2 kleine Probleme

schnuffel1106
schnuffel1106
02.04.2009 | 8 Antworten
Hallo liebe Mamis und werdende Mamis,

ich bin nun Ende 33. SSW (2. SS) und so langsam werd ich nervös wenn ich an die Geburt denke, denn

1. hatte ich in meiner 1. SS zu dieser Zeit schon längst Muttermilch (ab der 28. SSW musste ich damals Stilleinlagen benutzen) und bis jetzt kommen nur hier und da ein paar Tropfen. Irgendwie hab ich nun Angst, dass ich nicht genug Milch habe bzw. bekomme um mein Baby zu stillen. Bei meinem ersten Kind hatte ich Milch für mindetsens Zwillinge.

2. Ist mein Bauchzwerg lt. Berechnung der FÄ von der Größe her schon 1 Woche weiter. Das US-Gerät hat am Montag nun ET für den 13.05. ausgerechnet (normal wäre ET der 23.05.). Das Gewicht liegt wohl bei 2 kg.

Hat jemand evtl. die gleichen Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps bzw. Ratschläge geben?

LG
schnuffel
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
hallo! ich hatte auch nicht viel muttermilch bevor ich den milcheinschuß hatte. nur ein paar tropfen kamen ende der ss aus der brust wenn ich draufgedrückt hab. sei froh, vielleicht brauchst du so wie ich keine stilleinlagen tragen. milch hatte ich aber auch genug. hätte bestimmt noch ein kind ernähren können.... das mit dem messen ist so eine sache. meine fä hat auch immer gesagt das kind ist mindestens eine woche weiter von der größe her. ich hatte schon angst vor der geburt, wegen dem großen kind. hab dann genau am et entbunden und da hatte mein zwerg noch richtig viel käseschmiere drauf. die hebamme sagte er hätte noch leicht eine woche zeit gehabt. er war auch "nur" 3700g und 54 cm groß. also keine panik. sogenau können die das nicht sagen. bei meiner schwägerin war es genau umgekehrt, ihr kind sollte viel zu klein sein. man hatt schon erwogen sie in ein krankenhaus mit frühchenstation zu schicken und dann war ihr sohn 56 cm und 4200g groß! mach dir nicht zuviele sorgen, das wird schon!!! ich wünsch dir alles gute!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2009
7 Antwort
Also
Ja. Also ich bin vor zwei Wochen ins Krankenhaus gekommen da hatte mein Kind 2200 Gramm, da war ich in der 31.SSW und es heß laut Gewicht wäre mein Kind in der 34.SSW. Dann bin ich am Dienstag drauf also 5 Tage später in ein anderes Krankenhaus mit Frühchenstation verlegt worden da hatte es angeblich nur noch 1600 Gramm und wäre an der untersten Grenze. Diesen montag hatte es dann laut dem zweiten Krankenhaus 2060 Gramm. Also du siehst es kommt immer darauf an wer wie misst. Bin jetzt 33. SSW und hoffe das ich bald mal nach Hause darf bvor der Kleine kommt. Lg
Hibu
Hibu | 02.04.2009
6 Antwort
...
Ich hatte während meiner Schwangerschaft keine Milch. Die 3 Tage nach der Geburt hatte ich auch keine Milch. Dann kam. Nun habe ich genug Milch. Die Hebamme hatte mir gesagt, je mehr das baby dran geht, desto mehr wird Milch produziert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2009
5 Antwort
Muttermilch
Hallo Schnuffel. zu 1. Ich bin mittlerweile in der 36.SSW und muß immernoch keine Stilleinlagen tragen. Ich glaube deshalb brauchst du dir keine sorgen machen. Ich hab gehört das es auf jeden fall losgeht mit der Milch wenn der Zwerg da ist. Zu 2 Mein ET ist eigentlich der 04.05.09. Meine kleine sollte aber eigentlich schon am 21.04.09 per geplanten Kaiserschnitt geholt werden. Nun sieht es allerdings so aus als wenn sie noch früher kommt. Sie liegt schon so tief das meine FA nichtmal mehr messen kann wie groß und schwer sie ist. Ich hoffe ich konnte dir ein paar deiner sorgen nehmen. Libene Gruß, Joyluv
Joyluv
Joyluv | 02.04.2009
4 Antwort
Fragen
1. Das was du jetzt in der Brust hast oder auch nicht ist KEINE Muttermilch. Muttermilch bildet sich erst nach der Geburt durch häufiges Anlegen. Jetzt ist es ganz normal, dass keine Milch fließt oder nur wenig. Diese Milch ist das Kolostrum und sie muss nicht austreten, sie ist meist nur in sehr sehr wenigen Mengen vorhanden, da 2-3ml dem Neugeborenen pro Mahlzeit ausreichen. Du kannst Stillen, solange du dir nicht einredest, dass es nicht klappen könnte. Vertraue dir und deiner Natur, dann klappt das. 2.Das ist ganz normal mit der Messung. Nicht jedes Kind wächst gleich, der US nimmt Durchschnittwerte und vergleicht mit dem Wert deines Kindes, hat aber nicht viel zu sagen. Zu bedenken ist immer, dass der ET ein relativ grober Richtwert ist. Alles +/-14 ist vollkommen normal!
scarlet_rose
scarlet_rose | 02.04.2009
3 Antwort
wegen der milch ....
kannst es ja mal probieren dich etwas über die wanne lehnen wens noch klappt mit den bauch...und dan abwechselnd warmes und kaltes drüber laufen lassen....
dahotmomy
dahotmomy | 02.04.2009
2 Antwort
Also wegen
der milch brauchst dir keine sorgen machen, du hast sicher genug milch- ich hatte nicht mal ein kleines tröpfchen bevor mein kleiner kam... Und eine freundin von mir hatte auch so einen großen bauch- sie wollten ihren kleinen eigentlich schon 2 wochen vor GT holen, habens dann aber doch nicht gemacht... Weiß wohl nicht ob das so gut war, weil er einen schatten auf der lunge hatte, aber kann ja auch nicht sagen ob das deswegen war oder nicht
Mum-von-Sam
Mum-von-Sam | 02.04.2009
1 Antwort
wegen der grösse nicht,
aber wegen der milch mach dir mal keine gedanken. ich hatte keinen einzigsten tropfen in der ss, und mein kleiner ist mittlerweile fast 14 monate alt, und ich stille ihn nachts immernoch! der einschuss kommt schon noch. alles gute! ♥
BabyLove07
BabyLove07 | 02.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(
15.05.2012 | 179 Antworten
probleme probleme und nochmehr probleme
04.05.2012 | 15 Antworten
Engere auswahl an mädchen namen?!?!?!
10.04.2012 | 15 Antworten
Gelber Ausfluss bei kleinem Mädchen?
31.01.2011 | 4 Antworten
Mein Kind hat Probleme beim einschlafen
31.10.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading