.2014 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading