Anspruch auf Tagesmutter ?

fabmummy
fabmummy
30.06.2014 | 14 Antworten
Hallo...kurze Frage!
Lebe mit meinem Partner unverheiratet zusammen mit unserem Sohn! Haben beide Sorgerecht!

Mein Partner ging Vollzeit arbeiten!
Ich 25 Std die Woche ( für die 25 Stunden geht mein Sohn zur Tagesmutter)
Nun ist mein Mann arbeitslos geworden!

Darf mein Sohn nun nicht mehr zur Tagesmutter u muß von meinem Mann betreut werden Zuhause solange er wieder Arbeit hat?
Möchte meinen Sohn gern weiter dorthin geben....! Auch grad bei dieser Tagesmutter ist er nun eingewöhnt!

Danke schonmal und LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Vielen Dank! Ja der Meinung bin ich nämlich auch! Gerade wegen des Rechtsanspruches und weil mein Mann ja dann dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur 'Verfügung' steht, wenn er unseren Sohn dann ganztägig betreut! Wir rufen morgen das Jugendamt an uns fragen nach! Zahlen den Platz übrigens anteilsmäßig den Rest bezuschusst das Amt .....der Anteil den wir zahlen hatte sich aus unser beider Einkommen errechnet!
fabmummy
fabmummy | 30.06.2014
13 Antwort
Ich habe erst vor kurzem hier im forum gelesen, dass wenn man kein Ganztagsplatz hat. Das Amt des Auffassung ist man stellt sich dem Arbeitsmarkt mich voll zu Verfügung und deswegen wurde ihr kein alg1 gezahlt. Vor 2 Jahren war das bei mir noch anders . Schon alleine aufgrund dieses Sachverhaltes müsste ihr der Platz weiterhin zur Verfügung stehen, denn da sie selber berufstätig ist würde der mann ja dann dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, wenn ihr der Platz aberkannt wird. Ich bin der Meinung ihr steht der Platz weiterhin zu unabhängig davon ob sie ihn selber zahlen oder kostenÜbernahme beantragen, denn diese Übernahme steht jedem zu der unter ein gewisses Einkommen hat.
Jacky220789
Jacky220789 | 30.06.2014
12 Antwort
dein mann kann euren sohn gar nicht betreuen..demnach würde er dem arbeitsmarkt gar nicht mehr zur verfügung stehen und alg fiele dann auch weg. lasst euch blos nicht darauf ei!!
susepuse
susepuse | 30.06.2014
11 Antwort
Ich hab meine kinder schon tum ende der elternzeit zur tm gebracht. Wenn dein mann nun arbeitslos ist, frag doch mal beim jugendamt nach wegen einem zuschuß. Das geht allerdings auch nur, wenn die tm vom jugendamt gestellt ist. Bei unds im landkreis haben auch klinder ohne berufstätige eltern anspruch auf einen platz. in dem fall gibt sogar die volle kostenerstattung. kein plan warum.
susepuse
susepuse | 30.06.2014
10 Antwort
kurze frage, wer zahlt denn den platz? glaube das macht auch einen unterschied ob ihr ihn weiterhin selbst zahlt oder ob ihr ihn nun bezahlt haben wollt
DASM
DASM | 30.06.2014
9 Antwort
Mal ne etwas andere frage hat man jetzt nicht seit letztes jahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz? Sogar Ganztags unabhängig davon ob die Eltern arbeiten oder nicht? Wenn ich bei uns in der Einrichtung so rumgucke sind da jetzt nämlich einige Kinder Ganztags wo die Eltern beide arbeitslos sind Demnach dürften schon bestehende Plätze doch auch nicht wieder aberkannt werden?
Jacky220789
Jacky220789 | 30.06.2014
8 Antwort
du musst das beim jugendamt beantragen. vermutlich, wenn euer sohn unter drei jahre alt ist, kann es sein, dass es abgelehnt wird, in den meisten fällen aber gibt es doch zuschüsse, vor allem weil er ja bereits dorthin geht, es kann sein, dass er keinen "vollen tagesmutterplatz" mehr bekommt, sondern nur stundenweise oder tageweise. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2014
7 Antwort
@OokendraoO naja, aber ob arbeiten oder nicht: man hat einen anspruch auf eine betreuung wenn dein kind ein jahr ist.
SrSteffi
SrSteffi | 30.06.2014
6 Antwort
tagesmütter-plätze sind rar und du nimmst einer mutter den platz weg den sie dringend benötigen würde.bei uns würde das nicht gehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2014
5 Antwort
Bei uns in der Einrichtung ist das kein Problem, wenn man einmal einen platz hat hat man ihn egal ob jemand arbeitslos wird oder nicht. Vll erkundigst du dich da mal beim Jugendamt die wissen das ganz genau, denn allen Anschein nach gibt es da Unterschiede.
Jacky220789
Jacky220789 | 30.06.2014
4 Antwort
achja, vergessen: mir wurde dazu gesagt das es egal ist ob ich arbeite oder nicht.
SrSteffi
SrSteffi | 30.06.2014
3 Antwort
als ich mit dem zweiten schwanger wurde und gleich ins bv gerutscht bin wurde mir gesagt, das es trotzdem bezuschußt wird. also ist die große weiterhin 2x wö für je 3-6h zur tagesmutti. frag einfach mal nach.
SrSteffi
SrSteffi | 30.06.2014
2 Antwort
Bei uns hätte man selbstverständlicher Weise auch keinen Anspruch mehr auf eine TM in dem Fall
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2014
1 Antwort
Ich vermute, das ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. In unserer Stadt hätte ich kein Anrecht mehr drauf, wenn das Kind unter drei ist. Ich durfte mein Kind auch nur so lange zur Tagesmutter bringen, wie ich in der Schule war. Arbeitszeit zu Hause wurde nicht genehmigt . Manche Städte halten das aber nicht so eng. Du solltest einfach beim Jugendamt anrufen und nachfragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Tagesmutter trotzdem bezahlen?
29.05.2012 | 43 Antworten
wird tagesmutter weiterhin bezahlt?
27.12.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading