Was macht man wenn

littlenell
littlenell
16.10.2008 | 10 Antworten
Ich muß mal was fragen, ist aber eine etwas längere Geschichte. Der Sohn von meiner Tante ist 9 Jahre alt. Und leider mehr als schlecht erzogen. Meine Tante und auch mein Onkel wissen mittlerweile dass sie sehr viele Fehler gemacht haben. Der Junge kennt keine Grenzen und auch keine Konsequenzen für sein Handeln. Er hat mittlerweile schon einiges an Thearpieversuchen hinter sich. Beim Psychologen, ergo frühförderung usw. Festgestellt wurde immerhin das er Hochbegabt ist aber mehr hat das alles leider nicht gebracht.
Jetzt mal zu seinem Verhalten:
Er kann überhaupt kein "Nein" akzeptieren er fängt an zu diskutieren und wenn das nichts bringt, dann tickt er völlig aus. Er haut seine Mutter (richtig fest) er springt auf sie drauf, tritt ihr in den Rücken und beschimpft sie aufs übelste. In so einer situation ist mit ihm garnicht mehr zu reden, weil er garnicht realisiert was man sagt.
Heute hat mich meine Tante angerufen und ganz doll geweint, weil er wieder so ausgetickt ist und sie echt nichtmehr wußte was sie machen soll. Ich bin mit meinem Mann dann zu ihr gefahren und habe auf der fahrt immer überlegt, was man wohl machen kann in so einer situation. und mir fiel leider nicht wirklich was ein. Was würdet ihr machen wenn euer Kind so einen Anfall kriegen würde? Man kann das Kind ja nicht hauen, hat meine Tante auch nicht gemacht, aber es ist doch echt schwer sich in so einer situation zu beherschen.

Sagt mir doch mal eure Meinung dazu, wie würdet ihr reagieren?

Gruß littlenell

P.S. Für alle die wissen wollen wie es weiter gegangen ist, der kleine ist heute in eine Kinder und Jugendpsychiatrie eingewiesen worden, natürlich nach Rücksprache seines behandelnden Psychologen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Vielleicht
bringt da ja wirklich nur noch die Psychatrie etwas. Besser jetzt, als wenn die Pubertät im vollen gange ist und er dann voll austillt!!!
Chica78
Chica78 | 16.10.2008
2 Antwort
Hallo
Ich habe gerade so das Gefühl bekommen wie du geschrieben hast das er Hochbegabt ist, das er vielleicht ganz einfach Gelangweilt, Unterfordert und dadurch sehr Frustriert ist . Vielleicht wäre ihm mit einem Internat für Hochbegabte geholfen, glaube es gibt doch so etwas , oder?Kann mir echt vorstellen wie fertig deine Tante ist.Aber tatsächlich würde ich da mal mit den Psychologen drüber sprechen oder ob es alternativen zum Internat gibt.
stromer
stromer | 16.10.2008
3 Antwort
@stromer
Wegen Internate haben wir uns schonmal umgeschaut, leider kosten die richtig viel Geld und das haben die leider nicht. Und irgendwelche Förderungen gibt es auch nicht, weil die alle immer mit hohen Kosten zu tun haben. So ist es leider, für Kinder die Schwierigkeiten beim Lernen haben, gibt es sehr viele kostenlose Hilfen, was ja auch gut ist aber für Hochbegabte tut der staat leider nichts.
littlenell
littlenell | 16.10.2008
4 Antwort
--------------
Ich habs mir schon fast gedacht das so etwas tierisch Geld kostet.Aber es müßte doch auch andere Möglichkeiten zum ausgleich geben wie zB. Hobbys wo er sich richtig auspowern muß, natürlich muß er auch spaß dran haben.Hat er denn bestimmte sachen die er gerne mag, wo man dadrüber Fördern kann, oder Lernkurse ect.
stromer
stromer | 16.10.2008
5 Antwort
Hobbys
Er geht super gerne zum Fußball spielen und das macht er auch 3 mal die Woche und im Schach wollten sie ihn auch anmelden, damit er da seinen Kopf anstrengen muß. Aber das wollte er wieder nicht, weil er sich da konzentrieren muß und das mag er nicht wirklich gerne. Es ist bei ihm so, dass er die sachen die er kann gerne macht, aber wenn er ein bißchen überlegen muß, dann will er das nicht machen.
littlenell
littlenell | 16.10.2008
6 Antwort
HHmmm
Oh verzwickte lage, aber denke die meisten Hochbegabten finden das doch gerade gut wenn sie ihren Kopf anstrengen müßen, aber jeder ist eben verschieden.Na dann fällt mir so leid es mir tut auch nix mehr ein, wie ich vielleicht helfen könnte.Denke mal das er in der Kinder u. Jungendpsychatrie erstmal gut aufgehoben ist aber wenn es nicht anders mehr geht.Vielleicht fällt den Ärzten und Psychologen da noch alternativen ein. Wünsche euch viel Glück mit dem kleinen/großen.
stromer
stromer | 16.10.2008
7 Antwort
Danke...
ja wir hoffen auch das es ihm hilft. Ist auch wirklich ne echt schwere situation vor allem für meine Tante aber wir unterstützen sie so gut es geht.
littlenell
littlenell | 16.10.2008
8 Antwort
-----------------
Ich finde toll das ihr deiner Tante und deinem Onkel so beisteht, ist mit sicherheit nicht einfach.
stromer
stromer | 16.10.2008
9 Antwort
Hochbegabung
Hi, ich kann Deinem Onkel und Deiner Tante nur raten, eine Selbsthilfegruppe für Eltern von hochbegabten Kindern zu suchen.Zum einen sind sie dann nicht mehr alleine mit dem Problem und zum anderen lernen sie andere Eltern kennen, denen es ähnlich geht.Die Auszeit in der Psychiatrie ist sicher für den Moment eine kleine Zeit zum Aufatmen, aber doch sicher keine Lösung auf Dauer.Wenn Dein Neffe die Möglichkeit bekommt, andere Kinder kennenzulernen, die genau so ticken wie er, könnte es sein, dass er sich nicht mehr wie ein Alien fühlt und sich vielleicht wieder fängt.Alleine kommt er aus der Nummer eh nicht mehr raus.Internate für Hochbegabte sind auch nicht immer eine Lösung, schon alleine, weil es nicht viele gibt und sie sehr teuer sind, also für Normalverdiener absolut unerschwinglich.Ein Schuljahr zu überspringen kann auch helfen, ebenso wie einfach nur das Wechseln der Schule.Viele Hochbegabte können gut kochen, das wäre etwas, was er zu Hause machen kann.Liebe Grüße und alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2008
10 Antwort
vieleicht..
es kann ja auch sein das er sich nicht gefördert genug fühlt , würde ich ihn versuchen mit kreativen aufgaben zu beschäftigen, wo er sich nicht so 'konzentrieren' muß, weil er das ja ablehnt ... ich würde auch versuchen ihn zu belohnen und wenn es nur am esstisch ist weil er ruhig war, alles aufgegessen hat oder den teller abgeräumt hat ... usw ich weiß nich ob das was bringt aber hoffe es euch ganz doll
doro01
doro01 | 17.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Mutmacher Geschichte
07.04.2015 | 19 Antworten
Eine wahre Geschichte.
13.02.2014 | 8 Antworten
Traurige Geschichte -vorsicht Lang!
07.10.2011 | 14 Antworten
Meine schwere geschichte mit gutem Ende!
14.10.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading