Was haltet ihr davon?

jertam
jertam
21.11.2008 | 20 Antworten
Mein freund sein Papa ist vor 5 wochen gestorben (traurig01) , morgen feiert seine Mama ihren 50ten Geburtstag und er geht hin..Finde es dem Verstorbenen Papa gegenüber unfair, man feiert doch 5 wochen nach nem Tod nicht schon wieder party..Bin seit 9, 5 jahren mit ihm zusamm und hätte das nie von ihm Gedacht..so kenn ich ihn garnicht..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
also,
ich denke...das leben geht weiter auch wenn der tod immer ein tragisches erlebnis ist... ich kann mich erinnern, als ich 14 war hatte ich 2 richtig gute freunde... karin und bernd......bernd hatte einen fahrradunfall und ist dabei gestorben, samstags war die beerdigung und die woche drauf hat karin ihren 16. geburtstag gefeiert...ich hab mich damals geweigert hin zu gehen, weil ich sie nicht verstanden habe... heute weiß ich, dass es nichts geändert hätte wenn ich gegangen wäre... er wäre mir nicht böse gewesen deswegen! er hätte nicht von mir verlangt das ich zuhause sitze und keinen spass mehr habe...das habe ich von mir verlangt, aber das ist einfach was das jeder für sich entscheiden muss :-)
bineafrika
bineafrika | 21.11.2008
19 Antwort
Auch mit dem Hintergrund...
Ja, es war blöd, dass sie für die Kinder nicht da war. Vielleicht wusste sie ja auch nicht wie? zudem kennen wir alle die genauen Umstände nicht, ihre Gefühle usw...Die genauen Umstände der Trennung usw wissen nur die beiden also kann da niemand wirklich urteilen. Und zur Beerdigung gehen wahrscheinlich die meisten Ex-Partner nicht, oft auch, weil sie dort in der Familie auch einfach nicht erwünscht sind oder aus Angst vor der Konfrontation mit der Ex-Schwiegerfamilie...Ist nicht alles so einfach. Man kann ihr keinen Vorwurf machen, dass sie nicht auf der Beerdigung war. Du bist anscheinend sauer auf deine Schwiegermutter, aber dein Mann ist ihr Sohn und sie wird ihm wichtig sein, also geht er zu ihrem Geburtstag, villeicht auch, weil er jetzt nurnoch sie und den Vater nichtmehr hat. Ich sehe in allem immernoch kein Problem
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.11.2008
18 Antwort
Das sie für Kinder nicht da war, das verstehe ich natürlich nicht!
Aber dazu kennt man ja auch bestimmte Umstände nicht, also kurz gesagt wir kenn die Familie ja nicht! Und das sie nicht zu Beerdigung war, weisst Du sie wird mit der Scheidung diesen Lebensabschnitt hinter sich gelassen haben!!!!!!! Und man sollte auch nicht vergessen jeder trauert anders!!!!!!!!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 21.11.2008
17 Antwort
soll er deshalb den
50. seiner Mam nicht beachten?Sie kann doch nichts dafür das sie Geburtstag hat und ihr Mann kurz vorher gestorben ist.Man kann ja trotzdem gratulieren.Finde ich jetzt nicht so schlimm, das dein Freund da hingeht.
WildRose79
WildRose79 | 21.11.2008
16 Antwort
Kann mich nur allen vorhergegangen Ausagen anschließen!
und um noch mal was zum Totensontag zu sagen!!!! Auch wenn mich wahrscheinlich alle gläubigen gleich anmotzen! Ich finde das mit dem Totensonntag ist übertrieben! Ich gehe z.B. am Samstag zur Karnevallsfeier und der Karnevall muss immer so eine blöde gebühr zahlen, weil die Feier nicht um 24.00 Uhr beendet ist und somit in den Totensonntag reingefeiert wird! Doch wer in Trauer ist der trauert ob nun Totensonntag ist oder Karneval oder halt ein 50zigster Geburtstag! Glaube mir selbst auf éiner ausgelassenen Party wird man oft wehmütig und wünscht sich den verstorbenen zurück!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 21.11.2008
15 Antwort
dann habe ich wohl ne falsche einstellung zum leben
und zum tod..aber ich kann euch auch verstehn, da ihr ja das drumherrum nicht kennt..sie war noch nicht mal auf der Beerdigung und auch nicht für ihre Kindrr da, die mußten die Beerdigung ganz allein Organiesieren...und als der kleine Bruder vo mein Freund den Papa tod in der Wohnung fand ist sie auch nicht zu ihm Gefahren, er stand da mit 17 jahren ganz allein vor seinem Toten Papa..Vielleicht Versteht ihr es jetzt schon eher denn.......................
jertam
jertam | 21.11.2008
14 Antwort
auch wenn geschieden und zerstritten...
...was genau "party feiern" heißt ist ja auch relativ... ich mein nach der Beerdigung sitzt man ja auch zusammen und redet, lacht auch mal bei bestimmten schönen Erinnerungen an den Verstorbenen, ... Lass ihn dort hin gehen, ich sehe darin überhaupt kein Problem. Trauern kann man auch, wenn man zwischendurch mal wieder das schöne im Leben genießt. Und warum sollte sein Vater wollen, dass er für so lange Zeit an keinem freudigen Ereignis mehr teilnimmt?
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.11.2008
13 Antwort
tut mir leid
wegen dem verlust deines schwiegervaters... aber das leben geht doch trotzdem weiter und seine mama wird nun mal nur einmal im leben 50! und ich denke soo dolle wird da mit sicherheit nicht gefeiert... weil die trauer noch in den knochen ist! aber ich finde das ok... man kann ja nun nicht auf alles verzichten auch wenn es erst 5 wochen her ist!
caro84
caro84 | 21.11.2008
12 Antwort
wenn sie
geschieden und zerstritten waren... ist das doch nur noch verständlicher... soll er seine mutter und ihren 50. geburtstag "vergessen"?! er ist doch von beiden der sohn... nicht nur von seinem vater...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
11 Antwort
selbst wenn sie geschieden und zerstritten waren
muss doch nicht dein freund sich zu hause barikadieren und weinen man kann auch so trauern.. und nur deswegen weil die eltern zerstritten waren nicht zum geburtstag der mutter zu gehen ne ne das wäre kindisch
Taylor7
Taylor7 | 21.11.2008
10 Antwort
....
Totzdem es ist doch seine Mama, und den Papa vergißt er deshalb doch nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
9 Antwort
ps
sie waren geschieden und zerstritten..bin mir sicher er hätte es nicht gewollt..naja und zudem ist sonntag auch totensonntag
jertam
jertam | 21.11.2008
8 Antwort
Leben und Tod
Ich finde das ok. Das Leben geht weiter und vielleicht tut es der Familie ja gut einfach mal abgelenkt zu sein und sich auch mal wieder zu freuen!? Und nur weil sie Geburtstag feiert muss das nicht heißen, dass sie ihren Mann vollkommen vergisst und ihm Respektlosigkeit damit zeigt. Ich finde es vollkommen legitim den geburtstag zu feiern. Das Leben muss weiter gehen, auch wenn es schwer ist. Und der Vater hätte es sicher nicht gewollt, dass sie ein Jahr lang nurnoch weinen und trauern.
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.11.2008
7 Antwort
Ich finde das okay
Irgendwie muss es ja nunmal weitergehen und ich denke es ist okay wenn er hingeht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
6 Antwort
seine mutter
hat doch auch einen verlust erlitten und dann ist es doch schön, wenn an ihrem geburtstag die ganze familie zusammen ist!! es ist hart, aber das leben geht für alle anderen ja weiter. das heisst ja nicht, das er seinen papa nicht vermisst oder nicht traurig ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
5 Antwort
...
Hallo! Ich find das nicht ganz so schlimm, daß er da hin geht! Außerdem ist es doch seine Mama und sein Papa hätte bestimmt nicht gewollt, daß er nur daheim sitzt und grübelt! Wenn er mal feiert ist heißt das doch nicht, daß er seinen Papa vergißt! Sei nicht so streng mit ihm! Alles Liebe, Sunny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
4 Antwort
RE
Vielleicht weis er das der papa das so gewollt hätte den auch wenn er verstorben ist ....die mami lebt ja noch.. und in usnerer zeit ist da nicht mehr so mit einem trauerjahr indem man nur schwarz trägt... vielleicht ist das auch eine art deines freundes zu trauern und an ihn zu denken und es zu verarbeiten.. sprech ihn doch einfach darauf an ...sag ihm das es dich so beschäftigt.....LG LISI
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2008
3 Antwort
naja
vielleicht wollen sie damit die trauer überspielen und es einfach mal für nen moment vergessen! lg
kloibi100
kloibi100 | 21.11.2008
2 Antwort
........
also ich finde das keine gute Einstellung von dir.... Das Leben der "anderen" geht weiter....Ist doch nicht unmenschlich, wenn man den Geburstag seiner Mutter feiert... Also ich finde es eher nicht fair, wenn du ihm somit ein "schlechtes Gewissen" einredest....
Naba123
Naba123 | 21.11.2008
1 Antwort
umso älter man wird
umo realistischer sieht man es der vater hätte bestimmt nicht gewollt das ihr geburtstag darunter leidet und das leben geht weiter klar ist es schwer aber es ändert nichts an der sache wenn man traurig an seinem geburtstag allein da sitzt
Taylor7
Taylor7 | 21.11.2008

ERFAHRE MEHR:

SPZ ja oder nein, was haltet ihr davon?
11.05.2013 | 8 Antworten
Was haltet ihr von MALO
23.03.2013 | 17 Antworten
Was haltet ihr von einer VOR-Verlobung?
08.08.2012 | 22 Antworten
Ganztagsschule - was haltet ihr davon?
03.03.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading