Hunde & kleinkinder

DooryFD
DooryFD
26.06.2010 | 7 Antworten
hallo!
mein mann und ich sind am überlegen uns einen hund anzuschaffen ;) mein mann mag große hunde, zb golden retriever, labrador .. ich hätte eigenlich erstmal lieber einen kleineren .. ich habe ein bissi erfahrung, meine eltern hatten 10 jahre einen (ich war 8 als wir den bekamen), leider wurde der nich so gut erzogen und war immer etwas wild und irgendwie komisch ;)

naja. jetz frage mich welche hunde sind denn geeignet für familien mit kleinkinder? unsere kinder sind 3 1/2 und knapp 1 jahr alt. ich hab schon gelesen das größere hunde meist ruhiger sind .. kleine dagegen fordernd und wild und unruhig!
vielleicht könnt ihr mir ja einfach ma schreiben was ihr für hunde habt und was für erfahrungen ihr damit macht oder eben weckhe rassen geeignet sind. vielleichz gibt es ja jemanden der auch den hund erst bekommen hat als die kinder schon da waren?

wenn wir uns einen hund holen dann wollen wir auf jeden fall mit ihm in die hundeschule. ab wann geht sowas und was kostet das etwa? wie lange macht mand as?

vielen dank schon mal für antworten ;)

lg









Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also...
Also...ich finde das ist egal ob klein oder gross :) Es kommt immer auf erziehung drauf an :) Der Hund muss halt erst lernen mit Kindern umzugehen.Man darf dem Hund nicht verbieten mit dem Kleinen spielen oder an ihm schnüffeln :) Das was verboten ist ist immer reizvoll und macht neugierig.Und vorallem eifersüchtig.Ich spreche aus Erfahrung.Meine Schwiegereltern haben grossen Schäferhund.Als meine Schwägerin einen Sohn bekam und zur Besuch kam hat sie den Hund immer auf die Seite geschoben.Der Hund wurde eifersüchtig und neugierig.Mit seinem riesigen Körper hat er den kleinen immer umgeschubst.Obwohl er das net wollte.Wo ich meinen Sohn gekriegt hab hab ich dem Hund erlaubt an dem kleinem rumschnüffeln und jetzt ist der kleine uninteresant für den Hund :) Was bedeutet er bleibt auf seinem platz und wird dem kleinem net beim spielen stören :)Und wenn Du einen ganz jungen Hund holst wird es sowieso ganz einfach.Hund wird zusammen mit Kind aufwachsen.
Mamusia_19
Mamusia_19 | 26.06.2010
2 Antwort
Kinder und Hund super
Wir haben einen Bordercollie. Die warr 10 Monate als ich meinen Sohn bekommen habe. Bordercollies brauchen allerdings sehr viel Beschäftigung. Daher muss man sich dabei überlegen, ob man so viel Zeit aufbringen kann. Aber meine ist sehr ruhig und ausgeglichen in der Wohnung, legt sich neben den Kleinen auf den Boden und lässt ihn an ihren Pfoten zupfen. Ist ihr alles egal. Es kommt zwar stark auf die Erziehung an, aber es gibt Rassen von denen sagt man dass das optimale Familienhunde wären und das sind die großen, wie Golden Retriver, Labrador, Bernhardiner, Bernersennenhunde. Das sind jetzt die typischen die mir einfallen. Aber ich würde auch einfach einen Welpen nehmen. Dann ist das fast egal welche Rasse. Er wird mit den Kindern groß, kennt es nicht anders und du kannst ihn noch erziehen.
Jinja87
Jinja87 | 26.06.2010
3 Antwort
wir haben
einen weißen Schäferhund und ich muss sagen das ist das Beste was wir je tun konnten... meine große ist 5 meine kleine ist jetzt 3 und der Hund wird 4 Jahre alt... die verstehen sich alle Bestens, die Kinder können mit unserem Hund einfach alles machen und sie ist total kuschelig. auch wenn es mal rabiat zu geht... für unsere Hündin ist das gar kein Problem... die sind vom Wesen her einfach nur zu empfehlen. Halt totale Familienhunde... würde ich sofort weiter empfehlen... :-)
EasyMami
EasyMami | 26.06.2010
4 Antwort
Hallo
ich bin mit hunden groß geworden, da waren kleine kroße hunde katzen kleintiere alles vertreten, hatte bis vor 3j. selber ein hund und einen in pflege. ich rate zu einem labrador die sind schon vom wesen her sehr lieb und geduldig am besten ein weibchen was schon als welpe ruhiger ist wie die anderen welpen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.06.2010
5 Antwort
hallo
Wir haben einen bald 3 Jahre alten ELO..der kam im Januar und unsere tochter war da schon gut 1 1/2 jahre.... http://de.wikipedia.org/wiki/Elo_%28Hunderasse%29 Unser ist ein Groß Elo und total ausgeglichen was kinder angeht., ab und an hat er seine macke das er rumfiept was aber vom vorbesitzer nicht "wegerzogen " wurde alles andere ist rein positiv, sehr gelerig , gehorsam 1a und der super "Familienhund"..auch gut geeignet für begleithund ausbildung , agility oder auch für familien mit behinderten Kindern. Bei weiteren Fragen meld dich einfach.
Jassy2008
Jassy2008 | 26.06.2010
6 Antwort
wir haben
schon in der Ss einen Hund gehabt so ein kleiner süßer naiver Spielcharakter war mit einem wahnsinnig lieben u warmen Charakter.Es war zwar während der Ss anstrengend aber mit der richtigen Erziehung/Formung klappt das super.Hätte vor nem Jahr nie daran gedacht das er mal ordentlich am Kiwa nebenher läuft aber er tut es.Letztlich muss einfach der Charakter des Hundes in die Familie passen, da ist Größe u Rasse völlig nebensächlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2010
7 Antwort
achso zur Hundeschule
habe damals bei meinem ersten Hund pro Std 50euro bezahlt.... wie lange die Schule gemacht werden muss ist abhängig von der Lernfähig deines Hundes. Man kann mit einem Hund ab der 12.Lebenswoche in die Hundeschule wenn nicht sogar schon ab der 8.Lebenswoche aber 12te das weiß ich genau.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Umfrage Haustiere :O)
26.04.2013 | 60 Antworten
Hausapotheke für Kleinkinder
29.09.2011 | 9 Antworten
Dürfen hunde rohr Möhren?!
08.09.2011 | 16 Antworten
Hund knurrt Kinder an
07.06.2011 | 64 Antworten
Kleinkinder nachts im Elternbett?
16.03.2011 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading