Flasche mit Reisflocken andicken?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.07.2011 | 20 Antworten
Ist vielleicht ne blöde Frage, aber ich hab da keine Erfahrung mit.
Meine Tochter hat bisher immer die 1er Milch bekommen, seit ich abgestillt habe. Vor etwa 4 oder 5 Tagen habe ich ihr zum ersten Mal eine Abendmilch von Hipp gegeben und prompt schlief sie tatsächlich durch.
Gestern Abend hat sie die aber bereits nur noch halb leer getrunken, ich habe das Gefühl, sie schmeckt ihr nicht besonders Ich habe ihr auch schon mal eine Flasche mit Kuhmilch und Reisflocken angemacht, die sie gerne mochte, aber die so dick war, dass sie sie kaum durch den Breisauger hat trinken können (das war nach Rezept und trotzdem viel zu dick).

Ich habe daher überlegt, ob ich ihr nicht einfach die 1er Nahrung gebe, wo ich eh noch genug von habe und da einen Löffel Reisflocken mit reinmache, damit sie etwas mehr Gehalt hat. Hat damit jemand Erfahrung? Es steht nur drauf, wie man Brei anrührt, aber nicht wie man es mit der Flasche macht. Mache ich dann einen Löffel weniger MIlchpulver rein und stattdessen dann die Reisflocken oder zusätzlich? Bin total überfragt.
Die sind auch nicht zum Aufkochen, die kann man einfach beimischen (Hipp).

Wer kennt sich aus? (danke) für eure Antworten!

Ach ja, bitte keine Diskussion über Brei oder Flasche oder Breiflasche am Abend, ok?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bitte fertigmilch
nicht anreichern mit reisflocken oä :-) durchschlafen muß ja auch nicht sein ... gebe ihr zeit sich an die neue milch zu gewöhnen ... auch wenn dies bedeutet das du nachts nochmal raus mußt :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.07.2011
2 Antwort
...
also ich hab die flasche einfach nach anleitung gemacht und dann 1-2 loffel hierse von hipp mit rein gemacht. ich hab bei meiner kleinen alles andicken müssen da sie ein spuckbaby war. ihr ist es immer gut bekommen und sie schläft durch seit dem sie 8 wochen alt ist^^
Kruemel0885
Kruemel0885 | 27.07.2011
3 Antwort
@Maxi2506
Du bist der Meinung, sie sollte lieber nachts vor Hunger aufwachen als sättigendere Milch zu bekommen? Und das, obwohl sie reif genug ist, um durchzuschlafen? :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
4 Antwort
@Maulende-Myrthe
wenn du es so ausdrückst ... ja das bin ich ;-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.07.2011
5 Antwort
...
Ich mache das mit Grieß. Aus 210 ml Wasser mache ich ihre Nahrung und dann einen großen EL Grießpulver mit rein
Lyzaie
Lyzaie | 27.07.2011
6 Antwort
Meine liebe Meike,
wenn es ihr schmeckt, dann mach das. Romy bekam in dem Alter auch 1er Milch mit den bösen bösen Instant-Schmelzflocken von DM oder Kölln. Und das, obwohl sie schon mit 6 Wochen durchschlief. Ihr schmeckte es einfach! Und nein ihr Knochen sind nicht kaputt noch ist sie übergewichtig! Die bekam sie lange Zeit am Abend.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
7 Antwort
Danke
für die hilfreichen Antworten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
8 Antwort
is kein Problem
hab ich bei der Pre Nahrung auch gemacht weil sie immer gespukt hat hat mir dann sogar meine Kinderärztin empfohlen hab einfach zusätzlich einen Löffel Reispulver mit rein gegeben keinen Milchlöffel weg gelassen.
Marytsch
Marytsch | 27.07.2011
9 Antwort
@Marytsch
Danke! Ich weiß jetzt auch gar nicht, was dagegen spricht. In der Abendflasche von Hipp sind auch Reisflocken drin. Dazu sind sie doch da
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
10 Antwort
Spricht auch nichts dagegen
meine Ärztin meinte damals nur ich soll halt beobachten ob sie mehr Blähungen bekommt weil es bei der Pre Nahrung nur Lactose uns sonst keine Kohlenhydrate drin sind, aber ab der 1 er ist das gleiche drin. Und ab da wo du Gläschen gibst bekommen sie auch Kohlenhydrate und mit 7 Monaten ist der Verdauungstrakt soweit gebildet das die das ohne Probleme vertragen können.
Marytsch
Marytsch | 27.07.2011
11 Antwort
Schmelzflocken
Ich muss gestehen, dass ich nicht so der Verfechter des Andickens mit unnützen leeren Kalorien bin, wie es Schmerlflocken und so weiter sind. Ich habe lieber die Folgemilch abends mit nem Löffel Breipulver angedickt oder Brei so verflüssigt, dass er durch einen Breisauger gepasst hat. Ich weiss, sollte man auch nicht, aber so bin ich den Flocken entkommen *gg*
Rhavi
Rhavi | 27.07.2011
12 Antwort
@Rhavi
Wenn Grieß besser ist, kann ich das auch machen. Dachte, das käme aufs Gleiche raus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
13 Antwort
@Rhavi
da muss ich dir leider auch wiedersprechen wenn sie die Flasche wie gewohnt anmacht und keinen Löffel weg läßt soll es ja gar nicht zusätzlich Kalorien haben deshalb soll man ja auch nicht einfach einen Löffel mehr Milchpulver rein tun weil dann das Mischungsverhältnis und die Vitamine etc was sie durch die Milch bekommen nicht mehr stimmt. Also so hat man mir das erklärt.
Marytsch
Marytsch | 27.07.2011
14 Antwort
Keine Ahnung, ich hab immer nur reine Milch in die Flasche gemacht später
Gries, Reisflocken oder ähnliche Breizutaten kamen nur in die Schüssel und per Löffel ins Kind ;O) . Ich persönlich halte nicht wirklich was davon was anderes ausser Milch in die Milchflaschen zu tun ... Wasser wäre noch OK oder ungesüßter Tee LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.07.2011
15 Antwort
@Solo-Mami
Versteh ich jetzt nicht. Grieß hast du reingemacht, Reisflocken und andere Breizutaten nicht? Oder hab ich das jetzt missverstanden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
16 Antwort
@Maulende-Myrthe
jep ... haste :D Ich hab ja lange gestillt und die Pulvermilch bei Lia erst mit 9 Monaten eingeführt, da kam gar nix weiter rein bis die Flaschen mit 18 Monaten abgesetzt waren. Mit nem 3 /4 Jahr hat Lia am Abend Brei bekommen und ne Stunde später hat sie nochmal ne Milch genommen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.07.2011
17 Antwort
@Solo-Mami
Na ja, gut, das ist kalorientechnisch dann auch nicht besser als einen Teelöffel Grieß oder Reisflocken in die Flasche zu tun
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2011
18 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ist für mich mehr ne Prinzipsache, dass in eine Milchflasche nix weiter ausser Milch reinkommt und der Brei auf den Löffel gehört ... und weniger ne Kaloriensache. Kalorien, etwas wo ich nie drauf geachtet habe :O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.07.2011
19 Antwort
Mischungsverhältnis
Es gibt Mütter, die der Meinung sind, wenn sie einfach mehr Milchpulver in die Flasche machen, dann wird es breiiger. DAS schadet den Kindern. Ein Löffel Milchbrei in die Flasche oder Karottenbrei ist da besser, weil das Mischungsverhältnis von Phosphaten und ähnlichem nicht gestört wird , sondern einfach noch etwas Vollwertgetreide, wenn auch pulverisiert, dazu. Ich muss dazu sagen, dass ich die Milchmenge herabgesetzt habe und dann eine kleine Menge Brei nach Packungsbeilage zugegeben habe. Ich weiss nichtmehr wieviel Wasser auf einen Löffel kam. Letztlich hatte ich mit Milch und Brei genau so viel in der Flasche wie nur mit Milch. Zwar sind das auch Kalorien, aber das sind wenigstens welche mit Nährgehalt. Schmelzflocken enthalten keine Vitamine, sondern sind nur noch Stärkehaltig. Wirkt gut sättigend, ja, aber das wars auch. Es kann den Insulinspiegel durcheinanderbringen. Am besten ist eh, solange Milch, bzw Folgemilch ohne irgendwas zu geben, wie möglich. Wenn man einen Vielfrass hat, dann halt Pre-Milch, weil sie davon gerne auch grössere Mengen dürfen. Mit dem Brei zum Andicken war nur in der Zeit, in der er an Brei generell gewöhnt wurde. Und kaum schmeckte ihm das, wurde einfach Brei mit etwas mehr Wasser in die Flasche getan und super gings. Ich hab bis zum 5. Monat gestillt, abends abgepumpt um zu sehen, wieviel er dann genau trinkt. Klappte super, ab dem 3 Monat hat er durchgeschlafen. Aber wehe ich war morgens nicht sofort bei Fusse. Mit ca 6 Monaten, eher 7 Monaten wurde er so langsam umgestellt. Und die Breiflasche gabs auch nur, wenn er so müde war, dass er mir mit Löffel im Mund eingeschlafen wäre. Mit dem Andicken generell etwas vorsichtig sein. Bei Spuckkindern gibt es extra Geliermittel für die Milchnahrung, damit sie etwas weniger flüssig ist. Dieses enthält aber keine Kalorien oder ähnliches. Es belastet das Verdauungssystem nicht mit Zellulose, womit der kleine Organismus noch nicht so gut zurecht kommt. Daher erst möglichst spät zum Andicken mir Schmelzflocken greifen. Aber generell kennt eh jede Mutter ihr Kind am besten und ist für die Gesundheit seiner Kinder selber verantwortlich. Und stellt sich eine Mutter unter Druck und unnützen Stress, schadet das vielleicht mehr als das Andicken. Daher muss jede selber ihre Entscheidung treffen. Ich hab die Schmelzflocken nie angerührt, auch als meine Mutter mir das Zeug wärmstens empfohlen hat. Einfach weil ich meine Ansicht darüber habe. Andere denken anders. Wäre das nicht so, gäb es keine Reibungspunkte *gg*
Rhavi
Rhavi | 28.07.2011
20 Antwort
@Rhavi
Vielen Dank für deine Erklärung! Hab ich wieder was dazugelernt. Ich werde mal schauen, wie es am besten klappt. Mit reiner 1er Nahrung reicht es halt nicht. Milenas Essenszeiten sind so ungünstig, dass sie abends bei uns noch nicht so viel mitisst, weil sie ne gute Stunde vorher halt schon gegessen hat. Und da sie auch nicht so gut trinkt, bin ich froh, wenn sie ihre Milchflasche abends noch nimmt, um auf Flüssigkeit zu kommen. Ich werde es mal mit einem Löffel Grieß versuchen. Danke dir!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Nachts Flasche andicken?
04.03.2010 | 6 Antworten
Babymilch andicken?
12.02.2010 | 9 Antworten
Reisflocken als Abendbrei?
05.02.2010 | 20 Antworten
alternative zu Reisflocken?
20.12.2009 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading