Was kann man tun gegen Cellulite? Jemand Erfahrungen?

summer_wine
summer_wine
13.04.2020 | 19 Antworten
hallöchen zusammen, es ist ein leidiges thema, aber mich nervt meine cellulite an oberschenkel und gesäß so sehr, dass ich richtig genervt bin. ich mache immer wieder übungen, die besserung versprechen, aber sie ist immernoch sichtbar. jetzt kommt bald die badesaison und ich möchte mich einfach mal wohlfühlen in meinem körper... habt ihr da tipps? kann man vielleicht durch die ernährung was erzielen? bei mir wars echt schon mal besser, keine ahnung, was ich da jetzt genau falsch mache... würd mich über ein paar tipps freuen! vielleicht gehts wem anderen ähnlich! danke schon mal!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine Mama hat immer die Haut leicht gezupft und massiert und eingecremt, hat bei ihr gut geholfen Das kann man leider nicht verallgemeinern, da es von Person zu Person unterschiedlich ist und auch ein bisschen die Vererbung eine Rolle spielt Lass dich von deiner Hautärztin beraten
Phoebs
Phoebs | 13.04.2020
2 Antwort
Ich fühle total mit dir. Bin zwar schlank, aber mein Bindegewebe ist nicht das Beste. Also, Ernährung spielt eine wichtige Rolle: viel trinken, viel Gemüse, Wenig Zucker . Sport: machst du ja schon. Ansonsten: Wechselduschen, Peeling, Zupfmassagen und was ich mir bestellt habe sind Schröpfgläser aus Silikon. Gibt es bei Amazon zu Hauf und auch wirklich günstig. Leider bin ich nicht so konsequent, aber ich habe schon viel positives drüber gehört und gelesen. Zur Not gäbe es ja noch den kosmetischen Weg. Da gibt es bestimmt auch so einige Behandlungsmethoden, aber so sehr bin ich da noch nicht in die Tiefe gegangen mit meinen Recherchen :-) Ansonsten fällt Cellulite auf gebräunter Haut weniger auf. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 13.04.2020
3 Antwort
Erstmal solltest Du Dir darüber nicht wirklich Sorgen oder Gedanken machen. Cellulite hat fast jede Frau, selbst die dünnsten Models haben sie, nur werden die Fotos retuschiert oder es werden andere Tricks benutzt, damit die Beine auf den Fotos makellos erscheinen. Ganz weg wirst Du sie nie bekommen. Es ist einfach eine Bindegewebsschwäche wo auch die Vererbung eine sehr große Rolle spielt. Je älter man auch wird desto mehr lässt natürlich gerade bei uns Frauen auch das Bindegewebe nach. Sport hilft ein bißchen, damit die Muskulatur ein kräftiger wird und die Dellen dann eben nicht ganz so stark auffallen. Die ganzen Cremes kannst Du getrost vergessen. Die helfen nur einem: dem Hersteller und seinem Konto! Du könntest jeden Tag 20 mal cremen ohne Erfolg. Genauso Peelings. Die rubbeln ja nur die oberste Hautschicht ab und gehen nicht in die Tiefe ins Bindegewebe. Es wurde da wirklich schon soviel versucht und es ist auch ein Gebiet wo man Frauen das Geld nur so aus der Tasche ziehen kann durch unglaubliche Versprechungen. Was da alles schon angepriesen wurde und nichts konnte wirklich den Versprechungen standhalten. Akzeptiere Dich einfach so wie Du bist bzw. versuche es einfach mal. Es kommt nicht auf die paar Dellen an sondern auf den Menschen selber, auf den Charakter. Schau nicht auf die kleinen Makel, sondern versuche im Spiegel die positive Seite an Dir zu sehen. Suche nicht danach, was negativ sein könnte sondern betone Deine Vorzüge. Da hast Du bestimmt auch eine Menge von. Wir Frauen suchen gerne nach den Problemzonen und werden da auch immer fündig. ;-) Schau Dich mal im Schwimmbad um wieiviel Frauen das gleiche Problem haben, auch die superschlanken Mädels und die ganz jungen Frauen. Selbst die, die ansonsten eine sehr sportliche, durchtrainierte Figur haben. Wir sind halt Menschen mit Ecken, Kanten und Dellen. ;-) Nobody is perfect. ;-)
babyemily1
babyemily1 | 13.04.2020
4 Antwort
Sport hilft auf alle Fälle, ich galube aber nicht, dass es 2020 eine Badesaison geben wird.
eniswiss
eniswiss | 14.04.2020
5 Antwort
Sport ist natürlich wichtig, man sollte aber nicht denken, nur weil man jetzt wein wenig läuft und eventuell mit dem Rad fährt, wird die Cellulite gleich besser. Da muss man schon gezielt Übungen für die Oberschenkel und den Po machen. Da wird man eventuell am Anfang Muskelkater haben aber das legt sich mit der Zeit. Die Tipps von Weidnkaetzchen finde ich gut, da kannst du sicher mal ein paar ausprobieren. Was die Ernährung anbelangt: kein Alkohol, gesüßte Getränke, Kaffee, Salz, wenig tierische Fette, ... Dafür mehr basische Lebensmittel: Obst, Gemüse, Salat, Nüsse und viel Trinken! Anstatt Cremes würde ich eher dazu raten den Körper von innen zu unterstützen. Einerseits mit der Ernährung, andererseits kann man schon auch versuchen sein Bindegewebe zu stärken.
Enzia
Enzia | 15.04.2020
6 Antwort
Meines Erachtens hilft keine Creme von Außen gegen Cellulite und ist sie noch so teuer. Du solltest dein Bindegewebe von innen heraus stärken, zum Beispiel mit Schüßlersalzen. Ich nehme die Nummern 1 und 11. Und Sport hilft natürlich auch dein Bindegewebe etwas zu stärken.
MamaHerz2020
MamaHerz2020 | 24.04.2020
7 Antwort
@MamaHerz2020 Da hast du Recht. Cremes gegen Cellulite funktionieren eher dahingehend, dass sie das Hautbild rein optisch verbessern. Also, sie lassen die Haut glatter erscheinen, aber nicht werden. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 24.04.2020
8 Antwort
Ich denke auch, dass man bei Cremes kurzfristig einen Unterschied sehen kann. Der Effekt lässt dann aber schnell wieder nach. Langfristig und nachhaltend ist die Verbesserung dann her nicht. Da muss man dann schon versuchen seinen Körper zu ändern - eben mit Sport. Da auch gezielt die Bereiche Trainieren die es betrifft. Muskeln aufbauen und Krafttraining für Oberschenken und Po. Und dann auch noch versuchen seinen Körper zu unterstützen mit dem was man ihm gibt. Also in erster Linie mit der Ernährung. Ich finde auch, dass man mit natürlichen Mitteln seinen Körper unterstützen kann. Ich kenne es beispielsweise mit Celluvite. Da hat eine Freundin sehr gute Ergebnisse erzielt. Da weiß ich aber auch, dass sie viel Sport gemacht hat und sehr auf die Ernährung geachtet hat. Denke da spielt dann alles zusammen. So wird man auch die besten Ergebnisse bekommen.
Enzia
Enzia | 30.04.2020
9 Antwort
Cremes bringen absolut null. Sie dringen ja nicht in die tieferen Hautschichten ein, also nicht dort wo es für die Bekämpfung der Cellulite sinnvoll wäre. Ich persönlich finde, es gibt echt Schlimmeres als das. Mach etwas Sport, ernähre Dich so gesund wie möglich, trinke genug - mehr kannst Du da nicht wirklich machen. Alles andere hilft nur einem - dem Konto des Anbieters. Das steigt nämlich mit jeder Käuferin, die auf diese haltlosen Versprechungen reinfällt. Es ist schon so oft nachgewiesen worden, daß alle Cremes, die bis jetzt auf den Markt kamen, wirklich null Erfolg gezeigt haben. Spar Dir die Ausgaben.
babyemily1
babyemily1 | 30.04.2020
10 Antwort
hallöchen nocheinmal und vielen dank für die ganzen antworten und tipps zu meinem problem! @phoebs: hat deine mutter da eine spezielle creme benutzt oder kann man da eine normale bodylotion benutzen? leicht zupfen muss ich probieren, wird ja nicht schaden! danke! @weidenkätzchen: danke für dein mitgefühl! mir gehts ähnlich wie dir, ich bin momentan auch mit meiner figur zufrieden, ich würde mich als schlank bezeichnen, aber mein bindegewebe würde ich gerne stärken bzw. einfach glätten und straffen. auf die ernährung könnte ich vielleicht noch etwas mehr achten. ich lebe zwar nicht komplett ungesund aber so ganz kann ich die finger auch nicht von chips und schokolade lassen. das wird wohl nicht förderlich sein. schröpfen klingt auch interessant. würd gern wissen ob das klappt, vielleicht schau ich da auch mal im internet. @babyemily1: ich finde deine einstellung super und finde auch, dass man sich selbst akzeptieren sollte. nur mich stören meine dellen wirklich und ich fühle mich in knappen shorts bzw. im bikini total unwohl. ganz weg muss die cellulite ja nicht, aber ich würd mich so freuen wenn sie weniger wird. auf biegen und brechen mach ichs auch nicht, also ich würde jetzt keine Tortur auf mich nehmen, aber vielleicht helfen ein paar kleine umstellungen um mich besser zu fühlen und die orangenhaut zu mindern. @enzia: ja, ich denke auch, dass gezielte übungen notwendig sind. da gehts ja wirklich darum, bestimmte körperregionen zu stärken und zu "härten", wenn man das so sagen kann. bezüglich ernährung könnte man dann ja auch mal eine basenkur machen, ich kenne das von meiner tante, die macht das zwei mal im jahr zwei wochen lang. rätst du generell von cremes ab oder meinst du schon, dass man damit arbeiten kann. stelle mir das so vor, dass man die haut bzw. das gewebe auch von außen mit allem wichtigen stoffen versorgen sollte. aber ja, von innen heraus klingt jedenfalls einleuchtend.
summer_wine
summer_wine | 30.04.2020
11 Antwort
@summer_wine Bitte:) Nach dem duschen After sun im Sommer Und sonst immer normale bodylotion
Phoebs
Phoebs | 30.04.2020
12 Antwort
@summerwine Gerne. Ich finde es immer schlimm, wenn immer wieder aufs Neue Frauen auf diesen ganzen Versprechen reinfallen und Unsummen für irgendwelche "Zaubercremes" oder andere teuren Behandlungen gegen Cellulite ausgeben, die im Endeffekt dann doch nicht helfen. Schlimmer ist ja noch die Enttäuschung hinterher, weil man dann eben "über den Tisch gezogen" wurde und die Dellen immer noch da sind und sich nichts geändert hat.
babyemily1
babyemily1 | 30.04.2020
13 Antwort
@summer_wine Probiere eine Basenkur aus. Denke da sollte man auch einfach mal ausprobieren. Wird auch unterschiede geben. Einem hilft es, einem nicht. Ist aber überall so. Ich denke babyemily1 hat da schon ganz recht mit den Cremes. Mit der Ernährung aber auch natürlichen Mittel hat man aber die Chance sein Bindegewebe zu stärken. Bei Celluvite handelt es sich ja auch um keine Creme sondern um Kapseln, die dir bestimmte Stoffe liefern sollen. Da würde ich schon sagen, man hat damit größere Chancen als mit Cremes.
Enzia
Enzia | 12.05.2020
14 Antwort
@Enzia ja ich werde die basenkur glaub ich tatsächlich mal probieren. nicht nur, wegen cellulite, sondern weil mein körper es gerade nötig hat, dass ich ihn mal entsäuere. ich trinke ganz schön viel kaffee in letzter zeit und tierische produkte könnt ich auch echt mal weglassen, ich glaub die milch bekommt meinem magen nicht so gut... habe auf jeden fall schon mal angefangen maßnahmen gegen die dellen zu setzen. auch so massagen find ich voll super für die haut, gerade durch das peeling ist meine haut richtig schön weich geworden und hat dann die lotion sehr gut aufgenommen. ich denk die kombi von innen und außen machts aus. von innen sinds eben die stoffe aus den kapseln und die ernährung und von außen kann die haut und das bindegewebe mit massagen, peelings und feuchtigkeitslotionen pflegen.
summer_wine
summer_wine | 12.05.2020
15 Antwort
Ich würde da eher mal auf Kaffee verzichten oder eben koffeinfreien Kaffee trinken. Oder ihn durch Tee ersetzen. Anstatt komplett auf tierische Produkte zu verzichten würde ich - falls Du Probleme mit Milch hast - vielleicht mal laktosefreie Produkte ausprobieren. Das kann auch schon sehr viel helfen. Laktoseintoleranz kann durchaus auch im späteren Alter auftauchen und muß nicht von Geburt an sein. Tauchen die Probleme nur bei Milch auf oder auch bei anderen Milchprodukten wie Joghurt oder ähnliches? Und sofern Du Dich dann auf ausgewogene Ernährung achtest, nicht rauchst und auch Alkohol vermeidest brauchst Du auch keine weiteren Nahrungsergänzungsmittel. Man kann durch falsche Ergänzungsmittel oder durch Überdosierung aus Unwissenheit oft dann mehr falsch machen und hat dann hinterher noch mehr Probleme als vorher.Gerade wenn Du wie Du schreibst entsäuern möchtest lieber zum Hausarzt gehen und mit ihm gemeinsam einen gesunden Ernährungsplan aufstellen als selber herumzuprobieren. Ist echt nicht böse gemeint. Was super ist sind Massagen oder auch mal Kneipp-Kuren. Aber wie gesagt besser mal mit dem Hausarzt sprechen weil ja auch nicht jeder Kneipp-Kuren verträgt.
babyemily1
babyemily1 | 12.05.2020
16 Antwort
@babyemily1 danke für die lange und ausführliche antwort! :) kaffee ist auch koffeinfrei "sauer", genauso wie tierische Lebensmittel und Zucker. eine basenkur macht man über ein paar Tage/Wochen hinweg um den Körper zu entsäuern. Soll eben gut für die Haut und die Verdauung sein. Ich mache das tatsächlich seit 7 Tagen und insgesamt werden es 14 sein. läuft besser als gedacht und ich fühl mich momentan ziemlich gut. meine cellulite "bekämpfe" ich zudem auch eben mit übungen, massagen und kapseln fürs bindegewebe. ich nehme mir da jetzt ca 10 minuten zeit jeden tag, ist also kein übermäßiger aufwand. es wird :D für mich passt es momentan :)
summer_wine
summer_wine | 21.05.2020
17 Antwort
Liebe summer_wine, gerade bei solchen Dingen die über mehrere Tage bzw. Wochen gehen sollte man auf JEDEN Fall einen Arzt hinzuziehen und es auf gar keinen Fall auf eigene Faust machen. Mag ja sein, daß es MOMENTAN "passt", aber es können durch diese Änderung der Ernährung auch Spätfolgen auftreten. Nicht immer reagiert der Körper dann sofort und man hat dann direkt Probleme. Die können sich auch durchaus erst später bemerkbar machen. Du hast ja sowieso schon Probleme mit der Verdauung und weißt ja nicht wirklich wodurch sie verursacht werden. Da einfach mal zu entsäuern wenn man nicht weiß ob das nötig ist, naja. Wenn Du Deine Ernährung komplett umstellen möchtest auf vegan wäre es gut vielleicht vorher mal einen Termin bei einem Ernährungsberater oder eben bei Deinem Hausarzt zu machen. Es geht ja nicht so einfach, daß man nur einfach mal tierische Lebensmittel bzw. Zucker weglässt sondern man muß ja auch bestimmte Dinge, die der Körper trotzdem braucht und die man eben durch dieses Weglassen verliert durch andere Lebensmittel ersetzen. Und das muß ja dann auch in der richtigen Art und Weise geschehen. Einfach mal so "weglassen" ist nicht. Auch sollte man sich vorher schon sehr gute Kenntnisse über die vegane Ernährung aneignen um diese dann auch korrekt durchführen zu können. Das mit den täglichen Übungen und Massage ist ja in Ordnung und echt gut. Aber bei der Ernährung solltest Du wirklich etwas vorsichtiger sein. Mag ja wie gesagt sein, daß Du Dich momentan damit gut fühlst, aber das kann sich ja noch ändern wenn Du Deinem Körper eben dann mal über einen längeren Zeitraum bestimmte Stoffe entziehst ohne diese durch andere zu ersetzen. Es muß ja auch nicht unbedingt die Säure im Kaffee sein, die Dir Probleme macht. Es kann ja vielleicht auch das Koffein sein. Das muß doch erstmal nachgewiesen werden. Genauso ob Du mittlerweile eine Laktoseintoleranz entwickelt hast, weil Du ja auch Probleme mit Milch hast. Oder ob Dein Magen-Darm-Trakt andere Probleme hat mit der Nahrungsverwertung. Das kann ja viele Ursachen haben. Das war gemeint. Auch einfach mal irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen kann u.U. zu Problemen führen. Gerade wenn der Körper diese nicht unbedingt braucht kann auch ein Überschuß an bestimmten Sachen im schlimmsten Fall sogar zu ernsthaften Erkrankungen führen. Daher ist es doch besser hier vorher mal mit dem Hausarzt darüber zu sprechen. Dafür ist er ja auch da und kann dann hier bestimmt auch gute Tipps geben oder auch kontrollieren ob alles wirklich gut vertragen wird . Ich bin echt kein Mensch, der ständig beim Arzt hockt . Aber gerade wenn man bei der Ernährung eine große Umstellung vor hat oder man Probleme mit der Verdauung hat sollte man da anstatt selber herzumzudoktern sich lieber mal durchchecken lassen.
babyemily1
babyemily1 | 21.05.2020
18 Antwort
@babyemily1 hey ich bin dir wirklich dankbar für deine mühe, also ich weiß das wirklich zu schätzen, dass du mir so ausführlich antwortest. bezüglich meiner aktuellen ernährung weiß ich was ich mache, also da habe ich mich genauestens informiert und mir hat das wirklich gut getan. mittlerweile bin ich mit der basenkur schon "fertig", also keineswegs handelt es sich hierbei um eine völlige ernährungsumstellung. die kapseln hab ich mir in der apotheke geholt, wo mir auch kurz noch mal erklärt wurde worauf ich bei der einnahme achten kann. solange es mir gut geht werde ich jetzt nicht zum arzt gehen und auf verdacht regelmäßig urin- und blutproben untersuchen lassen, das halte ich für mich jetzt einfach nicht notwendig. ich bin schon so, dass ich gleich mal zum arzt gehe wenn irgendwas nicht passt, aber manchmal reichen auch schon kleine veränderungen in gewohnheiten aus um verbesserungen des wohlbefindens zu bewirken. :) bei mir passt es, ich fahre gut damit und das ist jetzt mal das wichtigste. :)
summer_wine
summer_wine | 28.05.2020
19 Antwort
Du hast doch geschrieben, daß Du auf tierische Produkte verzichten möchtest. Darauf war das mit der Ernährungsumstellung gemünzt und nicht auf die Basenkur. Bei der Basenkur war nur gemeint, daß Du eben ja nicht weißt ob Dein Körper wirklich übersäuert ist, mehr nicht. Ein Arzt kann den pH-Wert über eine Blutgasanalyse feststellen. Daran kann man dann auch eine Übersäuerung am sichersten erkennen und nicht auf Verdacht hin einfach mal etwas machen. Wenn Du das dann bei anderen auch so machst und einfach dann mal auf Verdacht irgendeine Kur machst könnte das u.U. auch mal Folgen haben die nicht angenehm sind und die treten nicht immer SOFORT auf sondern können auch Monate später sein. Aber okay, mußt Du ja eben auch selber wissen. Ich wollte Dir ja jetzt hier auch nichts unterstellen oder Dich angreifen. Sorry, wenn das falsch rüberkam.
babyemily1
babyemily1 | 28.05.2020

ERFAHRE MEHR:

Was tun gegen Hundescheisse?
27.01.2014 | 21 Antworten
cellulite in der schwangerschaft: -(
09.11.2010 | 5 Antworten
Hilfe Cellulite in der Schwangerschaft!
22.03.2010 | 8 Antworten
Kennt jemand Vomitusheel Tropfen?
22.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading