Nahrungsumstellung wegen Koliken

lisa69
lisa69
23.10.2008 | 6 Antworten
Hallo. Suche heute euren Rat. Bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und leider hat sie die 3-Monats-Koliken. Hatte am Anfang Hipp HA Pre gegeben und dann gewechselt auf Aptamil Comfort. Leider hat sich nichts gebessert. Wenn sie 1 Tag keinen Stuhlgang hat geht es ihr relativ gut. Wenn sie Stuhlgang hat ist sie total unruhig und nur am weinen, wird auch nach Stuhl und Blähung nicht besser sondern eher schlechter. Soll ich jetzt nochmal die Nahrung umstellen? Wollte es mal mit Beba Sensetiv1 versuchen. Kann mir jemand einen Rat geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.....
ich würde die nahrung nicht so oft umstellen, dadurch bekommt es noch mehr koliken. Ich würde dir raten bei einer nahrung zu bleiben und lieder mit fencheltee probieren, es gibt auch spezielle tropfen gegen bauchschmerzen.
baby01löwe
baby01löwe | 23.10.2008
2 Antwort
hallo..
ich hatte die selben probleme und habe dann aptamil 1 genommen udn in jede flasche 2-3 pritzer lefax mit rein getan und das hat wunder geholfen oder vielleicht nimmst du mal lactosefreie nahrung aus der apotheke aber würe es erst einmal mit lefax probieren kannste dir auch auf rezept von deinem ka holen wenn du es nämlich selber holst aus der apotheke wird es auf dauer ganz schön teuer aber uns hat es geholfen
anne111207
anne111207 | 23.10.2008
3 Antwort
Koliken
oje das Problem kenne ich von meiner kleinen nur alzu gut, wir haben von Anfang an das Aptamil Ha Pre gegeben und sie hatte auch blähungen. dann haben wir so einiges an div.Tropfen ausprobiert, so richtig geholfen hat nicht wirklich was von den Tropfen. Habe dann sie WINDSALBE für den Bauch zum massiern genommen und Kirschkernsackerl auflegen - das hat meiner Kleinen noch am ehesten geholfen. Was ich auch noch gemacht habe, sie 2 - 3 mal dazwischen aufstossen lassen, damit nicht so viel Luft in den Magen kommt. Meine Kleine ist jetzt 3 Monate alt, sie bläht es zwar nicht mehr - dafür bricht und spuckt sie so viel und trinkt sehr wenig. Alles Liebe Gruss Powersun
Powersun
Powersun | 23.10.2008
4 Antwort
bei meiner war es auch so schlimm
ich war körperlich total am ende.schlafmangel und ein dauerschreiendes kind..... ich habe auch alles versucht, nach mehrfacher nahrungsumstellung, was auch nichts brachte, bin ich auf die idee gekommen das meine vielleicht keine lactose verträgt. das problem ist , das in allen milch lactose drin ist.mein kh sagte mir ich solle ihr babynahrung mit sojamilch geben.die gibt es von humana SL oder milupa SOM.seit ich ihr das gab, hatte sie keine schmerzen mehr und war wie umgewandelt!ich hatte aufmal ein superliebes und ausgeglichendes kind! allerdings, ist soja bei babynahrung sehr umstritten, in dem moment war es mir aber egal, weil mein baby so endlich schmerzfrei war! mit 5 monaten habe ich dann langsam wieder auf normale nahrung umgestellt, das klappte auch gut.der magen vertrug dann die kuhmilch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2008
5 Antwort
säuglingsnahrung
Bei der 3 monatskolik kannst nicht viel machen!! Bauchmassage, im fliegergriff tragen, radfahren, kirschkernsackerl auflegen, fencheltee geben. chamomilla geben. bei bekannten hat cranio sakral-therapie geholfen!!! Allerdings würde ich mit den säuglingsnahrungen nicht so experimentieren!!! weil die sind eher speziell für verstopfung und so!!!! Nicht bei dreimonatskolik!!!!Ich würd vorher mit dem kinderarzt reden, welche nahrung!!! So kannst dein baby auch krank machen!! manche babies haben die koliken andre nicht!!! aber das kann eben bis zu 12wochen dauern!! lg
Igelfrosch
Igelfrosch | 23.10.2008
6 Antwort
Koliken
Vielen lieben Dank für die Antworten. Haben auch so ziemlich alles ausprobiert . Muss wohl leider noch 6 Wochen durchhalten und hoffen, dass die 3-Monatskoliken nicht 6 Monate dauern! Werde trotzdem mal die Beba Sensitiv ausprobieren. Mal schauen, schlimmer kanns nicht werden, hoffe ich. Ki.arzt habe ich schon gefragt, meinte ich sollte bei Aptamil bleiben bzw. Beba ausprobieren. Die speziellen aus der Apotheke sind zwar laktosefrei haben aber leider auch fast keine Nährstoffe. Werde ich also als letzte Möglichkeit wählen.
lisa69
lisa69 | 23.10.2008

ERFAHRE MEHR:

3monats-koliken
09.01.2012 | 15 Antworten
nahrungsumstellung
31.05.2011 | 15 Antworten
welche milch bei 3monats koliken?
17.12.2010 | 6 Antworten
wann waren bei euch die koliken weg?
06.10.2010 | 8 Antworten
Koliken vorbeugen
20.04.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading