Hausmittel gegen steifen Hals?

Ebby98
Ebby98
25.11.2007 | 5 Antworten
Guten Morgen! Was tun bei einem steifen Hals? Kann seit heut morgen meinen Kopf nicht mehr drehen und hab ziemliche Schmerzen. Und das bei meinem kleinen "Querulanten" ;o)
Kennt jemand ein wirksames Hausmittel? Weiß nicht, ob ich mich einfach spritzen lassen gehen kann, da ich ja noch stille.
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
hexenschuss
hallo, ein seidenhalstuch soll helfen. probier aus, ob warm oder kalt dir besser hilft. ich denke, du kannst schon spritzen bekommen - da ist nur ein lokalanästhetikum drin. das sollte beim stillen kein problem sein. gute besserung, ju
jurosch
jurosch | 25.11.2007
4 Antwort
Wärme
Ich hatte das auch schon mal, und das beste was mir geholfen hat war Wärme! Wir hatten so eine Wärmelampe, mit ner roten Glühbirne drin!Die wärmt ganz schön!Und immer einen schal oder ein halstuch oder so tragen, damit es imme schön warm bleibt!! Gute besserung!! lg Julia
Jule83
Jule83 | 25.11.2007
3 Antwort
Also mir
hilft bei einen steifen Hals immer ein heißes Kirschkernkissen. Dadurch werden die Muskeln entspannt und nach einer Stunde ist es wieder weg. Vorrausgesetzt natürlich, dass wirklich nicht ausgerenkt ist!
Lia84
Lia84 | 25.11.2007
2 Antwort
Mein Tipp!
Also ich hatte das auch wärend meiner schwangerschaft und ich würde dir auf jeden fall raten damit zum arzt zu gehen der schaut nach ob da wirbel ausgerengt sind oder ob da nur ne zerrung drin ist.Bei mir musste was eingerängt werden und ich muss sagen das hat überhaubt nicht weh getan.Anschließend habe ich danneine schmerzsalbe bekommen die ich auch wärend meiner schwangerschaft nehmen durfte und dann viel wärmen und schon nach ein paar stunden ging es schon langsam wieder besser.Also bei sowas bist du immer auf der richtigen seite wen du damit zum artz gehst.Wünsch dir gute besserung
sweety84
sweety84 | 25.11.2007
1 Antwort
steifen Hals
Guten morgen! Wärme und Massagen helfen auch manchmal ganz gut. Kann dir da sonst nicht viel weiter helfen. Ärzte können das auch einrenken aber das macht man eigentlich nicht wegen der Schlaganfallgefahr.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 25.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zuckerwasser gegen Husten?
17.05.2011 | 10 Antworten
Hausmittel gegen Husten
10.05.2010 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen