frühchen wie lange 3 monatskoliken

alfabunny
alfabunny
05.02.2008 | 11 Antworten
hi zusammen,

mein kleiner schatz ist jetzt 16 wochen alt und kam 6 wochen zu früh. seit anfang an hat er ziemliche probleme mit seiner verdauung, vor einigen wochen begann dann das stundenlange schreien. das hat sich zwar schon ziemlich gebessert, aber mein kleiner schatz muss immer noch ganz schön leiden.

wir haben auch schon sehr viel ausprobiert, was nichts gebracht hat. der kinderarzt hat uns ilamd verschrieben, was auch sehr gut hilft. ich will ihn aber auch nicht unbedingt mit so harten medis belasten. ich versuche seit heute abend noch eine alternative, windsalbe und windsaft.

habt ihr mit frühchen auch erfahrungen mit den koliken? haben frühchen länger die koliken und ich muß vom ursprünglichen geburtsdatum ausgehen?

einen schönen abend
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Hilfe bei Koliken
Unsere Tochter kam in der 28.SSW zur Welt. Nach 10 Wochen Krankenhaus, ging es zu Hause auch gleich mit der Kolik los, obwohl sie von Anfang an mit Blähung zu kämpfen hatte. Die Sap Simplex-Tropfen hat sie bereits in der Klinik bekommen. Wir haben die nach einigen Wochen abgesetzt, weil wir keine Besserung feststellen konnten. Ebenfalls haben wir mit verschiedenen pflanzlichen Mitteln keinen Erfolg gehabt. Als Tip unserer Krankengymnastin haben wir dann BACTOFLOR ausprobiert. Soll die Darmflora unterstützen. Es hat gut geholfen. Es wurde immer besser und nach einigen Wochen war es dann vorbei. Insgesamt haben wir jedoch ca. 2 Monate mit Bauchweh gekämpft.
nancy273
nancy273 | 11.02.2008
10 Antwort
frühchen wie lange 3 monatskoliken
danke :-).....die milch habe ich auch gewechselt, wurde etwas besser. hipp bio 1. Die milch mit tee anmachen hatte leider auch nicht geholfen. Ich probiere die kümmelzäpfchen mal aus. Wie oft bzw. wann gibt man das Kümmelzäpfen. Zeit gestern nehmen wir die windsalbe sowie wndsaft, er schreit nicht mehr so heftig und ich kann ihn beruhigen, wenn ich ihn im Arm trage. Aber so richtig schlafen tagsüber, kann er nur wenn wir draußen spazieren sind.
alfabunny
alfabunny | 06.02.2008
9 Antwort
..willkommen im Club
Hallo, mein Kleiner kam 10 Wochen zu früh und hat auch ständig Probleme mit der Verdauung. Auf der Intensivstation hat er Sab Simplex bekommen, das hat ihm jedoch nicht geholfen. Zu Hause haben wir dann auf Lefax umgestellt und das hilft etwas besser. Die Kümmelzäpfchen kann ich auch empfehlen, helfen super! Als Vorbeugung bekommt er seine Nahrung nicht nur mit reinem Wasser angerührt, sondern wir ersetzen 50% des Wassers durrch Fenchel-Kümmel-Tee. Sieht zwar nicht besonders appetitlich aus, aber hauptsache es hilft!
nicki2611
nicki2611 | 06.02.2008
8 Antwort
..............
Hmmm das mit dem Chatten hier geht wohl net oder du hast es nich gesehen aber kein prob ...geht auch hier also das mit dem chiro ..da waren wir auch ...es kann auch sein das du das noch einmal machen lassen musst wir mussten da 2mal hin eh es eine wirkung gezeigt hat...meiner kam auch 6 wochen zu früh und das mit dem bauchweh kennen wir auch ich kann fit Carum carvi und Windsalbe empfehlen hat bei meinem kleinen super gewirkt ...wir haben noch die Nahrung umgestellt er bekam aptamil was ihm aber auch bauchweh gemacht hat ...heut bekommt er Milumil. Aber es ist wirklich so ...du musst vom eigentlichen ET ausgehen und dann 3 -4 monate ...bei uns waren es knapp 4 monate ..und dann war es mit einmal weg.
Heike672
Heike672 | 05.02.2008
7 Antwort
frühchen wie lange 3 monatskoliken
wow, das ging ja super schnell:-) vielen dank für eure antworten. sab und lefax bringt leider garnix. mein hausarzt betreut auch babys und hatte ca. ende nov. gemeint er habe das kiss syndrom, ich habe da nicht viel drauf gegeben und jetzt nach langer zeit nochmal im internet nachgelesen und das hat mich stutzig gemacht. Leider ist das meinem KIA nicht aufgefallen, bis ich ihn drauf ansprach, denn Julian hatte den Kopf immer nur auf einer Seite. war am montag nochmal bei meinem Arzt, der hat dann auch chiropraktik gemacht, aber besser ist jetzt auch nicht. ich werde wahrscheinlich noch zu einem Osteopathen gehen.
alfabunny
alfabunny | 05.02.2008
6 Antwort
meiner ist auch 4 wochen zu früh
und hat schreiattacken, ist unruhig, koliken , findet schwer in den schlaf .habe lefax aber wird nicht wirklich besser. ich gehe morgen zum Osteopathen.die ursachen der kolikebn können auch eine blockade sein.2 meiner freundinnen hatten das auch mit deren kids und nun ist es weg und die kleinen schlafen sogar durch. hier einige infos: http://www.osteopathie-kempten.de/behandlungvonsaeuglingen.htm
sanfel
sanfel | 05.02.2008
5 Antwort
koliken
Hallo, versuch mal von Milupa den Bauchweh Tee ist ein kleines braunes Glas mit gelben Deckel hab davon immer etwas mit in die Flasche getan , meine Tochter hat dann schon beim trinken gepupst und alles war gut . Viel Erfolg.
Krillumine
Krillumine | 05.02.2008
4 Antwort
eigentlich muss man...
...bie früchen immer vom ET ausgehen...in diesem fall leider... probier es doch mit eine osteopathen. bei uns hat es super geholfen osteopathen sind eigentlich physiotherapeuten. sie behaupten dass sie 75% der babys die dreimonatskoliken haben helfen können. es kommt oft vor, dass durch die enge im mutterleib, bzw bei der geburt sich knochen und muskeln ein wenig verschieben und die nervenbahnen werden von diese gedrückt. die nerven die zum verdauungssystem führen laufen direkt neben der wirbelsäule und wenn etwas ein kleines bisschen schief steht , dann können sie leicht druck bekommen. durch diesen druck auf die nervenbahnen kann der magen-dram-trakt ständig gereizt sein und so entstehen die koliken. die ostheopathen wenden dann unterschiedliche massagen an umd die nervenbahnen zu entlasten. wie gesagt, bei uns war es danach viel erträglicher lg, mameha
mameha
mameha | 05.02.2008
3 Antwort
Sab Simplex
Kostet etwa 7 € und hilft ganz gut... 3Monatskoliken können auch 5 Monate dauern... Der Name ist dadurch entstanden weil die durchschnittliche dauer 3 Monate Liebe Grüsse!
GirlyNRW86
GirlyNRW86 | 05.02.2008
2 Antwort
homeopathie..
auch einen schönen guten abend... da kann ich ganz gut mitreden...leider.julius kam in der 26ssw auf die welt und ist nun 4 monate alt.ich schwöre sehr auf die homeopathie und bei blähungen hat uns das mittel chamomilla sehr geholfen.oder ihn im ´fliegergriff´ tragen...evtl auch noch homeopat. kümmelzäpfchen.. viel erfolg! lieben gruß michaela
lillydietrich
lillydietrich | 05.02.2008
1 Antwort
Frühchen
Hallo ich habe Zwillinge die 8 wochen zu früh waren ich hatte auch dieses Problem, ich habe diese Simplex Tropfen gegeben, dann hatte sich das alles gebessert und ich hatte nicht so viel stress!!
Dianamöller
Dianamöller | 05.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

haben eure frühchen selbst geatmet?
03.12.2011 | 16 Antworten

Fragen durchsuchen