Abendliches Theater

Kristina1988
Kristina1988
26.11.2014 | 9 Antworten
Hallo liebe Mamis,

ich weiß mittlerweile wirklich nicht mehr, was ich machen soll. Meine Tochter, bald 16 Monate alt, geht abends immer zusammen mit mir schlafen ( Familienbett), was auch absolut in Ordnung für mich ist. Ich mache das gerne, aber, mittlerweile wird es immer schlimmer ... Sie ist müde und wehrt sich total, gegen das Einschlafen und dann dauert es oft 1 Stunde, oder länger, bis sie schläft. Bei ihren Omas, macht sie dieses Theater beim Mittagsschlaf nicht. Sie verlangt ihn sogar selber. Dann heißt es immer " Gute Nacht Opa, Nadia nanny ( schlafen ) " Sie geht mit meiner SchwieMu hoch, sie lesen ein Buch, erzählen Geschichten und schwupps, ist sie weg vom Fenster. Ohne Theater.

Ich erwarte von meinem Kind nicht, dass es alleine einschlafen soll, aber dieses Theater abends, ist wirklich anstrengend. Das geht oft bis 23 Uhr, oder auch mal später. Das kann es doch nicht sein ... Es ist auch schlimmer geworden. Habe sie vor bald 3 Monaten abends und nachts abgestillt und dann war sie in ca. 20 Minuten, friedlich am schlummern ...

Kann es sein, dass ich irgendwas falsch mache und sie ganz genau weiß, dass sie bei mir "Blödsinn" machen kann?! " Wasser tinken" kommt bestimmt 100 Mal aus ihrem Mund, oder "Buch gucken" ... Ich schaue Bücher mit ihr, aber das kann ich ja nun nicht den ganzen Abend tun ... Irgendwann mache ich einen cut und das akzeptiert sie dann nicht. Und das Verrückte ist ja, dass sie total müde ist und sich weigert, zu schlafen :(

Vielleicht habt ihr Tipps, wie ich was ändern kann?!

Lieben Gruß und Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
vielleicht schläft sie zu viel tagsüber und ist dann abends nicht sofort müde? ... das war bei meinem Sohn so. irgendwie hat er den Tag zur Nacht gemacht. und Wecken ging gar nicht, sonst war der ganze Tag dahin ... wir haben ihn dann früher hingelegt tagsüber und irgendwann den Mittagsschlaf weggelassen und dafür abends früher ins Bett ... wenn er Mittagsschlaf hatte wollte er meist nie vor 22 oder 23 uhr einschlafen ...
JessYLe
JessYLe | 26.11.2014
2 Antwort
@JessYLe Ja, sie macht noch ihr Mittagsschläfchen für ca. 1 Stunde. Gestern aber auch nur 30 Minuten und trotzdem kam am Ende wieder fast 23 Uhr raus ...
Kristina1988
Kristina1988 | 26.11.2014
3 Antwort
ok, dann wird das sicher nicht daran liegen. vielleicht fehlt ihr abends etw zum einschlafen? oder sie hat Angst oder sie wird durch den abendlichen Unterhaltungsprogramm etw aufgeweckt ...
JessYLe
JessYLe | 26.11.2014
4 Antwort
@JessYLe Neee, ich glaube nicht, dass ihr etwas fehlt ;) Mama ist Ja da =) Nuckis und Co hat sie noch nie genommen und es ist abends keine Action bei uns. Wir schauen ganz entspannt Bücher und erzählen Geschichten.
Kristina1988
Kristina1988 | 26.11.2014
5 Antwort
konsequentes Durchziehen: eine Geschicht lesen, gute Nacht Kuss, mama bleibt liegen, wenn es mit trinken oder Buch gucken weiter geht, sagen, dass das nicht geht und wenn sier nicht Mama schlafen möchte dann mußt du rausgehen und halt immer wieder nach 3-10 Min. zu ihr rein
olgao
olgao | 26.11.2014
6 Antwort
@olgao Wenn ich rausgehe, dann klettert sie mit 100 pro aus dem Bett raus und hinterher. Ihr Bettchen steht zwar bei uns, aber darin schläft sie nicht.
Kristina1988
Kristina1988 | 26.11.2014
7 Antwort
Wie muss man das sich genau vorstellen? Ihr geht zusammen ins Bett sagt gute Nacht und dann will sie noch Bücher angucken und dann guckt ihr euch noch Bücher an? Ich denke, sie weiß, dass sie es mit dir machen kann und du nachgibst. Vll solltest du da mehr "durchgreifen". Unser kleiner darf sich abends ein Buch bzw Geschichte aussuchen. Die lesen wir dann, danach kuscheln wir noch etwas und reden über den tag. Was war gut was war nicht gut, was gab es zum mittag, was wurde im Kindergarten alles gemacht. Danach bringen wir ihn in sein Bett und legen ihn hin. Sagen gute Nacht machen das Nachtlicht an und gehen raus. Rausgekommen ist er noch nie aus seinem Bett. Klar möchte er abends noch ne zweite Geschichte haben, aber die gibt's nicht jeden tag eine und wenn er sich Bücher angucken möchte können wir das liebendgern machen aber dann nachmittags und nicht wenn es heißt ins Bett gehen. Ist es nur eine Vermutung von dir dass sie hinterher kommt oder hast du schonmal versucht raus zugehen? Vll hat sie gerade so eine " abNabelPhase" wo sie die Begleitung von Mama nicht mehr braucht und lieber alleine einschlaft? Hatten wir in dem alter auch. Vorher immer noch Hand halten und daneben sitzen und dann wurde ich auf einmal rausgeschickt.
Jacky220789
Jacky220789 | 26.11.2014
8 Antwort
Frag sie doch mal ob sie Vllt lieber ohne dich einschlafen möchte ... Ich glaube allerdings, dass es ihre natürliche Neugier ist. Lea ist zwar noch lange nicht so weit, allerdings merke ich wenn sie "übermüdet" ist hat sie Probleme mit dem einschlafen und gnängelt ewig. Wenn ich mich schon mit ihr hinlege, bevor die richtige Müdigkeit da ist, dann funktioniert es. vllt ist es auch nur eine Phase.. Hm schwer zu sagen.
kathi2014
kathi2014 | 26.11.2014
9 Antwort
Bei meinem Sohn war es ähnlich. Er wollte nicht allein einschlafen, was er bis vor 5 Wochen konnte . Ich habe es dann so gemacht, dass ich ihn abends immer in den Schlaf begleitet habe. Allerdings wollte er nie liegen bleiben und hat noch erzählt oder sich ständig herum gewälzt. Ich habe dann gemerkt, dass ich einfach konsequenter sein muss, sprich z.B. trinken ja, aber nicht 5x, Buch vorlesen ja, aber nicht 10 Stück etc. Jetzt, nach 5 Wochen, klappt es wieder besser mit dem schlafen. Ich bleibe meistens ne halbe Stunde bei ihm sitzen und gehe, nachdem ich ihn noch einmal zugedeckt und ihm ein Gute-Nacht-Küsschen gegeben habe, aus dem Zimmer. Ich denke, dass Deine Kleine weiß, dass Du immer wieder einlenkst. Bleibt liebevoll konsequent. Und wenn sie dann aufsteht, wenn Du das Zimmer verlässt, dann gehe zu ihr, nehme sie auf den Arm und trage sie wieder ins Bett, decke sie zu, gibt ihr ein Küsschen und sage, dass sie jetzt schlafen muss. Und wenn es 10x oder mehr ist, aber am nächsten Abend sind es vielleicht nur noch 5x, bis sie merkt, dass Du es ernst meinst. Es ist zwar sehr anstrengend, aber das funktioniert, glaube mir. Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir starke Nerven. LG, hase_cesar
hase_cesar
hase_cesar | 27.11.2014

ERFAHRE MEHR:

Sohn 4 jahre immer theater beim essen
28.02.2014 | 8 Antworten
Abendliches Schreien vorm Schlafen
22.02.2011 | 4 Antworten
Ständig Theater mit Mittagsschlaf!
22.01.2010 | 2 Antworten
Abendliches Schreien
25.12.2009 | 4 Antworten
Baum-Kostüm - Theater - Idden?
10.01.2008 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading