4 Wochen zu früh geboren was kann passieren!

Ninchen89
Ninchen89
14.07.2011 | 14 Antworten
hallo meine freundin hat heut nacht in der 35+3 woche entbunden was kann alles passieren bzw was kann das kind haben! hat jemand erfahrung??

ich mache mir grosse sorgen, bin selber schwanger und das geht mir ganz schön nah!!

wäre toll wenn ihr mir weiterhelfen könnt!!

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
hallo
das kann man so pauschal nicht sagen weil es immer auf den Entwicklungsstand des Babys drauf an kommt. Meine 2 Tochter ist 35. Woche zur Welt gekommen und bis auf bisschen unterstützung beim Trinken die ersten 3 Tage war nichts. Mein 4. Baby Tobias kam 36+0 und lag eine Woche auf der Frühgeborenen intensiv obwohl wir erst am 4. Tag da hin verlegt wurden. er konnte nicht richtig trinken, in folge dessen hat er eine heftige neugeborenengelbsucht entwickelt und musste 16 std unter UV Licht. Bekam Infusionen in Die Kopfvene und lag im Wärmebett. Ausserdem hatte er mehr als gut war abgenommen. mittlerweile ist er 3, 5 Monate alt und b is zur U4 hat er wahrscheinl meine anderen 3 Kinder an Gewicht und Grösse überholt die sie bei der u4 hatten. lg und alles gut für dich und deine freundin
Sabi77
Sabi77 | 15.07.2011
13 Antwort
@AnnaLuisaPüppi
da sieht man wieder, das die Kinder in der verschiedenen Wochen so unterschiedlich sind. Egal, welche Woche. Für alle Eltern ist es sehr, sehr schwer. Und für andere nicht nachvollziehbar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2011
12 Antwort
asö...
ich antworte aus eigener erfahrung. meine tochter ist in der 29. woche geboren. sie hatte herz- und atemstillstand und konnte erst nach 10 minuten beatmet werden. dazu hatte sie eine schwere entzündung, war 5 tage beatmet und bekam 10 tage antibiotika. trinkschwäche kam dazu. heute ist sie kerngesund und ihrem alter in fast allem vorraus. nur die kreativität und die emotionale reife ist nicht ganz altersentsprechend, aber das muss nicht zwingend auf die frühgeburt zurückzuführen sein. das mit der 32. woche weiss ich auch sehr genau, weil die ärzte von der neo mir das sagten. aber jedes kind ist anders und man weiss nie wie sie auf die situation reagieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2011
11 Antwort
...
da passiert nich viel. 11 tage später wär das kind nichtmal eine frühgeburt gewesen. ab der vollendeten 32. woche haben frühgeborene die selben chancen wie ein reif geborenes baby. manche brauchen in der 36. woche noch bissl sauerstoff oder noch ein wenig wärme übers wärmebett, weil sie die temperatur nicht halten können, aber ansonsten wirds kerngesund sein und darf wahrscheinlich recht bald mit mama heim. herzlichen glückwunsch der frischen mama ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2011
10 Antwort
anna luisa ist in der 36 ssw geboren
du darfst gern mit mir kontakt auf nehmen.......... die muttis die hier aus erfahrung auf diese frage geantwortet haben, haben recht aber die die geantwortet haben nicht viel.....die antworteten aus unwissenheit. es ist wie immer kinder sind verschieden und meine anna hatte große schwierigkeiten-bis hin zu enwicklungsverzögerungen, was sich bis jetzt durch ihr leben zieht............ ich kenne weitere kinder in der woche geboren, bei einigen ist nix davon zu merken, bei anderen schon........... in unsere familie: nichte 29ssw geboren anna 36ssw geboren und eine weitere nichte 37ssw geboren-brauchte anna die meiste unterstützung.......... mach dir nicht zu viele sorgen, anna ist ein glückliches kind und das baby deiner freundin ist gut versorgt.....und deinen bauchzwerg behütest du noch... lg
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 15.07.2011
9 Antwort
hi du
also meiner wurde auch in der 35+6 ssw entbunden und durfte sogar bei mir bleiben und musste gar nicht in die intensiv! Das einzige was damals war, dass ich ihn immer viel bei mir haben sollte, da er das enge und warme eben brauchte! Sogenanntes Baby Born oder so .... Und meiner hat auch nicht groß entwicklungsverzögerung, alles ist ganz normal wie bei anderen kids auch ! also keine angst, sooo schlimm ist diese woche nicht mehr !!! LG
jungeMama1
jungeMama1 | 14.07.2011
8 Antwort
@Ninchen89
ist ja mies =(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2011
7 Antwort
@mauserinchen
ne er ist die hilflosig keit in person ein beispiel: und ich weiß auch nicht was ich ihm raten soll
Ninchen89
Ninchen89 | 14.07.2011
6 Antwort
@Ninchen89
kann ich verstehen man kann ja nicht viel machen in dem moment...sonst frag doch mal den vater vielleicht weiss er ja was?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2011
5 Antwort
antwort
ne sie haben nicht viel gesagt mach mir ja nen kopf sie haben das kind in nen krankenwagen gepackt und ab zur kinderklinik die muter musste noch operativ nachversorgt werden und der vater ist total hilflos!
Ninchen89
Ninchen89 | 14.07.2011
4 Antwort
Meiner
kam 32+3 und musste an die Sonde und halt Brutkasten. Was haben denn die Ärzte gesagt, gehts dem Kind gut? Mach Dir nicht so viele Gedanken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2011
3 Antwort
in der woche nicht viel :-)
sie müssen oft noch in den brutkasten...oder wärnmebettchen...müssen evtl an die sonde weil sie vielleicht noch zu schwach zum trinken sind lg
Maxi2506
Maxi2506 | 14.07.2011
2 Antwort
huhu
lese mal im magazin da ist ein intressanter bericht...lg
herzchen73
herzchen73 | 14.07.2011
1 Antwort
...
ich denke mal soviel kann da nicht passieren, aber ich hab keine ahnung davon. drücke auf jeden fall die daumen das alles gut geht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Paulchen ist geboren :-)
26.03.2012 | 19 Antworten
Blutung vieel zu früh!?
21.01.2012 | 12 Antworten
unterleibschmerzen in der früh ssw
23.06.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading