Mein Kleiner hat Spülmittel getrunken

Sunshine_Mutti
Sunshine_Mutti
03.03.2011 | 9 Antworten
Hallo ihr Lieben man war das nen Tag heut mein kleiner hat heute Spülmittel getrunken, ich hatte die Einkaufstüten im Flur abgestellt und hab meine Jacke ausgezogen und in der Zwischenzeit hat der kleine 18 Monate nach der Spülmittelflasche geangelt und hat drauß getrunken ich hab das zu spät gesehen mach mir jetzt noch voll die Vorwüfe weil ich sonst immer aufpasse das nichts rumliegt . Hab dann beim Giftnotrufangerufen und sie meinten ich solle Lefax geben weil das verhindert das das Spülmittel schäumt in dem kleinem Bauch .
Und hab dann noch im Kinderkrankenhaus angerufen wie ich mich weiter verhalten soll ich soll ihn erstmal beobachten. Mir steckt der Schreck jetzt noch in den Knochen habt ihr so etwas oder ähnliches auch schon erlebt? Und ich pass sonst immer auf *wein*
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@florabini teil 2
wior haben weder was von gerochen noch geschmeckt in ihrem mund, nur wor wearen sehr in panik hhaben krankenwagen gerufen, durfen ins kh, wurden aber wieder heim geschickt, die ärztin da sagte, sie darf ruhig trinken, in solchen fällen darf man dass kind lediglich nicht zum erwürgen bringen, denn nur dann würd wirklich schäumen und gefährlich werden, anderfalls sind es halt meist blähungen, wir hatten nichts davon. aber es war ein schock ne leere, denn das kind hat den kindersicheren verschlussaufbekommen, kam mit phantasie an das zeug, und das aus dem grund weil die tür oft von selbst aus dem schloss ausrastete, anderfalls wäre das kind nie alleinrins badezimmer gekommen. tja jetzt stehen meine 2putz und waschmittel in einem abgeschlossenen raum, in einem schrank den man anschließen kann, aber trotzdem haben meine kinder weder im bad noch in der küche nichts alleie verlohren.
kiska86
kiska86 | 04.03.2011
8 Antwort
@florabini
naja aber das sowas passiert ist wirklich sehr selten, und vorallem dann selten wenn man sofort reagiert, aber ehrlich gesagt demnach dürfte man nichts mehr zu hause was irgendwie seife ist, und vorallem keine seifenblasen kleinen kindern geben, auch ein stück handseife abgebissen hätte den schäumungseffekt. deshalb sag ich ja ich hab nur was zu hause, was im fall der fälle nicht so gefährlich wäre aufpassen muss man trotzdem und vieles so hinstellen dass kinder nicht dran kommen usw. nur manchmal kann man gucken wie man will kinder kochen auf verrückte ideen, meine große, ist als sie 18 monate alt war, auf nen stuhl geklettert, von da auf die fensterbank von dieser aus kam sie in der dusche an meinen rasierer dran, zum glück hab ich sie erwischt, nun benutz sowas selten und es liegt im abschließbaren medizinschrank, im selben alter im selben badezimmer hatte sie mal diesen froschreiniger im mund, auf mit kretion und köpfchen dran gekommen, ob sie was draus getrunken hat weiß ich nicht
kiska86
kiska86 | 04.03.2011
7 Antwort
mein sohn
hat mit einem jahr oder so mal einen schluck duschgel genommen, ich saß daneben und konnte trotzdem nicht so schnell eingreifen. sowas darf natürlich nicht paßieren, aber es kann...... mach dir man keine gedanken viel wird er nicht geschluckt haben und gebe ihm vorsichtshalber wenig zu trinken
florabini
florabini | 03.03.2011
6 Antwort
@kiska86
na gefährlich ist das trotzdem...weil wenn das im magen aufschäumt und das kind erbricht kann es dran ersticken. putzmittel kann kindern das leben kosten auch wenn es nicht ätzend ist....
florabini
florabini | 03.03.2011
5 Antwort
hi
jetzt gabs so eine Reportasche, aufjedenfall niemals Wasser zum Nachtrinken geben, sonnst schäumt es.
Tanysha
Tanysha | 03.03.2011
4 Antwort
ja sowas
nennt man dumm gelaufen, aber aus solchen fehlern lernt man schnell zum glück wars nur spülmittel. wegen solchen hab ich auch wirklich nur putzzeug zu hause, was im fall der fälle nicht giftig , oder ätzend ist, halt vom frosch zum putzen universalstein, und spril irgend ein zeug was gefährlich kauf ich nicht . lg
kiska86
kiska86 | 03.03.2011
3 Antwort
...
Hallo, du kannst auch noch mit Durchfall rechnen. Spülmittel verursacht Duchfall schon in kleinen Mengen -dauert dann solange bis das zeug komplett wieder raus ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2011
2 Antwort
Spülmittel schmeckt BAAHH
darum wird dein Kleiner wohl nicht soviel davon weggeschlürft haben. Was schlimmstenfalls passieren kann, ist, dass er sich übergibt Ich hätte als ´Entschäumungsmittel´ Espumisan verabreicht, aber ich denke Lefay funktioniert auf dieselbe Weise. Ansonsten kannst du wohl davon ausgehen, dass Spülmittel nicht giftig ist, im sinne von Gift wie Arsen, etc. Sonst dürfte man damit wohl kaum das Essgeschirr abspülen. Die Tenside sind giftig, dass man das Erbrechen kriegen könnte - aber wie gesagt, dass ist in diesem Fall ja auch okay. Und jetzt beruhig dich und musst nicht weinen - wenn dein Kleiner älter ist, wirst du bestimmt darüber lachen und ihn später sogar damit aufziehen: "Weißt du noch, als du damals das Spülmittel aus meinem Einkaufskorb gemopst hast, hahaha, und Prost!"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2011
1 Antwort
lea hatte mal etwas( kleine tropfen) kinderduschgel getrunken.hab auch angerufen und da hben sie das gesagt was ich gemacht habe: wasser gegeben und l
Aber bei mir war es auch ein schrecken.trotz ein paar spritzer. Wird nichts sein.
Smilieute
Smilieute | 03.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Junge Mami aus Freising?
20.07.2012 | 2 Antworten
Sie will ein Junge werden!
12.06.2012 | 11 Antworten
wollt ihr wissen ob Junge oder Mädchen?
17.04.2011 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading