Andere Mutter schreibt nicht nette Sachen ins Freundebuch

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
09.03.2018 | 34 Antworten
Hallo ihr Lieben! Ich würde gerne eure Meinung hören zu folgender Situation. Mein Sohn hat ein freundebuch, wo sich seine Freunde eintragen und ein bisschen was über sich schreiben dürfen.
Neulich saß ich mit meinem Sohn in der Garderobe der Kita und fragte ihn, wem er als nächstes sein Buch geben woöle. Neben uns saß eine Mutter mit ihrer Tochter, die scheinbar in die selbe Gruppe geht. Sie mischte sich ein und sagte: "Ich möchte much eintragen!" Daraufhin übernahm ihre Mutter das buch und nahm es mit. Nun habe ich heute das Buch zurückerhalten und dachte ich les nicht richtig: bei der Frage, was sie so gerne an ihm mag, antwortete sie:"ich mag dich nicht. Du ärgerst mich immer im Kindergarten!"
Könnt ihr euch vorstellen wie sauer uch auf Mutter und kind bin? SIE wollte sich eintragen, wir haben sie nicjt drum gebeten. Warum nimmt sie es denn überhaupt an und was fällt der Mutter ein sowas da einzutragen? Das soll eine schöne Kindheitserinnerung für meinen Sohn werden und sie schreibt da so einen Mist rein. Das ist das Freundebuch von einem rjährigen kleinen Jungen und ich bin echt entsetzt, wie mies man sein kann. Ich habe heute schon mit einem Erzieher gesprochen und er war ebenfalls entsetzt. Montag werde ich nochmal die Erzieherin der Gruppe ansprechen und wenn ich die Mutter sehen sollte ebenfalls. Was haltet ihr von dieser Sache und wie würdet ihr reagieren? Einfach so im Buch stehen lassen finde ich nicht schön, weil es einfach fies ist. Würdet ihr verlangen dass sie ein neues Buch kauft?
Ich bin gerade sehr aufgebracht, immer noch, weil ich diese Aktion echt unter aller sau finde und sehr persönlich nehme. :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Hi, Finde die Aktion der Mutter auch mehr als Schei ... Aber ich denke, deinem Sohn würde es nicht helfen, n riesen trara zu machen, z.B. Wenn alle nochmal in ein neues Buch schreiben. Also lieber Fotos rein und gut sein lassen. Ich würde ihr und der betreffenden Erzieherin auch ohne hysterisch und aggressiv zu werden/wirken, sagen dass ich das nicht gut finde und darauf hinweisen, dass es sich um Kinder handelt. Soll lieber mal ihrer eigenen Göre was gescheites beibringen, statt ihr zu zeigen, dass man so mit andern umgeht. Wenn er mal erwachsen is, wird er drüber schmunzeln, dass er die blöde Kuh geärgert hat und ihre Mutter so blöd is. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2018
22 Antwort
Muss dazu sagen, wäre es mir passiert, würde ich ihr wahrscheinlich den Hals umdrehen :-D Bin auch sehr aggressiv, was das betrifft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2018
23 Antwort
Wenn du richtig gelesen hast, hab ich geschrieben, das wenn meine Tochter mir gesagt hätte, das ich das da rein schreiben soll, das ich es nicht rein geschrieben hätte ... Ich finde du übertreibst! Ich denke ich hätte mich geärgert, sicher aber den ratenschwanz den du nun hinter her ziehst finde ich übertrieben ... Was haben die Erzieher damit zu tun? Im moment kann er es noch nicht lesen, du musst es ihm nicht vorlesen und es ihm somit auch nicht erklären ... Und irgendwann ist er alt genug ... Er wird auch Kinder haben die er nicht mag ... ! Und er wird es irgendwann verstehen! Und das die Mutter das nicht tun hätte sollen sehe ich genauso wie du und ich würde sie, wenn sie mir begegnet sicher ansprechen, aber alles andere ist übertrieben
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 10.03.2018
24 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Naja, ich kenne meinen Sohn und der ist schon mies drauf wenn da jemand einen Sticker reinklebt. Das hat etwas gebraucht bis er das überhaupt akzeptiert. Er wird fragen was da steht und da steht nur mist, gekrönt von diesem spruch am ende. Mag sein dass du über so eine frecheit und einen respektlosen Umgang mit Erinnerungsstücken von deinem Kind lachen würdest/ kannst. Ich kann das nicht und die mit denen ich darüber gesprochen habe inkl. dem erzieher sehen das genauso und sagten mir auch ich solle ein neues fordern. Daher glaube ich nicht dass ich übertreibe und ehrlich gesagt bin ich jedesmal echt sauer wenn ich mir die seite angucke. Natürlich kann man einfach das überkleben, nur kenn ich meinen sohn, dem das definitiv auffallen und misfallen wird und ich finde es aus Prinzip einfach nicht ok, dass ich jetzt eine Seite irgendwie "retten" muss, weil sich eine erwachsene Frau wie ein Wildschwein benimmt und so gegen mein Kind agiert. Natürlich mag er manche Kinder nicht. Das ist ja gar nicht der punkt, aber warum muss sie dafür sein Freundebuch missbrauchen und will sich erst unbedingt eintragen. Hat sie doch keiner drum gebeten. Allein schon weil sie ja auf UNS zukam und es ja selbst wollte. Und natürlich wird er fragen was da steht. Dazu muss er nicht lesen können, dennoch weiß ich ja was da steht und sie weiß ja dass ich das lesen werde und das ist für mich gleich doppelt respektlos. Die Erzieher habe ich nur angesprochen, weil ich diese Frau und ihre Tochter nicht mal kenne und auch weil ich natürlich wissen will, vwie sie das sehen und auch als mediator. Uch denke es gibt mehrere gute Gründe um zumindest die erzieherin einzuweihen. Klären werde ich das dennoch persönlich. Wie gesagt, vielleicht siehst du das etwas entspannter, aber ich denke nicht dass du da so ruhig bleiben könntest, wenn jemand das bei deinem Kind gemacht hätte. Zumal der Erzieher das genauso schlimm fand.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.03.2018
25 Antwort
@schnurpsneu Danke für deine Meinung. Natürlich kann immer mal was passieren. Allerdings macht es für mich einen großen Unterschied ob jemand aus versehen was falsch einträgt, übermalt etc. oder bewusst und aus reiner Provokation oder um zu verletzen meinem Kind nur Mist reinschreibt. Allersings würde ich bei "aus versehen kaputt gegangen, saft rüber geschüttet oder so auch ersatz verlangen. Zwingen kann ich sie eh nicht, aber ich möchte zumindest dass sie mir das Geld für das buch erstattet. Schon allein für die Fotos, Kleber, aufwand, bilder etc. was ich ja dann aus eigener Tasche aufbringen müsste. Und genauso wie du es beschreibst, war/ist es auch bei mir. In gedanken werde ich wirklich unnett zu der Mutter und ihrer Göre. Aber ich habe schon mit vielen Müttern aus der Kita gesprochen und auch gezeigt was die da fabriziert hat und wirklich alle waren empört und schockiert und kamen aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Da ich diesbezüglich auch sehr emotional bin denke ich aber nicht dass ich da so ruhig bleiben könnte. Ich denke schon dass ich der Mutter sehr deutlich und unmissverständlich meinen Standpunkt klar machen werde und mich nicht einfach mit:"meine Tochter war halt ehrlich" abspeisen lassen würde.es wird sich zeigen wie soe gedenkt zu reagieren.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.03.2018
26 Antwort
Wenn ich ganz ehrlich bin hätte ich das Buch wahrscheinlich gar nicht mitgegeben ... Und deine Meinung stand schon vor der Frage Stellung fest ... LG
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 10.03.2018
27 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Ja, im Nachinein ärger ich mich natürlich auch dass ich nicht einfach gefragt habe, ob sie überhaupt Freunde sind, aber man will in dem Moment ja nicht unhöflich sein und ich weiß ja nicht mit wem mein sohn in der kita alles "befreundet" ist. Und da er es ihr ja bereitwillig überlassen hat, war es für mich ok. Mit sowas habe ich ja nun wirklich nicht gerechnet. Meine Meinung darüber steht natürlich fest und stand sie auch vorher. Einige sachen werde ich mir auch durchaus zu herzen nehmen bzw fand ich überzeugend. Allerdings muss ich deshalb nicht mit jeder meinung konform gehen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 10.03.2018
28 Antwort
ich würde die Seiten trotzdem zusammenkleben und ihm erklären , dass da ein Fehler unterlaufen ist ... den man nicht verbessern kann ...
130608
130608 | 11.03.2018
29 Antwort
So, nun muss ich doch nochmal schreiben. Ich habe die Erzieherin erstmal angesprochen und gefragt, ob mein sohn dieses Mädchen tatsächlich ärgert. Sie sagte dass das definitiv nicht stimmt. Ich legte der Mutter einen Brief ins Fach und teilte ihr ua mit was ich von ihrer Aktion halte und dass ich mindestens erwarte dass sie sich bei meinem Sohn entschuldigt und sie mir das Buch/ den kleber erstatten soll, den ich ja nun auch extra kaufen müsste. Einen Tag später sah ich die mutter in der Eingangshalle und sprach sie an. Sie lief rot an und man sah, dass es ihr unangenehm war dass ich sie anesprochen habe. Nun, sie stellte sich doof und ihr Hauptargument war:"ich habe nur aufgeschrieben was meine Tochter mir gesagt hat!" Sämtliche Argumente schmetterte sie mit dieser Aussage ab und war sich keiner Schuld bewusst. Zudem meinte sie ich solle doch einfach drüber lachen. Irgendwann ist sie dann einfach abgehauen und Für mich ist die sache allerdings damit noch nicht gegessen, denn zumindest eine Entschuldigung sollte drin sein. Wie würdet ihr weiter verfahren? Einfach stehen lassen oder nochmal ansprechen?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 23.03.2018
30 Antwort
Ich würde der asozialen Grillsaison die Reifen zerstechen und dann sagen mein Sohn hätte das aber lustig gefunden. Grrrrrrr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2018
31 Antwort
@schnurpsneu Ist immer zu fuß unterwegs. Im schlimmsten Fall zersticht sie meine Reifen. Sie weiß wie mein Auto aussieht ;-) Was mich so ärgert ist dass sie mich offenbar für dumm verkaufen wollte und sich quasi hinter ihrer Tochter versteckt. Sie denkt echt dass es damit gut ist und sie im recht ist.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 23.03.2018
32 Antwort
Nicht Grillsaison. Trulla. Mein Handy hasst mich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2018
33 Antwort
Ich denke ich würde es nun gut sein lassen. Es bringt doch einfach nix
Brilline
Brilline | 23.03.2018
34 Antwort
Ich glaube, wenn sie sich jetzt entschuldigen würde, wärst du auch nicht zufrieden, weil sie es ja dann gezwungenermaßen macht. Du hast sie darauf angesprochen und es war ihr äußerst unangenehm. Ich schätze, ein 2. Mal wird sie das nicht machen. Ich würde es jetzt auf sich beruhen lassen, auch wenn es äußerst ärgerlich ist.
andrea251079
andrea251079 | 25.03.2018

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Ctg schreibt die Herztöne nicht auf
14.10.2013 | 12 Antworten
Wer schreibt krippenunfähig?
14.06.2010 | 11 Antworten
nette Mamas gesucht
13.06.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading