Umzug & Alg2

bradipo
bradipo
01.10.2011 | 21 Antworten
Hallo Ihr!
Es ist so, mein Freund arbeitet, aber zusätzlich bekommen wir Alg2..
Wir sind seit 2Jahren auf Wohnungssuche (haben zur Zeit nur 63qm und 2Zimmer) ..
So nun haben wir eine Wohnung gefunden und haben heute früh die Bestätigung bekommen, das wir diese Wohnung bekommen.
Also gehts Dienstag nun zum Amt den Antrag stellen.
Wie ist das , wenn das Amt die Wohnung ablehen würde?
Sie ist 70qm und kostet kalt 290 + 170 Nebenkosten. Also egtl nicht zu teuer und auch nicht zu groß. Dürfte ja keinen Grund geben, die abzulehnen...oder?!

LG Martina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
also die dürften sie dann eigentlich nicht ablehnen. ich wüßte zumindest nicht warum. man kann ja auch trotzdem ne wohnung haben die teurer ist, nur muss man dann den rest selbst dazu zahlen.
disaster83
disaster83 | 01.10.2011
2 Antwort
@disaster83
Ja, wenn sie sagen die ist zu teuer, bezahl ich den Rest dazu, mein Sohn geht nächstes Jahr ins Kindergarten und da werd ich mir dann auch gleich Arbeit suchen, das mit dem Amt geht mir eh auf die Nerven..bin froh, wenn wir net mehr abhängig sind von denen >.
bradipo
bradipo | 01.10.2011
3 Antwort
...
ablehnen dürfen die immer...aber dagegen kann man ja widerspruch einlegen. ich hatte damals die chance nen haus zu mieten...uns standen gute 20qm mehr zu. die miete wäre weniger gewesen, die nebenkosten 20€ mehr. es wurde abgelehnt! ich habe genu das selbe gesagt wie du: dann zahl ich den rest halt selbst. da meinte die nette dame: "na wenn sie ja scheinbar zu viel geld von uns bekommen, dass sie das selber zahlen können, muss ich mir wohl ihre berechnung nochmal genauer ansehen!". wären wir einfach so umgezogen hätten die uns richtig ärger machen können. also haben wir es gelassen. jetzt wohnt in diesem haus eine junge mutti mit kind...allein...auf 110qm...was vom amt bezahlt wird! da kann man nur den kopf schütteln. aber eure neue wohnung wäre ja nur 7qm mehr...also brauchst du einen guten grund um umzuziehen. lg
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
4 Antwort
denke die müsste bezahltbar seion von der arge.,
denke müsste klappen aber glaub kannste auch im net mal googeln nach den mietgrenzen der arge....
leonie0421
leonie0421 | 01.10.2011
5 Antwort
@leonie0421
es geht ja nicht immer nur um bezahlbar...sondern auch um den grund des umzugs. wenn sie dir ne zusage geben, müssen sie auch die umzugskosten tragen und warum sollen die das machen, wenn es keinen grund dafür gibt . versucht es einfach...
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
6 Antwort
@SusiTwins
Naja 7qm sind 7qm. Uns geht es hauptsächlich um das eine Zimmer mehr, im Moment schlafen wir im Wohnzimmer auf der couch, weil unser Sohn unser Schlafzimmer bekommen hat... Demletzt als ich auf dem Amt war, hat er selbst gesagt "da müsstet ihr aber umziehen, das ist zu klein für euch 3.."...ich muss sagen, hier auf dem Amt sind sie sehr sehr nett und hilfsbereit...allerdings, da wo wir hinziehen wollen, ist dann ein anderes Amt für uns tätig, wie das dann ist, weiß ich nicht..ich hoffe, das es alles klappt, die Wohnung hier ist zwar schön usw..aber ich hätte doch gern ein eigenes Schlafzimmer mit eigenem Bett etc... Ist ja kein Zustand auf Dauer..
bradipo
bradipo | 01.10.2011
7 Antwort
@SusiTwins
Und wenn ich einfach nur die Erlaubnis haben will und auf die Umzugskosten verzichte?? .. Ich habe sowieso nicht viel zum mitnehmen, 2mal fahren mit dem Auto und alles ist drüben. Möbel brauchen wir fast alle neu, außer das Schlafzimmer ..
bradipo
bradipo | 01.10.2011
8 Antwort
@SusiTwins
ja stimmt, , , aber wie ich seh haben die beiden auch noch ein kind und dann mit 2 zimmern ist ja grund genug...
leonie0421
leonie0421 | 01.10.2011
9 Antwort
@susitwins
also bei uns geht das so .. komisch wir sind in ne größere wohnung gezogen... ich wurde schwanger... hatte allerdings ne FG und die haben nur gesagt für 2 ist die zu groß aber wir können den rest selbst tragen. und unsere wohnung ist deutlich zu groß und zu teuer
disaster83
disaster83 | 01.10.2011
10 Antwort
...
die dürfen dir die wohnung nicht absagen, wenn sie im jeweiligen mietspiegel liegt, das einzige was sie dürfen ist sagen das sie weder renovierungskosten noch umzugskosten übernehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2011
11 Antwort
@bradipo
natürlich ist es mist wenn ein zimmer fehlt. ich hab jetzt auch nur die argumentation von unserem amt hier genommen...da war es wirklich so. wie gesagt, wir durften nicht umziehen, obwohl nach oben noch luft gewesen wäre und wir haben jetzt mit sieben personen 90qm. jetzt bräuchte ich nicht mehr fragen wegen des umzugs aber nu gibs keine größere wohnung mehr. versuch es einfach. wenn du mehr oder weniger schon das "angebot" von der arge selbst bekommen hast sollte das wohl klappen. lg und viel glück
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
12 Antwort
@SusiTwins
Na hoffen wir das Beste...und dass das alles schnell über die Bühne geht :-) Weißt du wie lang das dann egtl dauert mit so nem Antrag? ..
bradipo
bradipo | 01.10.2011
13 Antwort
...
das kann der jeweilige fallmanager selbst entscheiden...meine schwester hatte damals ihr zusage sofort bekommen. und nochmal: die arge darf einen wohnungswechsel ablehnen, wenn es keinen grund für einen umzug gibt. und wie "wichtig" dieser umzug ist entscheidet die arge in den meisten fällen selbst. ob drei personen eine zwei oder drei zimmer wohnung brauchen ist für uns wohl klar, ist die wohnung aber groß genug kann die arge trotzdem dagegen entscheiden. wenn ihr alle so kulante leute da habt ist das ja schön, aber wir haben/hatten sie hier nicht. ich könnte noch etliche sachen aufzählen die bei uns scheinbar anders laufen als in manchen ämtern, aber dann werde ich hier heute nicht mehr fertig. also nicht nur nee sagen...jedes amt ist verschieden. lg
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
14 Antwort
@disaster83
ja...und meine schwester durfte erst vier wochen vor der geburt ne größere wohnung beziehen...wie gesagt: ämter eben. lg
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
15 Antwort
@SusiTwins
Naja..ich muss sagen, hier im Ort sind sie echt nett....aber da wo wir hinziehen wollen, sind sie unter alles Sau...da freu ich mich jetzt schon drauf....deshalb schau ich dann auch so schnell wies nur geht nach einer Arbeit. Mit denen dort will ich nichts zu tun haben. Die behandeln dort einen wie Dreck. Ich weiß hier nur, das sie mir so nen Antrag mitgeben, die Vermieterin den ausfüllen muss, und die entscheiden das dann.
bradipo
bradipo | 01.10.2011
16 Antwort
...
naja sagen wir mal so... wir haben nicht gefragt sondern sind einfach umgezogen. wir sollten ausziehen oder eben selbst dazuzahlen, und wir zahlen dazu weils schwachsinn wäre jetzt wieder in ne kleine wohnung zu ziehen.
disaster83
disaster83 | 01.10.2011
17 Antwort
Naja
Normal holt man sich erst das Einverständis des Amtes und dann sucht man eine Wohnung. Und JA sie dürfen noch ablehnen wenn sie keinen Grund darin sehen das du umziehst. Sie sahen nicht mal bei mir den Grund umzuziehen als ich ein Kind erwartete und in einer zwei Raumwohnung lebte. So musste ich mit 3 Personen in einer 2 Raumwohnung leben bis Elias kam. Zwei Monate später durften wir umziehen und lebten solange zu viert in einer 2 Raumwohnung.
mum21
mum21 | 01.10.2011
18 Antwort
@bradipo
kann dich da voll und ganz verstehen. unsere arge ist in der ganzen umgebung die schlimmste...und das ist nicht gelogen. war heilfroh als ich da nicht mehr hin musste...und das ändert sich auch hoffentlich nicht mehr. die leute hier sind unfreundlich, laanngggsssammm...und leider auch manchmal ziemlich dumm. da weiß einer nicht vom anderen bescheid. hatte bab beantragt, die kids bekamen noch 50€ insges. von der arge. bab antrag hat monate gedauert, hatte schon die kündigung von der wohnung in der hand. bin da hin und habe wegen hilfe gefragt...hätte ja das geld vom aa wieder bekommen, stand mir ja zu. nein, das einzige was ich zu hören bekam war: "na wenn sie dann wirklich ausziehen müssen kommen sie wieder und wir suchen eine neue wohnung!". und zu sowas soll man nochwas sagen...
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
19 Antwort
@disaster83
ja genau...und hätte ich nicht vorher gefragt, sondern wäre einfach umgezogen, hätten die uns nämlich gar nichts gekonnt...aber ich bin ja vorbildlich dahin und wollte mir das o.k. holen...und nachdem das abgesagt wurde, wurden mir auch gleich die konsequenzen aufgezeigt mit denen ich rechnen kann, wenn ich dann trotzdem ungezogen wäre.
SusiTwins
SusiTwins | 01.10.2011
20 Antwort
@mum21
Das Einverständnis haben wir ja. Wenn wir was in Aussicht haben, sollen wir hinkommen, sie geben uns einen Antrag mit zum ausfüllen, des sollen wir abgeben und dann entscheidet sie. Also unsere Sachbearbeiterin weiß da schon Bescheid, das wir umziehen wollen und ne Wohnung suchen ;-)
bradipo
bradipo | 01.10.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
kein alg2 mehr
02.06.2012 | 11 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
alg2 reicht das zum leben?
28.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading