Wachstumsschub mit 6 Wochen?

tanja-87
tanja-87
13.06.2009 | 8 Antworten
Hallo.

Ich weiß nicht was mit meinem Süßen los ist.
Er heute genau 6 Wochen alt und seit Freitag früh um 3 Uhr mit kleinen Unterbrechungen nur am Weinen.
Sobald ich ihn aus dem Arm lege geht´s wieder los und essen will er auch alle 2 Stunden.
Kann es sein, dass er wieder einen Wachstumsschub hat, oder bekommt er nur zu wenig Milch ab?
Hab seit Freitag Nacht nimmer geschlafen und langsam liegen die Nerven blank.
Zu dem hab ich noch Streß mit meinem Schatz.

Bitte um Rat

Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Danke
für eure lieben Antworten. Hab halt Angst, dass der Kleine das mit bekommt. Sind so gut wie kurz vor ner Trennung.
tanja-87
tanja-87 | 13.06.2009
7 Antwort
Wachstumsschub
Die ersten 6 Lebenswochen werden auch die Neugeborenenphase genannt. In dieser Zeit dürfen Eltern keinen Rhythmus beim Kind verlangen. Wachen, schlafen, trinken, es kann jeden Tag anders sein. Mal im Zweistunden-Takt, dann wieder Stunden lange Pausen, und am nächsten Tag ist alles wieder anders. Gestillte Babys sollten nach Bedarf an die Brust gelegt werden - denn die "Nachfrage regelt die Milchproduktion"; das kann auch im Zweistunden-Takt sein; bereits in dieser Phase würde ich empfehlen darauf zu achten, dass "Nuckeln" an der Brust nicht mit kräftigem Saugen bei Hunger zu verwechseln. Flaschenbabys sollten möglichst eine prebiotische Pre Nahrung bekommen - für diese Nahrung gilt ebenfalls sie darf völlig nach Bedarf gefüttert werden. Packungsangaben sind zur Orientierung da. Die Dosierung muss eingehalten werden aber die Häufigkeit der Mahlzeiten bestimmt das Baby. Zwei Stunden zwischen den MZ sind o.k. - längere Abstände natürlich möglich. Und nicht jedes "Suchen" oder jede Lautäußerung sind Hungersignale. Nuckelbedürfnisse sind völlig normal bei Säuglingen. Weder Brust noch Milch- oder Teeflasche sollten als Schnuller-Ersatz dienen. Nuckeln ist wichtig, dafür gibt es das Händchen, den Schnuller oder ein kleines Schmuseteilchen. Hier beginnt bereits der Schutz vor Karies und vor vermeidbaren Schrei-Aktionen wenn ein Kind nicht mehr in den Schlaf gestillt, gefüttert werden soll. Wichtiger Tipp: Die kurzen Wachphasen nutzen und immer wieder das Baby in Bauchlage ablegen, das trainiert die Rücken-, Nacken- und Armmuskulatur. So lernt das Neugeborene von Anfang an sein Köpfchen zu halten und aus dieser Lage spazieren zu gucken. Baby aufs Sofa legen, Mama oder Papa auf den Fußboden davor - schon hebt das Kind sein Köpfchen und guckt in das liebste Gesicht der ganzen Welt. Schläft das Baby während dem Spazierengucken ein, einfach auf die Seite oder den Rücken drehen zum weiter schlafen.
AJEsens
AJEsens | 13.06.2009
6 Antwort
....
....ja, hört sich ganz danach an. das buch kann ich dir auch absolut empfehlen. immer wenn ich dachte...oh man was ist mit dem kerl los, hab ich das buch vorgeholt. hat mir sehr geholfen, bzw hilft mir noch meinen kleinen mann zu verstehen. halte durch, es ist so plötzlich wieder vorbei wie es angefangen hat. lg und gute nerven, kathrin
ichbins1
ichbins1 | 13.06.2009
5 Antwort
Oje, du Arme!
Kann sein mit dem Wachstumsschub, aber wer weiß das schon genau. Zumindest hat er keine ernsthaften Probleme, wenn er auf deinem Arm nicht weint. Hast du ein Tragetuch oder dergleichen? Dann ist es leichter ihn rumzuschleppen. Und nachts: nimm ihn doch einfach mit ins Bett. Meine kleine Maus hat ein Beistellbett, schläft da aber nur die halbe Nacht und auch erst seit 6 Wochen drin . Gib ihm soviel Nähe und Liebe und Milch wie er braucht! Und versuche dich dann jetzt eben nicht mit deinem Göttergatten zu beschäftigen, das blockiert einen ungemein. Wenn dein Kleiner vielleicht mal auf deinem Arm einschläft, legt euch zusammen auf die Couch zum Schlafen, dein Kleiner auf deinem Bauch. Bei uns funktioniert das heut noch, wenn mal Unruhe angesagt ist. Viel Erfolg
Genueva
Genueva | 13.06.2009
4 Antwort
Naja
Hinzu kommt halt der Streß mit seim Papa, also meim Freund. Bin echt am Ende...
tanja-87
tanja-87 | 13.06.2009
3 Antwort
hi
ja ist schon möglich, die kleinen können auch unterschiedlich den wachstums schub durch machen. die einen sind ruhig und die anderen wissen net wie sie sich rühren sollen. mach dir da net soviele sorgen und eine nacht ni schlafen is noch nicht alles.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
2 Antwort
Hallo
In dem alter gehen die ja fast alle von einem Wachstumsschub in den nächsten. Wenn die aber noch so jung sind, ist das normal das die alle 2 std. kommen. Meine kam manchmal auch jehde stunde. Halte durch. Es gibt auch wieder bessere Tage. LG inkatinka
inkatinka
inkatinka | 13.06.2009
1 Antwort
Wachstumsschub
Ja, der erste Wachstumsschub ist so um die fünfte, sechste Woche. Ich kann dir nur das Buch "oje ich wachse" empfehlen. Da kannst du immer prima mitlesen.
Kermitine
Kermitine | 13.06.2009

ERFAHRE MEHR:

wachstumsschub 6.woche, wie lange noch?
06.09.2012 | 4 Antworten
wachstumsschub mit 13 wochen?
17.03.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading