Junge Mütter

herzchenx3
herzchenx3
14.09.2009 | 18 Antworten
was denkt ihr darüber?
ich bin junge mutter habe mit 17 meine tochter bekommen ..
bekomme immer wieder vorurteile und werde auch ganzz blödee immer angegcukt ..
was denkt ihr den so über junge mütter?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Zur erklärung noch:...
Der Vater von Norbi und ich sind erst seit dem 7.7.2007 zusammen gewesen. Das Kind war erst mit so 20. 21 Jahren gedacht. Aber wir freuten uns sofort unglaublich über den positiven Test! Wir liebten Norbi sofort über alles! :D Mein Freund war der mit dem Kinderwunsch. Ich wollte vor ihm ein kindloses Leben führen. Aber als ich dann einen Freund hatte, spürte ich den Wunsch nach einer eigenen Familie in mir aufsteigen. Und als wir dann den Test vor uns hatten, war es uns schon egal, dass wir so jung sind, die Freude war riesig! Einfach unermesslich! Meinen Freund kamen die Tränen vor Freude :D Also wir haben unser Leben als "Teene-Eltern" perfekt im Griff, wir sind beide reif genug für ein Kind und bemühen uns auch wo es geht, dass alles einen geregelten Lauf hat :) Wir sind noch nie so "fort gegangen" wie es andere in unserem Alter tun. Wir wollen und brauchen sowas garnicht. LG Sigi PS: Norbi wird nun in 9 Tagen 1 Jahr alt ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
17 Antwort
Ich bin mir 16 Mama geworden!
Ich war 16 als mein Sohn auf die Welt kam. Ich war mitten in ner Lehre 1. Lehrjahr, ich ging weiter arbeiten u weiter in die Berufsschule. Ich bemühte mich sehr, hatte im Zeugnis der Berufsschule nur 1er/2er. Als die 2 Monate Mutterschutz begannen begann auch mein Urlaub u die Ferien, also verpasste ich keine Arbeitszeit. Nachdem Norbi zur Welt kam, ging ich sofort wieder in die Berufsschule u nach den 2 Monaten Mutterschutz auch wieder arbeiten. Mein Freund hatte keine Lehre, also ging er statt mir in Karenz, damit ich die Lehre beenden kann. Wir wohnen nun in einem eigenen Haus in NÖ mit 80m³ Haus und 1000m³ Garten :D Wir haben soetwas wie Partys NIE gebrauchtz. Wir waren schon immer Familienmenschen gewesen. Wir kommen perfekt klar :D Mir fehlt nichts im Leben. Trank nie Alk, nahm nie Drogen u rauchte auch nie. Ich war schon immer sehr vernünftig u verantwortungsbewusst. Norbi war kein geplantes Kind, aber wir freuten uns riesig über die SS und liebten ihn!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
16 Antwort
finde es etwas schade, dass du
nicht stellung dazu nimmst. Würde mich schon interessieren, wie das bei dir so abgelaufen ist. Schule, Ausbildung usw.
Naba123
Naba123 | 14.09.2009
15 Antwort
bin selber mit 16 mutter geworden
habe aber in den jahr meine schule abgeschlossen und dann meine ausbildung gemacht. jetzt bekomme ich, inzwischen 22 jahre alt. mein 2. Kind. und ich kann nur sagen ich würde mich immer wieder so entscheiden. klar fehlt mir nen gewisses stück jugend aber mal ganz ehrlioch wenn ich mir so einige in meine aqlter angucke, ohne kind, dann frag ich mich echt warum wir jungen mutter immer nur die schmarozer sein sollen. es gibt genug junge leute ohne abschluss und ausbildung und zwar ohne kind. also meiner meinung nach ist es egal ob mit 16 das erste kind oder mit 40, schließlich sind wir alle unerfahren beim ersten kind. lg
babylove2003
babylove2003 | 14.09.2009
14 Antwort
junge Mütter
Ich habe nichts gegen junge Mütter, bin selbst mit 19Mutter geworden. trotzdem denke ich sind viele junge Mütter ohne viel Voraussicht schwanger geworden. ich selbst muss zugeben, dass ich mir NICHT so ganz darüber im klaren war, was genau da auf mich zu kommt. Ich finde weniger das Alter wichtig, als mehr, was man daraus macht Wenn jemand mit 15-19 schwanger wird und dann die Schule abbricht finde ich das absolut nicht richtig, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Das zeigt schonmal nicht besonders viel Selbstverantwortung... Wenn man aber mit 16-19 schwanger wird, Schule beendet und eine Ausbildung beginnt/ernsthaft anstrebt, nicht nur sagt "ja ich mach noch eine Ausbildung", dann finde ich es ok, man muss sich eben ranhalten und kämpfen. Wenn man sein Leben auf die richtige Bahn bringen will und vernünftig leben und Vorbild sein möchte hat man es als junge Mutter nicht immer einfach.
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.09.2009
13 Antwort
...
bin mit 21 mutter geworden! ist zwar nicht immer leicht aber es funktioniert und das tut es bei dir sicher auch! wenn das die andren können, können wir "jungen" das doch auch! also lass die leute schauen so viel sie wollen...sei stolz auf dein kind und dich!
nora1502
nora1502 | 14.09.2009
12 Antwort
@julchen819
gut gesagt!
susi_nolan
susi_nolan | 14.09.2009
11 Antwort
wenn du nich so eine bist,
wie die, die immer auf pro 7 kommen, hab ich da keine vorurteile! nur wenn manche total nix auf die reihe bekommen, koennt ich kotzen! lol
susi_nolan
susi_nolan | 14.09.2009
10 Antwort
@Naba123
schließe mich nabe123 meihnung an. wenn eine frau mit 30 schwanger wird aber beide von hartz4 leben ist es auch dumm ein kind in die welt zu setzen wenn keine zukunft in sicht ist... kommt auf die verhältnisse an die herschen. ausbildung sollte schon fertig sein denn fuß zufassen im berufsleben ist schon mit ausbildung schwer und ohne einfach nicht zu meistern
stern89
stern89 | 14.09.2009
9 Antwort
Ich finde junge Mütter haben unüberlegt gehandelt
Ich persönlich hoffe doch sehr, dass meine Kinder den ganz normalen Weg gehen: Schule, Ausbildung, 1-2 Jahre Berufserfahrung, Familiengründung ..... also eine finanzielle Grundlage für eine Familie haben Der umgedrehte Weg ist unsicher und riskant, denn man hat ne Menge Probleme und Schwierigkeiten dadurch. Und ich persönlich finde es nicht gut, dass sich junge Mädels für ne Familie entscheiden ohne diese absichern zu können LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.09.2009
8 Antwort
.....
Mhm...das ist schwer zu sagen. eigenlich find ich es besser wenn man est eine Ausbildung hat und vielleicht auch ein bischen gearbeitet hat. Ich war auch 22 aber hatte diese bedingungen erfüllt und habe mich auch dann erst weit genug dafür gefühlt. Wenn es passiert...bin ich auf jeden fall für das Kind aber wenn es sich vermeiden läßt und das läßt es sich so viel ich weiß finde ich es besser man wartet. Schief angucken würde ich dich dennnoch nicht...Würd höchstens in deinen Wagen gucken und sagen...Oh wie niedlich!!!
MamaMaike
MamaMaike | 14.09.2009
7 Antwort
es kommt immer darauf an...
konntest du deine Schule fertig machen? Konntest du nebenher eine Ausbildung machen? Wie verdient ihr euch den Lebensunterhalt?? Die Frage ist etas weiträumiger als nur: was haltet ihr von jungen Müttern!!!
Naba123
Naba123 | 14.09.2009
6 Antwort
ich bin mit 19 mutter geworden
egal wie alt man ist, mit einem kind wird auch eine mutter geboren. eine 40 jährige erstgebärende muss in ihre rolle reinwachsen, wie ich es auch musste. ich baue mir mit meinem kind ein leben auf, andere kriegen ein kind in ihr aufgebautes leben. jeder so wie ers mag, so lange es den kindern gut geht!
julchen819
julchen819 | 14.09.2009
5 Antwort
Lass die
Leute ruhig dämlich glotzen. ich find nichts dabei. Von mener Freundin die Tochter hat auch mit 17 ein Baby bekommen. Und meistert das echt prima. Wir tauschen uns immer aus, da ich mit 43 noch eine Nachzüglerin bekommen hab und unsere Mäuse fast gleichaltrig sind. Denke dir nichts weiter bei....lass se dumm schaun....manche sind einfach nur blöd!!!
brumm
brumm | 14.09.2009
4 Antwort
hmmm
also ich persönlich habe nix gegen "junge" mütter, so lange sie nich 14/15 sind. und ich denke mit 17 gibt es bestimmt genug junge frauen die sich einfach shcon bereit dafür fühlen ein kind groß zu ziehen... ich habe meine tochter mit 21 bekommen, und jetzt nachdem mein mann gegangen ist, merke ich, dass es wohl doch noch etwas zu früh für mich war. aber wenn du damit klar kommst, wieso nicht?! und ich denke es gibt genügend leute die auch gerne mal unter die arme greifen.
TanteNessie
TanteNessie | 14.09.2009
3 Antwort
bin etwas zwiegespalten
zum einen bewundere ich die die es schaffen, denn ich hätte es in dem alter nicht geschafft, auf der anderen seite gibt es leider ein paar die es drauf anlegen damit sie nie arbeiten gehen müssen da denk ich mir mädel leg dir erst hirn zu bevor du ein kind bekommst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
2 Antwort
also
ich finde es sehr mutig, ganz ehrlich. denn es ist nicht einfach so jung die verantwortung für ein neues leben zu übernehmen, vor allem wenn sämliche freunde und bekannte noch auf "party" gehen und vom "ernst des lebens" erstmal nix wissen wollen. meine hochachtung für alle jungen mamas. und für dich ganz besonders. du machst das schon. liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
1 Antwort
super!
ich finde das überhaupt nicht schlim, jeder muss für sich selber wissen wann er ein kind bekommt, aber auch danach die verantwortug tragen, weil ein kind ist nicht mal eben eine puppe!
Naddl86
Naddl86 | 14.09.2009

ERFAHRE MEHR:

schwanger mit 21
02.10.2013 | 26 Antworten
Wie "macht" man einen Junge?
26.08.2013 | 14 Antworten
Sie will ein Junge werden!
12.06.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading