Enttäuscht von der eigenen Schwester

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.11.2008 | 14 Antworten
Hallo, so viele "fremde" Leute fragen nach wie es mir geht und meine eigene Schwester interessiert sich einen feuchten .. dafür.

Wir hatten uns Anfang des Monats gestritten .. Am nächsten Tag sind mein Mann und ich ca. 2 Std. mit dem Auto zu ihrem Wohnort gefahren, weil ich mich aussprechen wollte .. Da waren wir dann ca. 10 Minuten mit dem Ergebnis, dass meine Schwester meinte, sie wolle keine Patin mehr machen, wir kämen halt einfach nicht aus miteinander. Sie wolle jetzt aber auch nicht den Kontakt abbrechen oder so, nur reduzieren, denn: "Mit machen Leuten versteht man sich eben nicht, da hat man dann auch nicht so Kontakt". Über meine Mutter meinte sie das Gleiche (das mit den Leuten und Kontakt haben) Zu meiner Mutter meinte sie auch noch, wenn wir nicht verwandt wären, dann hätte sie gar keinen Kontakt mit mir. Alles schön und gut .. Als Grund gab sie die Schwierigkeiten in unserer Kindheit mit unserem Vater an (was ich nicht verstehe, denn da kann ich überhaupt nichts dafür.. Bin vier Jahre jünger als sie und war da selbst erst ca. 8 Jahre bis das alles durchgestanden war). Würde es ja noch verstehen, wenn sie "sauer" auf meine Mutter wäre wg. der Kindheit (ist ja die Mutter, obwohl sie auch nicht Schuld hat) .. Aber zu meiner Mutter hat sie weiterhin Kontakt, fragt sie über mich aus wg. SS und sie will auch wissen, wenn das Baby da ist. Aber bei mir hat sie sich seit dem nicht mehr gemeldet .. Eigentlich ist ja - auf deutsch gesagt - drauf geschissen, aber irgendwie ärgert mich das trotzdem jetzt .. Man bekommt ja nicht jeden Tag ein Kind ..

Sorry, musste ich mal loswerden .. Weiß auch gar nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll, wenn sie dann zu Besuch kommt, weil den Kleinen will sie ja schon sehen (hat sie zu meiner Mutter gesagt). Was würdet ihr tun?

LG Denise
-
(¨`·.·´¨) 41. SSW - ET 21.11.
♥`·.¸.·´♥ 6 Tage über dem ET!
www.klitzekleiner.jimdo.com
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Ach Mausi.....
Doofe Situation...aber du sollst doch nicht traurig sein jetzt.... Wenn's dich tröstet...Ich habe 5Geschwister von denen 2gar nicht und die andren 3mit Assi-Laune auf meiner Hochzt waren. Keiner von denen 5 hat sich gemeldet als ich damals meine Süße gehen lassen musste und keiner von denen 5 hat sich gemeldet als unsere kleine Prinzessin diesen Sommer geboren wurde! Na ja...Verwandtschaft kann man sich nicht unbedingt aussuchen...Freunde hingegen schon. Ich zähle lieber auf ein paar gute Freunde. Die sind mehr wert... Mit meinen Eltern habe ich ja sehr guten Kontakt und zu meinem einen Bruder.... Habe zwar letztens gehört, dass meine eine Schwester und mein einer Bruder total traurig geworden wären als mein Name fiel, aber glauben tu ich es nicht.Na ja....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.11.2008
13 Antwort
Danke für
eure Antworten :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
12 Antwort
ok
das kann ich auch verstehn, dann hoffe ich für dich dass sie mal den nächsten schritt macht.würde ihr auch wohl nicht immer hinterherhlaufen, kommt man sich ja auch irgendwann doof vor.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
11 Antwort
Ach so
kein Problem. Denke abe rnicht, dass meine Schwester da mitzieht mit einem Familientherapeuten... Sie will ja ihre Ruhe... Ich seh das bloß irgendwie nicht ein, dann wieder zu springen, wenn sie meint, jetzt will sie wieder Kontakt haben... Ich bn auch ein Mensch mit Gefühlen und da muss sie auch Rücksicht nehmen... Es geht nicht immer so wie sie es will... Sind extra 2 Std gefahren zu ihr für ein zehnminuten Gespräch, in dem wir uns 5 Min angeschwiegen haben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
10 Antwort
die
therapie ist nicht da, damit du die vergangheit bewältigst, der therapeut soll helfen zwischen euch zu kommunizieren. sorry wenn du das falsch aufgenommen hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
9 Antwort
Hm...
Ich brauch ja keinen therapeuten u. sie ist ja in Behhandlung... Ich hab das ja schon verarbeitet - ist lange her und es kam be mir noch andere Sachen hinzu... Aber ich hab währendessen nicht mit ihr "gebrochen" oder Vorwürfe gemacht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
8 Antwort
Familienstreit
Hi Denise Das mit Deiner Schwester ist echt blöd aber ich denke das Sie vielleicht nur mal etwas Abstand braucht das legt sich bestimmt wieder sonst würde sie sich doch nicht hintenrum bei Eurer Mutter informieren, da kannst Du ihr nicht so egal sein. Ich hatte selber auch sehr lange keinen bez. nur sehr schlechten Kontakt zu meiner Familie, bin aber trotz allem immer wieder auf sie zu gegangen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
7 Antwort
meine schwester ist ähnlich
und das ohne schwere kindheit... auch wenns schwer ist, bei mir und meiner schwester stimmt das schon was deine schwester sagt...auch wenn meine ma gern sehen würde das wir uns wieder verstehen... ich habe meiner ma zuliebe im sommer noch nen versuch zur ausprache unternommen... hätte ich mir sparen können... ich habe mich entschuldigt, für was weiß ich auch nicht, aber, es war der einzige weg dass sie überhaupt mit mir geredet hat... sie hat versprochen dass sie sich meldet...das war im august, da warte ich bis heute drauf... ich finds schade für nic und maya, und meine eltern, aber, ganz ehrlich, ich kann auch ohne sie ...
bineafrika
bineafrika | 27.11.2008
6 Antwort
ok...
gut das kann ein guter grund sein, dass sie eifersüchtig ist und alles.was ich dir raten kann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
5 Antwort
hm schwierig
ich hab ne jüngere schwester und wir streiten auch schon mal. haben auch ne ganze zeit nich mehr miteinander geredet. aber jetzt reden wir wieder miteinander. aber irgenwann sollte man sich ja mal aussprechen. es ist deine schwester und is egal was vorgefallen is zwischen euch , was ich ja auch nicht weis, sollte sie das baby sehen dürfen find ich. villeicht wird euer verhältnis ja dann wieder besser. hoffe konnt dir ein bischen helfen. alles gute für die geburt. ach seh grad bist ja schon drüber, dann drück ich mal die daumen das es bald los geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
4 Antwort
Man kann nichts erzwingen
Einen guten Kontakt kann man nicht erzwingen. Meine Schwester und ich sind auch grundverschieden. Seitdem wir mehr als 500 km auseinander wohnen, haben wir sogar einen ganz guten Kontakt zueinander. Wir telefonieren ca. einmal die Woche und wenn ich meine Eltern besuche, besuche ich auch meine Schwester. Was ich sagen möchte: warte einfach mal ab, wie sich das mit dem Kind entwickelt. Wenn ihr beiden keinen so guten Kontakt zueinander habt, ist es vielleicht besser, wenn sie wirklich nicht die Patenschaft übernimmt. Das muss aber gar nichts Schlechtes bedeuten. Ganz im Gegenteil! So hat das Kind Paten UND eine Tante. Das ist nie verkehrt und ohne Druck und dem Gefühl, sich einsetzen zu müssen, klappt das mit dem Kontakt bestimmt auch gleich besser. Immerhin hat deine Schwester ganz offensichtlich Interesse. Schließlich fragt sie bei eurer Mutter nach. Also, meine Empfehlung: nichts erzwingen, in Ruhe lassen, das wird schon wieder. Vielleicht ist sie auch neidisch auf deine SS.
Sylviax
Sylviax | 27.11.2008
3 Antwort
Schweste
Hallo! Ich habe auch ein schwieriges Verhältnis zu meiner Schwester, weil wir einfach zu verschieden sind. Wie Tag und Nacht, Schwarz und Weiß. Oft ärgert es mich und ich bin über ihr enttäuschendes Verhalten traurig. Aber sie ist völlig oberflächlich und kalt. Ich bemühe mich "loszulassen". Sie geht ihren Weg und ich den meinen. Sie ist meine Schwester und nicht meine Freundin. Auch wenn ich gerne eine Freundin in ihr sehen würde. Wenn Sie Dein Kind sehen möchte, dann liegt es an ihr, sich zumelden. Du tust Deinem Kind dann auch nichts Schlechtes, wenn es die Tante erst später kennenlernt. Lass das Verhältnis mit Deiner Schwester einfach mal so laufen, ohne dass Du handeln musst. Aber gebe auf, sie als Freundin zu haben. Viel Glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
2 Antwort
Sie schob
den Grund zumindest vor... "Wegen ihrer Kindheit, das muss sie erst verarbeiten in einer Therapie jetzt"... Was genau, weiß ich nicht. Das wollte sie nicht sagen... Sie sagte nur, das sie denkt, dass meine Mutter mich lieber hat. Mein Mann hat den Verdacht, dass sie deshalb unbewusst eifersüchtig auf mich ist... Sie warf meiner Mama auch mal vor, dass sie mich immer überall mit hin nehmen musste als wir noch jünger waren... Aber ich kann doch nix dafür.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008
1 Antwort
versuche
nochmal mit ihr zu reden, und ihr deinen standpunkt klarmachen.ich denke mal dass sie dir ja schon was bedeutet und in jeder familie gibt es mal streitigkeiten.und wenn du ihr auch wichtig bist, dann klappt das auch schon. meinst du denn wirklich, dass sie wegen der vergangenheit so sauer ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Große Schwester!
19.08.2012 | 12 Antworten
Bin etwas enttäuscht ;(
07.08.2012 | 9 Antworten
Muss mich mal auskotzen -
25.06.2012 | 20 Antworten
Enttäuscht
15.06.2012 | 20 Antworten
bin ein bisschen enttäuscht :(
21.05.2012 | 38 Antworten
Wie sage ich es meiner Schwester?
26.09.2011 | 26 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading