Startseite » Forum » Gesundheit » Behinderungen » HILFE! Rechtseitiger Aortenbogen beim Ungeborenen

HILFE! Rechtseitiger Aortenbogen beim Ungeborenen

Kahadili
Ich bin ratlos, verzweifelt, hin- und hergerissen :-(
Bei meinem Kind wurde beim letzten US eine Fehlbildung am Herzen festgestellt.. Der Aortenbogen rechts hat sich nicht zurück gebildet und nu umschließt er quasi die Luftröhre .. Laut Arzt könnte das zu Atemproblemen bei meinem Baby führen nach der Geburt, und wer weiß zu was sonst noch.. Er wollte am liebsten auch auf der Stelle ne Fruchtwasseruntersuchung (Amniozentese) machen, um die Ursache besser bestimmen zu können.. Bin fix und fertig, für mein Baby (21. Woche) besteht wohl keine Gefahr während der SW aber nach der Geburt ist evtl OP notwendig .. Sie vermuten auch das Catch22 Syndrom also Gendefekt .. aber diese Fruchtwasser dings ist doch gefährlich und kann ne Fehlgeburt auslösen .. das verkrafte ich nicht :-/
Wer kann mir helfen / wer hat Erfahrung mit einem oder gar beidem ? Meine die Fehlbildung UND Amniozentese !
Danke vielmals im Voraus !
von Kahadili am 05.10.2008 23:23h
Mamiweb - das Babyforum

9 Antworten


6
tinki1981
Hallo ich weiß das diese Fragen einige Jahre her sind. Ich bin jetzt in der 30 Woche schwanger, vor 1, 5 Monaten wurde bei meinem baby auch ein Aortenbogen festgestellt. natürlich haben wir auch die ganzen Untersuchungen durch. Wir sind bei einem Kardiologen in behandlung und unsere kleine soll in Hamburg im UK zur welt kommen. Eine Fruchtwasseruntersuchung habe ich auch abgelehnt. Könnt ihr mir sagen wie sich dieser Gendefekt Catch22 auf das Kind auswirkt. Ich habe gleesen das die Entwicklung wie laufen lernen und sprechen dadurch etwas beeinträchtigt ist. Kahadili wie ist es bei dir ausgegangen musste dien Baby operiert werden? Ich habe im Moment das Problem das ich mir riesen sorgen machen was uns nach der Geburt bevorsteht. es währe supi wenn ihr mir antwortet
von tinki1981 am 12.03.2013 11:38h

5
baffi27
Catch 22
Hallo!!! Mein Kleiner hat auch Probleme während der Schwangerschaft gemacht. Er kam 6 Wochen zu früh und musste mit einer Saugglocke geholt werden. Bei der Geburt stellten sie einen Hertfehler fest. Als er 3 Monate war, würde er am Herzen operiert. Man stellte fest er hat das Catch 22 Syndrom. Wenn du mit jemanden darüber sprechen willst, ich stehe dir gern mitRat und Tat zu Seite. Alles Gute.
von baffi27 am 02.03.2011 10:36h

4
MonaFP
Therapie
Hallo, ich weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber es gibt bei diversen Erkrankungen/Fehbildungen inzwischen die Möglichkeit, es bereits im Mutterleib operieren zu lassen! Siehe: http://www.praenatalediagnostik.info/content7.html http://www.forum-risiko.de/viewtopic.php?f=28&t=14
von MonaFP am 03.12.2008 01:55h

3
diesuesse666
Mein Sohn hat auch einen Herzfehler
Hallo! Lass Dich erst mal drücken! Ich weiß was Du grade durchmachst. Auch wir haben in der SS erfahren das unser Sohn einen Herzfehler hat. Eine Fruchtwasseruntersuchung hat man uns auch angeboten. Sowohl der FA als auch der Spezialist wohin uns mein FA überwiesen hat. Aber ich war auch so ca in der 20.SSW und wir haben es nicht getan! Wir haben uns einfach gedacht, wenn das Kind einen Gendefekt hat dann werden wir es auch nach der Geburt erfahren. Abgetrieben hätte ich niemals! Bzw. einen Schwangerschaftsabbruch machen lassen. Und das Risiko für eine FG war uns zu hoch. Unser Sohn hat keinen Gendefekt. Er wird jetzt 6 Monate alt und hat schon verdammt viel Zeit im KH verbracht. Mit 4 Wochen die erste OP und schon einige Herzkathederuntersuchungen. Jetzt steht bald die zweite OP an. Und mit 2, 5 die hoffentlich letzte. Wir sind mit ihm in St. Augustin in Behandlung. Ein wirklich klasse KH und super Leute da. Dort kannst Du auch zur SS-Untersuchung hin. LG und alles Gute
von diesuesse666 am 28.10.2008 08:46h

2
karoo
herz fehler
hallo. am besten gest du zum einem guten kardiologe.
von karoo am 20.10.2008 13:57h

1
Tagesmama_Mona
hallo
am besten gehtst du schnelst wie möglich dir von einem zweiten dock eine zweite meinung einholen und lest dich ganz genau aufklren über die prozedur und die risken. und vieleicht kan man ja abwarten bis zu einem zeitpungt wo eine frühzeige geburt nicht mehr gefehrlich ist . viel glück und hofe alles gute
von Tagesmama_Mona am 06.10.2008 07:50h


Ähnliche Fragen


Schadet säure dem ungeborenen Baby?
10.07.2012 | 13 Antworten


größe des ungeborenen Kindes
21.04.2011 | 3 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter