Habe ich zu wenig Milch?

Brighid12
Brighid12
01.04.2021 | 6 Antworten
Hallo zusammen,
Mein Sohn ist jetzt 13 Wochen und hat die ganze Zeit sehr gut durch meine MuMi zugenommen. Einmal sogar 600g in einer woche da war meine Hebamme sehr erstaunt. Nun war sie etwas länger als 2 Wochen nicht da und er nahm in der Zeit nur 100 g zu... wenn ich Milch abpumpe kommt aus beiden Brüsten zusammen nicht mehr wie 60 ml raus... sie sagt ich habe genug Milch und soll mich nicht verrückt machen... wie seht ihr das ?
Ich habe ihm eben die linke Brust gegeben bis er fertig war und habe anschließend an beiden Brüsten abgepumpt es sind wenn überhaupt 10 ml bei raus gekommen...
ich kaufte sicherheitshalber bebivita pre um zuzufüttern aber er verweigert die Flasche komplett. Er schreit und wehrt sich quasi dagegen. Einmal als ich mit ihr draußen war trank er ca. 10 ml davon und bekam am Abend grünen Stuhlgang der normalerweise orange ist. Ist das normal?
Vielleicht wisst ihr da mehr ob es wirklich daran liegt das ich zu wenig Milch habe und ob ich zufüttern sollte und wenn ja wie gewöhne ich ihn um?...
meine Hebamme kommt in 2 Wochen wieder und möchte mit mir dann den ersten Brei geben ich dachte den gibt man erst ab 4-5 Monat vielleicht liegt es daran das er mit allem etwas relativ früh dran ist er zahnt schon langsam und will immer den Kopf hochziehen wenn er liegt...
Mich würden eure Meinungen interessieren.

Liebe Grüße
Brighid
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich würde es mit dem Kinderarzt besprechen und nach seiner Meinung fragen wenn dir die Aussagen der Hebamme komisch vorkommen.
mialinchen
mialinchen | 01.04.2021
2 Antwort
Es ist völlig normal, dass beim Pumpen weniger kommt als direkt beim Säugen. Nimmt er zu? Hat er volle Windeln? Dass sich der Stuhl durch die Pre ändert, ist auch normal. Ich rate dir : Wende dich an die la-leche-liga, das sind Stillberaterinnen. Und eine Hebamme, die in dem Alter zur Beikost rät, käme mir nicht mehr ans Kind.
MavisDracula
MavisDracula | 02.04.2021
3 Antwort
Und auch Kinderärzte haben oft wenig Ahnung von der Ernährung ????
MavisDracula
MavisDracula | 02.04.2021
4 Antwort
Ich habe gestillt und mein Kinderarzt konnte mir gut helfen, da ich mit der Hebamme auch nicht zufrieden war. Für Beikost wäre es mir persönlich noch recht zu früh.
mialinchen
mialinchen | 02.04.2021
5 Antwort
@mialinchen Ja Dankeschön mir ist es auch relativ früh und habe am 21. April auch die U4 und werde das mit dem Arzt besprechen. Er nimmt gut zu außer dieses eine Mal er hat teilweise sogar 3 mal Stuhlgang am Tag also läuft eigentlich alles ganz gut. Dann bin ich ja relativ beruhigt und warte ab????
Brighid12
Brighid12 | 02.04.2021
6 Antwort
beim Abpumpen kommt immer weniger MIlch, er nähr dich vernünftig und trink Stilltee oder Malzbier, mit 15 Woche bracuht dein Kind noch keinen Brei und Kopfhochziehen finde ich mit 13 Wochen nicht früh, sondern ganz normal und kleinster ist mit 16 Wochen schon frei gesessen, mit selbst hinsetzen
eniswiss
eniswiss | 02.04.2021

ERFAHRE MEHR:

Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
zu wenig Fruchtwasser
19.04.2010 | 22 Antworten
H-Milch 3,5 Prozent für Babys?
08.03.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading