Keine Frage, muss mir nur einfach mal was von der Seele schreiben...

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
02.07.2018 | 24 Antworten
Huhu! Keine Ahnung warum mich das überhaupt so beschäftigt und immer noch ärgert, aber irgendwie tat es ganz schön weh das zu sehen. Wir haben hier in unserer Nachbarschaft einen Haufen Muttis mit denen ich gelegentlich mal zusammensitzen. Unsere Kinder sind alle etwa im selben Alter und spielen auch immer miteinander. Dass es mal Zankerein gibt ist normal.

Nun zur Situation, die mich so ärgert. Die Kinder saßen etwa 10Meter von uns entfernt auf einer Bank. Davor ist ein Strauch, daher kann man nicht soviel sehen. Was ich sehen konnte war dass es irgendeinen Streit gab und mein Sohn (4) einen anderen Jungen gehauen und dann heulend abgehauen ist. Ich bin sofort hin und wollte das mit meinem Sohn klären, da rennt ihm ein Mädchen hinterher und spuckt ihn an, als wäre er Abschaum. Sie hatte nicht mal was damit zu tun. Sie wollte sich einfach nur so für den anderen Jungen rächen. Ich habe dem Mädchen dann auch ordentlich die Meinung gegeigt, weil ich das so asozial und respektlos fand und das in dem Alter. Die ganze Körpersprache war einfach für mich schockierend, weil sie locker 1-2 Köpfe größer ist und das ganze Bild so fies war. Ich kann es kaum beschreiben. Wer nun recht hatte, weiss ich nicht. Mein Sohn hat unter Tränen felsenfest behauptet der andere Junge hätte zuerst gehauen, er sagt was anderes. Ich denke mein Sohn wird vielleicht was missverstanden oder überbewertet haben (vielleicht ist der Junge unabsichtlich mit dem Fuß gegen ihn gekommen als sie auf der Bank saßen oder sowas und meiner dachte er hätte ihn ärgern wollen), dennoch hat er von mir Ärger bekommen, weil auch dann soll er nicht hauen. Nur denke ich nicht dass er mich angelogen und (bewusst) angefangen hat, weil er eigentlich nicht lügt und nicht so felsenfest behaupten würde, dass der andere angefangen hat, wenn er es nicht wirklich denken würde. Naja, ist ja auch egal. Jedenfalls beschäftigt mich diese Situation noch immer. Ich fand es so schlimm zu sehen wie ihm diese Göre echt hinterherrennt und ihn, obwohl er eh schon weint und ich gerade schon fast da bin, anspuckt. Von der Mutter kam nix, kein Schimpfen, keine Entschuldigung oder Klärung. :-(
So, musste das los werden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi, finde ich auch sehr traurig und schade, dass andere Mütter ihren Kindern einfach so zu schauen.. aber wehe ihr Kind kriegt mal was ab. Hör auch ganz oft, dass meine Nichte von anderen Kindern mit hüpfseilen geschlagen wird, an der Bushaltestelle vor der Schule geschubst und fette Sau *sorry* genannt wird. Sie will jetzt schon nicht mehr zur Schule.. die Lehrer und Direktorin sagen immer, sie sprechen es an.. die anderen Mütter tun einfach nichts. Im Gegenteil meine Nichte bekam, weil sie sich gewehrt hat ne Strafarbeit. In ihrer Klasse sind gerade mal 7 Kinder. Sie weint oft, könnte grad mit weinen : (
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2018
2 Antwort
@vonny1711 Ach Mann, sowas bricht einem echt das Herz. :- ( ich kann die Eltern nicht verstehen. Ich sehe ja durchaus wenn meiner Mist baut und bin da auch echt hinterher. Nur sehe ich nicht ein warum meiner dann noch extra eines auf den Deckel kriegt. Dann noch diese Kinder die, während ich mit meinem Sohn schon mecker, ihn noch von der Seite zuquatschen oder meckern. Denen sage ich dann auch immer:"ICH bin die Mutti, nicht DU! Also kläre ICH das alleine und zwar ohne dich und man muss dann nicht noch weitersticheln!" Meistens gucken dann die Kinder wie ein angeschossenes Reh, aber ich würde mir wünschen dass die Mütter dann eher mal eingreifen und auch sehen, dass sich auch ihr Kind nicht korrekt verhält. Vorallem wenn ich schon dabei bin die Situation zu klären. Da wundert es mich gar nicht warum Kinder zu solchen Mobbern werden. Ich finde sand werfen und hauen ist schon schlimm genug, aber dann noch anspucken, ein Kind ausgrenzen oder gezielt zu stänkern, provozieren und aufziehen, das ist etwas was ich nicht verstehe und was echt weh tut, wenn man sieht dass das eigene Kind davon betroffen ist.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 02.07.2018
3 Antwort
Ich sage das jetzt so einfach: ich hätte das Mädchen zur Mutter "geschliffen" und hätte die Mutter rund gemacht und gefragt, ob das in ihrer Familie normal ist, Konflikte so zu lösen. und dann hätte ich das Mädchen gefragt, wie sie das finden würde, wenn ich sie anspucke. Sch*** egal, was dein sohn gemacht hat, sowas gehört sich nicht. Wenn ich sehen würde, das mein Kind das machen würde, würde ich es zusammenweisen.
isi_maus
isi_maus | 02.07.2018
4 Antwort
so ein ekelhaftes verhalten. Ich unterstelle dieser Familie mal, dass sie auch nicht ganz normal sind. Mich würde die Situation auch beschäftigen! Versuch es zu vergessen. Ich hatte auch schon solche Situationen mit ein und dem selben Kind. Schrecklich
isi_maus
isi_maus | 02.07.2018
5 Antwort
@isi_maus Ja, da hast du recht. Die Mutter ist eher so im unteren Bildungsniveau einzuordnen , sprachlich eher sehr einfach und teilweise etwas derb. Anderseits würde ich sie schon aös liebevolle Mutter bezeichnen und wir waren auch bisher immer freundlich zueinander. Danach war sie selbst sehr ruhig. Keine Ahnung. Manchmal frage ich mich warum ich mein Kind jedes mal ausschimpfe, wenn es über die Strenge schlägt, wenn andere Mütter ihren Kindern Alles durchgehen lassen ... :- (
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 02.07.2018
6 Antwort
Was das spucken an geht, sorry, das ist wirklich gemein und toleriere ich auch nicht, aber muss leider dazu sagen, dass der 3. Bei uns grad auch auf alles und jeden spuckt was ihm nicht gefällt/passt. Das macht mich so sauer und ich schimpf jedes mal auf ihn, er findet es aber lustig wenn andere sich darüber aufregen, dass er spuckt. Boah das ist anstrengend, ich sags euch. Und er ist grad mal 3 geworden. Die kleine findet es natürlich auch toll wie er spuckt uns versucht es ihm nach zu machen und dann lachen sie beide. Halloo????? Gehts noch?? @vonny, glaub mir, die Lehrer trösten wohl einfach die Eltern nur so ab. Meiner will auch nicht mehr zur Schule, weil er ständig fertig gemacht hat. Letztens hat ihm einer sogar gedroht er solle ihm ein Handy mitbringen, sonst verschlägt er ihn. Meiner hat natürlich ein handy von mir ohne unseren Wissens geholt und es ihm tatsächlich am nächsten Tag gegeben. Die mutter schrieb mir dann, mein sohn hätte ihrem ein handy geliehen, was sie gar nicht möchte. Hab sie dann her bestellt und sie hat alles umgedreht. Hab sie gefragt warum er denn von Mitschülern ein Handy verlangt - ja wieso bringt er denn seinem Mitschüler eins mit. Wieso droht er ihm mit Schlägen? -Ja wieso lässt er sih bedrohen? Also mir war das Gespräch einfach so blöd ...
MausiIn
MausiIn | 02.07.2018
7 Antwort
@MausiIn Ist ja unfassbar. Natürlich liebt man sein Kind und will es verteidigen, aber mein Gott, wenn es Mist baut, dann muss man doch auch einfach mal zugeben können, dass das Mist war. Aber auf solche Mütter treffe ich bestimmt auch noch, wenn meiner dann irgendwann mal in die Schule kommt ... :- ( kann verstehen dass dir das dann irgendwann zu blöd wird. Auf der Basis kann man einfach nicht vernünftig diskutieren und eine Lösung finden. Mein Sohn hat auch schon mal einen Kumpel angespuckt und er hat dafür auch eine ordentliche Ansage kassiert, musste auch Wiedergutmachung leisten und sich entschuldigen. Aber das war dann eher so ein austesten. Was mich so schockiert hat war einfach die gesamte Körpersprache und die Situation. Er weint, sie spuckt richtig auf ihn herab als wäre er das Letzte. Unfassbar, man muss das echt gesehen haben. Und dann noch wegrennen, als ich sie dann angesprochen habe. >:- ( Ich habe ihr aus der Wut heraus gesagt dass sie mich kennenlernen wird, wenn ich noch einmal erlebe dass sie meinen Sohn anspuckt und habe sie gefragt, ob sie sein Tshirt jetzt waschen will. Ja ja, in der Wut kann man einfach keine guten Argumente formulieren. Aber das war einfach nur schlimm.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 02.07.2018
8 Antwort
Kinder können einfach so gemein sein, klingt böse, is aber so. Ob sie wollen oder nicht. Ich finde es oft so erschreckend, auf welche Ideen sie kommen, man kann gar nicht glauben, dass sie solche Gesten beherrschen ohne, dass es ihnen beigebracht wurde. Ich würde mir so sehr wünschen, dass man aufhört Kinder und Jugendliche mit Daten, Fakten, unendlich langen Formeln, nullstellen und französisch schon in der zweiten Klasse voll zu stopfen und ihnen endlich schon früh soziales Miteinander, Umgangsformen, .. lernt. So würde. Auch endlich soziale Berufe mal den verdienten Stellenwert und Respekt bekommen. Finde einfach andere durch Mobbing psychisch so fertig zu machen, dermaßen heftig, dass sie einfach n schulverweis bekommen! Es macht so traurig, nichts unternehmen zu können.. was soll man auch sagen, wenn sie erzählt, wie andere sie behandeln und nennen..? „Ach, hör nicht auf die“ hilft ihr halt z.B. auch nicht mehr..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2018
9 Antwort
kinder müssen manche Sachen einfach untereinander ausmachen, da hält sich Mama am besten zurück
eniswiss
eniswiss | 03.07.2018
10 Antwort
@eniswiss Genau, beherzige doch bitte mal deinen eigenen Rat und nimm dich einfach zurück. Auf deine Meinung legt hier ja nun überhaupt keiner Wert. Habe auch ganz vergessen das schon im Eingangsthread zu erwähnen, dass du gar nicht antworten brauchst. Kurze Frage: ich denke du hast so viele Kinder. Viel Kontakt scheinen sie ja nicht zu dir zu pflegen, so frustriert und verbittert wie du wirkst. Das würde auch erklären woher du die Zeit nimmst um hier täglich deine sinnfreien Kommentare abzugeben. Ansonsten glaube ich dir von allem was du so über dich schreibst sowieso GAR NIX! Also spar es dir und lass uns einfach in Ruhe!
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.07.2018
11 Antwort
@eniswiss Ich versteh gar nicht warum es Kindertherapeuten gibt. Diese Berufsgruppe hat ja gar keine Daseinsberechtigung, wenn es besser ist Kinder alley unter sich ausmachen zu lassen. Erziehung ist dann auch obsolet. Manche Sachen müssen Kinder unter sich ausmachen. Ja, stimmt. Aber hier nicht. @Weidenkätzchen Das was du beschrieben hast von den zwei Jungs ist normal ... übliches Spielplatzszene. Dennoch finde ich sollte man als Mutter eingreifen, wie du es getan hast, und versuchen sein Kind zu trösten, wenn es weinend davon läuft. Es kann auch nicht schaden, das mal zu besprechen, obwohl in dem Alter solche Szenen meist auf gegenseitigem Missverständnis beruhen. Das Verhalten des Mädchen war absolut inakzeztabel. Und ich finde es schade, dass die Mutter da nicht eingeschritten ist. Da hätte es doch mal ein paar erzieherische Worte gebraucht. Wenn wir Kinder immer alles unter sich ausmachen lassen, lernen sie, das so ein Verhalten, z.B.andere anspucken, in Ordnung ist. Dann können wir uns den Rest der Erziehung auch schenken. Und das das dir weh tut sowas zu sehen kann ich gut verstehen. Aber vielleicht hat es dein Sohn gar nicht so erlebt wie du. Die Assoziation mit Anspucken und Abschaum wird er wohl noch nicht haben. Er fand es wahrscheinlich nur ekelig. Wir wollen unsere Linder immer vor allem schützen, aber leider lernen sie ja auch durch solche negatiben Erfahrungen. Tröstet dich damit, das du dein Libd besser erziehst und es nicht rumläuft und andere Kind, die weinen, auf die Art noch nachtritt. Wenn dein Sohn Blödsinn macht, scheint es eine Impulstat zu sein ... das ist etwas ganz anderes.
JustSuse
JustSuse | 03.07.2018
12 Antwort
@JustSuse Kindertheraqpeuten richten , was Eltern falsch gemacht haben, nichts anderes, deshalb gibt es sie, l Vorallem für Eltern, die meinen, sie sind die allerbesten und ihr Kinder die klügsten und tollsten und niemand hat gesagt, dass man das Kind nicht trösten darf, man muss aber auch hinterfragen, was vorher war.
eniswiss
eniswiss | 03.07.2018
13 Antwort
@eniswiss Muss man als Kindertherapeutin nicht auch studiert haben? Muss man als Kindertherapeutin nicht richtig lesen können? Und müssen die nicht erst eine ausführliche Anamnese erstellen, bevor sie überhaupt sich ein Urteil bilden können? Und müssen die nicht auch empathisch sein, geübt in Gesprächsführung sein und vor allem müssten die nicht ein bisschen Ahnung von ihrem Fach und Patienten haben? Erkenne ich bei dir nicht. Ich arbeite selbst mitunter mit psychisch kranken, verhaltensauffälligen Kindern und deren Eltern im therapeutischen Bereich und würde ich da mit solchen Phrasen und so einer Hausfrauenpsychologie ankommen, hätte ich schon längst meinen Job verloren. Vielleicht möchtest du das gerne sein oder wurdest selbst mal ganz übel gemobbt oder vielleicht haben ja auch deine Eltern etwas falsch gemacht und dich immer so runtergeputzt wie du es hier machst, so dass du hier im Forum deinen ganzen Frust darüber ablässt und dir eine Identität schaffst, die nicht der Wahrheit entspricht. Aber sämtliche Aussagen die du hier tätigst, zeigen dass du entweder total inkompetent in deinem Bereich bist oder eben einfach Sachen schreibst, die nicht der Wahrheit entsprechen, wovon ich stark ausgehe. Susa ist Ärztin und aufgrund ihres Wissens und ihrer Art Wissen zu vermitteln, glaubt man ihr das auch und da kommt mehr als nur irgendwelche pauschalen Aussagen die immer nur das selbe bewirken sollen: andere abwerten und nieder machen. Auch das machen Kinderpsychologen nicht und so funktioniert auch keine Therapie!!! Immer MITEINANDER und nicht GEGENEINANDER! Wenn du den Eltern in deiner "Praxis" so begegnest, wie den Eltern hier, hast du keine Chance einen therapeutischen Erfolg zu erzielen, mal davon abgesehen dass die Eltern nie wieder kommen würden mit den Kindern und man merkt dass du überhaupt keine Ahnung hast. Wenn du alle Kinder, die zum Therapeuten müssen, einfach nur als Opfer unfähiger Eltern und mangelnder Erziehung siehst, hast du überhaupt keine Ahnung von Neuropsycholgie, Anthropologie, Psychosomatik und Entwicklungsstörungen etc. Schon allein wie du das Berufsbild definierst ... da würden sich ECHTE Kinderpsychologen an die Stirn fassen. Dass du hier gerne mal Mist erzählst, wissen wir alle. Aber mit der Behauptung du wärst Kinderpsychologin hast du dich vielleicht etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Und nun verschone uns mit deinen Pseudoweisheiten und krieg dich mal in den Griff. Das ist ja unter aller Kanone was du uns hier erzählen willst. Und worum es in dem Thread geht hast du auch nicht kapiert. ÜBERHAUPT NICHT. Das interessiert dich ja auch gar nicht. Du lungerst wahrscheinlich den ganzen Tag zuhause rum und wartest nur darauf bis du mal wieder jemanden angiften und irgendwelche "ich bin besser als du!"- Sprüche loswerden kannst. Ich will gar nicht wissen wie du mit deinem Umfeld umgehst, so überheblich wie du dich hier präsentierst. Jemand der mit sich im Reinen ist, hat sowas gar nicht nötig.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.07.2018
14 Antwort
@eniswiss Und hinterfragen kann man nur jemandem raten, der es nicht tut. Du hinterfragst nie. Du liest ja nicht mal richtig. Du machst es dir bequem und schiebst alles auf dumme Eltern, die zu faul und zu blöd sind zu erziehen, ihre Kinder in den Himmel heben und ja sonst nix gebacken kriegen. Meine Güte, was verstehst du eigentlich von Anamnese und Befunden? So und nun verschone uns mit deiner Hobbypsychologie und ungesunden Antihaltung. Du musst ja echt schlimme Erfahrungen gemacht haben, dass du hier so einen Hass auf alle schiebst. Aber dafür können wir hier nix und deine permanenten subtilen Vorwürfe ändern auch nichts daran! Merk dir das mal!
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.07.2018
15 Antwort
@eniswiss Und nochmal zum Thema "hinterfragen": wieso hinterfragst dun nicht DICH mal zur Abwechslung? Ist die noch nie aufgefallen, dass KEINER hier deine Ansichten teilt oder annimmt? Was denkst du woran das liegt? Vielleicht ja an dir? Was bringt dir dieses forum wenn keiner dich ernst nimmt oder deine "Tipps" annehmen kann? Eigentlich machst du diese Show doch nur für dich, weil es dir irgendwas gibt andere so anzugreifen und abzuwerten. Ich glaube du solltest mal bei dir anfangen und aufhören dir und uns hier was vorzumachen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.07.2018
16 Antwort
Allein der Satz „kindertherapeuten richten, was Eltern falsch gemacht haben..“ zeigt, dass du entweder die schlechteste Therapeutin auf der ganzen Welt bist oder gar keine. Das is der größte Mist den ich je gehört habe. Finde das so dermaßen daneben und unverschämt von dir sowas zu sagen. Schäm dich gegenüber all den Eltern, die Therapeuten für Ihre Kinder benötigen, die nichts dafür können, mit ganz arg traurigen Hintergründen, .. @eniswiss
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.07.2018
17 Antwort
Warum du dein Kind schimpfst während bei anderen alles durchgehen lassen wird? Wil du an einer vernünftigen Erziehung deines kindes interessiert bist und nicht willst, dass der kurze auch ein derart asoziales verhalten an den tag legt wie das Mädel, wo sich scheinbar keiner darum kümmert, wenn sie andere kinder bespuckt, nur um sich aufzuspielen Dein sohn wird es nicht so gesehen wie du ... wie es schon gesagt wurde, er wird sich eher geekelt haben..tut aber nichts zur sache, weil.anspucken so ziemlich das allerletzte is ... Und nein..alles müssen kinder nicht mit sich aus ausmachen..sonst wäre sämtliche Erziehung hinfällig und jeder könnte machen was er will, weil hauen, spucken etc, ja dann normal wären ... Wo leben wir denn? Ich misch mich gewiss nicht überall ein, aber da wo es mir zu bunt wird, steh ich gewiss nicht nur daneben und guck zu ... Zumal auch nicht jedes kind gleich is ... meine große geht Konflikten eher ausm weg, is eher der ruhige typ usw ... Die setzt sich nicht so zur wehr wie andere, die ne große.klappe haben, ohne das jetzt negativ zu werten ... so ist jeder verschieden und das ist gut so ... bei manchen ist die gefahr aber eben etwas größer sich sowas gefallen zu lassen ... und wenn ich da was mitkriege, was mir irgendwann too much wird, greife ich ein ... Ich hab nämlich keine lust nacher n psychisches wrack zuhause zu haben, nur weil ich gegen mobbing oder sonst was nicht vorgegangen bin als mutter, die die Verantwortung für ihr kind hat und das abtat mit "sind kinder, lass se ma machen, regeln die unter sich" ...
gina87
gina87 | 03.07.2018
18 Antwort
@eniswiss Wow Eniswiss! Glückwunsch zu diesem Satz! "Kindertherapeuten richten was die Eltern falsch gemacht haben." Das muss man sich mal so richtig auf der Zunge zergehen lassen. Hey ihr Eltern von autistischen Kindern, hyperaktiven Kindern, depressiven Kindern, ängstlichen Kindern ... IHR habs es vergeigt! Eure Schuld das eure Kinder kaputt sind! Du begegnest den Eltern deiner Pstienten tatsächlich mit dieser herablassenden und abwertenden Haltung?! Find ich im höchsten Masse unethisch und unprofessionel. Also mein Sohn ... überigens das kügste, beste und hübscheste Kind auf der Welt :-) ... und jede Mutter sollte das ohnehin von ihrem Kind denken, ... hat seit seinem 5. Lebensjahr einen Kindertherapeuten. Vielleicht kannst du mir ja nochmal erklären, wie ich es so versauen konnte, das mein Junge zum Autisten bzw ADHSler wurde? Bei der Gelegenheit, du schuldest mir immernoch eine Erklärung warum Ritalin ab 14 nicht mehr wirkt. Auf die Begründibg warte ich ja nun schon lange. Lass mich nicht dumm sterben. Lass nicht zu, das ich mein Kind ab dem Tag seines 14. Geburtstags sinnlos mit Pillen füttere, die dann nicht mehr wirken. Teile dein Wissen! Hilf uns Ahnungslosen!
JustSuse
JustSuse | 03.07.2018
19 Antwort
@JustSuse Kannst du vergessen, da kommt keine Antwort mehr. ;-)
isi_maus
isi_maus | 03.07.2018
20 Antwort
Oh eniswiss kann Antworten. Ich hab ihr im Januar eine Frage gestellt warum sie so ekelhaft zu anderen ist. Hab letztes Wochenende eine Antwort bekommen. Ich würde gegen sie hetzen. Und sie antwortet nur ehrlich weil sie betreut geschädigte Kinder. war doch klar das wieder so eine a ... Antwort kommt. Manchmal frag ich mich ob sie wirklich einen Job hat. Sie hat ja als Therapeutin verdammt viel Zeit hier irgendwelche sch ... reinzuschreiben. Und ich Frage mich wer ihr denn schon freiwillig die Kinder anvertraut. So ein inkompetentes verhalten hab ich noch nie gesehen. Ich war als Kind selbst bei einer Kinder Therapeutin und die war einfühlsam und wirklich kompetent. Manchmal Zweifel ich an der Aussage das sie wirklich Therapeutin ist. Das hätte sie wohl gerne. Und weidenkätzchen ich kann deine Situation verstehen. Ich wäre genauso dazwischen gegangen. Du bist keine schlechte Mutter. Du sorgst dich um dein Kind, ich wäre wahrscheinlich ausgeflippt wenn das Mädchen mein Kind angespuckt hätte. Es ist dein gutes Recht als Mutter was zu sagen.du darfst doch deine freie Meinung äußern. Und in diesem Moment war es die richtige Entscheidung dein Kind zu schützen. Kinder können gar nicht alles unter sich ausmachen. Das würde total im Chaos versinken. Ich finde deine Entscheidung richtig. Denn eine Mutter entscheidet für ihr Kind und nicht dagegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2018

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

verkehrt schreiben
28.04.2013 | 8 Antworten
brief ans jugendamt schreiben!
02.09.2012 | 18 Antworten
ABC bei 2,5 Jährigen
14.03.2012 | 9 Antworten
Muss mir mal was von der Seele schreiben
16.01.2012 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading