stillen ich kann nicht mehr es tut so weh

vero90
vero90
18.05.2012 | 15 Antworten
huhu

mein schatz ist zwar grad mal 10 tage alt..aber ich bekomm das einfach nicht hin!!

meine brustwarzen sind schon so eingerißen an den seiten..ich hab so höllische schmerzen! hab echt schon angst dass sie ganz einreißen...ist schon recht tief!!!

ich hab schon so panik vor dem nächsten stillen :-(
ich denke das problem ist dass er nur die brustmwarze in den mund nimmt..aber egal wie ich es versuche mit dem anlegen (mit hebi zusammen auch) es klappt einfach nicht!

es tut immer noch so weh..ich find er hat auch nen relativ kleinen mund und ich ne was größere brustwarze...aber was kann ich denn da machen?

also die hebi meinte das sieht gut aus wie er trinkt und angelet wurde..aber wieso tut es denn immer noch so weh und wieso werden die verletzungen immer schlimmer???

ICH BIN ECHT KURZ DAVOR DIESES STILLEN EINFACH AUFZUGEBEN!!!
a.. :-(

(ps: bei meiner tochter damals war es garnicht so schlimm...nur hatte kaum milch.versteh nicht wieso denn jetzt? jetzt wo ich dieses mal echt genung milch zum stillen hab will mich was anderes daran hindern)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Ich kann dir auch nur empfehlen dir professionelle Hilfe zu suchen. bei mir war es auch so das ich furchtbare Schmerzen hatte und schon beim Gedanken das mein Sohn Hunger hat und gestillt werden muss habe ich geheult-weil ich solche Panik hatte. Mir hat damals keiner geholfen so das ich das direkte stillen dann aufgeben musste, da ich nicht mehr genügend Milch hatte-Baby wenig getrunken-Gewicht verloren-KH-Milch war weg.Musste also abpumpen und zufüttern. Logischerweise fand mein Sohn die Milchflasche deutlich angenehmer so das es nicht mehr geklappt hat mit dem Stillen.ich habe ihn dann 9 Monate per abgepumpter Milch gestillt. Viel Glück Nadine
pittiplumps
pittiplumps | 20.05.2012
14 Antwort
Mein Rat: Such Dir unbedingt eine Stillberaterin. Die ganzen Ratschläge hier stimmen schon - hatte auch große Probleme und habe einiges versucht, aber eine Stillberaterin weiß einfach genau, was zu tun ist . Es wäre so schade, wenn es wegen den Anfangsproblemen nicht klappt. Oder versuche es mal bei der Telefonnummer unter www.afs-stillen.de. Die helfen auch sehr gut. Alles Gute! Angela http://langzeit-tandem-stillen.blogspot.de/
AngelaSch
AngelaSch | 20.05.2012
13 Antwort
Also mir hat Wollfett geholfen und ganz ehrlich stillhütchen ... Danach lief es bei beiden Kindern 6 Monate wie am Schnürchen mit dem stillen :)
tatifix
tatifix | 18.05.2012
12 Antwort
Ich kann die anderen Mamas auch nur nochmal bestätigen, Brustwarzen pflegen und es ist irgendwann durchgestanden! Mir haben die Schwarzteebeutel und Wollfett am besten geholfen. Und damit sie den Mund schön weit aufmacht, hat unsere Hebamme meiner Tochter mit Zeigefinger und Daumen in die Wangen gedrückt und so den Mund sanft "aufgestemmt", damit habe ich es dann auch hinbekommen. Und zu guter letzt, wann immer möglich stille ich sie im Liegen, beide auf der Seite, Bauch an Bauch, da sind wir am entspanntesten. Gute Besserung und alles Liebe, ihr bekommt sicher eine gute Stillbeziehung hin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.05.2012
11 Antwort
mamilan half bei mir ganz toll. lanolin und goldsalbe haben nichts gebracht. immer nach dem stillen drauf und bissl offen lassen. falls es zu stark wird, kannst auch nen aufgebrühten schwarzteebeutel drauf tun. aber danach gut abwaschen. hab auch nicht gedacht dass es so gut hilft und immer verschoben. als ich es dann einfach gewagt hab, hats so gut geholfen. ich nehme an, deiner nimmt schnulli, oder? davon kam es bei mir mit dem.nuckeln und die.schmerzen. stillhüzchen sind auch erholsam :) habs benutzt so lang ich diese svhmerzen und auch angst hatte. die hebi hat sie mir gebracht. hats aber auch in der apotheke. alles gute dir
MausiIn
MausiIn | 18.05.2012
10 Antwort
ich habe auch creme zum einreiben bekommen und auch stillhütchen benutzt. damit war es erträglich. aber richtig genießen konnte ich das stillen nie, weil es mir persönlich bis zum ende hin weh tat. auch wenn ich abgepumpt habe usw... richtig zufrieden war ich erst wieder, als dann die milch nach 4 monaten wegen stress ausgegangen ist...
2011schneckchen
2011schneckchen | 18.05.2012
9 Antwort
ich habe damals im kh bei beiden kleinen schon purelan 100 bekommen. hat mir immer gut geholfen. stillhütchen wären dazu auch gut. aber solltest dir wirklich was zum einreiben holen. gute besserung
fluketwo
fluketwo | 18.05.2012
8 Antwort
Hol dir mal Multi-Mam Pflaster aus der Apotheke. Das sind so Gel Pflaster. Meine brustwarzen waren auch total kaputt, die haben super geholfen. Oder Johanniskrautöl. Nach jedem stillen auf die brustwarzen einklopfen.
shyleene
shyleene | 18.05.2012
7 Antwort
Hallo, ich hatte das Problem auch...mit Heilwolle hab ich es recht gut in den Griff bekommen. Zusätzlich hab ich mir ein Rezept vom Gyn besorgt für eine Milchpumpe und mir in der Apotheke eine Milchpumpe geliehen. Dann hab ich erst einmal 1-2 Tage nur abgepumpt und die Muttermilch über Flasche gegeben, damit meine Warzen Zeit hatten zu heilen. Dann habe ich das abpumpen über 3-4 Tage immer weiter reduziert. Z. B. 6x abpumpen 1x stillen, nächsten 5x abpumpen 2x stillen...so haben die Warzen Zeit sich an die Belastung zu gewöhnen. Ich hab gekämpft und durchgehalten. Du schaffst das sicher auch... Und immer pflegen...Heilwolle, kühlende Kompressen Sei tapfer, liebe Grüße
mika578
mika578 | 18.05.2012
6 Antwort
Kann auch nur sagen hol dir ne gescheite salbe. Und vllt aus der apo kakaobutterblättchen die legst du nach jedem stillen zwischen brustwarze und stilleinlage 1. kühlen sie und 2. heilt es :). Meine maus is auch erst 2 wochen alt und ich habe das problem auch derbe aber die blättchen helfen
Sunala
Sunala | 18.05.2012
5 Antwort
Oberkörper frei rumlaufen, spezielle cremes drauf, und stillhütchen. Meine hatten anfangs sogar geblutet beim stillen.3 Tage hielt ich durch damit und danach war soweit gut.
Amancaya07
Amancaya07 | 18.05.2012
4 Antwort
besorg dir stillhütchen und beinwellkrautsalbe. mit wunden brustwarzen müssen sich alle stillenden mütter rumquälen. schade, wenn du jetzt aufgeben würdest. halt durch! die ersten 6 wochen sind die schwierigsten, danach geht es wie von selbst!
julchen819
julchen819 | 18.05.2012
3 Antwort
ich kann dir stillzart von bellybutton empfehlen, das hat bei mir ware wunder gewirkt.. meine brustwarzen waren am anfang auch richtg kaputt.. hab letzendlich 1 jahr gestillt, nachdem es endlich alles so lief, wie es sollte... meiner hat am anfang richtig mit den kauleisten die milch abgeklemmt, das tat soooo weh und meine hebi wußte keinen rat.. sie hat dann mit einer stillberaterin gesprochen und die meinte, es könnte am anfang zuviel druck sein, ich soll zu beginn etwas abpumpen und dann anglegen und das ging super... stillposition wechseln, damit die kaputte stelle nicht immer weiter gereitz wird... einfach mal nach bildern googeln, da siehtst du dann ganz viele... wünsch dir gute besserung und gib nicht auf ;-)
butterfly970
butterfly970 | 18.05.2012
2 Antwort
Was nimmst du denn für die Brustwarzen? Garmastan Salbe? Heilwolle? Irgendwas? Also, ich weiß nur, dass es mir bei beiden Kindern extrem weh getan hat zu stillen, aber dass es nach 14 Tagen gut war. Ich habe nach jedem Stillen Garmastan Salbe aus der Apotheke . Und das hat mir sehr geholfen. Wenn es ganz schlimm war, hab ich mir zwischendurch Babylove Brustwarzensalbe in die Stilleinlage gemacht und das dann auf die Brustwarzen gelegt, das hat schön gekühlt. Meine Kinder haben mir richtige Blasen auf den Brustwarzen gezogen, die musste ich dann mit dem Fingernagel aufmachen und dann hatte ich da rohes Fleisch. Ich weiß also auch, was Schmerzen sind. Sie haben die Brustwarze auch beide nicht komplett in den Mund genommen, bis zum Schluss nicht, aber nach 14 Tagen war das Schlimmste überstanden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.05.2012
1 Antwort
Hey, Anfangs kommt es oft zu Entzündungen, die Brustwarze muss sich erstmal "abhärten".ist ja sonst nicht so im Dauereinsatz ;o) Kauf dir Stillhütchen LG
Lia23
Lia23 | 18.05.2012

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading