⎯ Wir lieben Familie ⎯

Hilfestellung beim Einschlafen?

zaubermaus84
zaubermaus84
31.10.2010 | 22 Antworten
Hallo Mamis,
wie handhabt ihr das abends, wenn eure Kleinen schlafen gehen? Mein Sohn ist jetzt fast 16 Monate alt. Früher ließ er sich nur schlafen legen, wenn er mit Fläschchen bei mir auf dem Arm eingeschlafen ist.
Heute setze ich mich (im Dunkeln) neben sein Bett und warte, bis er eingeschlafen ist.
Macht das noch jemand von euch so oder ähnlich? Mit dem rausgehen und schreien lassen hab ich irgendwie ziemliche Probleme ..
Danke für eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mein Jüngster-3 einviertel Jahre, wird nach wie vor in den Schlaf begleitet
So lange er es braucht werden wir das machen. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
2 Antwort
Meine beiden konnten bereits im ersten Jahr
alleine einschlafen ohne das ich dabei bleiben mußte . ich habe ihnen nichts angewöhnt was ich auf Dauer nicht machen möchte oder kann :-) Ich lege beide abends hin und gehe raus . und kurz danach schlafen beide :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
3 Antwort
...
bei uns sitzt auch immer einer neben dem Bett bis unser Sohn schläft. Ich bring es auch nicht übers Herz, ihn weinen zu lassen. Anfangs hat er gut allein geschlafen, aber dann war er längere Zeit krank u. da haben wir uns dann zu ihm gelegt u. nun aktzeptiert er es nicht mehr, allein einzuschlafen :o (
syl77
syl77 | 31.10.2010
4 Antwort
oo
das hab ich auch laange gemacht :-) so bis etwa zum 2ten lebensjahr hab ich mich dabei gelegt bis sie eingeschlafen war und bin dann ganz leise aufgestanden und so etwa um den 2ten geburtstag rum sagte sie auf einmal mama du kannst raus gehen . und naja, was soll cih sagen, ab dem tag habe ich sie hingelegt, sie bekam ihr küsschen und wenn cih nach 5minuten nochmal geguckt hab war sie eingeschlafen..aber habe die zeit vorher auch genossen, wenn sie diese nähe doch möchten sollen sie sie auch haben finde ich :-) tut einem doch net weh dabei zu bleiben und die zeit hat man doch immer :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
5 Antwort
@fluffy81
Nein diese Zeit habe ich nicht immer . ich bin schon ein wenig egoistisch . ein Kind ist nicht der Mittelpunkt sondern ein Teil der Familie . auch ich freue mich auf meinen Nähe kann man auch anders vermitteln :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
6 Antwort
@Maxi2506
hmm . seh ich anders:-) aber das muß jeder selbst wissen . für mich ist aline der mittelpunkt meines lebens :-) natürlich gönne ich mir verdiente auszeiten denn ich bin alleinerziehend und berufstätig aber grade diese momente wo kinder einem so nah sind genieße ich einfach, deswegen darf aline auch noch in meinem bett schlafen, krabbelt jede nacht zum kuscheln unter meine decke und ich werde jede nacht wenn sie wach wird mit einem mama ich hab dich lieb wieder in den schlaf gekrault weil sie es liebt meine haare zu kraulen um wieder einzuschlafen ;-) und morgens werd ich mi nem dicken küsschen von der kleinen gweckt, hihi, find ich einfach unbeschreiblich schön diese zeit, sie is leider so schnell auch wieder vorbei .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
7 Antwort
Hallo
Erst sagt mein Mann ihm gute Nacht und gibt ihm einen dicken Kuss. Dann bin ich dranMein Mann geht dann rau, ich mach die Spieluhr an.Nulli in den Mund und streichel ihn über den Kopf.Meist schläft er dann sofort ein.Manchmal muss ich das solange machen bis er schläft.Aber wenn er die nähe brauch dann solle er das natürlich auch bekommen.
Schnulliene
Schnulliene | 31.10.2010
8 Antwort
@fluffy81
Das hast du schön geschrieben. Es ist eben ein anderes Lebensmodell, bei dem die eigenen Bedürfnisse nicht über die des Kindes gestellt, sondern gleichwertig sind-so leben wir auch . und es fühlt sich einfach GUT an. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
9 Antwort
@Heikili68
Nunja jeder wie er mag :-) . nur was ist daran gleichwertig? Meine Kinder bekommen fast die ganze zeit vom Tag und ich soll abends noch zurückstecken? Das nenne ich nicht gleichwertig . sondern das Gewicht liegt beim Kind . nein 14 Std Kind ist genug . und meine beiden können ohne Probleme einschlafen..weil sie es so von anfang an kannten . vermißt haben beide denke ich nie etwas . denn wenn sie mich brauchten war ich da :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
10 Antwort
@Heikili68
danke dir :-) ja man stößt selbst in der eigenen famile oft auf augenrollen usw weil man es so handhabt aber mein kind hat genau die gleichen rechte wie ich auch und wenn sie zb ihr mittagessen net will frag ich sie was sie lieber mag und koche ihr eben was andres, ihc sag mir immer wenn ich ein recht auf bestimmte sachen hab hat sie die auch und ich hoffe sie wird sich auch später wenn ich vll mal nicht mehr da bin immer daran erinnern das ihre mama immer egal wie für sie da war wenn sie mich gebraucht hat ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
11 Antwort
das kommt aufs kind an
ich habs ritual eigentlich von anfang an so eingeführt, wie ich es später auch haben wollte. da ich meine kinder nicht ewig in den schlaf füttern wollte auch wegen dem zähneputzen, hab ichs von anfang an garnicht erst gemacht. meine tochter war dabei ein wenig schwierig. frühchen und sehr anhänglich. ich hab 2 wochen gebraucht wo sie natürlich auch viel geschrien hat, damit sie in ihrem zimmer sicher und alleine einschläft. immer wieder reingehen, beruhigen und wieder rausgehen. am bett bleib ich nicht sitzen. ich spiele mit meiner tochter fast den ganzen tag, da brauch ich nicht noch nachts bei ihr zu sein, damit sie weiss, dass ich sie liebe. seitdem geht das prima so. mein sohn wollte von anfang an alleine einschlafen und seine ruhe haben . das ist auch heute noch so. er wird quängelig, wenn er ins bett will und dann bring ich ihn auch ins bett und er schläft alleine ein. mein sohn will auch nichtmal was vorgesungen haben . ich les ihm nur vor bevor ich ihn hinleg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
12 Antwort
@fluffy81
Meinst du damit tust du ihr was gutes? Ich hätte aber viel zu tun wenn jeder das bekommt was er haben möchte . ich müßte im Extremfall 4 verschiedene Essen kochen . sorry aber das bringe ich meinen Kids nicht bei . ist auch langfristig für das ganze Leben nicht sinnvoll . man bekommt nicht das was man will . schon gar nicht in einer gemeinschaft Solltest du vielleicht mal berücksichtigen . denn das Leben da draußen ist nicht so wie du . fängt schon im Kiga an :-) Da wird deine Maus aber Schwierigkeiten haben denn sie ist was anderes gewöhnt :-) Ich bin Erzieherin und weiß wie diese Kids es schwer haben :-) Mama soll nicht so in Erinnerung bleiben das sie gemacht hat was Kind will . sondern das Mama zwar da war aber es erzogen hat und ihm so den weg ins Leben ermöglicht hat :-) Ein Spruch fand ich klasse . "Erziehung heißt sich beim Kind auch mal unbeliebt zu machen" . LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
13 Antwort
@Maxi2506
ich gestehe ihr eben die gleichen rechte ein wie mir selbst auch- wie du schon sagts familie ist gemeinschaft und wenn ich mir zugestehe mal auf was andres lust zu haben hat sie das ganz genauso, ich beziehe sie auch mit ihren nicht mak 3jahren schon voll in den einkauf mit ein, frage was sie möchte oder was ich kochen soll usw, du glaubst garnicht wie wenig probleme man dann mit dem kind hat;-) ich mache ja nicht was sie will, ich gebe ihr nur das recht eines vollwertigen menschens und zwinge ihr nicht meine ansichten oder meinungen auf, auch wenn sie ein kind ist hat sie genau die selben rechte wie ich- übrigens auch die selben pflichten denn sie muß im gegenzug genauso im haushalt helfen- was sie übrigens liebt ;-) - und denke damit haben wir für uns unsren perfekten weg gefunden ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
14 Antwort
@fluffy81
Und was glaubst du macht sie wenn sie plötzlich in eine . da läuft es nicht so . das wird Probs geben Es geht auch nicht darum ob DU Schwierigkeiten mit dem Kind hast . sonderen darum was für welche sie bekommt wenn sie merkt das es nicht so läuft wie daheim :-) Ich nehme mir das recht vor meinen Kindern auch nicht raus . wir essen alle zusammen daselbe, haben alle dieselben rechte und Pflichten . was ich abends wenn die Zwerge schlafen mache ist ein anderes Ding . das werden sie auch haben wenn sie erwachsen sind . eher aber nicht! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
15 Antwort
@Maxi2506
also ich denke anpassungsschwierigkeiten wird sie da nicht haben, sie weiß sie ist hier gleichberechtigt und das wird sie auch dort sein, sie kommt unter anderen kindern super klar weil sie unheilich gerne teilt, abgibt und hilft und ich denke da wird sie keine schwierigkeiten haben . sie bockt natürlich auch mal und es geht ja auch nicht alles durch denn einschränkungen hat sie natürlich, aber was meine zeiteinteilung usw angeht steht sie an erster stelle und wenn sie abends möchte das ich bei ihr bleibe dann mache ich das denn ich bin ihre mama, der mensch der sie nunmal über alles liebt und für den solche wünsche nie auch nur eine sekunde in frage stehen werden ;-) sehe das eben anders wie die meisten aber mein leben ist für mein kind da zu sein solange es mich braucht, ich hatte vorher27 jahre genug zeit nur für mich und werde später auch früh genug wieder mehr als genug zeit nur für mich haben in denen ich diese zeit jetzt vermissen werde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
16 Antwort
@fluffy81
Ein Kind ist niemals einem Erwachsenen gleichgestellt . schon gar nicht den eltern, denn sie sind keine Freunde sondern Auroritätspersonen denen die Erziehungsgewalt obliegt..und wenn man ein Kind so erzieht das Mama immer da sein muß bzw dem Kind nicht die Möglichkeit gibt selbstständig zu sein . dazu zählt auch ohne mama gewisse Sachen zu machen wie etwa das einschlafen . dann wird dieses kind Schwierigkeiten haben :-) Was machst du wenn sie zB im Kiga das Essen bekommt sie aber feststellen muß das sie nun das essen muß und es nichts anderes gibt? Oder sie nicht bei Erzieherinnen LG
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
17 Antwort
@Maxi2506
damit hat sie kein problem denn ich bin ihre mama und das ist was andres als ne erzieherin . sie weiß sie muß mich nicht teilen, wenn meine tante mit ihren 4kindern zu besuch ist weiß sie auch sie steht dort nunmal nicht an erster stelle aber das ist ja auch nicht die mama . ein kind kann sehr gut unterscheiden :-) und wenn es im kiga was zu essen gibt was sie net mag dann muß sie es auch nicht essen, dann gibts eben zu hause was andres..wen sies net mag mag sies net . sie hasst zb tee, dort gibts vom kiga aus aber nur tee, also bekommt sie von zu hause aus wenns soweit ist was andres mit denn tee mag sie eben nicht, es gibt bei mir was das angeht kein muss und das wird es auch nie geben;-) und das sie dort mittagessen muss wird glaub net der fall werden- ich arbeite abends bis nachts, hab also tagsüber alle zeit der welt für sie daher wird sie wohl eh nur bis 12uhr gehen wenn wir dennmal nen platz kriegen:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
18 Antwort
@Maxi2506
so, meine kleine kam grad schlaftrunken um die ecke und wollte gern mir mir kuscheln, also werd ich mal zu der maus und mir den kopf kraulen lassen- und ich werds genießen auch wenns manche halt net verstehen können, ich liebe diese zeit und genieße sie so lange ich noch darf denn bald will sie bestimmt net mehr so viel kuscheln usw, wünsche eine schöne und geruhsame nacht ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
19 Antwort
@fluffy81
Nunja du wirst es sehen :-) Meine meinung ist das du dein kind nicht erziehst sondern total verwöhnst! Man gewöhnt ein Kind niemals an das zu bekommen was es will es gibt das was es gibt . für ALLE! Nur noch soviel . eine Erzieherin ist in der zeit die mama . sie ist alleine dort und hat nur sie! Und sie ist wirklich mama ersatz in der zeit . über viele std am Tag! Bisher warst du wohl immer dabei . das ist etwas völlig anderes als der Kiga Nicht umsonst ist der Eintritt in den Kiga oft so schwierig :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 31.10.2010
20 Antwort
@Maxi2506
wie schon gesagt ich denke wir werden da wenig probleme haben und verwöhnen tue ich sie sicherlich aber auch sie kennt ihre grenzen weil ich ihr nicht immer gleich alles rigoros verbiete sondern wir kompromisse schließen und ich möchte mal behaupten dank diesem weg habe ich eines der zuvorkommentsten liebsten und nachsichtigsten kinder die es gibt..aline schmeisst sich nie irgendwo hin weil sie etwas nicht bekommet denn ich erkläre ihr warum wir es nicht kaufen, sie macht nie theater in der stadt wenn sie etwas nicht haben kann denn cih sage ihr warum, wenn ich zuhause mal keine zeit hab geht sie eben alleine spielen usw . sie ist verständlissvoll, sie hilft wo sie kann- welches nicht mal 3jährige läuft zb immer sofort los wenn irgendwem was runterfällt um nen lappen zu hole, setzt sich 2std neben mama wenn die üble migräne attacke hat und "liest" aus ihren büchern vor bis es mama wieder besser geht, gibt den katzen ihr futter- ich darfs mitlerweile garnet mehr machen ;-) ,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
21 Antwort
@Maxi2506
holt jedem besuch sofort hausschuhe, stellt sich hin und will den großeltern nen cappuccino machen wenn sie kommen, deckt den tisch, versucht abzuwaschen, räumt den abwasch weg und ich könnte jetzt hier noch hunderte sachen mehr aufzählen ;-) ich denke mit dieser art der zuwendung erziehe ich ein sehr hilfsbereites und vor allem sehr sehr einfühlsames kind das gerne für andere da ist weil sie es genauso auch zurückbekommt und dafür hat sie eben auch ihre sonderrechte und die gebe ich ihr gerne, genau wie ich ihr gerne all meine zeit gebe die ich habe denn sonst hätte ich kein kind bekommen brauchen wenn ich am ende doch meine zeit wieder für mich haben will, ich bin die nächsten jahre einzig und allein für sie da und wenn ich mal alt bin hoffe ich das auch sie dann für mich da sein wird- denn das ist der ursprüngliche sinn einer familie den nur leider viele heute nicht mehr leben- füreinander da zu sein auch wenn manchmal anstrengend oder schwierig ist aber dafür hat man seine familie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2010
22 Antwort
Danke ihr Lieben
..für eure Beiträge / Antworten! Ich fühle mich hier durch viele bestätigt, dass ich nicht das falsche tue, nur weil ich zum einschlafen bei ihm bleibe. Vielen Dank und liebe Grüße!
zaubermaus84
zaubermaus84 | 01.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Allein einschlafen vs. Händchenhalten
12.05.2014 | 16 Antworten
Selbstständig Einschlafen
22.01.2014 | 23 Antworten
Staubsauger App zum Einschlafen
29.10.2013 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x