Kennt sich hier jemand aus: UV vom JA - Überschüssige Zahlungen?

Schnurpselpurps
Schnurpselpurps
22.09.2017 | 1 Antwort
Hallo,

ich möchte verifizieren, was mir gesagt wurde. Leider kann ich das JA in der Angelegenheit nicht fragen, da es nicht meine Angelegenheit ist. Vielleicht weiß von euch jemand, wie das gehandhabt wird.

Jugendamt zahlt Unterhaltsvorschuss an Kindsmutter und treibt das Geld beim Vater ein. Vater zahlt manchmal weniger als die 150 Euro, manchmal kann er aber auch mehr zahlen. Jugendamt knöpft ihm ab, was geht (Selbstbehalt).
Eltern einigen sich, JA soll dazwischen raus. JA bestätigt und macht eine "Abrechnung": mehr als 500 Euro "wurden an die KM ausbezahlt."
Ist es üblich, dass das JA dieses Geld jeweils bei Überschusszahlungen durch den Vater überweist ohne ihm das mitzuteilen und dann eine Endabrechnung macht, nachdem das Geld schon lange, lange an die Mutter überwiesen wurde?
Müsste das JA dann nicht dem Unterhaltspflichtigen das mal zwischendurch mitgeteilt haben? Wie ist das übliche Procedere?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Das ist schwierig. Bei uns wurde der KV erst informiert, als klar war, dass er zahlen kann. UVG waren zu dem Zeitpunkt 133 Unterhalt 172 Er musste für jeden Monat UVG 39 Euro an mich nachzahlen. Das gesamte vom JA natürlich an die. Da bekam er auch erst mit Unterhaltstitel die Rechnung. Umso länger er mit der Beurkundung bummelt, umso später die Rechnung. So wurde es mir erklärt. Aber: ich weiß ja nicht, inwieweit bei euch sowas vorhanden ist/ gemacht wurde. IdR stapeln sich die Schulden und man bekommt erst auf nachfragen mal den aktuellen Stand oder eben per "Endabrechnung" :( Hab ich vor 7 Jahren beim Ex gesehen.. Da stand nie ne Endsumme drauf und ihn hat es auch herzlich wenig interessiert
xxWillowXx
xxWillowXx | 22.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading