kündigung schwangerschaft! hilfe

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.04.2010 | 7 Antworten
hey leute!

also ich gehe auf einer berufsvorbereitungsmaßnahme! dort mache ich bis zum 3.9 ein berugvorbereitendes jahr!
Man muss 3 tage praktikum machen ( wenn man eins gefunden hat) und 2 tage schule ..
naja auf jedenfall ist das jetzt so!
Ich hatte dort heute ein Gespräch mit der Frau vom Seketeriat und sie meinte das sie es besser findet wenn ich da auf höre, weil ich ja schwanger bin nebenbei arbeiten gehe! Danach meinste sie noch das ich ja noch kein Praktikumsplatz habe und ich mich nicht bemühe.
nur das stimmt nicht. ich hätte in Praktikumsplatz, der Chef hat aber zu spät mitbekommen das er garkein PC mehr für mich dort frei hat und somit kann er mich nicht beschäftigen und hat keine arbeit für mich.

jetzt meine frage: ich möchte das gerne weiter machen! bemühe mich jetzt auch um ein praktikum noch mehr als vorher!

Dürfen die mich dort raus schmeißen? ich möchte das schon ganz gerne bis zum mutterschutz machen..

ich hoffe es kennt sich jemand damit aus =/

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ja!!!! will ja net kündigen!!!!
weil ich ja ja geld bekomme und ich bekomme das geld ja noch n8 wochen nach der geburt!! aber gut zuwissen das die das net dürfen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2010
6 Antwort
hi
Ich war auch in einer Maßnahme ... wo man normalerweise auch 4 monate ein Praktikum machen sollte ... da ich aber schwanger war und das auch angeben musste, habe ich auch keinen Praktikumsplatz bekommen ... weil halt niemand gerne schwangere einstellt ... und da so ein Praktikum ja auch im idealfall darauf hinausläuft, das man dann dort eine Ausbildung anfängt, ist das echt schwer als Schwangere ein Praktikum zu finden. Die Maßnahme war bei mir befristet bis zum 31.07. ... war dann auch solange dort, bin dann anfang Juli in den Mutterschutz gegangen und dann war sie ja eh vorbei.
Mara2201
Mara2201 | 15.04.2010
5 Antwort
hmmm
finanziert das das arbeitsamt?also ich könnte mir schon vorstellen das die das können, weil es soll ja eigentlich dazu dienen das du arbeit findest, da du ja schwanger bist, wirst du ja demnächst keine arbeit finden.also macht diese maßnahme ja bei dir auch keinen sinn.
florabini
florabini | 15.04.2010
4 Antwort
...
ich hatte sowas ähnliches. bei mir gings nur um meine ausbildung und nicht um pratika, ist aber im prinzip das selbe. ich bin ganz normal weiter zur schule und arbeiten gegangen bis ich vom FA freigestellt wurde da ich als maler und lackiererin gearbeitet hab und mein chef nach gewisser zeit keine arbeit mehr hatte die ich tätigen durfte . Ab da bin ich dann nur noch zur schule gegangen bis zu meinem mutterschutz. Kündigen können die dich nicht!!!! ganz im gegenteil, meine "beraterin" hat drauf gedrückt das ich weiter dort angemeldet bleibe, auch noch während der elternzeit, bis ich wieder arbeiten gehen kann und somit am projekt weiter teilnehme da man nur einmal diese chance hat in sowas zu kommen. Erst als ich meine prüfung abgelegt hab, da war meine kleine knapp 1 jahr, bin ich aus dem projekt raus weil ich es ja dann nicht mehr brauchte. Kündige bloss nicht solange du SS, MS und in EZ bist!
schlummerin
schlummerin | 15.04.2010
3 Antwort
egal was ist??
auch wenn der angebliche grund ist dass ich kein praktikum gefunden habe?? )aus meiner klasse haben bis jetzt die hälfte gerade mal eins gefunden)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2010
2 Antwort
nein
sie dürfen dich nicht kündigen wenn du schwanger bist! lg greta
GretaMartina
GretaMartina | 15.04.2010
1 Antwort
...
So schnell dürfen die dich nicht rauswerfen!!!
locke85
locke85 | 15.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Kündigung in der Elternzeit
10.11.2014 | 9 Antworten
HILFE, WIR SITZEN AUF DER STRAßE
19.11.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading